Bilder Upload

RE: Fertig: Neuaufbau eines Bahnhof 14 von 1950

#126 von metallmania , 07.03.2017 10:37

Hallo Jörg,

einfach nur WONDERFUL.

Wenn ich nur Zeit hätte, auch mal was zu zerlegen und neu aufzubauen.


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.640
Registriert am: 03.12.2014


RE: Fertig: Neuaufbau eines Bahnhof 14 von 1950

#127 von Jofan 800 , 07.03.2017 21:30

Hallo Jörg,

sieht wirklich gut aus der Bahnhof. Das mit dem Blaumohn werde ich auch mal ausprobieren. Bei Dächern mit Teerpappenlook habe ich bisher immer grobes Schleifpapier von Bosch genommen und aufgeklebt.

Viele Grüße, Joachim

Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 377
Registriert am: 14.03.2014


RE: Fertig: Neuaufbau eines Bahnhof 14 von 1950

#128 von *3029* , 08.03.2017 01:05

Hallo Jörg,

ein wirklich sehenswertes Ergebnis deiner Restaurierung -
aber etwas anderes würde ich von dir auch gar nicht erwarten ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.195
Registriert am: 24.04.2012


Kurzprogramm für Nummer 264

#129 von timmi68 , 07.04.2017 19:51

Hallo zusammen,

gestern kam ein Päckchen mit 2 Problemfällen. Eine Kirche 241 habe ich schon als Ersatzteilspender zerlegt.
Blieb noch dieses Häuschen hier:





Eigentlich wollte ich schreiben: komplett, aber gerade ist mir aufgefallen, dass die Blumenbänke und
die Fensterbegrünung fehlen. Mist!
Egal - jetzt schreibe ich erstmal weiter.
Dass der Putz neu musste, ist ja klar, aber was mit der Laube, der Bodenplatte und dem Dach machen?
Waschen! Richtig gelesen. Ich habe alle diese Sachen mit Schwamm und Wasser (das Grünzeug mit einem Pinsel) gewaschen.
Das Ergebnis:







Man kann also einige Sachen recht gut feucht reinigen und muss nicht immer gleich alles neu anstreichen.
Wieder was gelernt.
Eigentlich schade, dass ich für die Fenster jetzt doch noch neues Grünzeug anmischen muss.
Vielleicht lasse ich es auch.

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.477
Registriert am: 13.11.2013


RE: Kurzprogramm für Nummer 264

#130 von aus_Kurhessen , 07.04.2017 20:57

Hallo Jörg,

jetzt bin ich aber wirklich überrascht. Mit dem Waschen, das musst mal näher erläutern. Bestimmt nicht in Wasser eingtaucht? Und was an den Wänden wie abgeblätterter Putz aussah, war in Wirklichkeit Schmutz? Und das schwarze Dach ist rotbraun geworden?
Jedenfalls ein tolles Ergebnis. Ich hätte da auch noch so ein paar Kandidaten, denen solch eine Wäsche gut tun würde.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.466
Registriert am: 10.01.2014


RE: Kurzprogramm für Nummer 264

#131 von timmi68 , 07.04.2017 22:27

Hallo Jürgen,

das Grünzeug habe ich ins Wasser eingetaucht und mit einem Borstenpinsel geschrubbt.
Das Dach habe ich mit einem ausgewrungenem Spülschwamm bearbeitet. Genauso den Zaun.
Die Wände waren nicht zu retten. Die habe ich neu verputzt.
Fehlt noch die Bodenplatte. Die habe ich mit der harten Seite des Schwamms gesäubert.

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.477
Registriert am: 13.11.2013


RE: Kurzprogramm für Nummer 264

#132 von aus_Kurhessen , 08.04.2017 22:11

Danke.

Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.466
Registriert am: 10.01.2014


Noch auf die Schnelle ein 251

#133 von timmi68 , 22.04.2017 19:41

Hallo zusammen,

bevor die Arbeit wieder losgeht, habe ich mir noch eben dieses Siedlerhaus vorgenommen:





Jahrgang 1951, komplett erhalten und ein Putz, wie ich ihn noch nie bei einem so alten Fallerhaus gesehen habe.
Nur leider hat ein Vorbesitzer die Begrünung "aufgefrischt" Uääääh!!!
Ich habe die Begrünung so vorsichtig wie möglich entfernt und erneuert.
Im Original ist das grün ein wenig blasser als auf den Fotos. Vielleicht sollte ich noch etwas Staub aus dem Staubsaugerbeutel
hinzufügen?







Auf jeden Fall wirkt das Modell mit seiner perfekten Unterseite so viel stimmiger.

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.477
Registriert am: 13.11.2013


Schönblick B 103

#134 von Jofan 800 , 11.05.2017 19:32

Hallo zusammen,

ganz untätig bin ich die letzten Wochen auch nicht gewesen. Letzte Woche konnte ich endlich einen Schönblick fertigstellen. Nach dem Muster aus zwei mach eins, besteht er aus dem Korpus eines Fertigmodells in Gemischtbauweise und dem Boden eines reinen Kunststoffbausatzmodells. Der Boden des ersteren war leider hoffnungslos zerbrochen und Stücke fehlten, beim Bausatzmodell waren Dach, Bahnsteigdach und viele andere Teile zerstört. Da der Putz des Fertgmodells auch schon angegriffen war und die Trennung vom alten Boden leider nicht so einfach verlaufen war wie ich mir das vorgestellt hatte, kam es zur Komplettsanierung.

Hier zwei Bilder vom nackten und dann besandeten Modell.




Hier das Ergebnis. Ich bin zufrieden.




Vor allem die Kleinigkeiten machen den Effekt aus. Das Bemalen der Fliesen war zwar aufwendig aber ich denke es hat sich gelohnt.


Und was kommt als nächstes? Der Bahnhof 102 Neudorf. Ich konnte ihn in einem furchtbaren Zusatnd mit einem besser erhaltenem Cafe B 219, einer Stellwerkruine unbekannter Machart und verschiedenen Plastik Gebäuden für sage und schreibe 1,50€ ersteigern. Na ja, ehrlich gesagt kamen dann noch 12,50 € Portokosten aus Österreich dazu. Aber es hat sich gelohnt. Das fehlende Dach habe ich und viel Bastelspaß dazu. Das Stellwerk werde ich wenn es von den Ruinen auferstanden ist bei den Fallerumbauten vorstellen.




Viele Grüße, Joachim

Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 377
Registriert am: 14.03.2014


RE: Schönblick B 103

#135 von timmi68 , 11.05.2017 19:57

Hallo Joachim,

Dein Schönblick ist echt super geworden. Weiter so!!

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.477
Registriert am: 13.11.2013


RE: Schönblick B 103

#136 von aus_Kurhessen , 12.05.2017 00:33

Hallo Joachim,

der Bahnhof ist Dir sehr gut gelungen. Prima.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.466
Registriert am: 10.01.2014


Faller Cafe B 219 im Doppelpack und ein kleiner Bahnhof

#137 von Jofan 800 , 04.06.2017 12:41

Hallo zusammen,

hier noch ein kurzer Bericht über die letzten Projekte vor meiner Sommerpause. Ein altes Cafe 219 lag schon länger demontiert aber weitestgehend komplett in der Ersatzteilkiste. Ein zweites tauchte vor ein paar Wochen in einem größeren Konvolut bei mir auf, nicht demontiert aber total demoliert. Da es sich um Bausatzmodelle handelte ging es mir nicht darum Fertigmodelle möglichst orginal zu kopieren. Ich wollte mal eine etwas kräftigere Farbe ausprobieren und bei dem zweiten.. aber seht selbst ob ihr den Unterschied sofort seht und auch den Grund dafür.

Hier ein Bild aus der Vormontage:


Das erste schon fast fertig, das zweite vor der Demontage:


Hier sieht man deutlich warum ich auch das zweite Cafe komplett demontieren und wiederaufbauen musste:


Und hier die Ergebnisse. Das erste




und das zweite Cafe B 219




Ich finde die kräftige Farbe steht dem ersten sehr gut. Auch mit dem begrünen und dem Blumenschmuck klappt es jetzt schon besser. Und habt ihr die Besonderheit beim zweiten entdeckt und warum ich so vorgegangen bin?

Last not least noch ein kleiner Bahnhof Neudorf 102.
In diesem Zustand kam er zu mir. Das Bahnsteigdach fehlte aber ich hatte noch ein Ersatzteil. Das erste mal übrigens. dass ich Hammerschlg Lack von Hammerit ausprobiert habe. Ging sehr gut. Auch das Mischen um den richtigen Farbton zu bekommen.








Der Bahnhof hatte noch die Orginalmarke, deshalb habe ich auch versucht mich möglichst nahe am Orginal zu halten.


So, ich hoffe es hat gefallen. Jetzt ist alles in Kartons verpackt und der Kellerumbau steht an. So komme ich frühestens im Herbst wieder dazu mich mit Bahn und Modellen zu beschäftigen. Falls jemand noch gelbe Zaunstücke für eine Cortina Terasse (oder auch Siemens Hochhaus) hat würde ich mich über eine kurze PN freuen.

Viele Grüße, Joachim

Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 377
Registriert am: 14.03.2014


RE: Faller Cafe B 219 im Doppelpack und ein kleiner Bahnhof

#138 von Sasquatch , 05.06.2017 00:53

Hallo Joachim
das 2. Hotel sieht irgendwie seitenverkehrt aus. Der Grund erschliesst sich mir allerdings nicht.
Gruss aus BC, Paul

 
Sasquatch
Beiträge: 225
Registriert am: 31.10.2009


RE: Faller Cafe B 219 im Doppelpack und ein kleiner Bahnhof

#139 von Jofan 800 , 05.06.2017 11:12

Hallo Paul,

ja, Du hast recht. Das zweite Cafe ist komplett auf links, spiegelverkehrt aufgebaut. Den Grund sieht man auf Bild 3. Der halbrunde Anbau ist vom Ersterbauer falsch rum aufgebaut worden. Innenseite nach außen, der schmale Deckenrand nach unten, der breite Bodenrand nach oben. Deshalb blieb auch die eigentlich zu verzahnende Öffnung, die eigentlich auf die Terrassenseite gehört und dort mit dem Abschlußteil verzahnt wird. Das konnte ich nicht alles zurückbauen und wollte es auch nicht mehr und habe aus den Not eine Tugend gemacht. Jetzt ist zumindest der Bodenrand wieder unten, die Lücken sind natürlich geschlossen worden und das Gebäude ist etwas besonderes.

Viele Grüße,
Joachim

Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 377
Registriert am: 14.03.2014


RE: Faller Cafe B 219 im Doppelpack und ein kleiner Bahnhof

#140 von PLASTICOL , 05.06.2017 14:48

Nein Joachim,
Du hast alles richtig gemacht:
eines der Original-Gebäude des Modells 219 stammt aus den 40er Jahren (...) . Soweit mir erinnerlich () befanden sich im Halbrund des >Salons< die Tische und Séparéés auf einer Empore, so dass die hohen Fenster durchaus Sinn machten . Erst Ende der 50er wurden diese Teile als Tanzflächen bodeneben (um-)gestaltet.
Sehr schön gebaute Modelle
Besten Gruß, Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )

 
PLASTICOL
Beiträge: 1.028
Registriert am: 17.08.2012

zuletzt bearbeitet 05.06.2017 | Top

RE: Faller Cafe B 219 im Doppelpack und ein kleiner Bahnhof

#141 von aus_Kurhessen , 05.06.2017 16:50

Hallo Joachim,

die Gebäude sind sehr schön geworden!

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.466
Registriert am: 10.01.2014


RE: Faller Cafe B 219 im Doppelpack und ein kleiner Bahnhof

#142 von *3029* , 06.06.2017 00:23

Hallo Joachim,

sehenwert was du aus den Ruinen geschaffen hast,
ich bin begeistert ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.195
Registriert am: 24.04.2012


Ganz frühes 201 gerettet

#143 von timmi68 , 14.06.2017 14:03

Hallo zusammen,

das Siedlerhäuschen 201/B-201 ist ja hinreichend bekannt und eher nichts besonderes.
Allerdings gab es das gute Stück ganz zu Anfang (ich kenne bislang nur Stücke von 1953)
auch in Holz/Pappe Ausführung.
Dieses Häuschen hier schlummerte seit einigen Jahren bei mir im Keller und wartete aus seinen Prinz,
der es wieder wachküsste:







Wie so oft: Stockflecken, Staub, Kleberreste, fehlende Begrünung, aber auch eine sehr schön erhaltene Marke.
Weil es ebenso selten ist wie das lange verschollene und erst hier im Forum wieder bekannt gewordene 204,
habe ich es mir vorgenommen.
Hier sieht man gerade, wie die Handwerker den fertigen Bau wieder verlassen:





Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.477
Registriert am: 13.11.2013


Sanierungsfall Flüelen Ersatzteile seperat bei ebay angeboten

#144 von Jofan 800 , 20.07.2017 13:09

Hallo zusammen,

heute kam ein Fall für eine Komplettsanierung incl. Transplantationen bei mir an. Ein von der Grundplatte,dem großen Dach und den Grundmauern noch gut erhaltener Faller 111 Bahnhof Flüelen. Die Grundplatte muß entlackt und neulackiert werden. Der aktuelle Farbton hat einen viel zu starken Blaustich. Bei dem Korpus muss ich mir noch überlegen ob ich ihn neu besande oder nur streiche. Die Anbauten müssen neu. Ebenso das Plastikdach des Hauptgebäudes. Es fehlen viele Plastik Zubehörteile wie die Uhr, die Schilder Warte-Raum und Ausgang. Ebenso die Schriftzüge Bahnhof und Flüelen.

Die Restauration wird aus zeitlichen und räumlichen Gründen wahrscheinlich erst gegen Ende des Jahres erfolgen können. Warum zeige ich ihn dann jetzt schon?
Erstens brauch ich Ersatzteile. Vor allem die Schriftzüge. und bin für Angebote offen.
Zweitens ist dies der erste Fall wo ich gemerkt habe dass nicht nur Loks und Waggons sondern auch unsere Holz Pappe Perlen von Händlern nach Ersatzteilen gefleddert werden um diese möglichst teuer verkaufen zu können. Der fehlende Balkon und der Ausgangs Schrftzug dieses Bahnhofs wurden von dem gleichen Händler seperat angeboten.

Aber erstmal ein paar Bilder und dann der Link zu ebay.















Hier der Link zu dem ebay Ersatzteilangebot:

http://www.ebay.de/itm/Faller-Holz-111-B...cvip=true&rt=nc

und

http://www.ebay.de/itm/Faller-Holz-111-B...cvip=true&rt=nc

Natürlich schreibe ich dies auch um ein bißchen den Frust loszuwerden. Und es ist mir natürlich auch bewußt, dass jeder mit seinem Eigentum machen kann was er will. Eine Genugtuung habe ich aber. Der Bahnhof war für das was ich daraus machen kann super preiswert. Verdient hat dieser Händler nicht viel daran. Die Ersatzteile sind auch nicht weggegangen.

Viele Grüße, Joachim

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 377
Registriert am: 14.03.2014


RE: Ganz frühes 201 gerettet, Sanierungsfall Flüelen

#145 von aus_Kurhessen , 20.07.2017 14:56

Zitat von timmi68 im Beitrag #143





Hallo Jörg,

erst jetzt entdeckt: Wieder mal ein sehr schön restauriertes Häuschen.

Hallo Joachim,

vielleicht hat der Verkäufer den Bahnhof auch schon in Einzelteilen erhalten und ist nicht davon ausgegangen, dass den noch jemand sanieren kann sondern ist davon ausgegangen, dass er als Ersatzteilspender fungiert. Anderseits: Wenn ich mir die anderen Angebote des Verkäufers ansehe - z. B. Märklin Maxi - scheint er schon einiges auseinander zu nehmen um es als Erstzteile zu verkaufen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Sanierung.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.466
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 20.07.2017 | Top

RE: Ganz frühes 201 gerettet, Sanierungsfall Flüelen

#146 von Sasquatch , 21.07.2017 03:16

Hallo Joachim
Glückwunsch zum Flüelen. Hatte auch darauf geboten. Aber bei mir wäre der auf längere Zeit bei der Verwandschaft gelandet. Bei Dir ist er bestimmt besser aufgehoben.
Die Ersatzteile Auctionen habe ich auch bemerkt.
Viel Spass damit und Gruss aus dem noch nicht ganz abgebrannten BC
Paul

 
Sasquatch
Beiträge: 225
Registriert am: 31.10.2009


RE: Ganz frühes 201 gerettet, Sanierungsfall Flüelen

#147 von reinerich , 24.07.2017 09:07

Hallo Joachim,

den Bahnhof habe ich auch beobachtet.

Da ich vor kurzem aber einen besser erhaltenen ersteigern konnte, habe ich nicht mitgeboten.

Bei dem Verkäufer habe ich schon öfter gekauft und war immer zufrieden.

Ich würde ihn anschreiben und fragen, ob die Teile noch verfügbar sind, ggf. um ein Preisangebot bitten.

Auf diese Weise habe ich schon ein paarmal verpasste Auktionen doch noch bekommen.

Das wäre sicherlich besser und eifacher als monatelang Teile suchen.

Für das Dach kannst Du evtl. 2 Dächer von "Schönblick" absägen und neu zusammenkleben.
Ich habe gerade keine Maße.
Vielleicht ist die Dachplatte aber auch in einem der Faller-Teilesortimente enthalten.

Da kann Dir vielleicht jemand aus dem Forum weiterhelfen.

Gruß

Reiner

reinerich  
reinerich
Beiträge: 366
Registriert am: 22.09.2013


RE: Sanierungsfall Flüelen

#148 von timmi68 , 24.07.2017 09:20

Hallo zusammen,

das Plastikdach beim Flüelen ist ein großes Problem, weil der Bahnhof spiegelverkehrt zum Schönblick aufgebaut ist
(bzw. andersherum - der Flüelen ist ja älter). Das Dach hat die Aussparung auf der falschen Seite.
In den Bastelpackungen kenne ich nur das grüne Schönblickdach - leider mit Aussparung.
Leider sind die alten Plastikteile nach über 50 Jahren äußerst empfindlich und die Ecken meistens abgebrochen.
Ich durfte vor kurzen diese Erfahrung machen, als einige Plaste-anbauteile, die ich verkauft habe, beim Kunden vollkommen
zerbröselt angekommen sind...
Wahrscheinlich bleibt tatsächlich nur die Möglichkeit, die Reiner skizziert hat. 2 Schönblickdäcker zersägen, zusammenkleben und
hellgrau lackieren. Ist nur eine Krücke, abrr besser als nichts.

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.477
Registriert am: 13.11.2013


RE: Sanierungsfall Flüelen

#149 von Jofan 800 , 24.07.2017 12:10

Hallo Rainer, hallo Jörg,

vielen Dank für die Tipps. Das der Schönblick spiegelbildlich zum Flüelen aufgebaut ist war mir bekannt. Beim Dach hatte ich deshalb aber eher an das vom Seitengebäude des Faller 112 Schauinsland gedacht, dass es sowohl in grün wie auch in grau gibt. Allerdings habe ich noch nicht nachgemessen ob die Maße wirklich passen. Ein Nachteil ist auf jeden Fall, dass das Flüelen Plastikdach auch an der Bahnseite ein kleines Stückchen um den Turm herum geht.





Wißt ihr vielleicht noch ein drittes Modell bei dem dieses Dach verwendet worden ist? Am besten ohne Ausschnitte.
Die Anbauteile habe ich schon zum reduzierten Preis gekauft. Was mir aber immer noch fehlt sind die Schriftzüge Flüelen und Warte-Raum .

Viele Grüße, Joachim

Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 377
Registriert am: 14.03.2014


RE: Sanierungsfall Flüelen

#150 von reinerich , 24.07.2017 13:27

Hallo Joachim,

das Dach vom Schauinsland-Anbau passt, bis auf die kleine Ecke am Turm.

Vielleicht kannst Du die fehlende Ecke von dem alten Dach verwenden.

Gruß

Reiner

reinerich  
reinerich
Beiträge: 366
Registriert am: 22.09.2013


   

Villa im Tessin - B-271 unmontiert (und montiert)
wer kennt diesen Bahnhof Lösung: (B-)112 Schauinsland

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen