Bilder Upload

RE: Bing's Flachschieber-Steuerung

#26 von riera , 16.12.2014 12:05

Hallo Caepsele Harry,
das Prinzip, besser die Definition der Funktion eines Ventiles ist mir als VW-Cabriokäfer-Fahrer , BJ 1977, um 1986 deutlich geworden, hab die Ventile bei der Restauration selbst eingeschliffen. (Kolbenfresser, Neuer Motor, usw.)
Um bei der Nomenklatur von Bing zu bleiben und diese von Bing verwendete Ventildefinition zu gebrauchen verweise ich auf den Beitrag von "Schwellenläufer" vom 28. 07. 11 mit Funktionsdarstellung der "Ventilmechanik" dieser Bing-Kreation.
Thema:
Eine Bing mit Ventilsteuerung, welche Nummer?
von Schwellenläufer, 28.07.2011 14:371 2
Eine Bing mit Ventilsteuerung, welche Nummer?

Wir kommen zusammen, wenn Deine Ventilfunktion dahingehend zu interpretieren ist, dass bei den Flachschiebersteuerungen, auch bei den oszillierenden Zylindern, die Möglichkeit gegeben ist, dass sich der Schieber, dessen einstellbarer, flächig wirksamer Verschiebedruck auf die plane Kontaktfläche mit den Strömungskanälen durch die Spannung der Spiralfedern einstellbar ist, bei Wasserschlägen oder anders gearteter Überdrücke im Sinne eines "Überdruckventils" durch Anheben, (schwäbisch Lupfen) des Schiebers der schädliche Druck aus dem System genommen wird. Deute ich Deine Gedanken so richtig, zumindest verstehe ich es so. Ein Vorteil gegenüber der Röhrenschiebersteuerung, die als Weiterentwicklung bei Bing bei den späteren Modellen realitätsnaher umgesetzt wurde, als technische Präzisions-Spitzenleistung von Bing in Form der " Röhrenschiebersteuerung und Kulissenumsteuerung, z.B. bei 161/585 und 161/590.
Zu 160/580,

die ist schon selten, da bald abgelöst durch das folgenden Röhrensteuerungspatent. Trotzdem sollte hier nicht von einer aufwendigen Ventilsteuerung gesprochen werden.
Vielleicht kann Dein Kollege dahingehend bewegt werden, ein Bild der Maschine einzustellen. Wäre interessant.
Beste Grüße und eine ruhige, besinnliche Adventszeit,
R.R.

Die Steuerung

#6 von Schwellenläufer , 29.07.2011 01:26




Hallo zusammen,

die Steuerung ist interessant:


Die Ventilsteuerung besteht aus zwei kleinen Kolbenschiebern, die mit je einem Exzenter hineingedrückt, und durch eine Feder wieder herausgedrückt werden:



Davon gibt es pro Kolbenseite einen.

riera  
riera
Beiträge: 500
Registriert am: 26.02.2012

zuletzt bearbeitet 17.12.2014 | Top

RE: Bing's Flachschieber-Steuerung

#27 von riera , 16.12.2014 17:17

Es gibt schon Kuriositäten, in einer hintersten Regalecke taucht dieses Stück auf, da Spur 0, weit hinten untergebracht, und vergessen, da vor ewigen Zeiten erworben.
Nun, das ist verpflichtend, Bilder zu zeigen:








und tatsächlich, läuft perfekt, je nachdem in welche Richtung angeschoben wird, entweder vorwärts oder rückwärts.
Rauchkammertür ist zu öffnen, erkennbar die Zylinder- Dampfzufuhrleitungen, wobei die Dampfentnahme aus dem Kessel über das sichtbare, kurze kaliberstarke Messingrohr, das mit der frontalen Kesselwand durch Lötung zum Dampfübertritt verbunden ist, erfolgt.
Der Kamin kann abgeschraubt werden, die Einfüllöffnung zur Ölschmierung ist so bereit.

Ich glaube, damit kann dies Thema im Sinne einer Schlussbemerkung als abgehandelt gelten.
Grüße und Dank für die Teilnahme,
R. R.

riera  
riera
Beiträge: 500
Registriert am: 26.02.2012

zuletzt bearbeitet 17.12.2014 | Top

RE: Bing's Flachschieber-Steuerung

#28 von caepsele , 17.12.2014 18:57

Genau die Lok ist die genannte Storchbein! Hat eher das Problem die Leistung aufs Gleis zu bringen...
Gruß
Harry


caepsele  
caepsele
Beiträge: 669
Registriert am: 03.12.2009


   

Bing Spirituslok
Bilder von Vorläufer für Bub 2-B Lok gesucht

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen