Bilder Upload

244 und 248A

#1 von Willoughby , 13.04.2012 18:43

Hallo zusammen,
gerade erreichte mich das:





Zu dem Dosenwagen hätte ich eine Frage das Vorbild betreffend. Auffällig ist ja der enorme Achsabstand, welchen ja auch das von Märklin gewählte, jedoch ältere Vorbild aufweist. War dieser Wagen eine Spezialkonstruktion für Züchner oder entsprach er einer normalen Reichsbahn, bzw. Bundesbahnbauart?
Bei dem Bierwagen hätte ich eher eine Frage zur Verpackung, diese, - durchsichtige Kunststoffschachtel - ziert nämlich ein schweizer Kreuz, war das so üblich? Auf den Verpackungen der Wagen nach deutschem Vorbild prangt doch auch kein Bundesadler, oder?
Ansonsten bin ich für generelle Angaben über Bauzeit der Modelle und Dauer der Zugehörigkeit zum Sortiment immer dankbar.

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

Achja, das Firmenzeichen hat ja auch was...solange man kein Schwein ist.


 
Willoughby
Beiträge: 1.129
Registriert am: 07.08.2008


RE: 244 und 248A

#2 von pete , 13.04.2012 18:52

Hallo Hanns,

der Wagen lief in der Epoche 3 als Glt19, die Firma Züchner Dose gab es auch, aber die Kombination Glt19+Züchner ist wohl der Fantasie entsprungen. Es gab aber ähnliche Wagen bei Züchner mit kürzerem Aufbau.

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 10.397
Registriert am: 09.11.2007


RE: 244 und 248A

#3 von Willoughby , 15.04.2012 09:58

Hallo Pete,
danke für die Informationen.
Allzu schwer können die Dosen ja nicht gewesen sein, der Wagen hat ja kein Sprengwerk.
Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.


 
Willoughby
Beiträge: 1.129
Registriert am: 07.08.2008


RE: 244 und 248A

#4 von Omm33 , 22.04.2012 20:08

Hallo Hanns,

hier noch einige Info's zu den Züchner-Wagen. Die Firma Züchner in Seesen/Harz hatte in den sechziger Jahren noch fünf eigene Wagen im Einsatz; das waren ehemalige polnische Gl-Wagen (die bei der DB als Gl90 liefen) und mindestens ein Gl Dresden der Austauschbauart (DB-Bezeichnung Gl22). Mindestens zwei Wagen wurden auch noch auf UIC-Nummer umbezeichnet.
Der Liliput-Wagen entspricht einem österreichischen Vorbild (die bei der DB verbliebenen Wagen wurden als Gl19 bezeichnet). Der ÖBB-Wagen kommt größenmäßig dem Gl 90 recht nahe und war bei Erscheinen des Liliput-Modells (1967 ?) sicher die geeignetste Wahl. Der Gl90 war optisch doch schon etwas anders: u.a. hatte er eine andere Aufteilung der Seitenwände, andere Verstrebungen, Sprengwerk und keine Stirnwandtüren. Der württembergische Mä-Insider Züchner ist mit größter Sicherheit ein Phantasieprodukt.
Ende der achtziger Jahre wurde der letzte noch vorhandene erhaltene Züchnerwagen von den Seesener Eisenbahnfreunden wieder optisch instandgesetzt. Der Wagen existiert noch und steht seit einigen Jahren im Freigelände des VBV in Braunschweig; die Witterungseinflüsse haben leider schon ihre Spuren hinterlassen...

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966


Omm33  
Omm33
Beiträge: 251
Registriert am: 12.11.2009


RE: 244 und 248A

#5 von Willoughby , 22.04.2012 20:13

Hallo Frank,
danke für die Informationen. Aber will denn keiner von den Liliput Experten was zu dem Bierwagen und insbesondere seiner Verpackung sagen? Ach ja, da ist mir noch eine weitere Frage zu eingefallen. Liliput und Buco haben ja scheinbar Produkte ausgetauscht, gilt dies auch für Ruco?
Mit Grüßen aus Münster,
Hanns,


 
Willoughby
Beiträge: 1.129
Registriert am: 07.08.2008


RE: 244 und 248A, Liliput - Züchner

#6 von Skl , 22.05.2014 20:54

Guten Abend,

mir gefallen die Züchner-Wagen auch sehr. Hier steht was bei den Modellbahnfroklern zu Vorbild und Selbstbaumodell der Züchner-Wagen. Demnach sind sowohl der Märklin- als auch der Liliput-Wagen Phantasieprodukte. Wie sicher die meisten Werbe- und Bierwagen. Mindestens ist das Vorbild ein etwas anderer Typ als das Modell, weil der Hersteller nun mal Zeichnung, Foto und einen etwa passendes Modell hat. Das stört mich gar nicht, ich mag beide Wagen und auch die Froklerseite sehr.

Wie ist das eigentlich bei anderen Werbemodellen der 50er Jahre? (BMW, Kuba, Imperial und so)

Liebe Grüße

Wolfgang


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 543
Registriert am: 09.07.2010


   

[Liliput] DR-Ost Modelle von Westherstellern
Artikelnummer Behälterwagen ?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen