Bilder Upload

Fleischmann Weiche 1724

#1 von einfachmichel , 21.12.2013 13:29

Einen schönen guten Tag Allseits,
ich habe mal wieder eine Frage bei der ihr mir sicher Helfen könnt und zwar geht es um die Fleischmann Weiche 1724.Diese hat den normalen elektromagnetischen Anschluss der einwandfrei funktioniert auch sind die Weichenzungen frei beweglich aber ich steige nicht hinter den Grund der 4 Anschlussklemmen neben dem Weichenantrieb.Vielleicht kann mir das jemand hier kurz erleutern oder evtl eine Kopie der Anleitung zukommen lassen.
Vielen Dank im Voraus,viele Grüße und ein schönes 4. Adventswochenende (bei 13°C)
Michael

 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Fleischmann Weiche 1724

#2 von isebahner , 21.12.2013 13:43

HAllo Michael,

Das sind die Anschlüsse für die Stopp- Funktion der Gleisabgänge. Wenn du Trenngleise verwendest dann kommen die Anschlüsse dann halt an die Klemmen.
Wenn du einen Scan vom Anschluss brauchst kann ich dir den gerne schicken, wird aber erst heute Abend.

Gruß
Toni

isebahner  
isebahner
Beiträge: 332
Registriert am: 29.12.2010


RE: Fleischmann Weiche 1724

#3 von einfachmichel , 21.12.2013 13:47

Servus Toni,
das wäre ein Traum, mache dir nur keinen Stress bitte aber schonmal vielen Dank im Voraus
Michael

 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Fleischmann Weiche 1724

#4 von tane , 21.12.2013 15:03

Ich habe zwar keine Anleitung, kann aber das Prinzip erläutern:
Auf Klemmen 1 und 2 liegt, je nach Weichenstellung, der Strom von der linken Schiene, also z.B. 1 bei "gerade" und 2 bei "Abzweig"
Auf 3 und 4 dasselbe von der rechten Schiene.

Will man also eine Stopfunktion einbauen, kann man erst mal wählen, ob in die linke oder rechte Schiene. Normalerweise egal, nicht aber bei echtem Oberleitungsbetrieb (also bei mir ;-)): Da muss die Stopstelle in die Schiene, an die auch der Oberleitungs-Trafo angeschlossen ist.
Nehmen wir an, es ist die Linke: dann von Klemme 1 aus den Strom an die Stopstelle des Geradeauszweigs und von Klemme 2 an die des Abzweiggleises - fertig.

Später hat Fleischmann dann die Klemmen weggelassen und die "denkenden" Weichen herausgebracht, was mir gar nicht gefallen hat, da dort immer eine der zwei Stopstellen für Oberleitung ungültig ist.


Gruß von Tane

 
tane
Beiträge: 176
Registriert am: 24.03.2008


RE: Fleischmann Weiche 1724

#5 von vwlucas , 22.12.2013 08:39

Hallo,




Hallo,

Kopie der Fleischmann 1/66 Dokumentation.

Wollen auch Sie den Text? Das ist eine klassische ...

Sie sehen die Dokumente?
Ich bin nicht sicher von meine Dropbox

https://www.dropbox.com/s/u9uivfe0j9nmnbl/1324.1.jpg

und

https://www.dropbox.com/s/qil2dk3oc2soymt/1324.2.jpg


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.

 
vwlucas
Beiträge: 294
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 22.12.2013 | Top

RE: Fleischmann Weiche 1724

#6 von einfachmichel , 22.12.2013 10:35

Hallo VWLucas,
vielen Dank das ist super nett !
Einen schönen 4. Advent
Grüße
Michael

 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Fleischmann Weiche 1724

#7 von tane , 22.12.2013 12:35

Fig. 10 von Bild 2 ist schon mutig ;-):
Die gesamte Stromversorgung für die Anlage außerhalb der Kehrschleife fließt hier über die Kontakte der Umschalter in der Weiche.


Gruß von Tane

 
tane
Beiträge: 176
Registriert am: 24.03.2008


RE: Fleischmann Weiche 1724

#8 von isebahner , 23.12.2013 22:17

Hallo Michael,
Sorry, aber es Weihnachtet sehr.
Brauchst du den Scan noch??

Gruß
Toni

isebahner  
isebahner
Beiträge: 332
Registriert am: 29.12.2010


RE: Fleischmann Weiche 1724

#9 von einfachmichel , 24.12.2013 05:23

Guten Morgen Toni,
wenn dein Scan ein wneig besser zu erkennen ist als der von Lucas sehr gerne aber mache dir keinen Stress.
Wünsche dir und deiner Familie schöne Feiertage
Michael

 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


   

Bei rechnikfragen -tech Nick fragen ....
[Frage] Modellgleis-Weichen gangbar machen?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen