Bilder Upload

RE: Neuaufbau bei Faller B-270

#76 von timmi68 , 15.09.2015 15:50

Hallo Jürgen,

im Prinzip ist das Haus fertig. Es fehlen nur noch die Fensterläden, von denen ich noch nicht weiss, wie ich sie basteln soll.
Es müssten ja eigentlich welche aus Pappe sein...

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013


Geschäftshaus 216 endlich fertig

#77 von timmi68 , 14.10.2015 15:08

Hallo zusammen,

fast 2 Jahre hat es gedauert, bis ich endlich mein zuerst angefangenes Restaurationsobjekt fertiggestellt habe.
Zu danken habe ich Jürgen für seinen verbalen Anschubser. Das Haus stand über 1 Jahr halbfertig im Schrank.
Gestern Abend habe ich mir endlich ein Herz gefasst und die Fensterläden aus Kabelbindern gebastelt. Nicht ganz
original, aber was solls...
Zur Erinnerung noch mal der Ausgangszustand:



Pappklinker runter und die Bodenplatte gesäubert:



Die fehlende Toreinfahrt habe ich aus Finnpappe geschnitten
Bei den Wänden habe ich es mit Vogelsand versucht. Das Vordach habe ich aus Pappe angefertigt (vielleicht mache ich noch mal eins aus Holz)
Die Fenster habe ich aus 80g Papier geschnitten:



Die Schornsteinabdeckungen, Fensterbänke und Treppen sind aus Holz.
Dann noch die Begrünung anbringen und das ganze ist fertig:









Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013


RE: Geschäftshaus 216 endlich fertig

#78 von Dornberger , 14.10.2015 19:30

Sehr schön Jörg ! Respekt für Deine tollen Restaurationen und noch mehr für die tolle Arbeit mit dem Index !
Das gilt aber natürlich auch für alle Admins und Adminhelfers ! Muß man ja auch mal sagen !
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !

Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.802
Registriert am: 22.08.2010


RE: Geschäftshaus 216 endlich fertig

#79 von *3029* , 14.10.2015 20:32

Hallo Jörg,

ganz grosse Klasse... hast du super hinbekommen ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.473
Registriert am: 24.04.2012


RE: Geschäftshaus 216 endlich fertig

#80 von aus_Kurhessen , 14.10.2015 20:49

Hallo Jörg,

das ist ja ein feines Häuschen geworden. Ich freue mich immer wieder an den Fotos deiner restaurierten Häuschen.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.614
Registriert am: 10.01.2014


RE: Geschäftshaus 216 endlich fertig

#81 von Gelöschtes Mitglied , 14.10.2015 21:27

Hallo Jörg,

auch mir gefäjjt das Häuschen gut. Klasse gemacvht.
Gruß
Ulrich


Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#82 von AbzweigLetter , 25.10.2015 14:49

Hallo Jörg,

diese alten Modell-Häuschen haben ihren ganz besonderen Charme!

Die Initialzündung, der Eisenbahn-Virus hat mich ergriffen, als ich als vierjähriger Pöks bei meinem acht Jahre älteren Cousin mal "mitspielen" durfte. Holzhäuser von Faller, Vaupe, Wiad & Co., unverglaste Wikinger und natürlich die Märklin-Eisenbahn mit leuchtenden Weichen und Formsignalen.
Das begeisterte mich damals total und war ein Erlebnis, das mich bis heute nie wieder los lies. Natürlich traten zwischenzeitlich andere Interessen auch in den Vordergrund, aber irgendwie war die Eisenbahn immer dabei.

Schön, wie Du die alten verbeulten Hütten wieder herrichtest! Die sehen wirklich so aus, wie ich sie in meiner Erinnerung gespeichert habe!

Ein Buch, in dem ich immer wieder sehr gern blättere, ist "Die Modelleisenbahn in der Landschaft" von Otto Hübchen.
Otto Hübchen beschreibt darin seine große Märklin-Modellbahn (8,50 Meter) im Zeitraum von 1954-1958. Absolut sehes- und auch lesenswert!
Natürlich nur noch antiquarisch zu bekommen.

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit

AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014

zuletzt bearbeitet 25.10.2015 | Top

RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#83 von timmi68 , 09.02.2016 16:25

Hallo zusammen,

schon wieder ein 272. Egal - so bleiben die Finger geschmeidig. Diesmal war die Holzfront der Mühle 231 mit dabei.
Keine Ahnung, ob die so im Bausatz enthalten war.





Nach der Demontage: bis auf ein Türblatt alles dabei!



Weil die Pappe schon so angegriffen war, habe ich das Haus diesmal "auf links gezogen". Das Ergebnis ist also sozusagen
spiegelverkehrt:








Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 11.02.2016 | Top

RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#84 von JensB , 09.02.2016 16:28

Klasse!

Wie schaffst du es eigentlich, die eingeklebten Fenster und Türen unfallfrei wieder herauszulösen?


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#85 von timmi68 , 09.02.2016 16:44

Hallo Jens,

Unfallfrei bekomme ich sie auch nicht immer heraus. Am besten funktioniert es, wenn keine Glasscheiben dahinter geklebt sind.
Dann schneide ich mit dem Cutter hinter den Schlagläden entlang, einmal die Ränder (vor allem unter der Fensterbank!) und zum Schluss von innen
am Rand entlang. Danach versuche ich, die Fenster mit einem Schraubendreher (Schlitz) heraus zu drücken. Das funktioniert mal mehr und mal weniger gut
Für den Notfall habe ich mittlerweile einige Ersatzfenster im Fundus.
Falls Fensterscheiben eingeklebt sind, hilft meistens nur rohe Gewalt und ein Ersatzfenster. Manchmal kann man sie aber auch heraushebeln.
Bei Plastikbausätzen, die mit PC 505 o.ä. geklebt sind, funktioniert das übrigens nicht.

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 09.02.2016 | Top

RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#86 von henrik , 09.02.2016 17:54

Moin zusammen,

da habe ich auch schon so manche erfahrungen gemacht...
Meistens sind sogar noch die Fensterlädem komplett mitverklebt. Dann wirds erstmal schwierig da überhaupt erstmal was herauszubekommen.

Gruß, Henrik

 
henrik
Beiträge: 1.392
Registriert am: 07.09.2014


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#87 von PLASTICOL , 09.02.2016 19:04

P E R F E K T , Jörg!!
Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )

 
PLASTICOL
Beiträge: 1.066
Registriert am: 17.08.2012


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#88 von aus_Kurhessen , 09.02.2016 22:16

Hallo Jörg,

klasse Verjüngungskur, kaum zu glauben was aus einer alten Schachtel werden kann.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.614
Registriert am: 10.01.2014


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#89 von ginne2 , 09.02.2016 23:27

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #88
kaum zu glauben was aus einer alten Schachtel werden kann.


Funktioniert aber meist nur bei frühen Faller-Häuschen . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther

 
ginne2
Beiträge: 993
Registriert am: 19.05.2010


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#90 von *3029* , 10.02.2016 00:15

Hallo Jörg,

klasse Arbeit, nicht wiederzuerkennen. schaut aus wie 'ne Lieferung aus Gütenbach ...

Das "auf links ziehen" ist 'ne super Idee.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.473
Registriert am: 24.04.2012


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#91 von timmi68 , 10.02.2016 17:02

Hallo Günther,

das funktioniert auch mit Plastikhäusern (jedenfalls wenn sie nicht mit Plastikkleber verschweist sind)
Einige Beispiele findet Ihr hier:

Ein Blick in meine Faller Werkstatt

Manche Häuser lassen sich wunderbar auseinander nehmen und dann restaurieren.

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#92 von timmi68 , 21.04.2016 08:39

Hallo zusammen,

dieses kleine Chalet (# 287) ist eigentlich nur noch für die Tonne oder als Ersatzteilspender
geeignet, aber ich wollte sowieso mal eine Rekonstruktion üben. Also, warum nicht an diesem Teil:





Nach der Demontage zeigt sich, dass nicht mehr viel übrig geblieben ist.
Die Bodenplatte muss erneuert werden, ebenso wie die Wände und ein Dachteil.



Als Erstes neue Wände aus 2mm Finnpappe. Kniffelig dabei ist, dass die Wände im oberen
Teil für die Holzbalken dünner sind. Funktioniert bei der Finnpappe aber recht gut.



Fortsetzung folgt...

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#93 von timmi68 , 21.04.2016 10:11

Hallo zusammen,

kleiner Zwischenstand:
ich habe die Wände zusammengebaut und die noch fehlenden Platten angefertigt.



Etwas Kopfzerbrechen bereitet mir noch die "Eindeckung" des Daches. Da haben die Fallermitarbeiter
etwas anderes genommen, als normales Streumaterial.
Na ja - irgendetwas fällt mir dazu noch ein.
Erstmal Wände verputzen.
Fortsetzung folgt...

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013


RE: Restaurierte Holz- und Pappe-Perlen von Faller

#94 von timmi68 , 24.04.2016 13:23

Hallo zusammen,

die Wände sind verputzt und die Blumen gepflanzt. Holz ist auch schon vor der Hütt'n.
Es fehlt nur noch das Dach:



Das Endergebnis sieht dann so aus:









Mal sehen, ob ich der Vollständigkeit halber noch die Schlagläden nachbaue.
Jedenfalls kann der Almbauer jetzt in sein fast neues Haus einziehen
Vom Original sind ja außer einer Dachhälfte nur die Holzverkleidungen sowie Fenster und Balkon übrig geblieben.

Euch noch einen schönen Sonntag
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 24.04.2016 | Top

Neue Version der Wassermühle 231

#95 von timmi68 , 08.07.2016 09:10

Hallo zusammen,

ich hatte mich immer schon drüber gewundert, dass die Wassermühle 231 bis zum Schluss 1960 Papierfenster hatte.
Das Haus mit 2 Anbauten 272 mit dem gleichen Grundkörper gab es ja auch in modernisierter Form.
Nachdem mir nun ein ziemlich heruntergekommenes Exemplar als Beifang auf den Tisch gekommen ist, habe ich
mal eine "1961er" Version zusammengestellt: mit Plastikfenstern und dem neuen Mühlrad.

Hier die Ausgangsbasis:





Und hier das Ergebnis:









Das Grün der Bodenplatte wirkt durch das Blitzlicht kräftiger, als es ist.
Ich finde, die Mühle sieht durch die Änderungen gleich etwas moderner aus, obwohl ich persönlich
das alte Mühlrad lieber mag.

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 08.07.2016 | Top

RE: Neue Version der Wassermühle 231

#96 von sumsi , 08.07.2016 09:38

Hallo Jörg,

ich bin ein großer Fan von deinen Arbeiten und das du dann die schönen fertigen Häuser uns zeigst
Viel Spass weiter beim basteln ,ich hoffe wir sehen noch einiges?

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.408
Registriert am: 15.04.2012


RE: Neue Version der Wassermühle 231

#97 von aus_Kurhessen , 08.07.2016 11:03

Hallo Jörg,

das ist schon klasse, was Du aus Ruinen zauberst. Gefällt auch mir sehr gut.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.614
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neue Version der Wassermühle 231

#98 von Gleis3601 , 08.07.2016 11:26

Hallo Jörg,

ich würde gerne einmal die Mühle ohne Blitzlicht auf einem Foto sehen.


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.175
Registriert am: 07.12.2015


RE: Neue Version der Wassermühle 231

#99 von Blech , 08.07.2016 11:46

Andreas,
Blitzlicht, wo?
Außen am Haus sehe ich kein Blitzlicht.
Meinst du innen?
Fragt
Botho

PS
Andy, wenn ich da was falsch verstanden haben,
bitte ich um Entschuldigung -hessisch: Nix für ungut!
Es können auch Schocknachwirkungen vom Abend sein.
Oder so.
bgw

Blech  
Blech
Beiträge: 12.008
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 08.07.2016 | Top

RE: Neue Version der Wassermühle 231

#100 von timmi68 , 08.07.2016 12:12

Hallo Andreas,

ich habe das so verstanden:


(Hmm - sieht auch nicht viel anders aus )

Zum Glück hatte ich das Dach noch nicht festgeklebt, so kann man die Farben
von "Original und Fälschung" vergleichen.



Die Originalfarbe könnte einen kleinen Tick heller gewesen sein.

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.665
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 08.07.2016 | Top

   

Faller Wassermühle von 1950 # 24
Faller Beschrankter Bahnübergang B-173

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen