Bilder Upload

der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

#1 von adlerdampf , 03.05.2014 21:28

Servus Leute,

heute kam bei mir ein Wägelchen an, welches ich auf den ersten Blick schon hatte, aber...




der dunkelgraue ist doch anderes.

1958 kam der Wagen auf den Markt und wurde mit fließenden Änderungen bis 1962 gebaut. Es sind laut Alkado drei Versionen bekannt:
V1: dunkelgrau, Bremserbühne ohne Handbremsgriff
V2: wie V1, hellgrau
V3: wie V2, Bremserbühne mit Handbremsgriff

Somit dürfte es sich hier um die Version 1 und 3 handeln.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


 
adlerdampf
Beiträge: 2.206
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 03.05.2014 | Top

RE: der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

#2 von vwlucas , 19.05.2014 19:28

Hallo,

Ich habe auch eine andere Version, mit DB G10 in Weiß erhaben, dunkelgrau, Bremserbühne ohne Handbremsgriff.
Stempel 21/8.


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


 
vwlucas
Beiträge: 309
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 19.05.2014 | Top

RE: der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

#3 von adlerdampf , 21.12.2014 14:06

Hallo Leute,

da ist mir noch ein solcher Wagen zugelaufen, nun sind es derer drei, in drei verschiedenen Grautönen:




Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


 
adlerdampf
Beiträge: 2.206
Registriert am: 10.03.2010


RE: der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

#4 von telefonbahner , 21.12.2014 14:43

Hallo Karsten,
da "graut" es einen ja .
Ich dachte das hat nur PIKO fertiggebracht, eine Form und X- verschiedene Farben und dann möglichst noch alle die gleiche Wagennummer, auch die nur aufgedruckt waren...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.356
Registriert am: 20.02.2010


RE: der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

#5 von *3029* , 21.12.2014 15:56

Hallo Karsten,

so wie dir ...

" ... heute kam bei mir ein Wägelchen an, welches ich auf den ersten Blick schon hatte, aber... "

ist es mir auch schon ergangen, nur habe ich in Unkenntnis, dass GFN den 1474 in unterschiedlichen
Grauabstufungen lackiert hat, den Wagen nicht gekauft, was ich rückwirkend natürlich bedauere.

Hallo Gerd,

eine Form und X-verschiedene Farben / Beschriftungen ist eigentlich bei allen Herstellern übliche
Praxis gewesen und ist notwendig um die Spritzgussformen zu finanzieren.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

#6 von telefonbahner , 21.12.2014 17:18

Hallo Hermann,
das ist mir schon klar das die Formen bis zur letzten Rille ausgenutzt werden müssen. Es wird ja nur interessant wenn dann die Bedruckung so völlig sinnfrei wird.
Ich habe einen SNCF G- Wagen bei dem auf der Tür steht: Darf die Schweiz nicht verlassen oder wenn G- Wagen und Kühlwagen völlig gleiche Anschriftendrucke haben.
Bei den geprägten Beschriftungen ist dies ja durch die Form bedingt aber bei den bedruckten ?
Naja, was die unterschiedlichen Farbtöne hell bis dunkel angeht da liefert ja das Vorbild genügend Vorlagen, von "RAW Neu" bis kurz vor dem großen "A",,,

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.356
Registriert am: 20.02.2010


RE: der 1474, Güterwagen westeuropäischer Bahnen

#7 von *3029* , 21.12.2014 17:56

Hallo Gerd,

ich meinte da in erster Linie diejenigen Wagen bei denen die Beschriftung erhaben geprägt ist,
allerdings bin ich auch der Meinung, dass, wenn die Beschriftung aufgedruckt wird,
der Hersteller diese nicht sinnfrei gestalten sollte ...

Viele Grüsse nach Dresden

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 21.12.2014 | Top

   

Flachwagen 1488 bzw 5280
Frage zum Wagen 5211

Xobor Ein eigenes Forum erstellen