Bilder Upload

Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#1 von Swiss-Tinplater , 12.09.2012 14:20

Hallo in die Runde

Vor einiger Zeit konnte ich ein verbasteltes Exemplar der recht seltenen Bing 11/893/0 erwerben. Da das Modell eine , wenn auch stark verkürzte, BLS Be 6/8 in der Ursprungsversion darstellt, war mir klar, dass die Lok bei der Restauration näher zu ihrem Vorbild rücken müsste. Den Werdegang möchte ich nachstehend kurz schildern.

Original-Bing-Lok 11/893/0


Meine Lok im Kaufzustand mit Resal-Pantos Typ 1.


Das H0-Modell der BLS Be 4/6 in der Ursprungsausführung lässt das eigentliche Vorbild der Bing-Lok erkennen.


Als erstes mussten die abscheulichen Frontlampen verschwinden. Die riesigen Löcher wurden mit einem Blech abgedeckt, welches eine 3. Frontlampe mit E 5,5-Gewinde erhielt. Die beiden unteren Frontlampen (ebenfalls E 5,5) wurden vorbildgerecht auf der Plattform montiert. Anschliessend wurde die Lok RAL 8011-braun gespritzt und mit H0-Schiebebildern, die größenmäßig bestens passen, beschriftet, die große seitliche Bürstenöffnung mit einem Blech abgedeckt, sodass auch die erwähnte Beschriftung Platz gefunden hat. Dazu mussten aber die überlangen Bürstendeckel soweit gekürzt werden, dass sie nicht mehr aus dem Gehäuse ragen.

Das gespritzte Gehäuse mit den neuen Zusatzteilen


Das zum ursprünglichen Zustand ergänzte Dach. Da Bing-Pantos kaum zu finden sind, erhielt sie Märklin-ähnliche Resal-Stromabnehmer Typ 2.


Das robuste aber leider etwas zuwenig untersetzte Triebwerk.


Die fertige Lok (Sie wird noch schwarze Räderbekommen.)


Im Einsatz vor einem BLS-Zug.


Schöne Grüsse
Swiss-Tinplater

Swiss-Tinplater  
Swiss-Tinplater
Beiträge: 805
Registriert am: 11.02.2010


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#2 von Henk , 12.09.2012 20:59

Hallo Swiss Tinplater,

Bing ist ja nicht mein Ding!

Aber was du da gemacht hast, finde ich wirklich großartig.
Ich hoffe, die Original-Freunde sind milde gestimmt. Deine Lötscberg ist einfach nur klasse!


Henk
Ich bin Märklin- und Mercedes-Fan
http://www.mercedes-fans.de
http://bit.ly/MärklinSchauanlage

 
Henk
Beiträge: 609
Registriert am: 06.02.2010


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#3 von Ypsilon , 12.09.2012 21:31

Die original grüne Binglok gefällt mir schon sehr gut. Die silberne Fischbüchse ist aber wirklich grausig gewesen. Der Umbau ist gekonnt gemacht. Da muß man schon genau hinsehen, was drunter steckt. Den Vergleich mit dem Vorbild finde ich gut. Sonst wird die Binglok ja meistens in der Literatur herab gewürdigt.


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#4 von Dornberger , 12.09.2012 21:39

Hallo Swiss-Tinplater
Sehr schön was aus diesem silbernen Froschgesicht geworden ist ! Die Farbe und die Verkleidung steht der
Lok hervoragend !
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !

Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.780
Registriert am: 22.08.2010


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#5 von kablech , 13.09.2012 11:26

Hallo Swiss-Tinplater,
da ist aus dem hässlichen Entlein direkt ein Schmuckstück geworden, mein Glückwunsch!

Herzliche Grüße aus dem sehr abgekühlten Südschwarzwald
Karl


Spur 0 hauptsächlich Fahrer, ein bißchen Sammler
Themen: späte Deutsche Reichsbahn/frühe Bundesbahn (noch ohne Keks) - Schweizerische Bundesbahnen - England und Schottland

 
kablech
Beiträge: 949
Registriert am: 29.10.2009


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#6 von Swiss-Tinplater , 18.09.2012 19:44

Hallo in die Runde

Herzlichen Dank für die wohlwollenden Kommentare. Inzwischen ist die Lok im "fahrplanmässigen" Einsatz und zieht den aus Märklin 29,5cm-Ruinen entstandenen BLS-Zug über die Anlage. Hier noch ein paar Stimmmungsbilder.







Schöne Grüsse
Swiss-Tinplater

Swiss-Tinplater  
Swiss-Tinplater
Beiträge: 805
Registriert am: 11.02.2010


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#7 von Dampfmaschinenjoe , 07.10.2012 10:19

Das "Ursprungsfahrzeug" sieht , gelinde gesagt sehr besch....eiden aus, um so mehr beeindruckt die Vollrestauration ! Wunderschön gemacht ...... eine Wandlung vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan.

immer Hp1
Joe

Dampfmaschinenjoe  
Dampfmaschinenjoe
Beiträge: 856
Registriert am: 27.09.2009


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#8 von Ypsilon , 07.10.2012 12:32

Hallo Joe, jetzt übertreibst Du. Wenn Bing so gebaut hätte wie Märklin, dann würden alle sagen: nur abgekupfert. Aber offenbar hat Bing einfach andere Vorbilder genommen und sie spielzeughaft verkleinert. Denk dran, was in den 20er Jahren andere Firmen für E-Loks bauten, da sieht die große Bing schon ganz ordentlich aus.


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#9 von Dampfmaschinenjoe , 07.10.2012 17:20

Hallöchen Y,
Du hast narürlich recht, da ich mich missverständlich ausdrückte: An der BING´schen Umsetzung ins Modell gibt es nix zu meckern, weil "Tinplate at its best" , aber der " Silberpfeil " in ST´s Bildergalerie Nr. 2 mit den zu großen 13mm - Lämpchen war, wenn ich es richtig verstanden habe, die Ausgangsbasis für diese gelungene Restauration .Zugegebenermassen hat dieser Zustand förmlich nach einer Überarbeitung geschriehen und das Ergebnis gibt ST auf alle Fälle recht. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, dass altes Blech in den richtigen Händen nicht stirbt , sondern nur besser wird. Alleine die Verwendung von 9mm Lämpchen hätte der Lok , abgesehen von der Färbung, schon gutgetan
PS: Ich verwende an meiner Märklin - Lok auch 9mm - Lämpchen , weil es besser aussieht !
immer Hp1
Joe

Dampfmaschinenjoe  
Dampfmaschinenjoe
Beiträge: 856
Registriert am: 27.09.2009

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#10 von Dampfmaschinenjoe , 07.10.2012 17:56

Anbei ein kleiner Bildbeweis , wie eine Verwendung kleiner Birnchen in den 5,5er Fassungen eine Lok optisch aufwerten kann:
So sah meine Lok im Erwerbungszustand aus:

So zwei Wochen und 4 Euro später:

Die an sonsten total serienmäßige Lok hat doch jetzt angenehmere Gesichtszüge , oder?

immer Hp1 Joe

Dampfmaschinenjoe  
Dampfmaschinenjoe
Beiträge: 856
Registriert am: 27.09.2009

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#11 von Ypsilon , 07.10.2012 19:00

OK, so gesehen hast Du recht. Ich dachte, Du meinst die originale Lok. Verbastelt war die Lok wirklich ein Ungetüm.


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Bing-Ruine zu neuem Leben erweckt

#12 von Dampfmaschinenjoe , 07.10.2012 20:51

Zitat von Ypsilon im Beitrag #11
OK, so gesehen hast Du recht. Ich dachte, Du meinst die originale Lok. Verbastelt war die Lok wirklich ein Ungetüm.

Das meiste meiner Tinplate - Sammlung ist aus dem Hause BING. Wie käme ich dazu, die Produkte dieses Herstellers schlecht zu finden ? Nein, es geht wirklich nur um das unsagbar schlecht auf modern getrimmte silberne Ungetüm. An der Lok - Konstruktion selbst gibt es nicht nur keine Kritik sondern sie ist sehr gut gelungen, finde ich . Auch die gerettete braune Version steht der originalen grünen Version kaum nach würde ich jetzt mal so sagen und bekomme deswegen hoffentlich keine Klatsche von der Originalfraktion.
Immer Hp1 Joe

Dampfmaschinenjoe  
Dampfmaschinenjoe
Beiträge: 856
Registriert am: 27.09.2009


   

Schöne Lok von Bing - wie alt?
Bing englischer Milchzug

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen