Bilder Upload

RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#176 von raily , 28.08.2016 03:04

Moin zusammen,

habe zufällig den 3029-Thread enddeckt, da kann ich meine ja auch mal so richtig vorstellen:

Sie hat 3 Raster, den neueren Umschalter und 2 Haftreifen und ich habe sie schon seit Weihn. 1959.
Eine Feder, die die mittlere Achse herunterdrückt, habe ich nicht erkennen können und die Achse wollte
ich dafür nicht herausnehmen.
Wenn ich nicht ganz falsch liege war sie in einer Startpackung zu mir gekommen.
Mittlerweile habe ich sie lediglich farblich etwas nachbehandelt und das Fahrwerk ebenso angepasst.

Jetzt zu den Bildern, die sich im Laufe der Zeit so angesammelt haben:

Hier schon 1 Jahr später, die erste Ausbaustufe.
Leider hat sie da ein Platz neben den Gleisen:




Auf meiner alten Anlage:



Und der Zug von der anderen Seite:




Und recht aktuell auf dem Testkreis:

Mir ihrer größeren Schwester nach getaner Arbeit


Die beiden im schweren Güterzugdienst


Der Nachschub



Und das Portrait-Foto



Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.

 
raily
Beiträge: 3.428
Registriert am: 30.05.2007


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#177 von norbi26 , 07.09.2016 22:02

Hallo in die Runde,

bin vom lesen und Unterschiede erkennen ganz benommen,

habe insgesamt elf Stück dieser Schätze und lasse diese auch fahren.
Spannend welche Unterschiede es gibt Antex mit zwei Achsen ist bei mir auch dabei. Dann die Unterscheidung zwei oder drei Rastnasen.
Werde meine Loks bei Gelegenheit genauer Untersuchen und mit Bildern berichten. Dzt. bin ich mit Anlagenbau sehr beschäftigt.
Anlage eins Abriss, Anlage zwei Abriss. Anlage drei verkauft. Anlage vier im Bau jetzt Schaltpult bauen verkabeln Testfahrten, dann Landschaft


grüße vom bodensee norbi26

Norbert

norbi26  
norbi26
Beiträge: 460
Registriert am: 16.12.2013


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#178 von noppes , 04.01.2017 17:44

Hallo zusammen,

ich hab lange nach ihr gesucht und bin endlich fündig geworden; die Primex 3020 alias Märklin 3029. Im OKT und durchaus schönem Zustand. Das wichtige Detail der Lokpfeife ist auch noch vorhanden.









Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.079
Registriert am: 24.09.2011


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#179 von roland6670 , 27.01.2017 18:32

Hier sind meine 3 kleinen Schätze:

Aus der Startpackung 2943:


Die einzeln erhältliche (mit 2 Rastungen)


Und die Nr. 500F


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch Anlage 17

 
roland6670
Beiträge: 53
Registriert am: 30.06.2015

zuletzt bearbeitet 27.01.2017 | Top

RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#180 von Märklin3047 , 27.01.2017 22:27

Sehr schöne Aufnahmen von den Loks. Und selbst die verfluchten Dampfpfeife ist an allen Modellen vorhanden. Stefan aus Duisburg-Laar am Rhein.


Märklin3047  
Märklin3047
Beiträge: 486
Registriert am: 21.10.2012


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#181 von 1borna , 28.01.2017 22:09

Vor kurzem erhielt ich ihre Kinder planen

Es waren ältere Brüder

Erstens, ich habe einen guten Körper zu waschen

Einige wurden gebeten, einen neuen Schornstein zu tun

Es nahm einen Stock und eine puffer

Für fast jeder malte ich einige Details

 
1borna
Beiträge: 196
Registriert am: 07.03.2011


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#182 von *3029* , 28.01.2017 22:31

Hallo zusammen,

meine erste Märklin Lok war die 3029 ...

Auch von mir ein paar Bilder:

Im Bilderkarton von 01 61

Mein erstes Avatar-Bild für das Forum

Die Dänische 500 F ...


Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.672
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 28.01.2017 | Top

RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#183 von Jofan 800 , 29.01.2017 00:28

Hallo zusammen,

zwei Kleinigkeiten kann ich hier auch beitragen. Zuerst meine jüngere, die ich fast umsonst auf dem Flohmarkt bekam. Sie war schon arg zerrupft. Und eigentlich hatte ich sie nur wegen des FRU gekauft. So lag sie also ohne FRU lange in einer Kiste. Bis ich eines Tages sah was man alles aus ihr machen konnte. Das habe ich dann auch versucht. Die Modelle der KPEV haben mir schon immer sehr gut gefallen. Das Ergebnis habt ihr vorliegen. Allein sollte sie auch nicht fahren. Und da ich eine Zeit lang fast ausschließlich auf Gußmodelle fixiert war habe ich ihr einen Trix Express Gepäckwagen umgebaut. Und schließlich noch zwei 327`er auf Gußfahrgestelle gesetzt. Übrigens; Der Fleck auf dem Gepäckwagen ist mein Fingerabdruck im Staub. Keine Beschädigung des Lacks.




Auf den Geschmack gebracht, habe ich mir dann bei nächster Gelegenheit noch eine frühe, gut erhaltene 3029 mit sehr schönem OVP und Anleitung von 1960 besorgt.




Viele Grüße, Joachim

Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 273
Registriert am: 14.03.2014


3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze

#184 von MartinR , 27.02.2017 21:42



Guten Abend,

nachdem ich vor einiger Zeit eine E44 (3008) mit drei Lichtern bestückt hatte (siehe hier ), juckte es mich wieder, zu basteln. Eine ohnehin vom Vorbesitzer angegriffene 3029 war schon vor längerem einem Versuch, Licht einzubauen, sozusagen final zum Opfer gefallen und lag unvollendet in der Bastelkiste. Ich wollte eine Art Kittel daraus bauen, wie es im Forum beschrieben wurde. Auf dem Weg änderte sich aber mein Basteleifer und -plan. Die Kombi Wagen und Lok-Unterteil gefiel mir nicht. Die Lok war aber schon zerteilt: Kein Weg zurück!
Da kam der Gedanke, auch den Deckel zu kürzen. Mit meinem elektrischen Werkzeug würde das nicht gehen, da der Materialverlust zu hoch und die Schnittlinie wenig kontrollierbar erschien. Ein Cutter brachte die Lösung. Ich schnitt am Wasserkasten entlang den Dom aus, langsam, sorgfältig. Ein bisschen musste ich noch zurechtschnitzen. Dann paßte es. Die Schleiferfrage wurde mit einem der 103 gelöst, nachdem einer zu lang (Probleme in der Kurve) und ein anderer zu kurz (Aufsetzen am Radkasten) gewesen war. Im noch entgleiste die Lok, die übrigens mangels notwendiger Länge keinen Umschalter hat. Warum? Weil die Radbüchse der ehemals mittleren Achse nicht rund, sondern oval ist. Die Lok lag vorne zu tief. Also habe ich das Ausrücken nach oben einfach durch ein Metallplättchen blockiert. Wahrhaftig. Sie fährt, sogar ohne Kontaktprobleme.
Die Differenzen
Original - Länge ohne Puffer 87,2 mm, Gewicht 171 g
Umbau - Länge ohne Puffer 73,4 mm, Gewicht 145 g
Die Änderung der Achsfolge von C zu B (tatsächlich ja 2A zu 1A) ist offensichtlich 😊
Hier noch der Vergleich im Bild, dem Original fehlt 0,5 Gramm Lokpfeifchen.

Einen schönen Abend allen!

Martin


Der Weg ist manchmal das Ziel!

 
MartinR
Beiträge: 31
Registriert am: 22.05.2015


RE: 3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze

#185 von Silbergräber , 02.03.2017 19:21

Moin,

bisher dachte ich, der Umbau vom em im Jahr 2015, wo man der 3029 das Fahrwerk einer zweiachsigen Dampfspeicherlok verpasst hat, sei unübertrefflich gewesen. Aber der "B-Kuppler" von Martin setzt da noch einen drauf. Die Lok erinnert mich an die meterspurigen Loks 8, 9 und 12 der Ottenser Industriebahn.

LG

Jörn

Silbergräber  
Silbergräber
Beiträge: 25
Registriert am: 17.12.2014


RE: 3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze

#186 von *3029* , 02.03.2017 20:30

Hallo Martin,

das Lökchen ist dir echt gelungen,
schaut wirklich gut aus.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.672
Registriert am: 24.04.2012


RE: 3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze

#187 von MartinR , 02.03.2017 22:21

Hallo Jörn, hallo Hermann,
herzlichen Dank für das Lob! Was mich am meisten erstaunt ist, dass das Ding gut fährt! Hatte ich nach den diversen Schwierigkeiten nicht erwartet... Okay, was auf einer Steigung passiert, habe ich noch nicht probiert! Kippen nach vorne oder nach hinten halte ich jedenfalls für nicht ausgeschlossen, weil sie so kurz ist. Andererseits hat sie genug Gewicht. Wie auch immer: In der Ebene macht sie schon mal Spaß! Hier davon ein Mini-Filmchen.
Viele Grüße!
Martin


Der Weg ist manchmal das Ziel!

 
MartinR
Beiträge: 31
Registriert am: 22.05.2015

zuletzt bearbeitet 02.03.2017 | Top

RE: 3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze

#188 von Vau100 , 04.03.2017 22:30

Hallo,

habe noch eine Frage zur 3029, zu den Versionen: Habe zuhause eine gefunden die ich mal als Kind "geliefert" habe, wie man im schwäbischen so schön sagt zum kaputtmachen. Nur Chassis mit Gehäuse ist noch übrig sozusagen, allerdings nur mit 2 Achsen eines alten Wagen bestückt. Kann also keine Bauzeit feststellen, indem ob sie mit 1 oder zwei Haftreifen versehen war, OVP ist natürlich auch keine mehr da.

Was mir auffiel an der Lok: Das Kunststoff-Gehäuse hat hinten eine Öffnung für die Rastnase zur Befestigung, aber am Rahmen befindet sich kein Gegenstück dazu. Schaut auch auch als ob nix abgebrochen ist. Gab es das so oder wurde mal evtl. das Gehäuse getauscht ?


Gruß Wolfgang

Vau100  
Vau100
Beiträge: 64
Registriert am: 30.12.2016


RE: 3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze

#189 von *3029* , 04.03.2017 22:40

Hallo Wolfgang,

dann denke ich wurde mal das Gehäuse getauscht,
da es ja zwei- und dreifach gerastete 3029er gegeben hat.

3029er aus Anfangspackungen haben immer rote Zylinder,
die aus Einzelverkauf mit Bild-OVP dagegen schwarze.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.672
Registriert am: 24.04.2012


RE: 3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze

#190 von Vau100 , 04.03.2017 23:37

Hallo Hermann,

ja so wird es gewesen sein. Sie hat schwarze Zylinder, danke für die Info.


Gruß Wolfgang

Vau100  
Vau100
Beiträge: 64
Registriert am: 30.12.2016


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#191 von KaHaBe , 06.03.2017 14:15

Moinsen,

mit den Plastikreifen war es 1961 vorbei. Neu gebaute Loks hatten Haftreifen. Bei der 3029 von 1960 eben auch zwei. Wie auch bei der PRIMEX 3020 in Achfolge C (1972 - 80).

Könnte es sein, dass die zweiachsige Bauform (mit - wichtig - Dampfdom) unter Wegfall der "B-Achse" als PRIMEX 3020 (auch bei der holländischen ANTEX 3029) nur einen Haftreifen hatten?

Liebe Grüße

Klaus Hinrich

 
KaHaBe
Beiträge: 2.204
Registriert am: 20.11.2012


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#192 von reinerich , 06.03.2017 16:00

Hallo miteinander,

meine 2-achsige Primex / Antex hat zwei Haftreifen.

Die grün durchgefärbte Antex hat auch zwei.
Eine, wahrscheinlich Primex, Räder nicht lackiert, rote Zylinder, hat auch zwei.

Die schwarz/grüne Primex, wohl aus der Jubiläumspackung hat nur einen.

Alle anderen die ich noch habe, haben auch zwei.
Sogar die neueren, wie die dänische 500F, die Lindau, die braune SPZR (2840) und die rote MEB.

Eine der frühen Versionen mit schwarzen Zylindern hat noch hellle Plastikreifen.

Gruß

Reiner

reinerich  
reinerich
Beiträge: 329
Registriert am: 22.09.2013


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#193 von Bennono , 07.03.2017 19:28

Hallo

Diese Lok ist in meiner Stadt in Osorno, Chile......was meint Ihr, ist Sie eine 3029?









MFG

Benno

 
Bennono
Beiträge: 89
Registriert am: 01.02.2012


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#194 von reinerich , 07.03.2017 19:45

Hallo Benno,

die ist schon sehr ähnlich.
Schöne Fotos. Wer war der Hersteller, welches Baujahr.
Da ist doch bestimmt irgendwo ein Schild an der Lok.

Die 3029 hat wohl ganz viele Vorbilder, aber keines passt genau.
Da haben wir schon öfter rumgerätselt.

Die Märklin-Designer haben das Vorbild der Phantasie der Käufer überlassen,
aber trotzdem ein stimmiges und schönes Lökchen erschaffen.
Die lange Bauzeit und die vielen Varianten sprechen für sich.

Gruß nach Chile.
Was macht Dein ST ??????.

Reiner

reinerich  
reinerich
Beiträge: 329
Registriert am: 22.09.2013


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#195 von Bennono , 08.03.2017 12:12

Hallo Reiner

Ich bin beim Basteln. Möchte probieren ob es ich es machen kann, die zwei fehlenden Mitnhemer zu selber nachmachen.







MFG

Benno

 
Bennono
Beiträge: 89
Registriert am: 01.02.2012


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#196 von KaHaBe , 08.03.2017 16:54

Zitat von reinerich im Beitrag #194
Hallo Benno,

die ist schon sehr ähnlich.
Schöne Fotos. Wer war der Hersteller, welches Baujahr.
Da ist doch bestimmt irgendwo ein Schild an der Lok.

....

.
Reiner


Moinsen,

sieht sehr nach einer T 3 (preuß) mit Allan-Steuerung aus. Hersteller vielleicht Henschel?

Liebe Grüße

Klaus Hinrich

 
KaHaBe
Beiträge: 2.204
Registriert am: 20.11.2012


RE: 3029...die schönen Kleinigkeiten

#197 von reinerich , 08.03.2017 18:04

Hallo miteinander, Hallo Klaus Hinrich,

die T3 gab es natürlich in vielen Varianten und von etlichen Herstellern.
Die beiden Runddome sind schon sehr markant.
Benno wird sicherlich noch einmal nachschauen.

Die ähnlichsten zur 3029 die ich bis jetzt gefunden habe sind die Henschel:

http://www.bahnbilder.de/bild/Deutschlan...l-dampflok.html

und die Jung

http://www.eisenbahnfreunde-hannover.de/...te/bornum09.htm

http://www.dampflokomotivarchiv.de/index...action=portrait

Gruß

Reiner

reinerich  
reinerich
Beiträge: 329
Registriert am: 22.09.2013

zuletzt bearbeitet 08.03.2017 | Top

   

M+F für Märklin BR 41
Benötige Hilfe

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen