Bilder Upload

RE: meine Märklin Ho-Loks

#16 von sumsi , 25.04.2012 20:54

Sorry,hier noch die 3005 Dampflok

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012

zuletzt bearbeitet 06.05.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#17 von sumsi , 06.05.2012 18:35

So hier mal der linke Teil meiner Anlage,da es ein U-Form wird,kommt der rechte Teil nach den Brücken die Drehscheibe mit dem 3 ständigen Lokschuppen und ein 2 Ständiger dazu.
Den Plan hab ich aus einem Märklin Gleisplanbuch herauskopiert,was haltet ihr von der Steigung? etwas niedriger machen,da ich am liebsten Dampfloks fahren möchte,wegen der Zugkraft meine ich.


Lg Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012

zuletzt bearbeitet 06.05.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#18 von olli74 , 06.05.2012 18:59

Hallo Thomas,

ich seh keine Bilder

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage

 
olli74
Beiträge: 679
Registriert am: 14.03.2010


RE: meine Märklin Ho-Loks

#19 von sumsi , 06.05.2012 19:32

Zitat von sumsi
So hier mal der linke Teil meiner Anlage,da es ein U-Form wird,kommt der rechte Teil nach den Brücken die Drehscheibe mit dem 3 ständigen Lokschuppen und ein 2 Ständiger dazu.
Den Plan hab ich aus einem Märklin Gleisplanbuch herauskopiert,was haltet ihr von der Steigung? etwas niedriger machen,da ich am liebsten Dampfloks fahren möchte,wegen der Zugkraft meine ich.

Sorry hab vergessen einzufügen..

Lg Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#20 von olli74 , 06.05.2012 19:55

Hallo Thomas,

wenn Du den Bahnhof als Ebene 0 nimmst, die rechte (rote) Strecke bis zur Brücke sanft absenkst wird die Steigung der linken (blauen) Strecke bis zur Brücke nicht so steil.
Beide Steigungen schön vermittelt, dann hast Du keine Probleme.


Ich war so frei mal ein Wenig in Deinem Plan rumzukritzeln .

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage

 
olli74
Beiträge: 679
Registriert am: 14.03.2010


RE: meine Märklin Ho-Loks

#21 von sumsi , 06.05.2012 20:25

Hi Olli,
danke dür den Tipp!! ist schon ok
wollte zuerst bei der linken Seite ein Kleisstück länger machen damit die Steigung net so stark ansteigt,weil ich eine Platte nehmen wollte,was meinst Du wie sollte ich das dann machen am besten,Platte ausschneiden und das tiefer setzen?
Ich bin leider kein Profi beim Anlagenbau,da meine vorige Anlage eine Fertigplatte war..
Werd dann bald mal meinen Tisch von einem Freund bauen lassen..

Danke für eure Rahtschläge

Lg Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#22 von olli74 , 06.05.2012 20:47

Hallo Thomas,

bei der Anlagengröße würde ich nicht mehr die Platten-, sondern die offene Rahmenbauweise bevorzugen, hat nur Vorteile.
Wenn Du nicht weißt wie das aussieht, guck Dir meinen Baubericht von der 60er Jahre Anlage an.

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage

 
olli74
Beiträge: 679
Registriert am: 14.03.2010


RE: meine Märklin Ho-Loks

#23 von sumsi , 26.05.2012 15:22

Hallo Mobfreunde,
da meine 3005 leider noch nicht funktioniert hab ich mir als Trost gestern durch zufall beimir in Graz eine CEB 800 endeckt im Routekarton,und konnte dann leider nicht wiederstehen
Der Schleifer ist zwar nicht mehr perfekt und leichte Lackschäden aber sie läuft super

Kann mir vielleicht wär sagen dieses Schaltgleis wo die Lok drauf steht wie das angeschlossen gehört finde bei den Schaltplänen hier nix?...Danke

Glg Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012

zuletzt bearbeitet 26.05.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#24 von toy-doc , 26.05.2012 15:49

Moin Thomas!
Das ist kein Schalt- sondern das Kontaktgleis 5115.
Damit kannst Du Magnetartikel (Weichen, Signale usw) schalten.
Auf einer Seite ist die Außenschiene ein Stück weit unterbrochen = isloiert.
Fährt ein Zug drüber, geben die Radsätze wieder Masse drauf.
Nichts anderes tust Du mit dem Schaltpult.
Also blaues Kabel vom Magnetartikel dran und schon schaltet der beim Überfahren.
Beim vollautomatischen Bahnübergang zum Beispiel hast Du zwei kurze. Eins schließt vor dem Überfahren den BÜ, das andere öffnet ihn danach.
Frohe Pfingsten
toy-doc


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 2.770
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 26.05.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#25 von sumsi , 26.05.2012 19:50

Hallo Dank dir Toy-Doc,
habe einige dieser Schienen dich ich damals nie verwendet habe,werde sie aber dann in meine neue Anlage verbauen..
Frohe Pfingsten euch alle..

Lg Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#26 von czfrosch , 27.05.2012 20:56

Hallo,
das gezeigte Kontaktgleis hatte die Nummer 5105. 5115 war fuer den Bagnuebergang.
LG
Wolfgang

 
czfrosch
Beiträge: 566
Registriert am: 25.02.2010


RE: meine Märklin Ho-Loks

#27 von toy-doc , 27.05.2012 21:04

Stimmt!
Wo er recht hat, hat er recht!
toy-doc


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 2.770
Registriert am: 28.08.2011


RE: meine Märklin Ho-Loks

#28 von sumsi , 28.05.2012 10:15

Guten Morgen Mobafreunde,
aso kann ich dann das Gleis nur für den Schranken verwenden kurz vorher oder mehrere hindereinander? habe da einige davon vorrätig auch gebogene
Leider finde ich keinen Schaltplan für so ein Gleis und möchte sie dann in meine Anlage integrieren.


GlG Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#29 von toy-doc , 28.05.2012 12:51

Moin Thomas!
Du kannst es zB hinter einem Signal einbauen, dann schließt es, hinter einem Vorsignal öffnet es das Hauptsignal, es schaltet Weichenstraßen, der Möglichkeiten sind unendlich viele.
In Verbindung mit einem Universalfernschalter kannst Du irgendwo Licht oder sonstige Funktionen einschalten.
Du kannst welche in Ausweichstrecken (Bahnhof) einbauen und damit automatischen Fahrbetrieb machen: ein Zug fährt in Bhf ein und öffnet Signal für den anderen, der fährt aus und schließt es hinter sich und stellt eine Weiche. Wenn er wieder im Bahnhof ist, öffnet er das Signal des Ersten, der fährt wieder aus und stellt Weiche und Signal zurück und und und...
Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 2.770
Registriert am: 28.08.2011


RE: meine Märklin Ho-Loks

#30 von sumsi , 28.05.2012 18:16

Hallo Toy Doc,
dank dir für deine Antwort!hab mich heute nachmitag mal dazugesetzt und probiert ist echt eine super sache das Gleis sowie Du sagst zum steuern in einem Bahnhof ideal
Ich selber verbaute damals nur die Schaltgleise 5146 für Signale und konnte dieses Gleis damals nicht zuordnen
Jetzt werd ich es aber dann in meine neue Anlage einbauen..

Gruß Thomas

sumsi  
sumsi
Beiträge: 891
Registriert am: 15.04.2012


   

Anlage Vier
Pfeifstellwerk 456 - Bauunterschiede

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen