Bilder Upload

Flachwagen 1488 bzw 5280

#1 von tischbahn , 20.12.2014 13:09

Hallo zusammen,

habe den Flachwagen 1488 als Beifang erhalten. Nun meine Frage,... die beiden Drehgestelle lagern auf kugelförmigen Zapfen und sind dort nur drauf "geschnappt".
Aber, ist es eigentlich normal, dass der Wagen dann, wenn er auf den Rädern steht, ziemlich hin und her kippelt? Oder gehört da vielleicht zwischen Boden und Drehgestell noch was dazwischen?
Zum Beispiel eine Feder oder ähnliches?

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.224
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 20.12.2014 | Top

RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#2 von JensB , 20.12.2014 14:56

Hallo Horst,

ich mal auf die Schnelle mit meinem Handy zwei Bilder meines 1488 gemacht:





Da scheint unter dem Drehgestell nichts weiter drunter zu sein. Allerdings wackelt meiner auch ein wenig. Scheint also bauartbedingt zu sein.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013

zuletzt bearbeitet 20.12.2014 | Top

RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#3 von tischbahn , 21.12.2014 11:20

Hallo Jens,

danke für die Bilder, aber eine Frage habe ich noch....
An der Stelle, wo die beiden roten Pfeile hindeuten, ist das ein Feder-Draht oder sowas, oder spiegelt dort nur das Bild?
Also bei meinem Wagen ist in dieser Nut absolut nichts.
Wenn ich meinen Wagen seitlich ganz nach oben und unten drücke, machen die Seiten einen Gesamtweg von 8mm in der Höhe. Das kann doch nicht normal sein?
Außerdem fährt der Wagen praktisch nicht, ohne dass er seitlich dauernd kippelt





Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.224
Registriert am: 23.11.2007


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#4 von frankenmafia , 21.12.2014 12:15

Horst,

bau mal das Drehgestell ab und zeige dann das Bild der Unterseite ohne DGSt.

Ich habe da so eine Vermutung ...

frankenmafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#5 von tischbahn , 21.12.2014 13:57

Hallo,

...sie wünschen, wir spielen



Ciao,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.224
Registriert am: 23.11.2007


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#6 von JensB , 21.12.2014 13:58

Hllo Horst,
da ist nichts in der Nut drin, das ist nur eine Spiegelung.

Ich habe von meinem mal ein Drehgestellt abgenommen, das sieht dann so aus:



Das DG ist tatsächlich nur in diesen Zapfen eingeclipst.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#7 von frankenmafia , 21.12.2014 14:14

Hallo Horst und JensB,

der 1488 ist ja nix anderes als der europäisierte 1425 nach dessen Karriereende.

Versuch' mal den Zapfen möglichst tief in das Aufnahmeloch zu drücken, dann sollte sich das seitliche Spiel auch verringern.

Je weiter der Zapfen nämlich heraussteht, desto größer ist der Platz, den das Drehgestell zum seitlichen Spiel hat.

frankenmafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#8 von tischbahn , 22.12.2014 08:49

Hallo frankenmafia,

danke für den tipp, aber weiter als sie schon drin sind, gehts nicht mehr.

@JensB,

danke für dein Bild mit dem abgebnommenen DG. Dann wird das wohl normal sein so?

Ciao,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.224
Registriert am: 23.11.2007


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#9 von frankenmafia , 22.12.2014 09:32

Guten Morgen Horst,

eigentlich müsste man die Zapfen bis zum Anschlag in das Aufnahmeloch reindrücken können.

Dann ist das Drehgestell absolut unbeweglich, ein bißchen raushebeln und es wird wieder beweglich.

Je weiter der Zapfen nach oben gedrückt wird, desto mehr Spiel hat das Drehgestell.

Sollte sich der Zapfen bei deinem Wagen nicht bis zum Anschlag in das Aufnahmeloch drücken lassen - abfeilen/abzwicken ?

frankenmafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#10 von tischbahn , 23.12.2014 16:47

Zitat von frankenmafia im Beitrag #9
Guten Morgen Horst,

Sollte sich der Zapfen bei deinem Wagen nicht bis zum Anschlag in das Aufnahmeloch drücken lassen - abfeilen/abzwicken ?

frankenmafia


Hallo frankenmafia,

gutgemeinter Ratschlag, aber weiter rein gehn sie nicht, und raus auch nicht. Ich befürchte, wenn ich zuviel Kraft aufwende um die Stifte
raus zu bekommen, beschädige ich den Pilzkopf für die Aufnahme des DGs.
Dann lass ichs lieber...

Danke,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.224
Registriert am: 23.11.2007


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#11 von H0ringsrum , 28.12.2014 12:44

Hallo!

Auch ich kann bestätigen, daß dieser Wagen wie auch die US-Ausführung sehr beweglich/kippelig ist. Beim Fahren sollte er aber ruhig laufen. Meine laufen ohne Bewegungen und Kippanstalten, wenn sie im Zug eingereiht sind. Wenn´s beim Fahren wackelt, sind evtl. die Drehgestelle verzogen....?

Gruß

Gerhard

 
H0ringsrum
Beiträge: 23
Registriert am: 27.12.2014


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#12 von CP-Rail , 28.12.2014 22:14

Hallo,

Meine US-Flachwagen kippeln nicht , sind aber auch von vor 1960, da waren die Drehgestelle noch geschraubt!

Viele Grüße
Jens-Michael

 
CP-Rail
Beiträge: 166
Registriert am: 23.11.2014


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#13 von Empedokles , 30.12.2014 20:25

Jau, das sind die amerikanischen Drehgestelle, die vorbildgerecht nicht nur in US-Wagen, sondern auch in französische Butagaz-Kesselwagen und vorbildwidrig (?) in deutsche Schotterwagen verbaut wurden. Konstruktiv bedingt schlottern diese Drehgestelle kräftig, wenn man sie nicht anschraubt.

 
Empedokles
Beiträge: 349
Registriert am: 02.01.2009


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#14 von tischbahn , 31.12.2014 10:51

Hallo zusammen,

danke für die vielen Antworten. Mangels Anlage kann ich nicht nachvollziehen, ob dieser Wagen wenigstens beim Fahren
einigermaßen ruhig läuft? Aber jetzt weiß ich wenigstens, dass es konstruktionsbedingt wohl so normal ist.

Ciao,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.224
Registriert am: 23.11.2007


RE: Flachwagen 1488 bzw 5280

#15 von tane , 31.12.2014 13:45

Zitat von tischbahn im Beitrag #14
... Mangels Anlage ...

Nicht mal eine TISCHBAHN ?
Ein Gleisoval mit Trafo sollte doch drin sein.


Gruß von Tane

 
tane
Beiträge: 176
Registriert am: 24.03.2008


   

Neuzugänge
der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen