Bilder Upload

E10 1242

#1 von adlerdampf , 10.05.2012 21:24

Hallo Leute,


im heutigen Päckchen waren diese beiden Schönheiten drin:



Sagen wir mal Schönheiten mit Schönheitsfehlern.Die E10 hat einen Gehäuseschaden:


Nach dem Kleben, ist das Gehäuse wieder stabil. Nach dem vollständigen aushärten, etwas schleifen und dann neu Lackieren, vielleicht mit rechteckiger Abdeckung. So fahren ja auch heute viel Fahrzeuge herum. Schaun wir mal.

Ansonsten, so aus der Entfernung sieht die Lok doch hübsch aus.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: E10 1242

#2 von Skl , 22.05.2014 17:49

Hallo,

Schöne Loks, alle beide.
Wenn der Preis stimmt, ist so ein Kratzer nicht die Welt. Makellose Loks hat jeder. nur die Bahn nicht.

Von wem ist denn die 120?

Liebe Grüße

Wolfgang


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.

 
Skl
Beiträge: 526
Registriert am: 09.07.2010


RE: E10 1242

#3 von adlerdampf , 22.05.2014 21:04

Hallo Wolfgang,

die ist von Lima.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: E10 1242

#4 von adlerdampf , 15.05.2015 07:50

Hallo Leute,

zum Geburtstag gab es auch zwei H0-Schönheiten:



Wobei die blaue ein Ersatzkauf ist. Meine erste hatte am vergangenden Sonntag Fallstudien betrieben. Sie fiel aus rund 1500mm Höhe von der Brücke, bzw. vom Brückenkopf. Warum?
Nun, zuvor war an der letzen Weiche vor der Brücke eine E10 von Roco entgleist und hat dabei die Weiche umgestellt (die Weiche sorgt dafür, das alle Züge eben nicht Richtung Brücke fahren). Da sich der Haftreifen der Rocolok abgewickelt hatte wurde die Lok an Ort-und-Stelle gegen die von Liliput getauscht. Jedoch übersah ich die falsch gestellte Weiche. Da die Brücke nicht eingehangen war, nahm das Unheil seinen Lauf und die Lok viel senkrecht auf die Pufferbohle. Die Wagen blieben glücklicher Weise oben. Nur die Lok schlug unten auf und ich durfte dann einige Zeit auf Knien die Trümmerstücke suchen. Alle habe ich leider nicht gefunden. Auch waren die, die ich gefunden habe in sich verbogen, sodass ein exaktes Zusammenkleben nicht mehr möglich war. Nun sieht die Lok leider so aus:


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: E10 1242

#5 von JensB , 15.05.2015 09:15

Bei 1,50m Fallhöhe hätte ich mir den Schaden wesentlich schlimmer vorgestellt. Da hast du nochmal Glück im Unglück gehabt.

Das Reparaturergebnis schaut auch nicht schlechter aus, als so manche Maschine, die früher nach einem Auffahrunfall wieder flott gemacht wurde. Insofern absolut vorbildgerecht!


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013

zuletzt bearbeitet 15.05.2015 | Top

RE: E10 1242

#6 von noppes , 15.05.2015 09:33

Hallo Karsten,

das erinnert ein wenig an das berühmte Vasenkleben Ich finde das hast du sehr gut gelöst. In meiner Lehre (Karosseriebauer) gab es mal einen eigentlich ganz fiesen Trick, wenn man irgendwo etwas demoliert hatte; mach das es alt aussieht!
Wäre Altern der Maschine nicht vielleicht eine Idee die "Betriebsbeulen" im Gesamtbild noch mehr zu kaschieren? Ich weiß, dass ist nicht jedermanns Sache mit dem Altern......

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.429
Registriert am: 24.09.2011

zuletzt bearbeitet 15.05.2015 | Top

RE: E10 1242

#7 von KaHaBe , 15.05.2015 10:47

Guten Morgen, Karsten,

netter "Auffahrunfall". Kommt immer wieder mal vor. Oder der Fall in die Drehscheibengrube.

Aber die doch gut gelungene Reparatur schreit nach Umnummerierung als E 10 125.

Grüße in die Bierhauptstadt

Klaus Hinrich

 
KaHaBe
Beiträge: 2.360
Registriert am: 20.11.2012


   

Liliput: Die Ae 4/7 der SBB
Liliput 00 Express 20V 052

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen