Bilder Upload

Sonntagsrätsel

#1 von Florian-L , 12.05.2013 11:17

Hallo!

Diese H0 Lok hebe ich vor etwa 20 Jahren vor dem Müll gerettet. Aufgrund des schlechten Zustandes habe ich mich nie näher damit befasst. Wer kann mir sagen, wer die Lok hergestellt hat und wie alt sie ist?









Mfg Florian

 
Florian-L
Beiträge: 291
Registriert am: 08.03.2013


RE: Sonntagsrätsel

#2 von *3029* , 12.05.2013 11:34

Hallo Florian,

auf den ersten Blick hätte ich gesagt dass das die CC Weltrekordlok von Pocher ist,
dazu passt m.E. aber nicht die Prägung auf der Unterseite in französischer Sprache.
Dann könnte die Lok von Jouef sein?
Besteht das Gehäuse aus Guss oder Plastik.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 12.05.2013 | Top

RE: Sonntagsrätsel

#3 von Swiss-Tinplater , 12.05.2013 14:38

Hallo Florian

Es handelt sich um eine JEP-Lok, Typ 2D2 Baureihe 9100 der SNCF. Das Modell wurde in verschiedenen Ausführungen zwischen 1953 und 1964 unter den Katalog-Nrn. 6007L bis 6011L hergestellt. Da Deine Lok rote Räder besitzt, ist sie vor 1956 fabriziert worden.

Schöne Grüsse
Swiss-Tinplater

Swiss-Tinplater  
Swiss-Tinplater
Beiträge: 828
Registriert am: 11.02.2010


RE: Sonntagsrätsel

#4 von Mikka2013 , 12.05.2013 14:43

Hallo, wie mir scheint wurde die "rote" Farbe erst nachträglich aufgebracht, wie die Farbverläufe zeigen. Ist die Lok für das 3-L Wechselstromsystem ?
MfG. Mikka

Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 919
Registriert am: 26.03.2013


RE: Sonntagsrätsel

#5 von boboranjeboven , 12.05.2013 18:26

Hallo,

eigentlich ein schöner JEP-Lok, ist sie nur dreckig oder sind das Ausbleichungen ?
War leider nicht ungewöhnlich beim damals verwendete Kunstoff, ebenso wie der Katzenbuckel....ist das Getriebe noch gängig ?
Habe selber eine, leider ebenfalls ohne Pantos, läuft sehr geschmeidig, allerdings nur mit Gleichstrom !! und am besten auf Trix Express Gleise,

schön Gruß,
Bob

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Sonntagsrätsel

#6 von Florian-L , 13.05.2013 16:33

Hallo und Danke für eure zahlreichen Antworten!

Hier noch die schuldig gebliebene Fragenbeantwortung
Das Gehäuse ist aus Kunststoff, es ist mehr verschmutzt als ausgeblichen. Die Räder sind sicher selbst bepinselt. Das Getriebe bewegt sich noch.

Und wer will sie jetzt haben- zum restaurieren???

Mfg Florian

 
Florian-L
Beiträge: 291
Registriert am: 08.03.2013


RE: Sonntagsrätsel

#7 von Profi-Cappel , 13.05.2013 16:47

Hallo Florian,

die wichtigste Antwort fehlt noch: Ist es ein Gleich- oder Wechselstrommodell?

Gruß aus dem Lipperland
Dirk

Profi-Cappel  
Profi-Cappel
Beiträge: 210
Registriert am: 09.08.2010


RE: Sonntagsrätsel

#8 von Skimble , 13.05.2013 16:51

Zitat von Florian-L im Beitrag #6

Und wer will sie jetzt haben- zum restaurieren???
Mfg Florian


Die Lok darf sich gern in meinen "Reparatur-To-Do-Stapel" einreihen. Hab gerade eine 3.5" Echtdampflok final aus der Werkstatt entlassen.

Viele Grüße

Holger

 
Skimble
Beiträge: 1.102
Registriert am: 15.12.2009


RE: Sonntagsrätsel

#9 von Florian-L , 13.05.2013 20:10

Morgen geht sie los, müßte eigentlich bei irgendeinem Hermes Shop vorbeikommen.

Mfg
Florian

Edit sagt:
Ich weiß wirklich nicht mehr, ob es AC oder DC war.

 
Florian-L
Beiträge: 291
Registriert am: 08.03.2013

zuletzt bearbeitet 13.05.2013 | Top

RE: Sonntagsrätsel

#10 von kablech , 13.05.2013 21:54

Die Antwort auf die Frage, ob Wechsel- oder Gleichstrom, lässt sich an der Beschriftung auf der Unterseite ablesen. "AP5" weist auf den legendären AP5-Motor hin, er hat einen Permanentmagneten als Stator, ist deshalb also nur mit Gleichstrom betreibbar. AP5 kommt übrigens von "Aimant Permanent 5 Poles", auf deutsch "Magnet Permanent 5-poliger Anker". Siehe auch http://www.lestrainsdeguillaume.com/JElomoteur.html

Herzliche Grüße aus dem Südschwarzwald (30 km bis Frankreich)
Karl


Spur 0 hauptsächlich Fahrer Themen: Reichsbahn/Bundesbahn (noch ohne Keks) - England und Schottland - Schnellzüge und Luxuszüge - Echtdampf - Uhrwerk

 
kablech
Beiträge: 991
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 13.05.2013 | Top

RE: Sonntagsrätsel

#11 von Florian-L , 13.05.2013 22:05

Sehr schön, Karl!

Ich bin mal gespannt, wann Holger die Lok wieder am laufen hat.

Mfg Florian

 
Florian-L
Beiträge: 291
Registriert am: 08.03.2013


RE: Sonntagsrätsel

#12 von pepinster , 16.05.2013 11:50

Hallo zusammen,

das Problem bei dieser JEP Lok ist wirklich das Gehäuse. Es fliesst wie Kaugummi, bloss in Zeitlupe. Muss man die im Kühlschrank aufbewahren?
Ich hatte auch mal versehentlich so eine Lok ersteigert, zusammen mit Dalis fliessenden Uhren hätte man eine schöne Schau gestalten können.



Auch den Kunststoff an den Pantografen ist von seltsamer Konsistenz.
Das Fahrgestell ist solider... falls es keine Zinkpest bekommt.

Es ist bedauerlich, denn die Lok an sich ist schön (gewesen) und wäre der Star vor meinen alten französischen Zügen.

Grus von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


Neues vom "hässlichen Entlein"

#13 von Skimble , 21.05.2013 10:02

Hallo Ihr,

Die Katzenbuckel-Lok ist bei mir angekommen und fand sich plötzlich in einer schummrigen Werkstatt wieder.


Leider die falsche Spurweite....


Nach der Überführung in die richtige Werkstatt (hab sie zur Anlage mitgenommen), konnte auch gleich der Aufbau abgehoben werden.



Eine Komplettreinigung und Einstellung der Schleifer war notwendig, jetzt läuft sie wieder ruhig und gleichmäßig. Sie ernährt sich von Dreileiter-Gleichstrom.


Zwischen Mittelleiter und Außenleiter steht sie stabil.


Jetzt fehlen noch Glühlampen und Pantos. Hat jemand noch sowas herumfliegen? Vielleicht läuft sie dazu ja das nächste Aw an.

Viele Grüße

Holger

 
Skimble
Beiträge: 1.102
Registriert am: 15.12.2009

zuletzt bearbeitet 21.05.2013 | Top

RE: Neues vom "hässlichen Entlein"

#14 von collect-60 , 24.05.2013 19:37

Hallo Axel,

die Lok hat mich so fasziniert, dass ich mir ein Modell in Frankreich ersteigert habe. Das Gehäuse ist gar nicht so verbogen, jedoch komplett mit weißen, talg-ähnlichen Schicht überzogen.
Kannst du mir bitte sagen, mit was du dein Gehäuse gereinigt hast? Vielen Dank.

Gruss

Kurt

collect-60  
collect-60
Beiträge: 638
Registriert am: 09.01.2008


RE: Neues vom "hässlichen Entlein"

#15 von Skimble , 24.05.2013 19:41

Moin Kurt,

ganz einfach. Lauwarmes fliessendes Wasser und eine weiche Bürste.
Ganz vorsichtig geschrubbt, ohne Kraft.

Fertig.

Viele Grüße

Holger

 
Skimble
Beiträge: 1.102
Registriert am: 15.12.2009


RE: Neues vom "hässlichen Entlein"

#16 von collect-60 , 24.05.2013 19:51

Hallo AXel,

vielen Dank. Mal sehen, wie ich die Pantos runterkriege, die stören wohl beim Schrubben.....
Hat sich nach der Reinigung wieder dieser Talgbelag gebildet?

Gruss

Kurt

collect-60  
collect-60
Beiträge: 638
Registriert am: 09.01.2008


   

Welches Gleis Für uralt Jouef Lokomotiven ??
Jouef 231C....

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen