Bilder Upload

Modellbahnzeitschriften

#1 von sumsi , 13.06.2013 22:01

Guten Abend liebe Forumkollegen,
ich spiele mit dem Gedanken mir ein Abo mit Modellbahnzeitschriften zubestellen,
Nun meine Frage an euch welche Zeitschriften Ihr kennt und Ihr mir vorschlagen würdet? ich bin ja analog Bahner
Oder kauft Ihr nur einzelne Ausgabenhefte?

Danke für eure Rahtschläge ich bin mal gespannt was da an Antworten alles kommen werden

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.408
Registriert am: 15.04.2012


RE: Modellbahnzeitschriften

#2 von telefonbahner , 13.06.2013 22:12

Hallo Thomas,
im Abo habe ich als "Ossistrippenzieher" schon seit 1972 die damals einzige DDR Modellbahnzeitung "Der Modelleisenbahner".
Im laufe der Jahre kamen dann die davor erschienenen Hefte ab 1952 Stück für Stück dazu.
Von den anderen Hefte kaufe ich im Laden die Hefte deren Thema für mich interessant erscheinen. Meist werden diese Hefte dann nach dem lesen zerfleddert, die interessanten Artikel in eine Dokumentenhülle und in einen Hefter, der Rest ab in die blaue Tonne bzw. zum Altpapieraufkauf. Auf diese Art sind letztes Jahr aus über 4 laufenden Metern Eisenbahnhefte 3 Hefter a 8 cm übriggeblieben

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 9.230
Registriert am: 20.02.2010


RE: Modellbahnzeitschriften

#3 von Monsfelder , 13.06.2013 22:30

genauso mach ichs auch. Incl. ME


was du nicht willst, das man dir tu
das tu auch nicht, was willst denn du

Monsfelder  
Monsfelder
Beiträge: 1.204
Registriert am: 11.08.2007


RE: Modellbahnzeitschriften

#4 von Blech , 14.06.2013 09:02

Thomas -bei mir kommen ins Haus:
Modelleisenbahner (No1 wohl?) und Eisenbahn Magazin.
Seltsam ist, dass beide Hefte (verschiedene Verlage) oft die gleichen Tests oder Aufmacher im selben Monatsheft haben.
Miba ist mir zu speziell, modern...Ich bin ja auch kein richtiger Modellbahner, bin Spielbahner und finde mich da in der Miba nicht wieder.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 12.008
Registriert am: 28.04.2010


RE: Modellbahnzeitschriften

#5 von sumsi , 14.06.2013 09:20

Morgen Gerd,

danke für deine Antwort,auf das habe ich gar nicht gedacht das sich die Hefte über die Jahre dann stapeln
Welche Hefte würdet ihr mir vorschlagen?

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.408
Registriert am: 15.04.2012


RE: Modellbahnzeitschriften

#6 von telefonbahner , 14.06.2013 10:18

Moin Thomas,
da die Interessen bei jedem etwas anders liegen bzw. sich auch im laufe der Zeit ändern können ist es schwer da jemandem zu sagen : DAS IST DIE EINZIG WAHRE ZEITSCHRIFT !!!!!
Trotz meiner "Altpapieraktion" im vorigem Jahr stehen da schon wieder 3 Fächer voller Papier. Da der Schrank ziemlich tief ist stehen die Hefte in Zweierreihe. Schon wieder 6 Meter Eisenbahnliteratur. Dabei sind da allerdings auch einige MoBa-Kataloge

Das sind nicht nur monatlich erscheinende Hefte sondern auch solche Sonderhefte die nur gekauft werden wenn mir das Thema interessant erscheint..

Ich kann dir nur raten dich gründlich umzusehen was deinen Interessengebieten am nächsten kommt. Sehr empfehlenswert sind da z.B. Bahnhofsbuchhandlungen. Die haben m.E. die größte Breite an Zeitschriften.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 9.230
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 15.06.2013 | Top

RE: Modellbahnzeitschriften

#7 von sumsi , 14.06.2013 10:37

Servus Gerd,
da hast du ja einiges im Schrank
danke für deinen Tipp dann werde ich mich mal durchlesen

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.408
Registriert am: 15.04.2012


RE: Modellbahnzeitschriften

#8 von talentschmied , 14.06.2013 11:28

Hallo - ne gute Frage und eigentlich nicht zu beantworten .

Ich persönlich lese seit 1985 das Eisenbahnmagazin - seit der Wende noch den Eisenbahnkurier - zwischendurch auch mal ca 10 JAhre das schweizer LOKI Heft und dann 012 für uns Großbahner seit seinem Erscheinen von 2..3 Jahren. dazu kaufe ich dann meistens auch noch Sonderhefte vom Eisenbahn jounal /Miba usw. und die dann wenn sie mich wirklich thematisch ainteressieren - und dann im Zeitschriftenhandel - die anderen Sachen bekomme ich per Dauerabo.

Da kommt ne Menge an Lesestoff ( oder soll ich sagen Lagerstoff) /zusammen - und alles wird selbstverständlich aufgehoben und archiviert - Das macht allerdings nur selten Sinn , nämlich wenn man wirklich mal was sucht ist das Finden wie ein Lottogewinn.

Meine Frau fragt mich regelmäßig wann ich nun mal ausmisten wölle ... das fällt aber schwer , hab ich mal einen der alten Jahrgänge in den Händen dann wird der nicht nur durchgeblättert sondern doch recht intensiv gelesen , denn (meine) Interessen ändern oder entwickeln sich .

Den Modelleisenbahner lese ich übrigens seltener - dann nämlich beim Kumpel - das Heft ist mir irgendwie zu PIKO-Ostalgielastig .

Grüße vom Talentschmied


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 505
Registriert am: 22.11.2009

zuletzt bearbeitet 14.06.2013 | Top

RE: Modellbahnzeitschriften

#9 von Heinz-Dieter Papenberg , 14.06.2013 12:13

Hallo Leute,

ich habe noch das Märklin Magazin, aber auch nur weil ich noch Insider bin und die Miba. Das MM habe ich von Heft 1 in den 60er Jahren und damals war es noch ein für mich gutes Heft. Heute fast nur noch digital Kram und damit für mich fast uninteressant. Die Miba habe ich von 1965 bis heute komplett, aber das Abo habe ich für Endes des Jahres gekündigt.

Der Grund dafür ist das die Miba immer mehr zur Zeitschrift der H0 pur Richtung verkommt. Ich habe mir vor einigen Jahren die alten Ausgaben ab 1948 auf DVD gegönnt und darin schwelge ich immer wieder. Einige Jahre hatte ich auch noch das Eisenbahn Magazin aber auch nur solange bis ich Internet hatte denn dieses Heft habe ich nur gekauft wegen der vielen Börsentermine die da drin standen und in den ersten Jahren konnte man diese Termine auch nicht im Internet finden. Das EM hatte ich bis zum Jahr 2003 und danach habe ich fast alle Termine auch im Internet gefunden und das Abo gekündigt.

Ich habe also im Keller ein großes Regal mit Literatur und wenn ich einmal umziehen sollte gibt es sehr viel zu schleppen, denn einfach wegwerfen kann ich das nicht.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.455
Registriert am: 28.05.2007


RE: Modellbahnzeitschriften

#10 von MärklinerFalke , 15.06.2013 14:44

Hallo Thomas,

wie schon andere geschrieben haben, dürfte diese Frage "objektiv" kaum zu beantworten sein. Nach meinem Eindruck unterscheiden sich die meisten Zeitschriften kaum.

Da wir ja im Forum "Alte Modellbahnen" sind, könnte es vielleicht eine Rolle spielen, dass im "Eisenbahn Magazin" (em) gelegentlich - z.B. bei Neuheiten-Besprechungen - kurze "Ausflüge" in die Modellbahn-Historie unternommen werden. Das machen andere Zeitschriften nach meinem Eindruck nicht. In der Nr. 5/2013 gab es zum Beispiel einen Artikel über frühere Modelle von Bahndienstfahrzeugen (Brawa aus 1965, Jouef aus 1968). In derselben Ausgabe wurden in einem Artikel über Stromlinienloks auch die Märklin-Modelle ab 1970/71 gezeigt. Aber diese Artikel sind auch beim em nur Ausnahmen, die dem kundigen Leser dieses Forums in der Regel auch kaum neue Erkenntnisse bieten dürften.

Ansonsten weisen so ziemlich alle Zeitschriften einen allgemeinen aktuellen "Vorbildteil" auf - Ausnahme ist die Miba, die auf das Vorbild meistens nur unter dem Aspekt eingeht, was gerade im Modell aktuell ist (Beispiel: Artikel zur V 200 in Nr. 6/2013 anlässlich der Vorstellung des Piko-Modells). Wenn Dir aktuelle Nachrichten vom Vorbild wichtig sind, würde ich Dir die Miba daher eher nicht empfehen.

Generell empfiehlt es sich tatsächlich, immer mal wieder beim Händler oder im Bahnhofs-Buchhandel vorbeizuschauen, um zu sehen, welche Schwerpunkte die aktuellen Ausgaben gerade aufweisen. Dabei gibt es mitunter auch echte Überraschungen: In der Mai/Juni-Ausgabe der Modellbahn-Illustrierten aus Berlin waren z.B. mehrere Interviews zur Übernahme von Märklin durch Simba-Dickie enthalten, die sich keineswegs in dem üblichen 08/15-Geschwafel erschöpften.

Viele Grüße
Heinrich

MärklinerFalke  
MärklinerFalke
Beiträge: 11
Registriert am: 09.05.2013


RE: Modellbahnzeitschriften

#11 von Blech , 15.06.2013 15:03

Danke, Heinrich,
neue Information: Modellbahn-Illustrierte -nie gehört. Werde ich mir mal ein Probeheft bestellen.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 12.008
Registriert am: 28.04.2010


RE: Modellbahnzeitschriften

#12 von MärklinerFalke , 15.06.2013 16:30

Hallo Botho,

freut mich, wenn ich einen Tipp geben konnte. Ob ein Probeheft - ohne Kenntnis der Thenen - sinnvoll ist, weiß ich allerdings ehrlich gesagt nicht. Gerade bei dieser Zeitschrift schwankt die Qualität nach meinem Eindruck sehr stark. Da sollte man schon vorher im Laden blättern, wenn man die Möglichkeit hat. Sonst ist die Gefahr einer Enttäuschung nicht von der Hand zu weisen. Allerdings ist es mit 3,90 Euro auch nicht teuer.

Gruß nach Hessen zurück
Heinrich

MärklinerFalke  
MärklinerFalke
Beiträge: 11
Registriert am: 09.05.2013


RE: Modellbahnzeitschriften

#13 von Blech , 15.06.2013 16:35

Danke Heinrich, für den Hinweis.
Unser Telefonbahner-Gerd aus Dresden war so nett und hat mir ein Probeheft angeboten.
Dafür bedanke ich mich auch hier nochmals.
Schöne Grüße aus dem windigen Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 12.008
Registriert am: 28.04.2010


RE: Modellbahnzeitschriften

#14 von sumsi , 15.06.2013 19:16

Hallo Heinrich,
danke für deine Tipps!
ich habe mir heute im Zeitschriftenhandel 4 Stück Hefte gegönnt,jetzt wo es endlich warm wird was zulesen auf der Liege
es ist sogar eine DVD dabei fürs Abendprogramm die Hefte sind zwar nicht billig aber im Märklinheft steht einiges über die Übernahme von Märklin drinen.
Ich denke ich werde von Zeit zur Zeit mir Hefte aussuchen die für mich interessant sind,sonst stabeln sich Berge davon an.
so hier noch ein Foto für unsere Bilderjunkis was haltet ihr von den Heften? findet ihr diese Hefte interessant?




Gruß Thomas
Hallo Thomas: Ich hab dein Bild mal gedreht.
Gruß Gerd aus Dresden

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.408
Registriert am: 15.04.2012

zuletzt bearbeitet 15.06.2013 | Top

RE: Modellbahnzeitschriften

#15 von 024 083 , 16.06.2013 12:42

Hallo Thomas,

den Modelleisenbahner kann ich dir wärmstens empfehlen. Ausgeglichenes Verhältnis zwischen vorbild und modell.
Ich hab den MEB schon das zweite Jahr abboniert.Und bin sehr zufrieden.


Mit freundlichen Grüßen

024 083 - 6 alias Yannik

Für Mercedes-Fans:www.strichacht-forum.de

 
024 083
Beiträge: 242
Registriert am: 25.08.2010


RE: Modellbahnzeitschriften

#16 von noppes , 17.06.2013 20:28

Hallo Thomas,

auch ich habe den "Modelleisenbahner" im Abo und kann ihn dir empfehlen. Wenn du online dir ein Abo bestellst, springt sogar eine recht hübsche Belohnung dabei raus guckst du hier

Ansonsten kommen mir Heinz-Dieters Worte sehr bekannt vor:"Ich kann nichts wegwerfen!"
Die von ihm angesprochenen Miba Heft CD´s sind wirklich was zum stundenlangen lesen.

Gruss
Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.546
Registriert am: 24.09.2011


RE: Modellbahnzeitschriften

#17 von sumsi , 17.06.2013 22:00

Hallo Norbert,

das mit deinem Tipp ist super die haben ja einige schöne Belohnungen dabei,jetzt hab ich dann die Qual der Wahl was würdest du nehmen?
aber jetzt werde ich mal zuerst diese Hefte lesen und dann im Herbst endscheiden.

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.408
Registriert am: 15.04.2012


RE: Modellbahnzeitschriften

#18 von noppes , 17.06.2013 22:46

Hallo Thomas,

Zitat von sumsi im Beitrag #17
die haben ja einige schöne Belohnungen dabei,jetzt hab ich dann die Qual der Wahl was würdest du nehmen?



die Lilliput E 44 ist zwar 2L Gleichstrom, aber dennoch eine sehr gelungene Maschine und auch sehr schön anzusehen. Im Zweifel stellst du sie dir ins BW

Gruss

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.546
Registriert am: 24.09.2011


RE: Modellbahnzeitschriften

#19 von sumsi , 18.06.2013 12:50

Hallo Norbert,
das gleiche habe ich mir auch gedacht ich denke das der Umbau auf Wechselstrom zu aufwendig ist und den Preisrahmen sprengt.

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.408
Registriert am: 15.04.2012


RE: Modellbahnzeitschriften

#20 von Schwelleheinz , 18.06.2013 12:58

Hallo Thomas,

die gibs ja auch in Wechselstrom, als muß Platz für Dekoder und Schleifer sein, vielleicht gibts hier ein Mitglied der sowas macht. Zu den Zeitschriften, früher hatte ich das Eisenbahnjournal und das Miba, jetzt durch den Trix-Club das Märklin-Magazin und vom Modellbahnmagazin die Modellbahnschule, die einsame Klasse ist


Grüße vom über 30 grad heißen Hochrhein,

Hans-Dieter


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/

 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.710
Registriert am: 14.01.2012


RE: Modellbahnzeitschriften

#21 von Wagensammler6172 , 11.09.2013 15:11

Hallo,

Mir ging es ähnlich wie einigen Anderen hier auch. Auch ich bin vor kurzem zum "Modelleisenbahner" gekommen.
Zuvor hatte ich nur ab und zu mal ein Heft angesehen und noch seltener gekauft. "EisenbahnMagazin", "EisenbahnKurier" und "Miba" sind mir schlicht und einfach für einen regelmäßigen Bezug zu teuer und auch zu sehr mit "Nietenzählen" beschäftigt. Das MärklinMagazin habe ich bis vor ein paar Jahren ab und an gerne gelesen. Seit dem stört mich jedoch immer mehr, dass immer mehr die gerade neu erscheinenden Modelle in den Vordergrund gerückt und umfangreich präsentiert werden (das ist zumindest mein Eindruck). Da mir diese Modelle aber ohnehin zu teuer sind, brauche ich auch die Zeitschrift nicht zu kaufen.

Ein Modelleisenbahner-Heft und einige der Sonderhefte hatte ich zufällig auf der Intermodellbau aus einem Wühltisch für je 1€ mitgenommen. Vor der Zeitschrift war ich sehr angenehm überrascht, gerade in der Relation zum Preis von derzeit 4,50€ pro Ausgabe. Ich muss aber dazu sagen, dass mich die Modelle und die Eisenbahn der DDR interessieren. Das dies hier nicht zu kurz kommt, habe ich auch schon gemerkt.
Da es dann wie hier auch schon verlinkt auch noch hübsche Prämien gibt, habe ich mir dann man ein Abo für ein Jahr "gegönnt". Das erste Heft kam von ein paar Tagen. Natürlich interessiert einen nie alles, was da in so einem Heft steht, viele Artikel finde ich aber interessant.

Als Prämie habe ich die kleine Dingler-Lok in AC ausgesucht. Sie ist sehr schön und fährt auch sehr gut. Auf Grund der Probleme, die wohl mit dieser Lok schon aufgetreten sind und wegen des nicht existenten Service des Herstellers setze ich sie eher selten ein. Man muss es ja nicht darauf anlegen....

Beste Grüße,
Heiner

Wagensammler6172  
Wagensammler6172
Beiträge: 658
Registriert am: 16.10.2010


   

Flexible Beamte in Etwashausen
Etwashausen in the news

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen