Bilder Upload

RE: Hornby Dublo

#26 von Blech , 10.06.2014 17:16

Toy-doc
-dieses Buch wird derzeit bei eBay angeboten.
Wo? Ich weiß es nicht mehr -aber wohl bei Antikspielzeug.
Schöne Grüße in den Norden
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.865
Registriert am: 28.04.2010


RE: Hornby Dublo

#27 von toy-doc , 10.06.2014 17:26

Danke, Blech, ich seh gleich mal nach!


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.367
Registriert am: 28.08.2011


RE: Hornby Dublo

#28 von axama , 10.06.2014 21:22

Hallo toy-doc
erstmal herzlichen Glückwunsch zum Kauf der Lok.
Es ist eine N2 Tank 0-6-2,mit die erste Lok, welche Hornby Dublo 1938 rausbrachte.
Es gab sie in mehreren Ausführungen,graues,grünes und schwarzes Fahrwerk.
Nachläufer mit Speichenrädern und auch Scheibenrädern.
Auch bei den Bodys gab es ungefähr 20 Varianten,immer passend zu den Bahngesellschaften.
Auch ich habe da so meine Not,es genau zu definieren.
Du hast eine aus der Zeit nach dem Zusammenschluß der 4 große Bahngesellschaften zu "British Railways",
also etwa Juni/Juli 1953.
Zu erkennen ist es sehr schön auf Deinen Fotos.Loknummer,British-Railways-Zeichen,schwarze Speichenräder und die
Prägung EDL17 auf dem Body deuten darauf hin
Über die Auflagezahl kann ich nichts sagen,aber sie wird hoch gewesen sein.
In der Bucht wird Deine Ausführung sehr oft angeboten( zu erschwinglichen Preisen).
Ist halt ne´ gute Einsteiger-lok,welche durch ihre ausgereifte Technik fast unverwüstlich ist.
Über den Service(also auch den Tausch der Schleifer) gibt es bei Youtube ein sehr schönes Video von Ronald Dodd.

https://www.youtube.com/watch?v=B87x3AqGGGI

Ein paar neue Schleifer hätte ich auch noch für Dich,die sehen ja wirklich nicht mehr gut aus.
Schick mir eine PN,wenn Du sie willst.
Beste Grüße
Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Hornby Dublo

#29 von blackmoor_vale , 10.06.2014 21:29

Zitat von toy-doc im Beitrag #25
Moin zusammen!
Wer kann mir was zu meiner frisch erworbenen allerersten Hornby-Lok erzählen?
Ich habe null Ahnung von diesem Thema und bin über jede Information froh!

zB: Alter, Ausführung usw,
oder:
Woher kriege ich Schleifer?
Wie werden die gewechselt?

Nach dem o.g. Buch habe ich schon gesucht, bisher leider erfolglos.
Amazon kommt für mich nicht infrage und die Angebote aus GB sind mir derzeit zu teuer.
Ggfs schließe ich mich gerne einer Sammelbestellung an.


Hallo toy-doc,

deine Lok ist eine N2 in British Railway Lackierung, eine der häufigsten Hornby Dublo Loks, im Programm von 1938 bis 1964. Dein Exemplar ist aus der Zeit von 1954/55.
Die Schleifer gibt es bei der Firma mtrains, siehe den Link: http://mainlytrains.webs.com/PriceList.htm
Für die N2 passenden Schleifer sind die Nummer D94.
Zum Einbau gibt es das Hornby Dublo Ersatzteilblatt zu N2, siehe hier:http://www.freewebs.com/mainlytrains/PDF...20Sheet%206.pdf

In dem Serice Sheet kann man sehen (unten rechts), wie der Schleifer aufgebaut ist. Eine zentrale Schraube hält die untere Platte, die Schleifer werden links und rechts nur eingelegt. Wichtig ist, das die Blattfeder und die isolierenden Zwischenlagen wieder genau so eingebaut werden, wie sie vorher waren. Hört sich kompliziert an, ist jedoch relativ einfach und selbsterklärend. Falls etwas fehlt oder kaputt geht, mtrains hat Ersatz. mtrains und mainlytrains sind übrigens die gleiche Firma. Ich hab dort schon öfters bestellt, gibt keine absolut keine Probleme.

Das Hornby Dublo Buch bekommt man gut über www.ebay.co.uk. Die bei Amazon Deutschland oder ebay Deutschland aufgerufenen Preise sind reichlich überzogen, Amazon UK liegt dann schon näher an der Realität.
Die besten Angebote hat www.ebay.co.uk. Man kann sich ebenfalls bei ebay UK mit seinen deutschen Zugangsdaten wie Benutzernamen und Passwort anmelden. Alles funktioniert genauso, beobachten, bieten, bezahlen, alles gleich. Hornby Dublo ist übrigens in der Kategorie "Collectables" eingeordnet, nicht bei "Toys"!

Schau dir bei ebay UK die verschiedenen Beschreibungen des Buches von Michael Foster an. Die Texte geben gut den Zustand wieder und sind in der Regel sehr genau. Negative Überraschungen sind mit beim Kauf bei ebay UK fast nie vorgekommen, gerade im Model Railway Sector gibt es noch das "Gentleman-like".
Ein Preis von 20 bis 25 Pfund (25 - 30 Euro + Versand) für ein gebrauchtes Buch ist real. Für ein neues Buch kann man auch mal 40 Pfund (ca. 46 Euro) zahlen. Mehr ist nicht nötig, das Buch ist keine Rarität und wird regelmäßig angeboten. Einfach abwarten.
Der Informationsgehalt der Hornby Dublo Compendions ist sehr gut, es sind unter anderem alle "Service Sheets", also die Ersatzteildiagramme enthalten. Das Geld ist gut angelegt.

Beste Grüße

Torsten

 
blackmoor_vale
Beiträge: 72
Registriert am: 09.05.2010

zuletzt bearbeitet 10.06.2014 | Top

RE: Hornby Dublo

#30 von toy-doc , 11.06.2014 00:25

Danke, Axel und Torsten!
Das war schonmal sehr hilfreich!


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.367
Registriert am: 28.08.2011


RE: Hornby Dublo

#31 von pepinster , 11.06.2014 00:46

Hallo zusammen,

mit einigen Fotos









habe ich meine 0-6-2 schon mehrfach vorgestellt, allerdings im Trix-Teil des Forums, da ich hauptsächlich TTR Wagen mit der Dublo Lok bewege.

Das Kuppeln mit Märklin ist nicht so einfach möglich, im Gegensatz zu TTR Fahrzeugen besitzen die Hornby-Wagen keinen auf die Blech-Kupplungsklaue aufgesetzten Not-Haken, also ist ggf. ein TTR Zwischenwagen (mit anderen, dem verwendeten Gleis angepassten Radsätzen) empfehlenswert, wenn man nicht viel umbauen möchte.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


RE: Hornby Dublo

#32 von axama , 11.06.2014 01:02

habe ich meine 0-6-2 schon mehrfach vorgestellt, allerdings im Trix-Teil des Forums, da ich hauptsächlich TTR Wagen mit der Dublo Lok bewege.

Das Kuppeln mit Märklin ist nicht so einfach möglich, im Gegensatz zu TTR Fahrzeugen besitzen die Hornby-Wagen keinen auf die Blech-Kupplungsklaue aufgesetzten Not-Haken, also ist ggf. ein TTR Zwischenwagen (mit anderen, dem verwendeten Gleis angepassten Radsätzen) empfehlenswert, wenn man nicht viel umbauen möchte.

Gruss von
Axel

Da hüpft mein Herz,mal was anderes englisches zu sehen,sieht sehr interessant aus.
Auch TTR hat was.

Gruß Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Hornby Dublo, Unterschiede zu Märklin

#33 von Skl , 11.06.2014 14:36

Hallo allerseits,

Märklin und Hornby-Dublo-Loks habe ich noch nicht gemeinsam eingesetzt. Dublo ist trotz Mittelleiter eine Gleichstrombahn, die Loks haben Permamagneten. Darüber hinaus ist die hintere Bürstenführung in den Gußrahmen integriert und hat damit Massepotential. Somit kann man keinen Gleichrichter einfach einbauen. Das Messingröhrchen könnte man zwar herausziehen und isoliert wieder einbauen, diese Tortur habe ich mit und meinen Loks bisher vorenthalten. Der Originalschleifer hat 2 Löffel, wie Märklin sie schon lange abgebaut hat, funzt auf Puko-Gleis nicht so. Das Originalgleis ist aber auch sehr reizvoll. Zierlicher als M, trotzdem stabil. Besonders die Handantriebe der Weichen sind für mich irgendwie genial.

Wenn nötig, könnte man auf einer Klauenkupplung einen Sporn aufklemmen (Provisorium) oder besser einen Märklin-Wagen umrüsten. (oder einen überzähligen Tender aus dem Set 0050?)

Eine ähnliche Kauenkupplung hat die BUB-00-Tischbahn, boshafterweise aber genau spiegelverkehrt.

Liebe Grüße

Wolfgang


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.

 
Skl
Beiträge: 528
Registriert am: 09.07.2010


RE: Mal wieder Hornby Dublo

#34 von www.spur00.de , 11.06.2014 18:23

HAllo Axel,

erstmal herzlichen Glückwunsch diese beiden Wagen gehören zu den sehr seltenen Hornby Dublo Tankwagen aus 49-52.
Später und sehr viel häufiger gab es den Royal Daylight mit Esso Symbol wie er weiter unten zu sehen ist, und der Esso wurde silbern.

Botho

Hornby Dublo kannst Du wie schon beschrieben nicht mit Märklin kuppeln, aber Du kannst einen Tri(x)ck anwenden ohne was umbauen zu müssen.

Schau mal in die Bestimmungshilfen

unter TTR (Trix England) die Nachkriegskupplung ist kompatibel mit der Hornby Dublo Kupplung (Klaue) hat aber zusätzlich einen Dorn nach oben (vermutlich um Trix Express Wagen einzukuppeln), geht aber auch hervorragend mit der Märklin Bügelkupplung.

Grüße

Rainer


 
www.spur00.de
Beiträge: 353
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 11.06.2014 | Top

RE: Mal wieder Hornby Dublo

#35 von ol_hogger , 13.06.2014 17:00

Hallo zusammen!

Da will ich mit meiner Mallard im Schwarzwald nicht fehlen.



Glück zu!

Klaus

 
ol_hogger
Beiträge: 108
Registriert am: 13.07.2007

zuletzt bearbeitet 12.03.2017 | Top

RE: Mal wieder Hornby Dublo

#36 von Blech , 13.06.2014 17:13

Ja, Rainer dieses Büchlein von dir habe ich.
Am Abend gucke ich -beim Fußball E:NL.
Schöne Grüße an den Neckar
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.865
Registriert am: 28.04.2010


RE:Buch von Michael Foster

#37 von axama , 15.06.2014 21:24

Hallo,
für alle die es interessiert,hier mal ein Angebot bei ebay:

http://www.ebay.de/itm/The-History-of-Ho...=item20e6f74d76

Gruß
Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Mal wieder Hornby Dublo

#38 von axama , 20.06.2014 20:56

Hallo
heute setze ich meine Modellvorstellung fort:
zuerst ein Low-Mac



beladen mit einem Dampfroller, welcher auch im Original auf der
Great Dorset Steam Fair zu sehen ist.
Weiter mit einem Double Bolster



Ladegut hier sind Rundhölzer.
Zuletzt noch ein Pferdewagen der North East Railway



Diesen gibt es auch noch in rot von der Eastern Railway





Schönen Abend

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Mal wieder Hornby Dublo

#39 von axama , 19.07.2014 22:25

Ein Hallo in die Runde,
möchte Euch ein weiteres Teil meiner Sammlung vorstellen:

Hinweisschilder für Steigung und Gefälle bzw. Meilensteine



Solche Schilder standen und stehen noch heute zu Hauf an den Strecken der britischen Museumsbahnen
Erstmals im HD-Katalog tauchte es 1959 auf,damals zum Preis von 2 Schilling und 11 Penc.




Meine Packung ist laut Stempel aus dem Jahr ´72.
Habe mich bis zum heutigen Tage nicht getraut, dieses Set zu öffnen.

Nun meine Frage: Kennt jemand noch andere (britische) Hersteller,welche solche oder ähnliche "Lineside Assecoires" gemacht haben.

Beste Grüße
Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Mal wieder Hornby Dublo

#40 von blackmoor_vale , 21.07.2014 22:30

Hallo Axel,

schön zu lassen, ist besser so. Wer kann schon zwei Heftklammern von 1972 sein eigen nennen?
Merkwürdig ist, daß noch zu dieser Zeit Original Hornby Dublo Made in England by Meccano Limited ausgeliefert wurde, obwohl Meccano Ltd. bereits schon 1964 von Lines Brothers Ltd. übernommen wurde.

Ähnliche Linside Accessoires gab es ebenfalls bei Tri-Ang unter der Artikelnummer R172 und R173. Hier mal eine Abbildung: http://www.tri-ang.co.uk/OONew/gradient,mile.htm
Viel Erfolg bei der ebay.uk-Suche!

Beste Grüße

Torsten

 
blackmoor_vale
Beiträge: 72
Registriert am: 09.05.2010


RE: Mal wieder Hornby Dublo

#41 von axama , 21.07.2014 23:24

Hallo Torsten,

vielleicht ist der Stempel garnicht von Meccano,sondern von einem Zwischenhändler,der sowas noch auf Lager hatte.

Vielen Dank für den Hinweis auf Triang.
Werd mich mal auf die Suche machen.

Gruß
Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Deutscher Hornby-Acho(Dublo) Katalog

#42 von axama , 28.07.2014 19:52

Hallo miteinander,
habt da mal ein paar Fragen:
Seit kurzem bin ich im Besitz eines deutschen Hornby-Acho-Kataloges.
Nach meinen Recherchen müsste er aus dem Jahr 1962 sein.
Leider wurde er geknickt und gelocht.
Trotzdem ist er für mich als Informationsquelle wertvoller denje.



In der Mitte sind auch 2 Seiten mit Hornby-Dublo 2-leiter Abbildungen sowie Preisen.




Kennt oder besitzt jemand noch weitere Hornby-Dublo-Kataloge in deutscher Ausführung ?

Welche Fachhändler verkauften in Deutschland Hornby-Dublo,eventuell auch 3-leiter ?

Gibt es heute vielleicht noch Händler,welche Hornby-Dublo in der Second-Hand-Ecke anbieten ?

Welche Preislage hatten vergleichbare deutsche Modelle zu dieser Zeit(soweit man das überhaupt tun kann) ?

Beste Grüße

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Deutscher Hornby-Acho(Dublo) Katalog

#43 von pepinster , 28.07.2014 23:14

Hallo zusammen,

auch im Hornby Acho Katalog 1963 (deutschsprachige Ausgabe, die mit dem SNCF Bügeleisen auf dem Titelbild) ist noch etwas Dublo enthalten.
Fast nur Güterwagen und der Kranwagenzug.

Zu der Zeit gehörten die Pullmanwagen mit 15 DM zu den eher teuren Wagenmodellen.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


RE: Deutscher Hornby-Acho(Dublo) Katalog

#44 von *3029* , 31.07.2014 17:09

Hallo Axel (axama),

deine Hornby Dublo Modellvorstellungen sind sehr interessant,
gefällt mir, danke für's Zeigen

Leider kann ich zu deinen Fragen nichts beitragen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.300
Registriert am: 24.04.2012


RE: Mal wieder Hornby Dublo

#45 von hellwigm , 09.09.2014 06:36

Zitat von Blech im Beitrag #15
Liebe Dublo-Fans,
noch ist meine Frage offen:
Wie kann ich Märklin und Dublo kuppeln?
Gibt es da eine direkte Möglichkeit, ein Zwischenstück oder muss ich zumindest eine Kuppelung an einem Wagen wechseln?
Herzlichen Dank für eure Antwort und schöne Grüße aus Hessen
Blech


Guten Morgen - vielleicht so?

http://maerklin.lars4u.de/html/hornbynew_0.html

Nimm eine MÄRKLIN ANALOG H0 Kupplung, trenne diese an geeigneter Stelle und biege sie vorsichtig um die Hornby Kupplung des Tenders.


MÄRKLIN Analog H0 - http://maerklin.lars4u.de
- ein Block - ein Trafo

 
hellwigm
Beiträge: 280
Registriert am: 08.09.2009


RE: Mal wieder Hornby Dublo

#46 von axama , 12.10.2014 18:46

Hallo,

eigentlich gehört es ja wohl in den Neuzugänge-Thread, trotzdem möchte ich es hier vorstellen.
Seit kurzen neu bei mir ist diese Bristol-Castle



Sie ist das 3-Leiter-Modell der Cardiff-Castle, welche schon seit einiger Zeit in meinem Besitz ist.



Ich hab sie als Konvolut zusammen mit diesen drei gut erhaltenen Coaches







zwei Güterwagen,einem ganzen Paket Schienenmaterial und weiteren Zubehör aus der Bucht gefischt.
Alles wurde als "Ersatzteil/Defekt" deklariert.
Somit war doch ein gewisses Risiko dabei, ob ich die Lok jemals wieder zum Laufen bringen könnte.

Ich erhielt den Zuschlag und danach begann das große Warten.

Am Abend der Ankunft des Paketes nahm ich die Bristol in Augenschein.
Äußerlich war nichts besonderes zu erkennen.
Das Gehäuse befindet sich in einem guten Zustand, die Schleifer sind nicht sonderlich abgenutzt, nur das der Draht zum Tender fehlte.
Nach dem ich sie aufgeschraubt hatte, war mir klar, warum sie nicht mehr funktionierte.
Der Vorbesitzer(oder wer auch immer) hatte wohl versucht, diese Lok umzubauen.
Jedenfalls waren dort ein paar Drähte und Schrauben, welche absolut nicht da hinein gehörten.
Ebenfalls ist ein Bürstenarm nicht original.
Nach Entfernung der Drähte und Schrauben, einer ordentlichen Reinigung startete ich dann den ersten Versuch.
Und der Motor drehte sich, wenn auch etwas schwerfällig.
Mit ein paar Tröpfchen Öl wurde dem Abhilfe geschaffen und dann surrte sie schon deutlich besser,
wenn auch nur in eine Richtung, da sich der nicht konforme Bürstenarm in der anderen Richtung verklemmt.

Warte jetzt auf die passenden Ersatzteile von der Insel und hoffe doch, das ich sie schnellstmöglich wieder auf die Gleise bekomme.

Beste Grüße

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012

zuletzt bearbeitet 13.10.2014 | Top

Blöd...

#47 von Paul Joppen , 07.12.2014 15:46

Erst heute hab ich entdeckt dass mann "Dublo" auspricht als "Double O"....

Viele Grüße, Paul.

Paul Joppen  
Paul Joppen
Beiträge: 50
Registriert am: 13.01.2014


RE: Blöd...

#48 von axama , 08.12.2014 10:27

Hallo Paul,

ursprünglich war es so, das Dublo als "Double O" ausgesprochen wurde.
Inhaltlich ist es ja auch richtig.
Mitlerweile hat sich das aber wohl verflüchtigt und selbst auf der Insel wird kaum noch von "Double O" gesprochen.
Jeder Moba-Fan in GB weiß, wenn man von Dublo spricht, das Hornby-Dublo gemeint ist.

Beste Grüße

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Blöd...

#49 von Paul Joppen , 09.12.2014 21:57

Hallo Axel,

Danke schön für deine freundliche Wörter. Jetzt fühle ich mich nicht mehr so blöd. Es war aber ein Engländer im Youtube der von "double O' sprach, wenn bei mir den Groschen fällt. Als Anglophile - MG Autos und Triumph Motorräder - soll ich mal einige Hornby-Dublo Schienen über Ebay in England kaufen für eine kleine Strecke für ab und zu auf dem Tisch. Hab sie leider noch nicht in Holland verfügbar gesehen.

Best regards,

Paul.

Paul Joppen  
Paul Joppen
Beiträge: 50
Registriert am: 13.01.2014


A new aquisition...

#50 von Paul Joppen , 06.01.2015 22:31

Hallo,

Heute kam der Hornby Dublo Zug und Personenwagen an. Es ist der EDL 18 2-6-4T und der corridor coach; die Nummer hab ich noch nicht ausgefunden. Beide konnte ich hier in Holland kaufen. Die gleisen hab ich vor zwei Wochen als Konvulot in England über Ebay gekauft. Leider habe ich mich in dem Versandkosten verschluckt: das war mehr als die ganze Konvolut. Hier presentiert is eine kleine Strecke, direkt aus die Verpackung und noch nicht gesäubert. Der Zug läuft aber noch nicht ganz gut. Ich liebe diese englische Stil. Im Detail wirklich anders wie z.B. Märklin. Der Jaguar D-type is von Lesney und der Austin Healey 100 ist aus dem Morestone "Esso" series.

Viele Grüße,

Paul.







Paul Joppen  
Paul Joppen
Beiträge: 50
Registriert am: 13.01.2014

zuletzt bearbeitet 06.01.2015 | Top

   

Grosmont Station MÄRKLIN u. HORNBY DUBLO
Gaiety- 3-Leiter Modelle: Bilder und Link´s, weiß jemand mehr

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen