Bilder Upload

RE: Neue Anlage (Planung)

#101 von claus , 07.08.2014 16:36

Hallo Kay,

nachdem Admin Gerd das Vorschaubildchen gelöscht un den Link dorthin gesetzt hat, erschein direkt das Foto, gut so!
Sobald du aber das Vorschaubildchen einstellt mit hinterlegtem Link, erscheint nach Klich die WWerbung.
Probier es in diesem Beitrag von Ulrich einfach aus ( Hab den eigens dafür wieder hergestellt ):

Neue Anlage (Planung) (6)


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 07.08.2014 | Top

RE: Neue Anlage (Planung)

#102 von KGBRUS , 07.08.2014 16:41

Hallo Claus,

nicht böse sein aber das ist nicht richtig.

Ich hab im Beitrag von Ulrich folgendes gemacht:
rechte Mautaste "Bild URL kopieren" dann kommt das dabei raus:
http://imagizer.imageshack.us/v2/280x200q90/540/2jSYNh.jpg

Und das ist der Direktlink zum Bild.

Aber ein eingebundenes Bild ist in jedem Falle besser, da habt Ihr recht.

Gruß

Kay


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014

zuletzt bearbeitet 07.08.2014 | Top

RE: Neue Anlage (Planung)

#103 von claus , 07.08.2014 16:45

Das machst aber auch wohl nur du, Kay.

Maus übers Foto, Fingerzeig, klick, das ist die Norm!


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neue Anlage (Planung)

#104 von KGBRUS , 07.08.2014 16:47

Wenn ich schon keine Eisenbahn planen kann, muß ich ja was anderes können :-)

Gruß

Kay


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014


RE: Neue Anlage (Planung)

#105 von Ulrich A , 07.08.2014 17:58

Kay,

Du kannst schon Eisenbahn planen. Die alte Trixbahn war 1970 entworfen worden, und ich hatte sie in vielen Jahren vergroessert und verbessert. Bilder des Endausbaus unter http://www.auburn.edu/~albreuf zu finden. Die Hauptfehler der alten Anlage waren:

a) Zwei als Acht gefuehrte unabhaengige Fahrstrecken. Das gab zwar Auslauf der Zuege, aber mit etwas zu vielen Gleisen. Eine doppelgleisige (oder noch besser eingleisige) Strecke waere besser gewesen.

b) Fehlen des Schattenbahnhofs, da Anlage klappbar.

Man kann nie zu lange planen, denn jeder Umbau kostet Zeit und Geld. Meine neue Anlage kannst Du im Forum unter Aktuelle Modellbahn, die neusten Bilder finden.

Ulrich

Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008

zuletzt bearbeitet 07.08.2014 | Top

RE: Neue Anlage (Planung)

#106 von KGBRUS , 07.08.2014 18:14

Hallo Ulrich,

Danke puhh Schwein gehabt :-)

Echt super geniale Anlage!

Ich weiß bald nicht mehr was ich machen soll... Mein schöner Plan, die ganze Anlage in drei Teile aufzuteilen gerät mehr und mehr an den Rand des unmöglichen.
1. Entweder ich plane das ganze Ding auf einmal also so ca 6 x 1,5Mtr. (von mir aus auch 1,8 mtr, hab lange Arme:-) )
Dann dauert das bauen aber sehr lange bis man was "vorzeigbares" hat und man hat halt keine Erfahrung und Fehler kann man nur schlecht korrigieren.
2. Oder ich bleibe bei meinem ursprünglichem Plan
Geht "schneller", ich kann Erfahrungen beim planen und der Umsetzung machen. Nachteil ggf wird das erste Modul am Ende wieder abgerissen, weil es nicht gefällt.

Mmmmm alles "plöd" :-)


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014


RE: Neue Anlage (Planung)

#107 von claus , 07.08.2014 18:17

Nö Kay,

"plöd " würde ich das nicht nennen.
Leg doch erstmal die Gleise nach deinem hier vorgesestellten Gleisplan aus, dann wirst du sehr schnell merken, wo es ggf. zwickt.
Die unterscheidlcihen Höhen solltest du aber auch direkt berücksichtigen, das geht realtiv schnell mit entsprechenden Klötzchen in den jeweiligen Höhen.

Und dann schaun wir mal weiter.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neue Anlage (Planung)

#108 von Ulrich A , 07.08.2014 18:29

Kay,

Ich habe uber ein Jahr an der neuen Anlage geplant, und dann erst gebaut. Und trotzdem habe ich nach einem Betrieb zwei Fehler gefunden: Zwei Gleise zuwenig im Schattenbahnhof (schon hinzugefuegt), der Kopfendbahnhof braucht noch ein Gleis fuer Gueterwagen. Es geht so auch, aber es wird eng. Und man sollte wenigstens zwei Richtungsgleise im Rangierbahnhof haben: Gleis 1 fuer "lokale Wagen, d.h. die auf der Anlage bleiben", Gleis 2 fuer "Wagen mit entfernteren Zielen, d.h. Schattenbahnhof".


Ulrich

Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008


RE: Neue Anlage (Planung)

#109 von claus , 07.08.2014 18:36

Hi Ulrich,

hab deinen gut konstruierten Gleisplan abgespeichert und zeige diesen hier mal in voller Größe.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neue Anlage (Planung)

#110 von Ulrich A , 08.08.2014 02:14

Hallo Claus,

Herzlichen Dank,

Ulrich

Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008


RE: Neue Anlage (Planung)

#111 von KGBRUS , 08.08.2014 09:21

Hallo zusammen,

kleines update für euch. Ich bin nach langer Überlegung dazu gekommen, zunächst mal alles probehalber aufzubauen, einen kleinen Fahrbetrieb zu machen, ein paar Häusschen draufzustellen und mal sehen, wie das auskommt und wie es aussieht. Ev am WE je nach Wetter. Ich lasse also zunächst mal die Finger von SCARM :-). Ich sehe zu, das ich ein Bilder mache.

Nochmals vielen Dank für die Tips und Anregungen


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014


RE: Neue Anlage (Planung)

#112 von Heinz-Dieter Papenberg , 08.08.2014 09:26

Hallo Kay,

sehr gute Idee


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.233
Registriert am: 28.05.2007


RE: Neue Anlage (Planung)

#113 von myworld3121 , 08.08.2014 09:59

Hallo Kay,
da Du noch variabel bist, nur die Zimmergröße ist das Limit, kannst Du natürlich Deine Platte vergrößern, wie Du magst. Aber wenn die Tiefe zunimmt, sieh zu, dass Du von hinten ran kommst, oder von unten (Löcher in die Platte unter den Bergen). Jede(r) Lok/Wagen muss an jeder Stelle vom Gleis genommen werden können. Und baue so, dass Du irgendwie an jeden Anschluss/jeden Magnetartikel/jedes Kabel drankommen kannst.

Beim Stummi kursiete mal ein Bericht einer Anlage, bei der der Schattenbahnhof unter der Platte hing, und zwar vorn. Die vordersten beiden Gleise sichtbar als Tief-/S-Bahnhof (wie z.B. am Frankfurter Flughafen oder Berlin Hbf) gestaltet. Das sieht gut aus, und der Schattenbahnhof ist einigermassen zugänglich und vor allem sieht man wo welcher Zug parkt. Sowas kann man nachträglich anbringen, wenn man von vorneherein dort keinen Kabelverhau hin packt.

Ich würde an Deiner stelle mal mit einer kleinen, aber erweiterbaren Platte beginnen, bei 2 x 1 m kannst Du eine Sperrholzplatte auf 2 bis 4 Malerböcke stellen, das ist auch schnell wieder weggeräumt oder später fest mit einer Rahmenkonstruktion fixiert. Denn um schnell was zum fahren zu haben, macht modular schon Sinn.

Übrigens: SCARM ist ja kein Landschaftsplanungstool. Das muss aber meiner Meinung nach auch nicht am PC sein - sondern mit Maschendraht, Zeitungspapier und der Gipserkelle in der Hand. :-)

Gruß,
Olav

 
myworld3121
Beiträge: 414
Registriert am: 01.02.2014

zuletzt bearbeitet 08.08.2014 | Top

RE: Neue Anlage (Planung)

#114 von claus , 08.08.2014 10:15

Zitat von myworld3121 im Beitrag #113


Übrigens: SCARM ist ja kein Landschaftsplanungstool. Das muss aber meiner Meinung nach auch nicht am PC sein - sondern mit Maschendraht, Zeitungspapier und der Gipserkelle in der Hand. :-)

Gruß,
Olav




Hallo Olav,

schaden kann es aber auch nicht, so hat man " vorab " schonmal eine qualitative Übersicht, wie die Anlage sich mal in Landschaft eingebettet von allen Seiten zeigt!
Und nicht zuletzt dann wird einem so manches klar.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neue Anlage (Planung)

#115 von KGBRUS , 08.08.2014 10:40

Zitat von myworld3121 im Beitrag #113
Hallo Kay,
da Du noch variabel bist, nur die Zimmergröße ist das Limit, kannst Du natürlich Deine Platte vergrößern, wie Du magst. Aber wenn die Tiefe zunimmt, sieh zu, dass Du von hinten ran kommst, oder von unten (Löcher in die Platte unter den Bergen). Jede(r) Lok/Wagen muss an jeder Stelle vom Gleis genommen werden können. Und baue so, dass Du irgendwie an jeden Anschluss/jeden Magnetartikel/jedes Kabel drankommen kannst.

Beim Stummi kursiete mal ein Bericht einer Anlage, bei der der Schattenbahnhof unter der Platte hing, und zwar vorn. Die vordersten beiden Gleise sichtbar als Tief-/S-Bahnhof (wie z.B. am Frankfurter Flughafen oder Berlin Hbf) gestaltet. Das sieht gut aus, und der Schattenbahnhof ist einigermassen zugänglich und vor allem sieht man wo welcher Zug parkt. Sowas kann man nachträglich anbringen, wenn man von vorneherein dort keinen Kabelverhau hin packt.

Ich würde an Deiner stelle mal mit einer kleinen, aber erweiterbaren Platte beginnen, bei 2 x 1 m kannst Du eine Sperrholzplatte auf 2 bis 4 Malerböcke stellen, das ist auch schnell wieder weggeräumt oder später fest mit einer Rahmenkonstruktion fixiert. Denn um schnell was zum fahren zu haben, macht modular schon Sinn.

Übrigens: SCARM ist ja kein Landschaftsplanungstool. Das muss aber meiner Meinung nach auch nicht am PC sein - sondern mit Maschendraht, Zeitungspapier und der Gipserkelle in der Hand. :-)

Gruß,
Olav




Hallo Olav,

hast den "Kleister" vergessen :-) Grob habe ich die Landschaft ja schon geplant. Bergwerk / Ausflugslokal / Dorf / Landwirtschaft. und halt die Berge ganz grob mit SCARM. Genau wird das aber erst beim Gleisverlegen auf der Platte fixiert.
Der Schattenbahnof besteht bei mir zunächst mal nur aus einer Kehrschleife, kann (darf / soll) aber später wachsen.
Ich werde aber sofort das Untergestell (Rahmenkonstruktion) bauen. Mein Plan ist (da isset schon wieder) die Platte so anzulegen, das die in zwei einzelne Teile zerlegt werden kann. Damit man die separat abnehmen kann. Eine 2,5 x 1,5 mtr Platte geht durch fast kein Treppenhaus und man braucht zum Abnehmen einen Helfer. Zu jedem Teil der Platte werden die Kabelstränge auch getrennt geführt und mit Steckverbinder aufs Bedienpult gelegt. Mal sehen, wie ich die "Sollbruchstelle" Landschaftlich verstecke. Maximale Platten tiefe ist bei mir 1,5 -1,6 mtr da von mindestens drei Seiten zugänglich.

Wenn der Probeaufbau hinhaut (und ich die Zimmer renoviert habe) mache ich mich an die Platte.
Drei blöde Fragen noch zur Platte....
1. Was ist die angenehmste Höhe ? Ich hatte an 80cm gedacht, kann man noch dran sitzen und die unterkannte des Schattenbahnhofs liegt so bei 55 bis 60cm. Da kommt man noch drunter zum reparieren.
2. Habe was gelesen von "Geräuschdämmung" und man sollte nicht auf Laminat bauen. Blöderweise hat der Raum Laminat..... Also Teppichstücke unter die Beine legen?
3. Reicht Trittschalldämmung vom Laminat für die Gleise aus? Hab da noch ne ganze Rolle. Ist so 2mm stark. Oder braucht man das doch nicht?


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014

zuletzt bearbeitet 08.08.2014 | Top

RE: Neue Anlage (Planung)

#116 von *3029* , 08.08.2014 14:39

Hallo Kay,

zu deiner Frage:

" Reicht Trittschalldämmung vom Laminat für die Gleise aus? Hab da noch ne ganze Rolle. Ist so 2mm stark. Oder braucht man das doch nicht? "

Ich habe bisher meistens ohne Schalldämmung gebaut, allerdings waren das nicht selten Gleise mit Kunststoff-Schwellenband,
bin aber nicht so "geräuschempfindlich".

Nachdem Trittschalldämmung inzwischen bei vielen Anlagen eingesetzt und empfohlen wird, als Alternative zu Kork, der zudem
irgendwann bröckelt, werde ich diese beim nächsten Mal gegebenenfalls auch zumindest versuchsweise verwenden.

Da du ja das Material im Haus hast würde ich nach dem Motto "Versuch macht kluch" das einfach mal probieren.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.189
Registriert am: 24.04.2012


RE: Neue Anlage (Planung)

#117 von claus , 08.08.2014 14:45

Moin,

Kay baut doch mit M-Gleis?
Und, M-Gleis - Nostalgieanlage mit Dämmung.... ja, wat is dat denn?
Aus meiner Sicht ein ganz klares NO GO!


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neue Anlage (Planung)

#118 von KGBRUS , 08.08.2014 14:53

Zitat von claus im Beitrag #117
Moin,

Kay baut doch mit M-Gleis?
Und, M-Gleis - Nostalgieanlage mit Dämmung.... ja, wat is dat denn?
Aus meiner Sicht ein ganz klares NO GO!


Moderne Technik nostalgisch Verpackt. Werde ja auch LED´s benutzen... :-)

Meine Frage war eigentlich in die Richtung--- unbedingt notwendig? Die Frage ist nach den beiden Posts aber auch schon beantwortet :-)

Danke


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014


RE: Neue Anlage (Planung)

#119 von *3029* , 08.08.2014 14:56

Hallo Claus,

danke für den Hnweis, ich weiss, dass Kay mit M-Gleis bauen möchte,
seine Frage deutet darauf hin, dass er sich, unabhängig davon, mit möglichen
"Lärmverminderungs"-Gedanken beschäftigt - deshalb mein Kommentar dazu.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.189
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 08.08.2014 | Top

RE: Neue Anlage (Planung)

#120 von M-Nostalgiker , 08.08.2014 20:52

also mir passt die M-Geräuschkulisse,
noch besser wenn eine 24er 6 Blech-Donnerbüchsen am Haken hat


Gruss, Serge :-)

die 60er waren eine schöne Zeit !

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.306
Registriert am: 17.09.2012


RE: Neue Anlage (Planung)

#121 von claus , 08.08.2014 20:53

Serge,

so ist es... und heutzutage im Alter besser als jeder O-mus!


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neue Anlage (Planung)

#122 von matri28at , 08.08.2014 21:09

Hallo Leute
An Serge(24er +Donnerbüchsen) was glaubst Du wie das auf meiner Miniplatte ohne Dämmung mit einer SK +350iger Blechwagen mit den grossen Gussdrehgestellen tönt
einfach "megag..."
lg Richard

matri28at  
matri28at
Beiträge: 155
Registriert am: 06.11.2013

zuletzt bearbeitet 08.08.2014 | Top

RE: Neue Anlage (Planung)

#123 von KGBRUS , 11.08.2014 08:47

Moin zusammen,

hab am Sonntag (es regnete ja) mal den ersehnten Probeaufbau gemacht. Da ich nur eine Bogenweiche habe habe ich im inneren Kreis diese durch eine normale Weicher setzt. Grleichzeitig habe ich auch die engeren Weichen im Bahnhofsbereich mit den Weichen mit großem Radius ersetzt. Letztendlich hat bis auf die Plattentiefe alles gepasst. Bin nun also bei 230x 150 Platte. Was mir eigentlich zu groß ist. Also entweder auf zwei Kreise runtergehen oder größere Platte als geplant.

Hier die Bilder:






Dann musste natürlich auch ein wenig gefahren werden :-) Bei drei Loks ist auf der Strecke ganz schön betrieb :-)
Fazit des Gleisbaus:
Stecke mit 3 Loks ist schön Betrieb, passt aber so nicht auf meine Platte also entweder Betrieb oder Platte auf 1,3 mtr.

Habe natürlich auch die Zeit zu einem Dauerpobelauf meiner 5 Loks genutzt. (kleine Anmerkung: ich habe noch eine V200, die hatte ich vor kurzem auch noch gesehen, ist aber irgendwie nicht auffindbar :-( Hab also 6 Loks) Eine der 5 vorhandenen hat noch einen Getriebeschaden und konnte deshalb sowieso nicht fahren. Also schwups die ersten drei daraufgestellt und losgefahren.
Testbericht:
Die 89006 ist nach und nach langsamer geworden, also aus dem Verkehr gezogen. Ausserdem funktioniert das Umschalten der Fahrtrichtung nicht richtig. Von Vorwärts auf Rückwärts hüpft die so 10cm nach hinten. Beim Umschalten von Vorwärts auf Rückwärts passiert das nicht. Test nicht bestanden
Die Henschel muckte zu Anfang ein wenig, fuhr dann immer besser (ich vermute Kontaktprobleme bei den Gleisen). Test bestanden.
Die 3029 lief die ganze Zeit wie ein Uhrwerk
Die 24085 Lief zunächst problemlos bis diese Plötzlich blockierte. Beim Gestänge hatte sich die Mutter gelöst, also Vermutlich steht das Gestänge jetzt falsch.Test nicht bestanden.

Fazit des Probelaufs: Meine ersten Loks Henschel und 3029 haben auch den Dauertest bestanden, die anderen leider nicht. Da müssen wir nochmals ran.

Fazit des Tages:
Bin immer noch nicht schlüssig, in welcher Größe die Platte wird, auch das Gleisbild ist mir noch nicht klar, 3 Loks müssen nochmal zur Wartung. ALso nicht so erfolgreich, aber es hat Spass gemacht.

Gruß

Kay


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014


RE: Neue Anlage (Planung)

#124 von sumsi , 11.08.2014 09:22

Hallo Kay,

da hattest du ja schon etwas Spass und festgestellt wie groß die Anlage vielleicht werden wird?
Einen Tipp habe ich noch für dich auf der linken Anlagenseite ist der Abstand zum Gleis von der Weiche weg zu eng,da könnte es beim späteren Betrieb zu einem Problem kommen!

Der Bahnhof würde dann auf der rechten Seite stehen? und dann noch ein zusätzliches Abstellgleis??
Einen längeren Bahnsteig könntest du noch zwischen dem Aussenkreis einplanen,aber da ist der Gleisabstand zu klein,und würde die Platte dann noch etwa vergrößern!
Dann würde das Gleis auch gerade verbaut sein wenn du rechts den Radius erweitern würdest.
Hast du auch auf einen Bahnschranken gedacht? das würde die Anlage sicher gut stehen

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.392
Registriert am: 15.04.2012


RE: Neue Anlage (Planung)

#125 von KGBRUS , 11.08.2014 09:42

Hallo Thomas,

das der äußere kreis schief zu den anderen verläuft liegt daran, das ich auf der Linken gerade ein 9cm Gleis zu viel drin hatte. :-)
Der Bahnhof wird sowieso noch komplett umgeplant. Die Engstelle links ist nicht so wild, da sich dort nie (ausser bei Fahrfehlern) Züge begegnen können. Wird sich aber im Zuge der Bahnhofsumplanung sowieso noch ändern. Wie ich schon geschrieben habe muß ich mir noch ein paar Bogenweichen für die Einfahrt zum Bahnhof besorgen. Bahnschranken? Ja klar, eine hab ich noch muß mir aber auch noch die eine odre andere Besorgen.

PS: Kleiner nachtrag zu meinem Bericht. Der obere Kreis (Industrie kreis) fehlt bei meinem Aufbau noch, sowie die Anbindung zum Schattenbahnhof der ja unter die Platte kommt. Diese beiden werde ich dann "Live" auf der Platte das erste mal probe aufbauen. Ist blöd, wenn man die Gleise nach ein paar Stunden wieder wegräumen muß


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 973
Registriert am: 24.07.2014

zuletzt bearbeitet 11.08.2014 | Top

   

Restaurierung NOCH "Lahnstein"
Märklin H0 Oberleitungsmasten

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen