Bilder Upload

Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#1 von Sebastian Büttner , 21.12.2012 14:22

Wie ich schon dem Karsten versprochen habe, gibt es jetzt mal Bilder vom Weihnachtsgeschenk für meinen kleinen Neffen
Ich hoffe, dass es gelingt mal wieder ein Kind für die Modellbahn und nicht für die Playststion zu begeistern.



Gruß Sebastian

 
Sebastian Büttner
Beiträge: 135
Registriert am: 21.11.2010


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#2 von adlerdampf , 21.12.2012 14:37

Hallo Sebastian,

sieht doch gut aus. Man kann wirklich nur hoffen, dass es gelingt, das mit Bahn gegen Playstation (wozu braucht man die eigendlich?).
Haste´ prima aufgebaut.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#3 von aus_usa , 21.12.2012 15:46

Bahnhof = Station

PlayStation = SpielBahnhof


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#4 von hansi59 , 21.12.2012 16:48

Sorry, wenn ich den Spielverderber gebe, aber kommt das nicht drei, vier Jahre zu früh? Mit zwei macht der doch noch alles kaputt.

 
hansi59
Beiträge: 176
Registriert am: 08.08.2011


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#5 von Balthasar , 21.12.2012 17:09

Hallo,

was Hansi schrieb habe ich auch gedacht.
Für Zweijährige ist eine Brio Holzeisenbahn das Richtige.
Die wollen selbst schieben und ärgern sich sogar bei der Briobahn über
Batteriebetriebene Loks!

Was Kinder in diesem sehr ungeduldigen Alter gar nicht mögen ist
"nicht anfassen dürfen".

Die kleine Modellbahnanlage ist eine schöne Idee,
aber ich würde sie auch noch so lange aufbewahren bis er sie zu schätzen weiß.

Viele Grüße,

Mathias


Spur 0 und Spur 5... aber immer wieder gerne zurück zum Altmetall!

 
Balthasar
Beiträge: 82
Registriert am: 22.02.2012


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#6 von Sebastian Büttner , 21.12.2012 18:50

Hallo Mathias,

ja du hast recht, für den kleinen ist es eigentlich noch nichts.
Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass mein Schwager beim kauf der kleinen Anlage nur an seinen Sohn gedacht hat.

Gruß Sebastian

 
Sebastian Büttner
Beiträge: 135
Registriert am: 21.11.2010


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#7 von Blechgleis , 21.12.2012 19:53

Hallo,
mein Enkel wird im Februar 3 Jahre,
seit Weihnachten 2011 hat er eine Brio Holzeisenbahn mit der er sehr viel und gerne spielt. Ich habe ihm noch einen 4 ständigen Lokschuppen und einen Kohlebansen dazu gebaut, Stundenlang schiebt er die Bahn über die Gleise.

Seit ca. 3 Monaten habe ich im noch meine alte Legobahn gegeben mit der er doch vorsichtig umgeht, und auch gut wieder aufgleist wenn die Verrückte Katze der Bahn nachrennt und umwirft.

Und an meiner Märklinanlage habe ich ihm an der Anlagenkante den alten Mä Kippschalter 7070 angebracht, mit dem schaltet der kleine nun mit Leidenschaft die Schranken der beiden Bahnübergänge.

Gruß Wolfgang
..habe kein bessres Foto, sorry


ach, noch vergessen schöne kleine Anlage, Sebastian


http://ebenstrit.lima-city.de/moba/

 
Blechgleis
Beiträge: 563
Registriert am: 09.04.2010

zuletzt bearbeitet 21.12.2012 | Top

RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#8 von Gerhard , 21.12.2012 21:39

warum schieben bloß immer erwachsene kinder vor wenn sie selbst lust auf eisenbahn haben ?

sebastian, warum bekennt sich dein schwager nicht dazu selbst mit der bahn spielen zu wollen. schämt er sich etwa ? braucht er nicht, ich bin 62 und spiele immer

noch gerne mit meiner modellbahn.

also ist das kein weihnachtsgeschenk für deinen 2jährigen neffen, sondern für deinen schwager, auch wenn er es selbst gekauft hat. sehr schöne kleine anlage.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#9 von toy-doc , 21.12.2012 22:30

Moin zusammen!
Auf die Gefahr hin, daß einige die Geschichte schon kennen:
Mein Enkel hat mit 2 1/2 Jahren von mir eine kleine Märklin-M-Gleis-Anlage mit Oval, Ausweich- und Anstellgleis bekommen.
Für die drei Weichen und drei abschaltbaren Gleisabschnitte waren Stellpulte drauf.
Auch die drei Beleuchtungssockel ließen sich damit schalten.

Dazu gab's zwei / drei alte abgeschriebene Loks (3000, 3929, 3021), einige Blechwagen und ein paar alte Plastikhäuser.
Damit hat er wunderbar gespielt.

Zugegeben, zu Anfang flog mal eine Lok durchs Zimmer und ich muß weiter zugeben, daß ich mich selten so über fliegende Loks amüsiert habe.

Mit 3 1/2 Jahren gab's eine gebrauchte C-Gleisanlage von ca 1,5 x 2,5 m mit zwei unabhängigen Kreisen und einem ebenfalls unabhängigen Rangierbereich.
Weichen und Signale habe ich so zusammengeschaltet, daß keine Unfälle passieren konnten.

Nur einmal ist eine BR 41 ausgerechnet in der Kurve entgleist und vom Tisch gefallen, das hätte aber jedem passieren können.
Sonst gab es nie nennenswerte Ausfälle!
(Außer einmal, als er mit seinem Kumpel versehentlich ein paar Kabel rausgezogen hat, als sie die Abkürzung unterm Tisch durch gewählt haben.

Wegen Umzugs wurde die Anlage abgebaut.
Dafür gab's eine sogenannte Spiellandschft, eine MoBa-Platte, die speziell auf die Bedürnisse von Kindern zugeschnitten ist und bei Bedarf schnell zusammen oder auseinander gebaut werden kann.

Seit Jahren besitzt mein inzwischen 7-jähriger Enkel u.a. einen digitalen ICE, der immer noch aussieht wie neu, obwohl er reichlich bespielt wird.

Einziger Wermutstropfen sind diese unsäglichen C-Gleise.
Die zerbröseln schon beim Angucken.
Deshalb hat er sich dieses Jahr eine Schrankanlage mit M-Gleisen gekauft.

Ihr seht also, daß es sehr wohl möglich ist, auch kleine Kinder mit MoBas spielen zu lassen.
Man sollte sich vorher nur über erzieherische Nah-, Mittel- und Fernziele Gedanken machen und über die Methoden, um diese zu erreichen.

Ich kann also Sebastian nur bestärken!
Weiter so!

Übrigens, einen Nintendo hat mein Enkel auch und er bekommt zu Weihnachten noch eine Wii.
Er hat sich aber ausdrücklich gewünscht, daß seine Playmo-Eisenbahn um den Weihnachtsbaum herum aufgebaut wird.

Auf die richtige Mischung kommt es an!

Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.358
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 21.12.2012 | Top

RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#10 von Gerhard , 21.12.2012 23:25

hallo toy-doc,
ich will doch gar nicht abtun, das kleine kinder nicht mit der moba spielen sollen oder können.
aber ob das schon für 2jährige etwas ist, wage ich zu bezweifeln.

aber gut, kann mich ja auch irren.

jetzt ist dein enkel 7 und wenn er schon seit jahren einen digitalen ice hat, ist es schön für ihn.

einen nintendo hat er auch und jetzt gibts noch einen Wii, was ist dat denn ?


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#11 von toy-doc , 21.12.2012 23:56

Moin Gerhard!
Bei unserem Zweieinhalbjährigen hat das damals gut geklappt.

Was 'ne Wii ist kann ich auch nur laienhaft erklären:
das ist so ein sündhaft teures Computerspiel, bei dem die Spieler nicht vor irgendwelchen Joysticks (ich hasse Anglizismen, eine wörtliche Übersetzung aber erscheint mir hier zu unanständig, schließlich lesen auch Unter-18-jährige mit ) sitzen, sondern sie haben heutzutage so Dinger in der Hand und müssen damit hüpfen, tanzen oder Bewegungen wie beim Kegeln oder Werfen machen.
Auf dem Bildschirm ist dann zB eine Sportanlage oder Kegelbahn zu sehen.
Mit den Bewegungen steuerst Du drahtlos die Spielfigur bzw das Spielobjekt.

Wii-Kegeln vor großem Bildschirm soll in Alten- und Pflegeheimen tatsächlich der Hit sein!

Jedenfalls hampeln die Leute jetzt aktiv vor der Glotze herum statt dumpf davor zu sitzen.

Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.358
Registriert am: 28.08.2011


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#12 von Balthasar , 22.12.2012 16:54

Hallo zusammen,

ich finde den Weg, den Wolfgang (Blechgleis) mit seinem Enkel geht,
sehr zielführend. Er beschreibt die richtige Mischung aus
"selbst schieben dürfen" und schrittweiser Fernbedienung.
So wird der Junge ohne Frust zur Modellbahn geführt.

Eine Wii ist nichts böses
einfach eine Spielkonsole die an den Fernseher angeschlossen wird.
Spiele werden in Form von CDs eingelegt.
Das besondere ist der Infrarotsensor, den man am Bildschirm befestigt
und der Bewegungssignale der Handbediengeräte erfasst.
So kann man wie beschrieben Kegeln, rudern oder balancieren.

Könnte mir durchaus vorstellen dass sich Senioren damit ein wenig fit halten,
denn teilweise ist man ganz schön in Bewegung...

Gegen meine Söhne habe ich keine Chance bei Skiabfahrten,
aber z.B. beim Bogenschießen habe ich die ruhigere Hand.

Wenn solche Konsolen im Haushalt vorhanden sind und damit
als "nichts besonderes, verbotenes, unerreichbares" gelten,
hält sich das Interesse der Sprösslinge in angenehmen Grenzen.

Viele Grüße und schöne Feiertage,

Mathias


Spur 0 und Spur 5... aber immer wieder gerne zurück zum Altmetall!

 
Balthasar
Beiträge: 82
Registriert am: 22.02.2012


RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#13 von toy-doc , 24.12.2012 21:55

Moin zusammen!
Die Wii ist tatsächlich sehr gut angekommen, der Märklin-ICE dufte aber auch seinen Runden um den Tannenbaum drehen.



Nachfolgend -wie versprochen- einige Aufnahmen der Schrankanlage, die sich mein 7-jähriger Enkel von seinem Ersparten geleistet hat.

Das Möbel:



Der Inhalt:




Einige Detailaufnahmen (normalerweise liegen die Gleisanschlusskabel nicht quer über die Anlage verteilt herum, dies ist nur der Schnelle des"Mal-eben-fotografierens" geschuldet):






Hier die originalen Aufkleber aus der Entstehungszeit:



Mein Enkel hat seine große, inzwischen abgebaute C-Gleis-Anlage und ihre Funktionen nicht vergessen und löchert mich nun laufend, ich möge doch bitte bitte elektrische Weichen, Signale mit abschaltbaren Gleisen und einen weiteren Trafo für den Innenkreis einbauen.
Auch möchte er seinen Turmdrehkran 7051 und seinen Bahnübergang mit Blinklichtern auf der Platte haben.
Das Material ist alles vorhanden und bei Gelegenheit gehts auch irgendwann mal los.

Ich werde dann darüber berichten.

Frohes Fest
toy-doc


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.358
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 24.12.2012 | Top

RE: Das Weihnachtsgeschenk für den 2 jährigen Neffen

#14 von Gerhard , 25.12.2012 00:00

hallo toy-doc,
es fehlt auch ein bahnhof, der dahin könnte dahin wo jetzt die tankstelle steht. die häuser im bau könnten zu den erhöht stehenden häusern kommen.

und wo ist die playmobil-eisenbahn, die um den tannenbaum fahren sollte ?

und den ausbau der anlage nicht verzögern, kinder vergessen nichts.

ich wünsche dir noch schöne weihnachten.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


   

Fleischmann 321/3 Freight Shunting Set
noch ein weiteres Startset (6315 + 6375)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen