Bilder Upload

Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#1 von Thal Armathura , 25.01.2014 06:59

Hallo zusammen,

1960 brachte Arnold die Spurweite N raus. Damals war eine fertige Anlage aus Styropor auch angeboten die inzwischen sehr selten geworden ist. Gluecklicherweise habe ich eine auf dem Flohmarkt hier bekommen.
Hier sieht man die Anlage voll bestueckt in einem Arnold Werbefoto von 1960: http://guidetozscale.com/html/rapido_200.html

Und jetzt Bilder von meiner:
















Ein sehr interessantes Teil......

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).

 
Thal Armathura
Beiträge: 1.448
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 25.01.2014 | Top

RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#2 von gs800 , 25.01.2014 11:56

Hallo Thal,

danke für die Bilder dieser seltenen Anlage. Das war ja eine richtige Pionierleistung von Arnold 1960 für diese Anlage Styropor zu verwenden. Damals kamen gerade die Styroporeinlagen bei den Märklin Bilderkartons auf.
Wie lange gab es denn diese Fertigananlage?

Gruss
Rei/CH


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)

 
gs800
Beiträge: 3.032
Registriert am: 26.02.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#3 von Thal Armathura , 25.01.2014 17:38

Hallo Rei,

Deine Frage kann ich leider nicht mit Sicherheit beantworten, aber ich nehme an hoechstens ein oder zwei Jahre.

Interessant finde ich, und merkte ich erst beim Bilder machen, dass die Unterseite der Anlage Faecher fuer einen Zug (V200 mit Wagen vielleicht) und noch anderes hat? Ich bin mir nicht ganz sicher von dem Bild mit dem spielenden Kind was fuer Gebaeude auf dem Werbefoto sind. Vielleicht der Blechbahnhof und noch was? Die kleinen Fichten auf dem Bild habe ich von Preiser bekommen. Die sehen gleich aus.
http://guidetozscale.com/html/rapido_200.html

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).

 
Thal Armathura
Beiträge: 1.448
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 25.01.2014 | Top

RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#4 von *3029* , 26.01.2014 01:46

Hallo Thal,

herzlichen Dank für die Bilder, hatte mir schön lange gewünscht, die Anlage mal wieder zu sehen.
Die Fächer auf der Unterseite enthielten meiner Erinnerung nach die Lok (V 200) und die 3 D-Zug-Wagen.

Vielleicht kannst du bei Gelegenheit die Abmessungen der Fächer mal durchgeben,
dann schaue ich bei den Lok-/Wagenpackungen nach der Grösse.

Das lithografierte Blech-Tunnelportal gab es in den Anfangsjahren als Zubehör neben den Gebäuden/Brücke.
Die auf dem Werbefoto abgebildeten Bäume waren ebenfalls im Arnold-Katalog.

Die Anlage wurde zur Nürnberger Messe 1960 vorgestellt und nur in diesem Jahr sowie 1961 geliefert,
denn die auf der Anlage befindlichen Gleise/Weichen in 8 mm Spurbreite gab es bereits 1962 nicht mehr.
Ab diesem Jahr (1962) wurde bereits das neue Gleismaterial, das es im Prinzip noch heute, gibt produziert.

Es macht Spass sich mal wieder mit den Anfängen von Arnold rapido zu beschäftigen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.035
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#5 von Thal Armathura , 26.01.2014 03:02

Hermann,

was sind die zwei Gebaeude auf dem Werbefoto?

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).

 
Thal Armathura
Beiträge: 1.448
Registriert am: 29.01.2010


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#6 von *3029* , 26.01.2014 22:31

Hallo Thal,

bei dem Gebäude im Hintergrund (neben der Hand des spielenden Jungen)
handelt es sich zweifelsfrei um den Arnold Blechbahnhof, das andere Haus kann ich leider nicht identifizieren,
auch bei Vergrösserung ist es nicht erkennbar.
Evtl. könnte es sich um ein frühes Teil aus dem später produzierten "Gebäude-Baukasten" handeln?

Meiner Meinung nach muss das Foto später als 1960 entstanden sein, denn der am Anlagenrand befindliche
Güterzug besteht zum Teil bereits aus Zweiachser-Güterwagen die erst ab Herbst 1962 lieferbar waren.
Diese sind bereits Neukonstruktionen mit filigranen Details und der neuen Arnold-Kupplung mit dem Stift
zwecks Kompatibilität mit den vorheringen Blech-Hakenkupplungen der rapido 200-Serie.

Überhaupt ist ab Herbst 1962 das gesamte Wagensortiment erneuert bzw. überarbeitet in den Spielwarenhandel
gekommen, die Wagen der Startserie waren aus dem Sortiment verschwunden.

Herr Max Ernst, Geschäftsführer und Schwiegersohn von Karl Arnold, äusserte sich dazu wie folgt:
"Ich habe 800.000 Deutsche Mark (damals sehr viel Geld) in die Entwicklung der Bahn investiert.
Wir sind die Modelleisenbahn der Zukunft."

Eine Pressestimme von 1964:
"Arnold rapido ist ein qualitativ hochwertiges System. Die selbstgestellte Aufgabe, eine funktions- / ausbaufähige
Modellbahn zu entwickeln, löste die Firma Arnold am besten ..."

Ich erinnere mich gerne wie ich anlässlich einer Fahrt durch Nürnberg an dem grossen Geschäfts- / Fabrikgebäude
von Arnold in der Deutschherrnstrasse vorbeigekommen bin. An der Hauswand war in grossen Buchstaben
" Arnold rapido " zu lesen, ebenfalls auf dem Dach.

Leider ist mir hier noch nie eine der Styropor-Anlagen begegnet.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.035
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#7 von retep , 26.01.2014 23:59

Wo sind denn auf dem 1960er-Werbefoto zweiachsige Waggons zu erkennen ?
Ich sehe nur (amerikanische) 4-Achser... und die Vermutung bzgl.Blechkupplung liegt auch nahe...
Überhaupt: Waren die ersten "Rapidfo 200" nicht sogar nur mit 8mm-Spurweite ?
Ja und der Trafo, der sieht für mich schwer nach einem Titan'schen Produkt aus. Die ersten Arnold-Trafos habe ich als Blechgehäuse in hammerschlagblau in Erinnerung.
Und bezüglich Erinnerung: ich war damals immerhin schon acht Jahre alt - also Ecksberde
Viele liebe Grüsse
Peter (alias reteP)
PS: Warum habe ich damals nur meine Arnold-Wiking-Strassenbahn geschrottet ? Na gut, fuhr echt sch....e, aber heute fress ich mir darob ein Loch in den Bauch...

retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#8 von *3029* , 27.01.2014 02:08

Hallo Peter,

also wenn du erkennst, dass das auf dem Foto US Vierachser-Güterwagen sind,
wird das wohl zutreffen, hatte das Bild zwischenzeitlich nochmals vergrössert -
und komme zu dem gleichen Ergebnis.

Alles weitere was ich geschrieben habe trifft aber zu,
ich darf von mir behaupten, Zeitzeuge der Arnold Entwicklung gewesen zu sein.

Dass die rapido 200 auf einer Spurweite von 8 mm fuhr habe ich unter Beitrag #4 geschrieben.
Diese erste Bahn wurde mit 6 Volt (alternativ Batterie) betrieben oder den 12 Volt Trafo
nicht voll aufdrehen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.035
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#9 von *3029* , 27.01.2014 02:10

PS. Peter, die von dir genannten Trafo gab es nicht zur 8 mm 6 V. "rapido 200"
sondern erst aber der 9 mm 12 V. Bahn 1962.


 
*3029*
Beiträge: 7.035
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#10 von retep , 28.01.2014 19:54

Hmm, war gerade im Keller - Trafo suchen.
Okay, das Haus verliert (fast) nix, er ist noch da - mein Trafo von der Arnold-Rapido-Wiking-Strassenbahn:
TITAN Type 805 GL / 3-14 V= 0,25 A / Maße: Länge 115mm, Breite 60mm, Höhe (incl.Knauf) 50 mm / Gehäuse hellgrau / Bodenplatte Pertinax / scharzer Knebel / gemessene Leerlauf-Spannungen 0 3,6 5,5 7,5 Volt, nicht stufenlos. Polwendeschalter a la Trix-Fahrpult (jaja, ich habe ihm einfach mal mit der Steckdose verbunden).
Er wurde meinen Eltern in 1963 (glaube ich) gemeinsam mit der Strassenbahn verkauft.
Das Ding sieht dem Trafo auf dem Werbebild verdächtig ähnlich. Kommt auch in etwa hin mit den 6 Volt.

Okay, ist vielleicht jetzt ein bißchen off-topic: Ich meine mich zu erinnern, eine derartige Fertiganlage in den 60er-Jahren als Vorführanlage bei Roskothen in Essen (1.Etage) gesehen zu haben.
Die Fahrzeuge hatten Blechhaken (was mich damals gestört hat) und es gab nur 4-achser; sowohl Tfz (V200, Baldwin-Switcher, Baltimore & Ohio FA) als auch Waggons (deutsche D-Zug-Wagen und amerikanische Güterwagen plus Caboose).
Das Tfz-Fahrgestell: Einheits-Blechrahmen, Mittelmotor, beidseitig Messing-Schnecke/-Zahnrad, Antrieb auf jeweils eine Achse im Blech-Drehgestell, geschwärzte Messingräder, Kupplung am Fahrzeuggehäuse aus Kunstoff.
Die Tunnelportale und das Bahnhofsgebäude aus lithografiertem Blech (Arnold kam ja von der Blechspielzeugseite) sind mir auch noch irgendwie erinnerlich.

Erstaunlich, woran man sich plötzlich wieder erinnert - ist doch schon 50 Jahre her...

Das Forum "Alte Modellbahnen" als Mittel zur Förderung der geistigen Beweglichkeit - müssten die Sozialkassen eigentlich finanziell fördern und unterstützen.
Was für eine Idee - okay, okay, ich hör ja schon auf

Viele liebe Grüsse
Peter (alias reteP)

PS: der Trafo diente später der Egger-Bahn, deshalb hat er überlebt.

retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#11 von retep , 28.01.2014 20:00

zu #9 / 3029

Ganz sicher ?
Die Roskothen'sche Fertiganlage hatte solch einen Trafo. Das war der Drehknopf kaputtgegangen und die hatten als Ersatz ein kleines rotes Rad aus dem Märklin-Metallbaukasten drangeschraubt.
Der blaue (hammerschlagblau) Trafo mit dem Märklin-Rad und die Blechkupplungen - das hat sich bei mir in den Gehirnwindungen festgesetzt.
Viele liebe Grüsse
Peter (alias retep)

retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#12 von miniaturbahner , 30.01.2014 15:58

Liebe Arnold-Liebhaber,

an dieser Stelle möchte ich gerne mit dem Gerücht aufräumen, dass die ersten Arnold-Fahrzeuge auf einem 8 mm-Gleis liefen. Auch ich besitze die erste Arnold-Anlage 05 (sogar noch im Originalkarton und mit Beschreibung). Das verbaute erste Gleis hatte eine Spurweite von 9 mm.
Das Haus auf dem Miba-Foto wurde aus einem Bastelbogen erstellt, dass der Anlage beilag. Auf gestanztem dünnen Karton war dieses Haus aufgedruckt. Der Blechbahnhof gehörte nicht zum Lieferumfang.
Es gab zwei verschiedene Weichenserien. Die ersten (um 1960) hatten einen schwarzen Stellknopf. Die Anlage dieser Serie hatte auch noch keine Blech-Tunnelportale. Diese kamen erst in der zweiten Auflage. Die Weichenstellknöpfe hatten jetzt einen roten Knopf, wie auf den Fotos zu sehen.
Angeblich sollen 200 Exemplare von dieser Anlage gebaut worden sein. Ob dies stimmt, ist aber leider nicht belegt.

Liebe Grüße

Jens

miniaturbahner  
miniaturbahner
Beiträge: 9
Registriert am: 23.12.2007


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#13 von Thal Armathura , 30.01.2014 20:42

Hallo Jens,

ich dachte auch dass das lithographiert Metallgleis auch 9mm war.

Danke fuer die Information. Bitte mache mal Fotos von Deiner Anlage mit OVP und den Gebaeuden. Das waere sehr interessant.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).

 
Thal Armathura
Beiträge: 1.448
Registriert am: 29.01.2010


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#14 von miniaturbahner , 31.01.2014 20:37

Hallo Thal,

hier auf die Schnelle ein paar Bilder von meinem Exemplar und dem Lieferumfang.
Zunächst der Karton, leider ist die Schrift schon etwas verblasst...:


Folgende Druckschriften lagen der Anlage bei:






In einem Umschlag, gab es die Betriebsanleitung für die Lokomotive:







Einen Hinweis, wo sich die Fahrzeuge befanden, gab es auch... - die Annahme, dass sich die Modelle in den Aussparungen auf der Rückseite befanden, ist also goldrichtig... :-)



Und so sah der Bastelbogen mit dem Gebäude aus (... und natürlich wird das Haus NICHT zusammengebaut...):





Tannenbäume lagen der Anlage als Zubehör ebenfalls bei. Es waren die berühmten "Flaschenputzer"-Tannen - diese sollten in das Styropor gesteckt werden. Gottseidank blieben unsere Exemplare davon verschont. Ich besitze noch eine zweite Anlage, die leider nicht mehr so gut erhalten ist. Die "Bewaldung" hat dort ziemliche Spuren hinterlassen...

Zu guter Letzt die Anlage im Kartonunterteil;



Liebe Grüße

Jens

miniaturbahner  
miniaturbahner
Beiträge: 9
Registriert am: 23.12.2007


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#15 von Thal Armathura , 31.01.2014 20:52

Hallo Jens,

danke fuers zeigen. Wirklich ein Stueck Zeitgeschichte. Diese Anlagen muessen ziemlich selten sein.

Was fuer Zuebehoer (ausser Tannebaeume) war unten gestaut? War der Zug in eizelenen Klar-Plastikschachteln in den vier Gruben verpackt? Gab es zwei Bilderbogen-Gebaeude?

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).

 
Thal Armathura
Beiträge: 1.448
Registriert am: 29.01.2010


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#16 von Thal Armathura , 31.01.2014 20:56

Hallo Jens,

ich sehe nach naeherem betrachten der Bilder war anscheinend eine Noch Berghuette auf der Ebene. War diese Huette auch bei Lieferung der Anlage dabei? Vielleicht waren die Tannen auch ein Noch Erzeugnis.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).

 
Thal Armathura
Beiträge: 1.448
Registriert am: 29.01.2010


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#17 von miniaturbahner , 31.01.2014 22:32

Hallo Thal,

ja, die Anlagen sind wirklich sehr selten. Es dürfte nur noch wenige davon geben. Die "rapido 200" war damals nicht gerade ein Verkaufsschlager, obwohl die MIBA sich sehr rührig mit dieser neuen Bahn befasste. Da diese als reine Spielzeug-Bahn konzipiert und die V 200 mit den Blechhaken-Waggons von einer modellgetreuen Nachbildung noch meilenweit entfernt war, kam der Verkauf nur langsam in Schwung.

Die V200 und drei Personenwagen wurden ohne gesonderte Verpackung in den Aussparungen mitgeliefert. Die Fahrzeuge waren mit Tesa-Film gegen Herausfallen gesichert.

Als Zubehör gab es nur die Tannenbäume, die meines Wissens von Busch zugeliefert wurden. Es waren keine Gebäude im Lieferumfang, nur der "Karton-Bausatz". Die Berghütte, die auf dem Werbematerial zu sehen ist, war nicht dabei. Bei der abgebildeten Anlage handelte es sich auch nur um einen Prototyp - nicht um die "Serienausführung".

Die auf dem MIBA-Heft 14 von 1960 abgebildete Anlage ist ein Serienerzeugnis. Hier ist das zusammengebastelte Haus gut zu sehen. Für die Aufstellung des Hauses war die flache Grundfläche auf der dem linken kleinen Hügel vorgesehen. Es passte genau:


Den abgebildeten Blechbahnhof gab es Ende 1960 unter der Artikelnummer 0620 von Arnold einzeln zu kaufen. Bei der Anlage war er ebenfalls nicht dabei.


Liebe Grüße

Jens

miniaturbahner  
miniaturbahner
Beiträge: 9
Registriert am: 23.12.2007


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#18 von *3029* , 31.01.2014 23:31

Hallo Thal und Jens
und alle anderen Arnold rapido Liebhaber,

echt toll, dass wir uns über dieses Thema hier austauschen.
Für heute habe ich:

Arnold rapido 200 Station 0620





Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.035
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#19 von *3029* , 31.01.2014 23:54

Hallo Jens,

herzlichen Dank für das Zeigen deiner Arnold-Anlage,
das Betrachten der sorgfältig aufbewahrten Bestandteile ist ein echter Genuss.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.035
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#20 von miniaturbahner , 01.02.2014 15:42

Hallo Hermann,

mit dem Bahnhof hast Du ein schönes Sammlerstück. Die Blechbauweise in Verbindung mit Kunststoffteilen hat einen ganz eigenen Charme.
Dieser Bahnhof wurde in unterschiedlichen Variante gefertigt. So gibt es ihn auch in gelb mit grauer Bahnsteigüberdachung und etwas anderer Bedruckung.



Nach meinen Recherchen gab es den Bahnhof 1960/61 mit gelbem Anstrich, und von 1962 bis 66 in dem hellorangem Farbton.
Zumindest ist der Karton für die gelbe Ausführung bei mir noch mit "Arnold rapido 200" beschriftet, und ab 1962 stand dann nur noch "Arnold rapido" auf den Verpackungen.

Es ist schön, dass es hier auch Anhänger der frühen N-Zeit gibt...

Liebe Grüße

Jens

miniaturbahner  
miniaturbahner
Beiträge: 9
Registriert am: 23.12.2007


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#21 von retep , 02.02.2014 13:00

zu #17 / miniaturbahner

Upps ! Erahne ich da auf dem Miba-Cover am linken Bildrand (ungefähr auf 8 Uhr) noch ein Gebäude ? Ein Stellwerk möglicherweise ? Es gibt noch Geheimnisse zu entdecken - fangen wir an...
Schönen Sonntag noch
Peter (alias reteP)

retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#22 von miniaturbahner , 02.02.2014 14:31

Hallo Peter,

von wem das Gebäude genau stammt... - keine Ahnung. Sieht aus, wie ein kleines Stellwerk. Der Anlage selbst lag aber nur ein Gebäudebogen bei.
Ich vermute, dass es sich hier um einen Gebäude-Prototypen handelt. Davon gab es bei Arnold eine ganze Menge, aber sie tauchen mit keiner Artikelnummer in einem Arnold-Katalog auf.
Das Titelbild des 62er Kataloges zeigt die Arnold-Messeanlage von 1962, und dort findet man ein ähnliches (oder das gleiche?) Stellwerk abgebildet:


Hier ein Bild aus dem MIBA-Messebericht von 1962, siehe links beim Bergbahnhof:


Wenn man sich das Titelbild des Kataloges von 1961/62 betrachtet, so fallen einem Gebäude auf, die es nie zu kaufen gab (die Kräne, der Güterschuppen...):


Die Gebäude waren - wie der Bahnhof - in gemischter Blech-/Kunststoff-Bauweise hergestellt. Da sich Max Ernst aber entschied, aus der "rapido 200" eine vollwertige kleine Modellbahn zu entwickeln, genügten die Gebäude den Ansprüchen wahrscheinlich nicht mehr und sie wurden nicht in Serie produziert - schade eigentlich...
Bereits 1963 kamen dann ja die ersten Kunststoff-Bausätze auf den Markt.

Somit vermute ich auch, dass die Anlage von Arnold selber für das MIBA-Foto zur Verfügung gestellt wurde. Denn es sind ja auch schon die ersten amerikanischen Blechhaken-Modelle zu sehen, die aber erst Ende 1960 zu kaufen waren. Und Arnold hatte einen guten Kontakt zum MIBA-Herausgeber.

Liebe Grüße

Jens

miniaturbahner  
miniaturbahner
Beiträge: 9
Registriert am: 23.12.2007


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#23 von *3029* , 02.02.2014 17:02

Hallo Jens, Peter, Thal und alle Arnold rapido-Liebhaber,

anfangs, bevor Thal die Beiträge hier fortgesetzt hat,
habe ich etwas zur rapido 200 geschrieben, was ich hier kopiere:

" ... die zu Beginn von Arnold rapido 200 angebotene Fertiganlage interessiert mich sehr.

Könntest du davon bitte ein/einige Foto/s hier einstellen, möglichst so, dass man
einen Gesamtüberblick bekommt? Da wäre ich dir dankbar.

Leider habe ich diese Anlage nur einmal real gesehen, das war 1961.
Ich hätte die gerne gehabt, aber da wir unterwegs waren, konnte ich die nicht bekommen.
Wieder zu Hause, damals nahe Köln, habe ich dort in den Geschäften geschaut,
aber niemand wusste etwas davon ... man zeigte mir die "Minitrix" (Schiebetrix).
Irgendwie waren die Läden (Feldhaus / Hobby Hohe Str.) wohl rückständiger als in
Frankfurt (Main) - Spielzeugschachtel/Haus des Kindes - wo ich die Arnold gesehen hatte.

Falls dich Arnold als Sammel-Thema interessiert gab es ab ca. 1962 im Katalog eine auf Holzplatte
fertig montierte Komplettanlage, Gleisoval, 2 Abstellgleise, Blech-Bahnhof und Kirche,
kleine Plastikhäuschen, einige Bäumchen und Autos.
Als Zuggarnitur die V 200 (0201) und 3 D-Zug-Wagen der ersten Serie.
Preis 175,00 DM.

Die Anlagen wurden in Frankfurt (Main) in der Werkstatt eines Modellbahngeschäfts im Auftrag
von Arnold gebaut, betriebsfertig in einem Versandkarton verpackt.

Ich hatte das Glück den Inhaber zu kennen und das sehen zu dürfen.
Dieser Mann hat auch für Arnold Handmuster für die ersten Gebäude entworfen,
u.a. den Lokschuppen, Balsa-Holz und Griesverputz. "

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.035
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#24 von miniaturbahner , 05.02.2014 21:24

Hallo Hermann,

bei der Komplettanlage wird es sich wohl um diese gehandelt haben, oder?



Leider habe ich nie eine im Original gesehen. Ob davon wohl noch welche existieren?

Liebe Grüße

Jens

miniaturbahner  
miniaturbahner
Beiträge: 9
Registriert am: 23.12.2007


RE: Arnold Rapido 200 Fertige Anlage, 1960 (Der Anfang)

#25 von waldgeistwg8 , 27.02.2014 19:52

Hallo Leute.
Ich bin Märklin-Bahner. Sehe auf der Komplettanlage einen Tunnel.
Waren die Tunnelportale einzeln erhältlich oder gab es nur den ganzen Tunnel zu kaufen oder aber nur mit der Komplettanlage?
Frage deshalb, weil ich auf dem Flohmarkt 2 einzelne Portale im Neuzustand erstanden habe. Kann ich zwar nicht gebrauchen, aber liegen lassen konnte ich sie auch nicht.
Gruß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


   

Arnold RE 4/4 II
Arnold Langenschwalbacher Ep. I

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen