Bilder Upload

Kleiner Bub Güterschuppen 612

#1 von SR-Fahrer , 15.06.2014 12:20

Hallo zusammen,

anbei mal wieder ein Neuzugang.
Ich bin mir nicht ganz sicher, tippe aber auf Bing, vor 1920, eventuell sogar vor 1910 (wäre ja ein Traum). Richtig???

Bei der Online-Recherche habe ich nur einen baugleichen Schuppen, in extrem schlechten Zustand und in anderen Farben gefunden.
Leider wusste der Bildeinsteller auch nicht von welcher Firma dieser Schuppen ist.
Vermutlich ging es meinem Verkäufer auch nicht besser.
Richtig teuer war der Schuppen nämlich nicht.

Ich freue mich auf jedenfalls schon darauf, mit diesem Stück meine Weihnachtsbaum-Anlage weiter ausschmücken zu können.

Wäre super, wenn ihr mir mal wieder mit Bauzeit und Katalognummer aushelfen könntet.
Ist die Lackierung noch original?

Freue mich auf Eure Antworten und wünsche Euch viel Spaß mit den Bildern.






Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern

 
SR-Fahrer
Beiträge: 940
Registriert am: 09.06.2011

zuletzt bearbeitet 18.06.2014 | Top

RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#2 von Lastra 38 , 15.06.2014 12:38

Hallo Klaus,

der Güterschuppen ist dem 9912/0 (1902 - 1911) von Bing sehr ähnlich.

MfG Lastra


Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 993
Registriert am: 08.10.2009


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#3 von SR-Fahrer , 15.06.2014 19:18

Guten Abend,

habe ja ganz vergessen...
Ich denke der Schuppen ist für die Spur 0 gedacht.
Zumindest passt die Höhe der Laderampe zu meinen Hochbordwagen von Bing und Märklin.

Den 9912/0 habe ich im Netz auch gefunden, allerdings sieht er schon deutlich anderst aus.
Hier mal eine Seite die ich gefunden habe:
http://www.historytoy.com/Bing-9912-0-Gueterschuppen
Ist meins event. eine frühere oder neuere Bauform?


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern

 
SR-Fahrer
Beiträge: 940
Registriert am: 09.06.2011

zuletzt bearbeitet 15.06.2014 | Top

RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#4 von Sammelwahn , 15.06.2014 19:45

Ich glaube es ist eher der Schuppen 612 von Karl Bub. Bauzeit 1924-1934. 18x9x12cm.

mit bestem Gruß
Arne

Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 916
Registriert am: 30.03.2010


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#5 von blechingen , 15.06.2014 20:05

Hallo Klaus,

Also hüpsch ist der Schuppen auf jeden Fall. Auch die Farben sind sehr ansprechend.

Aber eine Frage hätte ich da- auf dem Bild im Hintergrund, das sieht aus wie eine kleine Sonnenliege, wo- ich meine - Mäuse liegen und schlafen--??nee ne

Mit freundlichen Grüssen

Torsten


Gesendet mit Galaxy Tap S 10.5 IronRom V 1.9.7/IronKernel V 1.3.5

Bilder einer bescheidenen Spielbahn

 
blechingen
Beiträge: 256
Registriert am: 23.01.2014


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#6 von joha30 , 15.06.2014 21:01

Der gleiche Güterschuppen steht bei Schiffmann auch unter Kraus. Und so habe ich den Schuppen bei Kraus 1930 und ca 1935 auch im Katalog wieder gefunden. Und Bub stimmt auch, siehe 1928. Aber der Schuppen kommt wohl von Carette her, denn bei Carette 1911 habe ich einen ähnlichen gefunden. Zudem fällt auf, dass mauergeprägte Gebäude bei den moderneren Häusern dieser beiden Hersteller glatte Wände hatten, nur die alten, welche bei Carette schon auftauchten, waren geprägt.
Fröhliches Weiterforschen!


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.626
Registriert am: 11.02.2013


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#7 von SR-Fahrer , 18.06.2014 21:31

Guten Abend zusammen,

leider fehlen mir die analogen Nachschlagemittel.
Wie sehen denn die genannten Schuppen aus?

Beim durchforsten der digitalen Medien habe ich noch dieses Exemplar gefunden, welches meinem recht ähnlich sieht,
aber für die Spur 1 gebaut wurde.
http://www.historytoy.com/Bing-9912-1-Gu...en#.U6HmqEAY3Sg
Die Schiebetür sieht der von meinem Schuppen verblüffend ähnlich.
Auch das geprägte Mauerwerk und die Dachziegel kommen hin.

Gibt es im Bing Katalog keinen Hinweis auf einen Schuppen wie meinen?
...dann ist er doch wohl von einem anderen Hersteller.

PS...ja klar Mäuse...


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern

 
SR-Fahrer
Beiträge: 940
Registriert am: 09.06.2011


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#8 von joha30 , 18.06.2014 22:15

Klaus!
Ich habe es doch geschrieben: Carette, Bub oder Kraus. Nicht Bing. Wer darauf gekommen ist soll es bitte selbst belegen.

Den (angeblichen) Bing-Schuppen bei historytoy habe ich bei Carette gefunden. Gern lasse ich mich eines besseren belehren, dann aber bitte mit Originalquellen!


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.626
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 18.06.2014 | Top

RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#9 von SR-Fahrer , 18.06.2014 22:29

Hallo Joha,

deinen Beitrag habe ich wohl falsch verstanden.
Ich dachte Du würdest von einem weiteren änlichen Schuppen schreiben, nicht von exakt diesem.

Werde dann mal den Beitragstitel entsprechend abändern.
In der Richtigen Sparte ist er ja schon.

Haben die Firmen Carette, Kraus und Bub zusammen gearbeitet?


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern

 
SR-Fahrer
Beiträge: 940
Registriert am: 09.06.2011

zuletzt bearbeitet 18.06.2014 | Top

RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#10 von joha30 , 18.06.2014 23:01

Hallo Klaus,
so ist es mit der Verwirrung...

Carette: das ist eine interessante Frage und seitenlange Abhandlungen wären möglich. Es gibt dazu viel Literatur. Weniger bei Eisenbahnen, mehr bei Dampf und Schiff.
Kurz: In Nürnberg gab es schon immer trotz Konkurrenz auch gewisse Zusammenarbeit. Bing war z.B. ursprünglich Händler. Es gab gemeinsame Dampfmaschinen, Schiffe usw.
Carette als Franzose verließ im Zuge des 1. WK Deutschland. Mehr oder weniger rasch. Seine Produkte gingen dann auf andere Hersteller über, jedenfalls einige. Am typischsten kann man das bei Bub beobachten. Ob nun in dem Fall der Güterschuppen bei Carette hergestellt worden ist oder ob gar Bub oder Kraus die Hersteller waren und Carette auch vertrieb, das kann ich nicht sagen.
Meine These ist: erst Carette, dann Bub/Kraus. Belegen kann ich das nicht 100%. Den Güterschuppen, den ich vom Urgroßvater geerbt habe, ist nur mit "Germany" gestempelt.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.626
Registriert am: 11.02.2013


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#11 von Blech , 19.06.2014 09:05

joha-
wenn du dich für Carette interessierst, solltest du auch mal lesen:
"Ignaz Bing -aus meinem Leben", von Cieslik bei Quodlibet.
Auf den Seiten 80 bis 82 geht Bing mit seinem einstigen Zögling gehörig ins Gericht.
Das ist dort ein ganz anderer Carette, wie der, den wir kennen seit uns seine Enkelin die Familiengeschichte übergeben hat.
Schöne Zeit wünscht
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.177
Registriert am: 28.04.2010


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#12 von Lorbass , 19.06.2014 10:15

Hallo joha,

gemeinsame Schiffe von Bing und Carette?Die Schiffe die ich dieser Hersteller kenne unterscheiden sich aber deutlich.Fleischmann und Carette würde eher passen dessen Linie ist ab ca. 1908 sehr ähnlich.

Klaus,als ich die Bilder das erste Mal gesehen habe,war mein erster Gedanke Kraus anhand der Farbgebung.Ob nun Carette der wahre Hersteller des Güterschuppens ist bleibt offen möglicherweise wurde er dort auch nur zugekauft.Man sollte nicht vergessen das es alleine in Nürnberg über 250 Firmen gab die Spielzeug produziert haben und das man die wenigsten heute namentlich noch kennt und es so auf einen der bekannten Namen als Hersteller reduziert.

Grüße
Frank


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.016
Registriert am: 23.03.2009


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#13 von joha30 , 20.06.2014 21:14

Frank: mit Schiffen habe ich mich aufs Glatteis begeben, aber irgendwo habe ich gelesen, dass man sich die Rümpfe gegenseitig anbot oder alle beim Spezi bezog, das ist aus technischer Sicht nachvollziehbar aufgrund der Schwierigkeit bei der Herstellung und den vermutlich geringen Stückzahlen.

Botho: Das Buch habe ich gelesen, Danke für die Quellenangabe!


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.626
Registriert am: 11.02.2013


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#14 von SR-Fahrer , 24.06.2014 09:07

Guten Morgen zusammen!

Juhu habe die schwarzen Striche auf der Vorderseite des Dachs, mit einem Radiergummi entfernen können.
Ich dachte erst dass es Kratzer sind, dabei hat hier wohl jemand einfach nur rum gemalt.
Jetzt sieht die Hütte echt wieder fast wie neu aus und das bei dem Alter!

Gerade als Neuling finde ich sehr interessant, an welchen Merkmalen man erkennen kann, welche Teile von welchen Herstellern stammen.
Da bin ich für jeden Hinweis dankbar.
Durch dieses Modell und Eure Antworten habe ich schon mal eine Erfahrung mehr um solche Stücke einordnen zu können.

Danke dafür!


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern

 
SR-Fahrer
Beiträge: 940
Registriert am: 09.06.2011


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#15 von Blech , 24.06.2014 10:46

Klaus -
gut, dass du an den Radiergummi gedacht hast.
Diese Möglichkeit wird eigentlich viel zu wenig genutzt -man hört kaum etwas davon.
Tatsächlich aber ist ein weicher Radiergummi für uns sehr nützlich.
Und bei mir liegt er immer parat, wenns ums erste Beschauen eines Restaurierungsobjektes geht.
Mit einem weichen(!) Radiergummi gehen nämlich nicht nur Bleistiftspuren weg -viel mehr!
Schöne Zeit!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.177
Registriert am: 28.04.2010


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#16 von joha30 , 24.06.2014 20:23

Klaus,
das Stück ist wirklich ungewöhnlich gut erhalten. Ich kenne die meisten dieser Schuppen als Krümelmonster.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.626
Registriert am: 11.02.2013


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#17 von riera , 29.06.2014 13:57

Guten Tag!
Bing hat eigentlich immer sein Firmenzeichen hinterlassen.
Ich tendiere zu Kraus & Co Nr. 2093 ( 16,5 cm x 9cm x 11 cm) oder 2094 (18cm x 12 cm x 12,5 cm), 1930, die Abmessungen müssten geprüft werden. Die gelappten Blechzungenverbindungen, keine Lötungen, sprechen für eine spätere Fertigung, aber die Handlackierung wieder für eine frühere.
BUB wäre auch noch möglich unter der Katalog-Nr.612, 1928, bietet dieses Modell als Güterhalle mit Rampe in feinster
Handlackierung an, Größe 18cm x 12 cm. ( Literaturstelle " Die anderen Nürnberger, Band 5), da ist auch Carette aufgeführt. Carette hat immer einen Dach-Blitzableiter.
Ohne Literaturstudium ist es immer schwer, Literatur ist unabdingbar.
Aktuell Ebay Nr.:121374117788
Grüß,
Rie

riera  
riera
Beiträge: 500
Registriert am: 26.02.2012

zuletzt bearbeitet 29.06.2014 | Top

RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#18 von SR-Fahrer , 02.07.2014 18:19

Hallo rie,

die Maße sind L:17,4 B: 8,7 H: 11,5.

Ist den der Preis von ebay gerechtfertigt?


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern

 
SR-Fahrer
Beiträge: 940
Registriert am: 09.06.2011


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#19 von riera , 07.07.2014 13:54

Naja, es ist wie immer, (den Preis) das entscheidet der Käufer.
Gruß,
rie

riera  
riera
Beiträge: 500
Registriert am: 26.02.2012


RE: Kleiner Bing Güterschuppen

#20 von SR-Fahrer , 07.07.2014 18:39

Ja stimmt!
Mir hat hald das Dach und diese schöne geprägte Türe gefallen.
Der Preis war meiner Meinung nach ok...
und deshalb habe ichs gekauft.
Spaß an der Sache kann ja den Wert einer Ausgabe deutlich erhöhen.

PS Mein Schuppen war günstiger...


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern

 
SR-Fahrer
Beiträge: 940
Registriert am: 09.06.2011


   

Identifizierung, Lok von Bing?
Bing geht auf Tauchstation

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen