Bilder Upload

? Jouef SBB Wagen

#1 von ic125 , 03.02.2014 10:31

Werte Forengemeinde,

ich habe vor den INT 296/297 in eine Variante der 80er Jahre nachzubilden.

Dafür möchte ich mir die Jouefwagen der SBB in grün zulegen.
AB
B
Packwagen

Die letzten Ausführungen haben ja Kulissenführung.
Kann mir jemand sagen, wie das Fahrvehalten der Wagen ist??

Vielen Dank
Jan


ic125  
ic125
Beiträge: 20
Registriert am: 14.11.2012


RE: ? Jouef SBB Wagen

#2 von pepinster , 07.02.2014 20:35

Hallo Jan,

die Versionen der SBB UIC-Wagen, deren Kurzkupplungsdeichsel durch einen Mitnehmer am Drehgestell ausgelenkt wird, sollte man meiden - oder, wenn man sie günstig bekommt, umbauen.

Der Jouef SBB Packwagen ist sehr gut, da braucht man nichts zu ändern.



Ich habe die Jouef Wagen in meinem Fuhrpark, um verschiedene Garnituren internationaler Züge auf der Strecke (Maastricht-) Liège - Gouvy - Luxemburg (-Basel) darzustellen.
Die Halbgepäckwagen (UIC und Corail) stammen von Roco ebenso wie die FS-Wagen, dazu kommen noch Lima Wegmann-Wagen (CFL) und LS Models SNCB Wagen (Dms und I10 B).
Um neue SBB UIC Wagen von LS Models habe ich bislang noch einen Bogen gemacht, denn die sind preislich z. Zt. nicht interessant für mich. Leider fallen beim SBB UIC Wagen von Jouef in der orangenen C1-Lackierung die "tiefliegenden" Fenstereinsätze etwas unangenehm auf.

Zugbildungen in vielen Versionen siehe http://www.vonderruhren.de/aachenbahn/seiten/int296.php
SBB Gepäckwagen bis etwa 1988/89, später dann SNCB Dms oder SNCF Halbgepäckwagen.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.799
Registriert am: 30.05.2007


RE: ? Jouef SBB Wagen

#3 von ic125 , 10.02.2014 00:07

Hallo Axel,

ich habe Deinen anderen Beitrag zu den SBB Wagen im jouef Forum wohl das letzte mal übersehen.
Vielen Dank für Deine Infos.
In meinem Repertoire verfüge ich über ausreichend I10, Dms und Wegmannwagen um einige der Varianten des Zuges zusammenzustellen.
Ich habe zwar auch schon mit dem Gedanken gespielt hierfür Wagen aus Daniel P.s Schmiede zu nehmen aber ich denke beim Standardpreis von 50€ /Stück (Bauhgefühl) muss das nicht sein.
Oder sind die Wagen zwischenzeitlich noch teurer geworden?

Zurück zu den Jouefs.
Vielen Dank für den Hinweis für die Wagen mit den Kuplungsproblemen. Innerhalb der Serie gab es offenbar immer kleine Unterschiede.
Daher eine paar Thesen & Fragen.
Die Wagen in der Bucht verfügen meist über eine Verpackung. Wenn sie vorhanden ist ist es immer die bekannte Plexiglasdose.
Meines Wissens gab es keine anderen Verpackungen hierfür.
Einige der Wagen haben Trittstufen an den Türen andere nicht. Hierfür finde ich keine Gesetzmässigkeit.
Waren alle Wagen mit Stufen und einige Verkäufer haben sie verdaddelt; oder war es Serienbedingt?
Sogar angebotene Packwagen haben nicht immer die Stufen.
Bei manchen SBB Liegewagen ist auf dem Bild sogar ein Zurüstbeutel zu sehen in dem die Treppchen beiliegen. Gilt der Beutel nur für die Liegewagen?
Sind die Griffstangen in der Neuaflage immer angesetzt oder gab es da noch Varianten mit angegossen Stangen?
In der Neuauflage müsste auch immer eine Inneneinrichtung in den Wagen gewesen ein. Ich nehme an in dem Packwagen ist nur Luft?!!?

Fragen über Fragen.

Ich glaube ich muss nochmal in Hoeselt auf der Börse vorbeischauen, vielleicht kann ich dort auch mal einen Wagen in natura sehen.

Viele Grüße
Jan


ic125  
ic125
Beiträge: 20
Registriert am: 14.11.2012


RE: ? Jouef SBB Wagen

#4 von boboranjeboven , 10.02.2014 15:11

Hallo Jan..und Axel,
ich funzel mal dazwischen..als Joueffan seit Kinderjahren hatte ich mir die SBB-Wagen auch zugelegt, allerdings kamen sie in schnöden Vollpappe-Verpackung daher...und hatten noch nicht die KKs, später habe ich dann diverse Corailwagen gekauft die diese "Verschiebbare" Drehgestell-KKs hatten....ich fand das gar nicht sooo schlecht....allerdings hatte ich ein wenig Walzblei reingeklebt.

Gemischt mit 30cm Liliput Wagen lief das ganz gut, aber vielleicht muß jeder das selber ausprobieren welches KK-System zu "ihm paßt",

schön Gruß,
Bob

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: ? Jouef SBB Wagen

#5 von MSS , 10.02.2014 21:30

Die KK-ähnlichen drehgestell-führungen habe ich auch problematisch empfunden. Ich habe 4 oder 5 Corails mit dieser technik.
Sie wird nach und nach ausgebaut und ein fester drehpunkt des drehgestelles hergestellt. Der kuppelabstand bei die wagen ohne dieser technik sind schon befriedigend, meiner meinung nach.


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/

 
MSS
Beiträge: 197
Registriert am: 24.03.2011


RE: ? Jouef SBB Wagen

#6 von ic125 , 10.02.2014 23:59

Guten Abend,

ich habe einige Fantaise aber ich würde mich über ein paar Bilder dieser Jouef Kupplungslösung freuen.
So ganz kann ich dieses System für mich nicht visualisieren.
Meine anderen Jouef wagen haben eine echte Kulissenführung.

Mir ist eine rudimentäre Lösung von einem französichen Hersteller über den Weg gelaufen um NEM Kupplungköpfe bei "uralt" Wagen einzusetzen.
Ich denke ausser Bügel oder Hakenkupplung würde da nix funktionieren:
http://www.ebay.fr/itm/10-BOITIERS-NEM-E...=item258954cc04

Viele Grüsse
Jan


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
ic125  
ic125
Beiträge: 20
Registriert am: 14.11.2012


RE: ? Jouef SBB Wagen

#7 von boboranjeboven , 11.02.2014 12:52

Hallo Jan, Fotos von diese besondere Jouef KKs kann ich dir leider nicht liefern....

die NEM-Kupplungsaufnahmen kannte ich noch nicht, denke aber das da jede Art von Kupplung nach Norm reinpaßt wie Roco oder Fleischmann KK, nur darf man da keine R1 oder R2 Radien haben.....darum frag ich mich welchen Sinn diese Dinger machen würden außer natürlich das man zierlichere Bügelkupplungen nimmt....früher hab ich rumgefrickelt mit HO-Schmalspur Bügelkupplungen...

schön gruß,
Bob

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: ? Jouef SBB Wagen

#8 von MSS , 11.02.2014 16:22

Hier einige bilder:




MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/

 
MSS
Beiträge: 197
Registriert am: 24.03.2011


RE: ? Jouef SBB Wagen

#9 von Musseler , 11.02.2014 20:05

Hallo zusammen,

diese Art der "Verschiebedrehzapfen-KKK" sehe ich zum ersten Mal. Erscheint mir genial einfach. Ist der Betrieb wirklich problematisch?


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!

 
Musseler
Beiträge: 2.098
Registriert am: 18.09.2009


RE: ? Jouef SBB Wagen

#10 von boboranjeboven , 12.02.2014 13:28

Hallo Eric,


nöööööööö,sehe mein Beitrag, finde diese Art von KK genial einfach UND funktionell, aber ist natürlich nur wieder meine Meinung, und wen interressierts ???

mfg, Bob

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: ? Jouef SBB Wagen

#11 von MSS , 12.02.2014 15:03

Es funktioniert nur bei grösseren radien. An unsere "Spielanlage funktioniert es nicht. Die drehgestelle verhakt sich immer und die wagen entgleist...
Vielleicht kann etwas extra gewicht abhilfe schaffen, aber dann wird die alte Jouef loks schnell überfordert.
Ich werde die kinematiken "stilllegen". Die wagen ohne kuppelt auch schon recht kurz, und kommt ohne probleme durch alle radien.


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/

 
MSS
Beiträge: 197
Registriert am: 24.03.2011


RE: ? Jouef SBB Wagen

#12 von pepinster , 12.02.2014 17:44

Hallo zusammen,

bei den SBB UIC Wagen von Jouef habe ich die hier von Morten am Beispiel Corail-Wagen gezeigte Konstruktion mit den kulissengeführten Drehgestellen bislang nicht gefunden. Die von mir oben angesprochene (auch nicht betriebssichere) Ausstattung war die vom Drehgestell über einen "Mitnehmer" ausgelenkte Kupplungsdeichsel. Der Mitnehmer ist auf dem Drehgestellrahmen angespritzt, Da ich die Teile abgezwickt habe, ist einer zur Demonstration im Foto per Bildbearbeitung quasi rückwirkend ergänzt, um die Funktion zu illustrieren:



Dies Funktioniert im Originalzustand nur mit Kupplungsköpfen, die nicht (wie bei echten Kurzkupplungen üblich) eine starre Verbindung zwischen den NEM Schächten bilden. In engeren S-Kurven - wo Drehgestell-Richtung und Richtung der Kupplungsdeichsel sehr verschieden sein können, führt die Mitnehmer-gelenkte Deichsel mit richtigen Kurzkupplungköpfen fast zwingend zu Entgleisungen. Der Vorteil dieser Bauweise ist aber, das man mit "normalen" Kupplungsköpfen die langen Wagen eventuell im Bogen noch kuppeln kann.

Da die Kupplungsdeichsel bei meinen Wagen jetzt frei und sehr leichtgängig drehbar ist und eine Rückhol- / Zentrierfeder fehlt, ist das Ankuppeln des nächsten Wagens nicht so einfach. An leichtesten geht es noch mit der Piko "Ganzzugkupplung", die ich deshalb bei den Jouef-Wagen (bei entferntem Deichsel-Mitnehmer) gern verwende.



Habe noch keine genügend flache Eigenkonstruktion gefunden, um eine Zentrierfeder für die Kurzkupplungsdeichsel einzubauen.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.799
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 15.02.2014 | Top

   

Französischer Postwagen von Hornby Acho
Jouef CC 21004 (SNCF)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen