Bilder Upload

RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#26 von Willoughby , 10.06.2014 18:50

Hallo zusammen,
da ich seit Längerem mit der alten Brawa-Köf liebäugle, mal eine Frage zu der hier teils bereits angesprochenen Mechanik. Welche Variante ist empfehlenswerter? Antrieb über Zahnräder oder Gummiriemen? Und was den Riemen betrifft, bekommt man dafür noch ggf. Ersatz, womit ich auch einen Alternativtreibriemen meine, wenn an das Original nicht mehr heranzukommen ist.

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#27 von JensB , 10.06.2014 19:17

Zitat von Willoughby im Beitrag #26
? Und was den Riemen betrifft, bekommt man dafür noch ggf. Ersatz, womit ich auch einen Alternativtreibriemen meine, wenn an das Original nicht mehr heranzukommen ist.

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.


Zumindest bei letztere Frage kann ich dich beruhigen. Ich hatte auch mal eine solche Köf und musste ebenfalls den Riemen austauschen. Ein Anruf beim Brawa-Service (Nummer siehe Brawa-Homepage) genügt und du bekommst das passende Ersatzteil. Die sind dort sehr kompetent und hilfsbereit.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#28 von Aloe , 11.10.2014 21:09

Hallo Norbert und Wolfgang aus dem Sauerland sowie alle Interessenten,

hier im Forum sind soviel interessante Beiträge zur Kö 6002 geschrieben worden. Der Ursprung der schwarzen Kö 6002 liegt bei SOMMERFELDT. Da kann unter Sommerfeld - Köf , das rare Stück ; Sommerfeldt - V80 007 , das rare Stück und unter Sommerfeldt Katalog 1955 alles nachgelesen werden. Als alles nach BRAWA kam wurde sicherlich eine gewisse Zeit mit den vorhandenen Bauteilen von Sommerfeldt gearbeitet. So soll es weinrote Gehäuse geben mit dem Logo von Sommerfeldt. Suche ich selber noch. Sommerfeldt hatte die Achsen mit Zahnrad in durchsichtigen Plastekapseln untergebracht. Daher hat Norbert eine Brawa-Köf mit diesem Fahrwerk. Nun wäre schön zu wissen , wie lange noch der alte Motor Verwendung fand. Denn unter Brawa kamen neben Zahnradantrieb auch die Verwendung eines Nullringes zur Anwendung , mit dem gezeigten Bühlermotor.
Weil in dieser Rubrik nun auch das schwaze Modell von Sommerfeldt gezeigt wird noch was zum Motor.

Solch ein Motor wurde eingebaut.

Viele werden sich nun fragen warum das Loch im Motorgehäuse ist. Ganz klein ist darüber das Logo von Sommerfeldt zu erkennen. Im Gehäuse der Lok ist ein Zapfen , ca, 3mm hoch , im Durchmesser wie das Loch im Motor. Der Motor selbst liegt nur lose auf dem Fahrwerk auf. Damit er sich nicht verdrehen kann , hält der Zapfen den Motor im Gehäuse fest. Die Bodenplatte drückt den Fahrwerksrahmen mit dem großen Zahnrad gegen das kleine Messingzahnrad. Eigentlich eine sehr robuste Lösung.

Vielleicht konnte ich etwas Klarheit mit einbringen.

Gruß Ebi

 
Aloe
Beiträge: 1.493
Registriert am: 20.07.2014


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#29 von Willoughby , 10.06.2016 23:09

Hallo zusammen,
auch ich habe nun eine Brawa Köf (Nr.: 460 mit Riemenantrieb), aber leider ist das Zahrad auf einer Achse gerissen. Ich werde am Montag versuchen, ob man über den Brawa-Kundendienst etwas erreichen kann. Davon unabhängig mal gefragt, gibt es eine Alternative, eine passende Achse vielleicht mit Metallzahnrad eines anderen Herstellers?

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#30 von Skl , 12.06.2016 15:52

Hallo allerseits,

mit meiner Kö (ganz oben) bin ich auch noch nicht entscheidend weiter. Die Zahnräder auf den Achsen waren mit einer festen Pampe versottet, es sah aus wie vergammelte Hautcreme und war nur schwierig zu kneten. Ich habe den ganzen Schmadder erstmal entfernt. Dabei mußte ich feststellen, daß beide Achszahnräder gerissen waren. Im Bereich der Zahnräder haben die Achsen kleine Riefen, um die Zahnräder zu halten. So bin ich jetzt auch erstmal auf der Suche nach Ersatzachsen.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.

 
Skl
Beiträge: 522
Registriert am: 09.07.2010


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#31 von Willoughby , 12.06.2016 17:10

Hallo,
die "weiße Pampe hatte ich auch mehr als genug im Getriebekasten, verhärtetes Getriebefett halt.
Ich werde mal schauen, ob man bei einem Hersteller von Zahnrädern etwas entsprechendes bekommt.
Mal wieder ein Langzeitprojekt..

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#32 von Willoughby , 06.07.2016 14:19

Hallo,

heute bekam ich von Brawa die benötigten Ersatzteile, Zahnräder und vorsichtshalber auch einen neuen Getriebriemen. Kann alles sehr unproblematisch telephonisch bestellt werden.
Vielleicht läuft sie ja bald wieder.

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#33 von Willoughby , 04.08.2016 14:43

...so, sie fährt wieder.

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#34 von Willoughby , 18.08.2016 17:02

..und eigentlich könnte ich sie auch mal zeigen:

Es ist das Modell mit dem Kupplungshaken für Bügelkupplungen, welches offensichtlich das seltenere Modell zu sein scheint. Klar, welches Gleichstromsystem hatte denn in vor Roco Zeiten Bügelkupplungen, außer Liliput, wobei dieser Hersteller nach meinen Erinnerungen auf dem deutschen Markt nicht so präsent war..

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008

zuletzt bearbeitet 18.08.2016 | Top

RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#35 von smardy , 04.11.2016 18:37

Hallo,

wer hat diese schrägen schwarz-weißen Markierungen in dieser Form schon gesehen?




Wer hat bloß die Bilder gedreht?


viele Grüße
Klaus

smardy  
smardy
Beiträge: 21
Registriert am: 15.01.2013

zuletzt bearbeitet 04.11.2016 | Top

RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#36 von noppes , 04.11.2016 22:26

Hallo Smardy,

kann ja sein das ich gerade einen Knick in der Optik habe, aber was meinst du mit schwarz-weißen Markierungen?

Der schräge Warnanstrich auf gelben Grund ist ja nichts unbekanntes.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.357
Registriert am: 24.09.2011


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#37 von telefonbahner , 04.11.2016 22:31

Hallo Norbert,
ich vermute mal das Smardy die traurig nach unten hängenden Mundwinkel ( ich wollte schwarzen Streifen schreiben) meint.
Die meisten anderen Modelle zeigen doch freudig nach oben.
Das scheint es aber auch bei anderen Herstellern zu geben. Auch die BN 150 von Gützold gab es mit verschiedenen Streifen.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.831
Registriert am: 20.02.2010


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#38 von noppes , 04.11.2016 22:42

Hallo Gerd,

dann habe ich ja doch einen kleinen Knick in der Pupille Jetzt habe ich es auch gesehen und so gleich meiner Brawa KöF mal auf die Streifen geschaut. Auch meine schaut freundlich aus

Gruss

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.357
Registriert am: 24.09.2011


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#39 von Schwelleheinz , 05.11.2016 14:39

Vielleicht meint er die unterschiedlichen Laufrichtungen der Warnbalken. Bei Hanns laufen sie von oben nach unten, bei smardy von unten nach oben.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/

 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.681
Registriert am: 14.01.2012


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#40 von noppes , 05.11.2016 16:14

Hallo Hans-Dieter,

genau das meinten wir ja mit dem freundlichen Balken (von Unten-Innen nach Oben-Außen) und dem traurigen Balken (von Außen-Unten nach Innen-Oben)

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.357
Registriert am: 24.09.2011


RE: Brawa Koef 460 bzw. 0460

#41 von *3029* , 05.11.2016 16:59

* Brawa H0 0460 Köf / Originalzustand / von 1979 *

Hallo zusammen,

diese 0460 habe ich 1979 als Neuware gekauft - und 29 Jahre später mit 0 cm Laufleistung
im Originalzustand über eBay verkauft.

Meine Bilder von 2008 habe ich noch gespeichert:

Sie lächelt ...






Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.185
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 05.11.2016 | Top

   

Unbekannte kleine Lok
Wer kennt diese alte unbekannte Dampflok mit Märklin Motor?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen