Bilder Upload

Fleischmann Trafo Typ 711

#1 von Fleisch_S , 23.03.2014 13:44

Hallo Zusammen,

ich habe eine alte Fleischmann Anlage HO aufgebaut und möchte dazu auch meinen Trafo Fleischmann Typ 711 einsetzen.
Da mein Sohn unbedingt eine digitale Lok einsetzen möchte, habe ich mir ein Starterpaket von ROCO HO gekauft.
Die alten Schienen habe ich nun an den neuen Trafo des Starterpaketes angeschlossen. Jetzt muss ich ja noch die alten Weichen und die Beleuchtung der alten Häuser noch anschließen. Auf dem alten Trafo sind auf der Rückseite Symbole für Weiche, Licht und Bahn bzw. "~" und "=" angebracht. Die Lichter habe ich zwischen die Symbole Weiche und Licht angeschlossen. Ein Entkopplungsgleis habe ich zwischen den beiden Anschlüssen "Bahn" angeschlossen. Ein Signal habe ich (über Schalter) an "=" angeschlossen. Die Weichen sind über Schalter an Weiche/Licht angeschlossen.
Ich beschreibe das deshalb alles so genau, da zu Beginn des "Betriebes" alles soweit funktioniert. Nach ein paar Minuten gehen aber die Lichter immer wieder aus und wieder an, ohne dass ich irgend etwas schalte. Es sieht für mich so aus, als ob der Trafo sich wie bei "Überlastung" an und ausschaltet. Habe ich etwas falsch angeschlossen? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Gruß Fleisch_S

Fleisch_S  
Fleisch_S
Beiträge: 3
Registriert am: 22.03.2014


RE: Fleischmann Trafo Typ 711

#2 von Mikka2013 , 23.03.2014 14:18

Hallo, jeder Trafo hat eine VA Angabe ( 711 ca 10-15VA) eine Birne hat grob geschätzt 1 VA. bei den Ausgängen am Trafo ist der "Fahrbereich" Gleichstrom , "Weichen" Wechselstrom. Sollte es über den Entkuppler eine Brücke geben, wäre ein Kurzschluß möglich. Auch der Entkuppler gehört an "Weichen". Es besteht allerdings die Möglichkeit alle Häuserbeleuchtungen(bis zur VA Zahl) über den Fahrbereich getrennt zu regeln, wenn keine Fahtzeuge damit betrieben werden sollen. Es darf allerdings keine Massebrücke zwischen Fahr- und Weichenbreich geben. MfG. Mikka

Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 931
Registriert am: 26.03.2013


RE: Fleischmann Trafo Typ 711

#3 von Startset1000 , 23.03.2014 21:50

Zitat von Fleisch_S im Beitrag #1
Hallo Zusammen,
(...)
Ein Entkopplungsgleis habe ich zwischen den beiden Anschlüssen "Bahn" angeschlossen. Ein Signal habe ich (über Schalter) an "=" angeschlossen. (...)


Hallo Fleisch_S,

Deine Beschreibung ist leider relativ grob. Verstehe ich richtig, dass beim alten Trafo die Überlastsicherung anspricht? Auch, wenn der Fahrtregler auf "0" steht? Hast Du einen Taster zwischen Trafo und Entkupplungsgleis? Falls nein, bekommt es bei aufgedrehtem Fahrtregler dauernd Strom und überhitzt. Ist das Signal ein Lichtsignal (nur Lampen) oder ein Formsignal (Magnetartikel mit Lampen)? Letzteres braucht auch Taster zum Schalten. Wieviel Birnen sind in den Häusern? Bei ca. 50 mA pro Birne schafft der Trafo maximal zehn Stück.

Ich würde es mit der üblichen Fehlersuchtechnik für Elektrik versuchen: Füge solange Lasten bzw. Stromkreise hinzu, bis das Problem auftritt, dann untersuche die Komponente genauer, die Du als letztes hinzugefügt hast.

Gruß
Harald

 
Startset1000
Beiträge: 343
Registriert am: 26.03.2013


RE: Fleischmann Trafo Typ 711

#4 von Fleisch_S , 27.03.2014 19:46

Hallo Mikka, hallo Harald,

vielen Dank für die Anmerkungen.
Leider habe ich bisher noch keine Zeit gehabt mich um die Sache zu kümmern.
Am Wochenende komme ich erst dazu.
Zwischen den Lichtern, dem Signal von Viessmann und dem Entkopplungsgleis sind jeweils Schalter.

Gruß
Fleisch_S

Fleisch_S  
Fleisch_S
Beiträge: 3
Registriert am: 22.03.2014


RE: Fleischmann Trafo Typ 711

#5 von Empedokles , 04.04.2014 22:31

Probier mal, wie es läuft, wenn dem Entkupplungsgleis (alleine und separat) ein Schalter vorgeschaltet ist!

 
Empedokles
Beiträge: 349
Registriert am: 02.01.2009


   

Steuergleis 1006 ?
Trafobrummen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen