Bilder Upload

Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#1 von boboranjeboven , 05.09.2012 19:25

Hallo und guten Abend,

bin leider nicht fündig geworden und möchte gerne einige von den lädierten P-Wagen mit neue Fenstereinsätze versehen, nur wie bekommte ich die alte heraus ??Vorschlaghammer Lösemittelbaden !

Irgendwie haben die Fleischmänner die ja richtig gut verklebt.....

Für Hinweise sind wir dankbar !!
es grüßt,
Bob

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#2 von adlerdampf , 05.09.2012 20:39

Hallo Bob,

ja da hast Du schon recht. Die Fenstereinsätze sind in der Regel unzertrennlich mit den Wagenkästen verklebt. Die einzige Möglichkeit die Fenster heraus zu bekommen ist, diese von innen abzufräsen. Mit einem Fräser die Klebestege vorsichtig abfräsen bis das Fenster praktisch fast von alleine herausfällt. Aber es ist natürlich Vorsicht walten zu lassen. Sonst ist der Fräser schnell durch die Wagenwand hindurch und dann sind größere Reparaturen angesagt als nur ein Fenstertausch.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#3 von volvospeed , 05.09.2012 23:39

Hallo,

vielleicht mal vorsichtig versuchen, mit einem Skalpell unter den Scheibeneinsatz zu gehen und aus zu hebeln ? Zu meist wird Kleber, wenn er älter und ausgehärtet ist auch spröde und irgendwann platzt er weg.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#4 von boboranjeboven , 06.09.2012 18:41

Hallo Karsten, Hallo Manuel,

Danke für eure Meldungen, bin gerad dabei eine Touropa- Wagen und eine grüne 2.Kl. Wagen zu bearbeiten.
Der Touropa läßt sich einiges gefallen da -zum Glück- nicht alle Stege verklebt sind, der grüne dagegen werht sich standhaft !!

Gab es eigentlich Unterschiede bei den 1:82 Wagen weil der T-Wagen erhabene Beschriftung hat, während derselbe Wagen in TEE-Farbe nur bedrückte Beschriftung hat wie der grüne auch.

Obwohl die Oldies etwas hochbeinig sind gefallen sie mir besser als die 24 cm Wagen von Märklin, da sind mir die Drehgestelle zu klobig..

Schöne Grüße und schön´Abend wünscht,
Bob

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012

zuletzt bearbeitet 06.09.2012 | Top

RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#5 von pepinster , 06.09.2012 19:06

Hallo Bob,

Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er (2)

und

Fleischmann Schnellzugwagen der 70er und 80er

jeweils mit vielen Fotos im Thread.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#6 von boboranjeboven , 06.09.2012 19:11

Danke Axel,

du siehst nach 3 Monate Mitgliedsschaft oder "Mit-Leidenschaft" kenn ich mich IMMER noch nicht aus bei euch,
Der Bob grüßt

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#7 von Ochsenlok , 06.09.2012 19:43

Zitat von boboranjeboven im Beitrag #

Gab es eigentlich Unterschiede bei den 1:82 Wagen weil der T-Wagen erhabene Beschriftung hat.....
Bob



Hallo Bob,

vor etwas mehr als zwei Jahren haben Karsten und andere schon mal diesen wunderschönen Thread über "Fleischm.-Schnellzugwagen der 60er Jahre" gemacht. Dort findest Du fast alle 1:120-Wagen in vielen Bildern und mit Erläuterungen. (edit: ich sehe gerade, Axel war wieder schneller als ich , während ich noch alle meine 1:120er ausgepackt habe wegen der erhabenen oder gedruckten Buchstaben ! )

Die Frage nach den gedruckten oder erhabenen Beschriftungen ist nicht so einfach zu beantworten. Leider ist dieses Detail auf Fotos nicht eindeutig zu erkennen.
Meine Recherche an eigenen Wagen zeigt, dass z.B. alle mir vorliegenden Versionen der A4ümg-Wagen (1501) und der Mitteleinstiegswagen B4ymgb (1508/5119) sowie der erwähnte Touropa-Liegewagen Bc4ümg (1509/5115) und der Gepäckwagen Pw4üm (1504/5100) erhabene DB-Kekse (bzw. Touropa-Schriftzug) haben, während die Wagen 2. Klasse B4üm (1502/5111) und die formgleichen zweifarbigen TEE-Wagen (1500R+T/5116/5117) sowie der Scharnow-Liegewagen Bc4üm (1510) aufgedruckte DB-Kekse besitzen.
Eine einfache Begründung wäre die vielfache Verwendung der Spritzgussform des 14-fenstrigen Wagenkastens, im Gegensatz zu Gepäck-, Eilzug- und erster-Klasse-Wagen. Nur der Touropa-Wagen, der zusammen mit dem Eilzugwagen 1508 den Anfang der Wagenserie darstellte, fällt hier aus dem Rahmen.
Da ich jedoch nicht alle Versionen zur Verfügung habe, kann ich obige Aussagen jedoch nicht mit Sicherheit sagen.
Auch die geläufigen Sammlerkataloge wie Mikado, Hut, Schemenau geben hier keine eindeutige Auskunft.
Dokumentierte Unterschiede gab es dagegen auch bei dieser Form bei den Zuglaufschildern, die früher erhaben, später eben und nur aufgedruckt waren (Änderung ca. 1970?).

Zugegebenermaßen ist es nicht so einfach bzw. sogar mühsam, die alten Beiträge zu finden, wenn man sie noch nicht kennt oder nicht mehr weiß, wie der Titel war (auch mein Gehirn lässt langsam nach...).
Glücklicherweise gibt es den Index, den Martin vor einem Jahr dankenswerterweise zusammengestellt hat. Dort findet man einiges.
Und gelegentlich, wenn ich mal viel Zeit habe , lese ich die ganz alten Beiträge auch nochmal gerne. Aber wenn man schnell was sucht ...

Viel Spaß bei der Lektüre
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 06.09.2012 | Top

RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#8 von martin67 , 06.09.2012 21:38

Hallo Dennis,

eine kleine Korrektur:

Die 24,5cm Wagen hatten einen Wagenkasten, der den Rahmen in der Form integriert hatte. Daher ist der B4üm ein Einzelmodell (naja, nicht ganz), da er keine Schürze hat. Die TEE-Wagen in rot-beige und blau-beige hatten Schürzen, wie der Scharnow-Liegewagen (selbe Form) und auch der grüne Liegewagen ohne Reisebürobeschriftung.

Angeblich (lt. Mikado) gab es vom B4üm auch eine Ep. IV Version als Büm 232, die ich aber nie gesehen habe. Plausibel wäre es, da dieser Wagen als einziger leicht änderbar war. Der Wagenkasten des B4üm wurde wiederum für den FS-Schnellzugwagen 1. Klasse verwendet, obwohl er die Fensterteilung des 2. Klassewagens hatte.

Schöne Grüße,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#9 von boboranjeboven , 06.09.2012 21:39

Hallo Dennis,

vielen Dank für deine Ausführungen, es ist tatsächlich so daß ich nicht immer "stundenlang" durchzappen kann, man hat ja auch noch bischen zu arbeiten ...und manchmal recht unregelmäßig...

Es ist für mich besonders wichtig (aber was ist schon wichtig?) Wagen mit erhabene Beschriftung zu ergattern weil diese sich leichter neulackieren lassen ohne sich mit Naßschiebe-beschriftung abmühen zu müssen - ist nicht mein Ding bzw. meine Begabung !!.
Und die Oldies die ich habe sehen doch schon etwas....aus !

Danke auch für den Tip mit Hut und Schemenau, waren mir bislang unbekannt..

es grüßt,
Bob

boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Ausbau von Fenstereinsätze bei 1:82 Personenwagen

#10 von Ochsenlok , 06.09.2012 21:46

Zitat von martin67 im Beitrag #
Hallo Dennis,

eine kleine Korrektur:

Die 24,5cm Wagen hatten einen Wagenkasten, der den Rahmen in der Form integriert hatte. Daher ist der B4üm ein Einzelmodell (naja, nicht ganz), da er keine Schürze hat. Die TEE-Wagen in rot-beige und blau-beige hatten Schürzen...
Martin


Hallo Martin,
danke für Deine Anmerkung. Diese "Kleinigkeit" hatte ich glatt übersehen.

Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


   

Frage zu GFN 1. Klasse Donnerbüchse
FL 1508

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen