Bilder Upload

Unbekanntes Unterteil

#1 von sugo , 07.04.2013 15:38

Hallo Freunde

In der Bastelkiste liegt schon lange dieses Unterteil, von dem ich gerne wüsste, was es eigentlich ist.

Falls ihr irgendwo Staub und Spinnennetze seht, liegt es an euren Bildschirmen









Ich sehe den Staub jetzt auch, meine Frau muss das Teil unbedingt mal reinigen . Tssss

Wer kann ein Foto von dem kompletten Teil einstellen? Wäre toll. Vielen Dank jetzt schon.

Grüsse
sugo

 
sugo
Beiträge: 529
Registriert am: 05.11.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#2 von peter schäfer , 07.04.2013 16:35

Ich würde sagen Trix International VT 75 Triebwagen. Auskunft ohne Gewähr!
Gruß Peter

 
peter schäfer
Beiträge: 629
Registriert am: 10.07.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#3 von Glienicker , 07.04.2013 16:43

Hallo ihr TRIXer,

hier sind Bilder vom VT 75. Leider habe ich kein Foto vom Unterteil vorrätig.







Gruß,
Eckhard


 
Glienicker
Beiträge: 356
Registriert am: 12.11.2011


RE: Unbekanntes Unterteil

#4 von sugo , 07.04.2013 17:12

Hallo Freunde

Vielen Dank für die Hinweise auf den VT 75.
Dann gab es aber offenbar zwei Antriebsversionen für diesen VT. Ich bin mir sicher, dass meine VT's keinen solchen Antrieb haben, sondern den mit dem schräg aufgestellten Motor wie die BR 80.
Jetzt muss ich heute Abend mal nachsehen.

Nochmals vielen Dank und Gruss
sugo

 
sugo
Beiträge: 529
Registriert am: 05.11.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#5 von telefonbahner , 07.04.2013 17:32

Hallo sugo,
du meinst sicher den hier:


Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 9.352
Registriert am: 20.02.2010


RE: Unbekanntes Unterteil

#6 von sugo , 07.04.2013 18:08

Hallo Gerd

Genau das Unterteil meine ich.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das Unterteil vom Eingangspost ein VT 75 sein soll. Zumindest für eine Trix Express Variante hätte da doch kein Schleifer mehr Platz. Aber ich gebs zu: Das Neumodische kenn ich überhaupt net..

Dank und Gruss
sugo

 
sugo
Beiträge: 529
Registriert am: 05.11.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#7 von Ulrich A , 07.04.2013 18:13

Halo Sugo,

Trix hatte den VT 75 vor rund 20 - 25 Jahren nochmals aufgelegt. Die Neuauflage hatte war eine voellige Neukonstruktion, und dies ist das Fahrgestell der Neukonstruktion.

Ulrich

Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#8 von Glienicker , 07.04.2013 18:14

Zitat von Ulrich A im Beitrag #7
Die Neuauflage hatte war eine voellige Neukonstruktion, und dies ist das Fahrgestell der Neukonstruktion.

Kapiere.
Daher die beiden angetriebenen Achsen!

Eckhard


 
Glienicker
Beiträge: 356
Registriert am: 12.11.2011


RE: Unbekanntes Unterteil

#9 von sugo , 07.04.2013 18:33

Hallo Ulrich

Danke für die Aufklärung.
So einen modernen VT75 habe ich nicht. Allerdings könnte der VT 135 auch so einen Antrieb haben, den hätte ich dann..

Grüsse
sugo

 
sugo
Beiträge: 529
Registriert am: 05.11.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#10 von Ulrich A , 07.04.2013 19:02

Hallo Sugo,

Dies ist die Neiauflage:

Der Trix VT in Neuauflage

Ulrich

Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#11 von peter schäfer , 07.04.2013 19:52

Das ist 2 Leiter Gleichstrom auf den Eingangsbildern,kein Trix-Express ! Also Trix-International. Auch zu verwenden für Fleischmann,Roco,Lima usw.
Gruß Peter

 
peter schäfer
Beiträge: 629
Registriert am: 10.07.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#12 von noels , 07.04.2013 22:21

... richtich! Das ist die 2. Bauform des VT75. Inzwischen gibt es auch schon eine 3. Die 1. Version gab es nur für Express, soweit ich weiß. Die besagte 2. Version gab es sowohl für NEM, als auch Express. Die 3. Version wiederum gibt es nur für NEM. Die nötigen Teile für einen Umbau der 2. Version sind noch bei Ton Jongen zu bekommen. Ohne Gehäuse hat es allerdings wenig Sinn.

VG
Heiko


noels  
noels
Beiträge: 417
Registriert am: 23.01.2009


RE: Unbekanntes Unterteil

#13 von Doc1981 , 24.01.2018 15:55

Hall o,

zu dem Thema VT 75 noch eine Frage.Habe noch neu den Anhänger B auf dem Foto bekommen ,der nur eine Innenbeleuchtung
und kein Fahrlicht, aber die typischen TE Schleifer hat. Welche Version ist das wohl? Motorwagen und Anhänger A entspricht wohl Nr. 759, die bei Heiko Mehnert als "alt" bezeichnet wird. Ebenso fehlt bei B ein Puffer, jedoch passen die Puffer von A dort nicht.


In dem Zusammenhang nochmal eine Frage:
Habe noch Probleme bei z.B. Ton Jongen die richtigen Ersatzteile wie Haftreifen, Kupplungen oder Puffer den entsprechenden Lok/Anhängern zuzuordenen. Gibt es irgendwie Vergleichstabellen mit den TE Uraltnummern z.B. wie 30/40/3 o.ä.?

Gruß
Bernd

Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 110
Registriert am: 03.01.2018


RE: Unbekanntes Unterteil

#14 von Doc1981 , 24.01.2018 16:02

Sorry,

habe das bild nochmals von 800x600 verkleinert.Hoffe jetzt ist alles zu sehen.


Gruß
Bernd

Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 110
Registriert am: 03.01.2018


RE: Unbekanntes Unterteil

#15 von Glienicker , 24.01.2018 18:19

Hallo Bernd,

wenn man Ton Jongen fragt, weiß er bei fast allen Dingen die richtige Antwort - und er hat auch fast alles im Angebot.

Eckhard


 
Glienicker
Beiträge: 356
Registriert am: 12.11.2011


RE: Unbekanntes Unterteil

#16 von pete , 24.01.2018 18:20

Hallo Bernd,

das sieht gebastelt aus.

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.396
Registriert am: 09.11.2007


RE: Unbekanntes Unterteil

#17 von Doc1981 , 24.01.2018 19:35

HALLO UND DANKE EUCH,

Peter du hast vermutlich recht,da ist viel Kleber auf der Plattform.
Wie sind denn eure Erfahrungen mit den durchsichtigen Haftreifen, die immer bei Ebay mit TE Ersatzteilnummern angeboten werden? Die alten originalen auf meinen Loks sind immer Schwarz.

Gruß Bernd

Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 110
Registriert am: 03.01.2018


RE: Unbekanntes Unterteil

#18 von Expressler , 25.01.2018 08:50

Hallo Bernd,

die Original-Haftreifen von Trix Express waren hell und transparent! Allerdings wurden sie im Betrieb recht schnell schwarz, da sich der ganze Dreck von den Schienen an ihnen festsetzte.
Im Lauf der Zeit wurden sie hart und verloren dadurch ihre Funktion.
Meines Wissens werden diese Haftreifen aber schon lang nicht mehr hergestellt. Bei den Angeboten in der Bucht dürfte es sich daher um Restbestände "aus grauer Vorzeit" handeln.
Ich habe damit zwar keine Erfahrungen, aber ich befürchte, dass sie durch die lange Lagerung auch schon einiges an Elastizität verloren haben.
Ich beziehe neue Haftreifen von Ton Jongen. Diese sind aus einem ganz anderen Material, schwarz und haben auch einen besseren "Grip" als die alten Trix-Exemplare. Allerdings empfiehlt es sich, sie vor der Montage mit Waschbenzin zu reinigen, da sich sonst irgendwelche Rückstände aus der Produktion auf den Schienen festsetzen und die Stromaufnahme beeinträchtigen.

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!

 
Expressler
Beiträge: 1.054
Registriert am: 01.10.2008


RE: Unbekanntes Unterteil

#19 von Doc1981 , 25.01.2018 18:19

Danke Günther,

habe durch euch Alle viel in kurzer Zeit gelernt !

Gruß aus OWL
Bernd

Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 110
Registriert am: 03.01.2018


   

Trix Adler vs. Piko Saxonia
VerschiedeneTrenngleissorten Trix Express

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen