Bilder Upload

Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#1 von BlackAdder ( gelöscht ) , 05.10.2012 20:18

Liebe BUBen,

lange Zeit war unklar, ob die im 1951er Katalog abgebildeten Figuren zur Spur S überhaupt produziert wurden. Im Katalog wurden 3 Sets à 5 Figuren zu 2,- DM (Set 1225), 2,40 DM (1226) und 2,75 DM (1227) angeboten.



Nun ist eines der Sets aufgetaucht (welche Artikelnummer ?)



Vor einigen Minuten ist die gleiche Zusammenstellung bei E-Bay zu Ende gegangen. Dank meines Rechners konnte ich nicht mitbieten .

Die Figuren sind 4.5 cm hoch und aus Masse die sich allerdings besonders am Sockel fast wie Plastik anfühlt. Vermutlich wurden sie nicht von Bub gefertigt sondern zugekauft. Im Gegensatz zu den mir bekannten Elastolinfiguren ist der Sockel viereckig. Wer weiß Näheres zu diesen Figuren und dessen Hersteller, wer kennt Figuren der beiden anderen Sets?

Gruß
Patrick

BlackAdder

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#2 von cmnhorsebreeder , 09.10.2012 20:07

Ich habe eine ähnliche Figur - allerdings größer - in der Bucht gesehen. Typmäßig könnte es passen, besonders der Sockel ist sehr ähnlich. Als Hersteller wurde DURSO angegeben. Damit kann ich allerdings nichts anfangen....
Grüße von Claudia

 
cmnhorsebreeder
Beiträge: 677
Registriert am: 20.01.2011


RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#3 von BlackAdder ( gelöscht ) , 09.10.2012 20:17

Hallo Claudia,

Durso habe ich noch nie gehört - aber eine Schnellsuche in E-Bay ergab einige Treffer, drunter Figuren mit ähnlichem eckigen Sockel- könnte also passen!

Bei dieser Auktion (http://www.ebay.de/itm/MARKLIN-SPUR-0-RE...=item43b4390243) steht laut Verkäufer Durso - Made in Belgium unter dem Sockel.

Gruß
Patrick

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
BlackAdder

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#4 von cmnhorsebreeder , 10.10.2012 20:18

Durso scheint ein belgischer Hersteller gewesen zu sein. Fertigung von 1934 bis 1988. Habe mittlerweile etliche Figuren - meist Militärs - gesehen, die alle diesen typischen langrechteckigen Sockel haben. Könnte es sein, dass BUB dort die Spur-S Figuren hat fertigen lassen?
Grüße von Claudia

 
cmnhorsebreeder
Beiträge: 677
Registriert am: 20.01.2011


RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#5 von Lorbass , 10.10.2012 22:36

Hallo,

würden die Figuren von Durso stammen dann wären sie mit Durso Belgium auf der Unterseite gemarkt.Ich würde sagen die Figuren stammen von Leyla.( Christian Friedrich Ley aus Roth bei Nürnberg)

Wäre es möglich ein Bild von der Unterseite des Sockels zu sehen.

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.194
Registriert am: 23.03.2009

zuletzt bearbeitet 10.10.2012 | Top

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#6 von BlackAdder ( gelöscht ) , 11.10.2012 07:34

Hallo Frank,

Danke für Deinen Hinweis auf Leyla - die räumliche Nähe zu Bub würde natürlich dafür sprechen. Hast Du die Figuren in Trachten, oben im Katalog gezeigt, schon einmal gesehen?

Hier der Sockel meiner einzigen Figur von unten



Sehen Deine genauso aus, Claudia?
Gruß
Patrick

BlackAdder

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#7 von cmnhorsebreeder , 21.10.2012 19:06

Ja, Patrick!
Meine sieht genauso aus. Und Du hast ja zwischenzeitlich herausgefunden, dass es sich um LEYLA-Figuren handelt.
Mal sehen, ob noch mehr Figuren auftauchen....
Grüße von Claudia

 
cmnhorsebreeder
Beiträge: 677
Registriert am: 20.01.2011


RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#8 von vogelsheiner , 01.11.2012 20:28

Hallo
nach längere Pause habe ich endlich wieder mal die Zeit gefunden hier reinzuschauen. Vorweg bitte zur Kenntnisnahme ich bin in der Nähe von Roth zuhause, und was ich hier fand haute mich fast vom Hocker.
Ich habe in Hilpoltstein, der Nachbarstadt von Roth, auf einem Trödelmarkt 2 Figuren erstanden ( die Bauersfrau und die Frau im Dirndel ), die aber sowohl der Verkäufer noch ich nicht zuordnen konnte, einzig den eckigen Sockel glaubte ich schon irgendwann einmal gesehen zu haben.
Es freute mich, dass die Figuren nun Bub zuzuordnen sind, dass diese aber in Roth hergestellt wurden überraschte mich schon, denn die Firma Leyla kannte ich bis dato nicht. Die Namen Ley und Lades sind hier gut bekannt , unter Lades gibt es heute noch ein Spielwarengeschäft am Marktplatz. Werde der Sache, jetzt mal sozusagen vor Ort nachgehen.

viele Grüße aus Mittelfranken
vogelsheiner

vogelsheiner  
vogelsheiner
Beiträge: 32
Registriert am: 16.04.2012

zuletzt bearbeitet 01.11.2012 | Top

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#9 von BlackAdder ( gelöscht ) , 01.11.2012 20:50

Guten Abend vogelsheiner,

Die Figuren sind wie schon erwähnt sehr selten zu finden - Hättest Du Fotos Deiner beiden?

Danke und Gruß
Patrick

BlackAdder

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#10 von Lorbass , 01.11.2012 22:03

Guten Abend vogelsheiner,

mich würden Deine Figuren auch interessieren.Aus Hipolstein stammt die Firma Fröha die ebenfalls Figuren mit eckigen Sockel hergestellt hat.

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.194
Registriert am: 23.03.2009


RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#11 von vogelsheiner , 13.11.2012 21:36

Hallo Frank
die Firma Fröha ist mir schon ein Begriff und wird auch hier in der Presse immer einmal wieder erwähnt. Man findet sie auch im Internet, sogar mit einen Ausschnitt aus dem damaligen Angebot, der von ihr hergestellten Figuren.
Zudem gibt es sowohl noch das alte Fabrikationsgebäude als auch noch einen unmittelbaren Nachfolger der bis vor kurzem, dort Militärklamotten und -Zubehör verkauft hat.
Von Fröha weis ich z. B., dass sie für Carrera die Figuren hergestellt hat.

Hallo Patrick
das mit den Fotos ist für mich immer noch ein Problem, vor allem im Zeitaufwand.
Ich verspreche dir aber, du bekommst deine Fotos wird aber noch etwas dauern.

Gruß aus Mittelfranken
vogelsheiner

vogelsheiner  
vogelsheiner
Beiträge: 32
Registriert am: 16.04.2012

zuletzt bearbeitet 13.11.2012 | Top

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#12 von vogelsheiner , 09.01.2013 00:42

nun wie immer gut Ding braucht Weil und ich hoffe, dass das jetzt überhaupt noch jemand liest.

Ich hatte heute ein Gespräch mit Herrn Friedrich Lades, der mir einiges über die Fa. Leyla erzählen konnte.
Ich möchte in Erinnerung bringen die Fa. Leyla setzte sich aus den ersten Buchstaben der beiden Gründer
Herrn Ley und Herrn Lades zusammen, wobei Herr Ley die Firma wohl schon bald wieder verlassen hat.

Herr Friedrich Lades mit dem ich mich heute darüber unterhielt, besitzt zwar hier in Roth ein Spielwarengeschäft, aber sein Vater und der damalige Mitbegründer der Fa. Leyla waren nur Cosin, der arme Zweig der Familie Lades wie er es mir beschrieb.
Der andere, wohlhabendere Familienzweig hingegen, besaß mehrere Geschäfte.
Außer der Spielwarenfabrikation hier in Roth, war wohl ein Spielzeug-Großhandel das eigentliche Standbein hier am Ort.
In Fürth (Entfernung ca. 45 km) hatte damals dieser Familienzweig zusätzlich auch einen Spielwaren Laden betrieben.

Herr Friedrich Lades selbst war Zeitzeuge und hatte als Junge in den 60er Jahren oft in dem Betrieb der Fa. Leyla Figuren für das Geschäft seines Vaters abgeholt.
Ich hatte die Nachforschungen natürlich nicht vergessen und immer wieder ältere Rother nach dieser Firma gefragt und bekam nur fragende Blicke und ein Kopfschütteln als Antwort. Mir schien es wohl so als hätte diese Firma hier nie bestanden.
Es gibt immer wieder eine relativ große öffentlich Berichterstattung zwar über die Fa. Fröha,
( Dieser Tage wurde das ehemalige Fabrikatsionsgebäute in Hilpoltstein für einen Kindergarten-Neubau abgerissen)
die Fa. Leyla, dagegen ist hier in Roth völlig unbekannt.
Ich habe zwischenzeitlich erfahren, dass es in Roth eine Chronik als Buch gibt in der auch darüber etwas nachzulesen ist.

viele Grüße aus Roth
vogelsheiner

vogelsheiner  
vogelsheiner
Beiträge: 32
Registriert am: 16.04.2012

zuletzt bearbeitet 09.01.2013 | Top

RE: Bub-Spur-S-Figurensets 1225, 1226 und 1227

#13 von Blech , 09.01.2013 08:22

Leute, diese Bub-Figuren stammen aus der Leyla-Produktion.
Ein Freund von mir hatte vor Jahren aus der Leyla-Auflösung einen ganzen Kasten dieser Figuren bekommen, mit einem beiliegenden Zettel "für Bub-Lieferung".
Der Bestand wurde damals beim Hofmarkt in Weinheim (noch auf der Burg) verkauft.
Und zwar billig! Dummerweise war ich damals der Meinung, dass nur Figuren von Hausser oder Lineol meinen Märklin-Zügen angemessen wären...
Was war (damals!) schon Bub? Die Jungs haben das "Märklin für Arme" genannt. Ich auch. Aber man lernt ja dazu.
Schöne Grüße aus Hessen
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.834
Registriert am: 28.04.2010


   

Mal wieder Metallfiguren
keine Märklin-Figuren (aus Guss)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen