Bilder Upload

Bing Neubau in Märklin Design

#1 von Sammelwahn , 03.03.2015 21:07

Hallo,
weiter geht es mit den Versuchen zum Fahrzeugselbstbau.

Eines meiner Wunschmodelle war der Heinz Ketchup Wagen von Märklin, aber als Bing Modell in Spur 0.

Zuerst die US Kupplungen, 1,2 mm Blech. Geschnitten, gefeilt, einen Schlitz durchgeschlagen und gekantet.



Dann das Fahrwerk, 0,4 mm Blech aus einem Kanister.









Am Fahrwerk sind zur Stabilisierung mehrere eingepresste Sicken, dafür habe ich neue Backen für eine Kerbzange gebaut.



Mit Hilfe von Fotos aus dem Internet habe ich dann ein Layout mit Paint gezeichnet. Das Design stammt vom Märklin Spur 1 Wagen, das Spur 0 Design gefällt mir nicht so gut. Interessanterweise hat Märklin sich nur zum Teil an das Orginal Design von der Firma Heinz gehalten. Bei meinen Recherchen habe ich keinen Nachweis für den Schriftzug "Tomato Ketchup" in Schreibschrift gefunden.



Das Layout ist in 3000x2000 Pixel gezeichnet und wurde dann auf ein Blechschild in 20x30 cm gedruckt.



Da diese Blechschilder aus 0,4 mm Stahlblech sind und sich nur sehr schwer bearbeiten lassen hatte ich das Gleiche noch mal auf eine Weissblechdose drucken lassen. Das Ergebnis war allerdings Schrott, da die Internet Druckereien direkt ohne Grundierung auf die Dosen drucken und die Farben dadurch viel zu blass sind.



Das Gehäuse, geschnitten, gekantet und verlascht. Die Türscharniere und die Türgriffe sind aus 1,2 mm Messingdraht. Die Führung für den Türgriff ist eine 2,5 mm Poppniete, leicht eingepresst und abgetrennt. In die Niete kam dann noch ein Messingrohr 1,8 / 1,4 mm.







Jetzt nur noch ein Dach, auch aus 0,4 mm Blech



Und fertig, nur die Drehgestelle und die Räder sind noch orginal.







Der Wagen macht sich wirklich gut bei seinen Verwandten.



Ich hoffe es gefällt.

mit bestem Gruß
Arne

Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.041
Registriert am: 30.03.2010


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#2 von Flanders , 03.03.2015 21:11

RESPEKT!!!


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.162
Registriert am: 02.02.2010


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#3 von spurnullo , 03.03.2015 21:55

Sieht super aus! Ganz tolle Arbeit! Respekt - und weiter so :-)

 
spurnullo
Beiträge: 336
Registriert am: 21.06.2012


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#4 von Udo , 03.03.2015 22:16

Arne, alles klar. Besser geht nicht !

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.417
Registriert am: 10.02.2014


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#5 von *3029* , 04.03.2015 01:30

Hallo Arne,

super gemacht ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.919
Registriert am: 24.04.2012


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#6 von Blech , 04.03.2015 07:42

Arne -
mein Respekt!
Und die Frage nach einer Kleinstserie?
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.716
Registriert am: 28.04.2010


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#7 von Udo , 04.03.2015 16:57

Arne, Botho hat Recht. Wie sieht es mit einer Serie aus ? Beispielsweise Brauereiwaggons. Alte Unterlagen von Brauerei-Werbung habe ich.
Denn es ist so: Brauerei-Waggons gehen immer gut.

Einige alte Werbung mit Brauereiwaggons habe ich hier vorgestellt:

Bierwagen und die passende Bierflasche dazu (5)

Beitrag #65.

Und eine Frage zu der Herstellung der Sicken: Die Klemmbacken, die du dir selbst hergestellt hast, sind die aus Holz? Mit einem Draht dazwischen ? Oder wie geht das ? Egal wie, das war eine gute Idee. Aber erklär mal, wie du das gemacht hast.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.417
Registriert am: 10.02.2014


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#8 von Sammelwahn , 04.03.2015 17:13

Hallo Botho und Udo,
über eine Kleinserie habe ich auch schon nachgedacht. Aber da der Wagen für mich noch nicht perfekt ist, wird erstmal noch ein bisschen weitergetestet. Ich habe jetzt Kontakt zu einer anderen Druckerei, welche mir das Layout auf grundiertes Weissblech drucken können. Für die Drehgestelle fehlt mir auch noch eine passende Idee zum Bau einer Prägeform.

Die Backen für die Kerbzange sind aus Aluminium, durchbohrt in 2 mm und dann Stahldraht 1,5 mm eingeklebt. Das geht bei dem 0,4 mm Weissblech sehr gut.

mit bestem Gruß
Arne

Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.041
Registriert am: 30.03.2010


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#9 von Blech , 04.03.2015 17:16

Arne -
Drehgestelle selbst machen?
Eher nicht, ist sicher unrentabel -gibts in der Bucht doch genug, egal ob Märklin oder Bing.
Schönen Abend -den habe ich, wenn der OFC die Gladbacher heimschickt...
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.716
Registriert am: 28.04.2010


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#10 von riera , 04.03.2015 18:20

Interessant für mich, dass sich im Forum immer wieder Kunststücke begnadeter Künstler finden.
Tolle Leistung, gut gemacht.
Grüße,
R.R.

riera  
riera
Beiträge: 531
Registriert am: 26.02.2012


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#11 von fan1994 , 04.03.2015 18:59

Da kann ich allen nur zustimmen und sagen super Leistung, da werde ich richtig neidisch auf deine Arbeit. :-)
Gruß Mario

fan1994  
fan1994
Beiträge: 357
Registriert am: 21.06.2011


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#12 von messingcolera , 04.03.2015 20:10

Hallo Arne,

Wahnsinnstat von Dir! Ich bin schwer beeindruckt. Wenn Du z.B. direkt auf Weißblechtafeln 0,3 mm drucken lassen möchtest gibt es auch eine Lösung. Die Firma Durst aus Italien stellt so genannte Flachblettdrucker her, die Rho Serie. Diese Drucker können Plattenmaterial bis 2000 mm x 6000 mm und mehr bedrucken, kleiner natürlich auch. Der Trick ist, dass diese Drucker neben den normalen Druck-Prozessfarben auch Weiß drucken. Dh. es wird erst Weiß vorgedruckt, dann das eigentliche Motiv. Auch Gold ist möglich, kostet aber viel Aufpreis, da das System aufwendig gereinigt werden muss.
Durst Rho 600

Ich kenne ich Deiner Nähe zwei Firmen die über einen solchen Drucker verfügen:

a) Firma Klenke in Dortmund-Hörde
http://www.klenke.de/kontakt

b) Firma Logodigital in Dortmund-Aplerbeck
http://www.logodigital.de

Das Stichwort dazu lautet UV-Direktdruck. Über Preise kann ich Dir jetzt nichts sagen, aber ich denke dadurch, dass man größere Bleche bedrucken kann, rechnet es sich auch bei einem etwas höheren Preis als die Internet-Druckereien.

Beste Blechgrüße

Messingcolera

 
messingcolera
Beiträge: 421
Registriert am: 13.07.2009


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#13 von joha30 , 04.03.2015 22:00

Ich habe dazu schon mal recherchiert. Damals fand ich die Preise nicht im Bereicht des Machbaren. Aber das kann sich auch geändert haben. Letztlich geht es doch eher darum dass man jemanden findet, der sich das passende Material hinlegt und sich mit den Kleinserien befaßt.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.907
Registriert am: 11.02.2013


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#14 von Udo , 04.03.2015 22:40

Hallo, Arne,

ich schaue mir dein Meisterwerk immer wieder an. Und erneut habe ich eine Frage: Die Längsseiten sind oben, da, wo das Dach einrastet, gewölbt. Hast du das auch mit deiner Kerbzange und einener größeren runden Einlage gemacht?

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.417
Registriert am: 10.02.2014


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#15 von Sammelwahn , 04.03.2015 22:59

Hallo Udo,
nein, das funktionierte nicht mit einer Kerbzange, das Stahlblech ist dafür zu hart. Die Kante wurde erst per Kantbank nach aussen gebogen und dann über eine Fahrradspeiche und viel Muskelkraft zurückgebogen. Ich benutze dafür ein breite Flachzange die innen glatt ohne Riffelung ist. Und bei diesen Arbeitsschritten benutze ich immer Kreppband, dabei geht am wenigsten kaputt.

besten Gruß
Arne

Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.041
Registriert am: 30.03.2010


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#16 von märklinman , 05.03.2015 02:31

Hallo Arne,

ein Kompliment für deine tolle Arbeit auch von meiner Seite.

Grüße und gutes Gelingen bei deinen nächsten Wagen wünscht dir,

Michael


mein Sammel- und Spielgebiet: Märklin Spur 0 elektrisch und Dampfmaschinen

 
märklinman
Beiträge: 125
Registriert am: 20.03.2013


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#17 von Udo , 05.03.2015 08:06

Hallo, Arne,


danke für die Information. Die Herstellung einer längeren Sicke mit Hilfe der Abkantbank habe ich auch schon mal gemacht. Erst in die eine Richtung biegen und dann zurück - dann gibt es da an der Biegestelle eine Sicke. So, wie du das beschreibst, ist das auch interessant. Und im Hinblick auf das schon bedruckte Blech ist die Verwendung von Abdeckband eine sichere Sache.

Danke!

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.417
Registriert am: 10.02.2014


RE: Bing Neubau in Märklin Design

#18 von funki , 08.03.2015 19:17

Klasse gemacht, Respekt.
Ich bin begeistert.

Udo, in welcher Ecke wohnst du?
Meine kleine Schlosserei ( 76877 ) hätte da einiges zu bieten.

Viele Grüße
Bernd

funki  
funki
Beiträge: 203
Registriert am: 26.11.2011

zuletzt bearbeitet 08.03.2015 | Top

RE: Bing Neubau in Märklin Design

#19 von Udo , 08.03.2015 19:44

Bernd, ich wohne in Mönchengladbach. Manchmal könnte ich schon besondere Werkzeuge gebrauchen. Aber immer nur Kleinkram, weil der Platz fehlt (wegen der Eisenbahn)

Das Biegen der Sicke mit Hilfe einer Quetschzange mit austauschbaren Einsätzen kommt demnächst dran, erst einmal mit Versuchen. Ich habe mir nämlich eine solche bei eBay bei igor.6761 für unter 20 Euro gekauft - und sie sieht vielversprechend aus.

http://www.ebay.de/itm/360859456911?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT

Ich werde mir Einsätze aus Alublöckchen bauen und auch so etwas mit Hartholz versuchen, da man diese Einsätze sehr schön in einen Schlitz stecken kann. Dann könnte man auch koplizierte Metalleinsätze in dieses vorher ausgefräste Holz einkleben. Mal sehen.

Schönen Gruß
Udo

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
Udo
Beiträge: 3.417
Registriert am: 10.02.2014


   

Bing Schiebebühne mit Dampfantrieb
Frage: Letzter Stand der Anleitungen von Fritz Rinderknecht?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen