Bilder Upload

Neuer Trixer im Forum - mit Fragen zur Universalweiche

#1 von Lesabendio ( gelöscht ) , 01.04.2012 18:14

Hallo Trix Freunde !

Als Märklin "Altbahner" habe ich auch schon immer etwas über den Tellerrand geschaut. Ausschlaggebend war das ich immer wieder Ausschau nach einer alten BR 18 von Trix in 3-Leiter gehalten habe. Dabei sind mir immer wieder sehr schöne alte Trix Modelle in Metall aufgefallen. Leider alle in Gleichstrom. Heute habe ich eine E 10 ( 3 Frontfenster ) von ca. 1958 gesteigert. In Gleichstrom natürlich.

Ich möchte mir neben meiner "Märklin" eine kleine aber feine "Trix" aufbauen, und hoffe auf etwas Hilfe hier. Bilder folgen sobald die Lok hier ist. Natürlich brauche ich auch noch ein paar Schienen und Waggons. Bei den Personenwagen möchte ich bei Blech bleiben. Da werde ich noch ein paar Ratschläge brauchen. Habe von Trix überhaupt keine Ahnung.

Gruß
Michael

Lesabendio
zuletzt bearbeitet 05.04.2012 22:51 | Top

RE: Neuer Trixer im Forum.

#2 von Dornberger , 01.04.2012 18:33

Hallo Michael
ich habe ja auch schon ab und zu mal auf die Trixer geschaut , und kann dich nur warnen , das macht süchtig !
An Schienen schau dir mal die alten Bakelit-Gleise an , die passen so schön zu den alten Blechwagen !
Aber Vorsicht , Reparaturen sind bei Trix immer etwas aufwändiger als bei Märklin !
Gruß vom Allstromer Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !

Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.712
Registriert am: 22.08.2010


RE: Neuer Trixer im Forum.

#3 von Lesabendio ( gelöscht ) , 01.04.2012 18:45

Zitat von Dornberger
Hallo Michael
ich habe ja auch schon ab und zu mal auf die Trixer geschaut , und kann dich nur warnen , das macht süchtig !
An Schienen schau dir mal die alten Bakelit-Gleise an , die passen so schön zu den alten Blechwagen !
Aber Vorsicht , Reparaturen sind bei Trix immer etwas aufwändiger als bei Märklin !
Gruß vom Allstromer Det



Hallo Det,

das hört sich doch mal sehr vielversprechend an. Ich bin mal gespannt wenn die Lok hier ist. Das die Trix bei den Reparaturen aufwändiger sein kann habe ich mir schon gedacht. Denke die alten Loks aus Metall werden auch recht schwer sein. Ich habe auch schon Bakelit ins Auge gefasst. Werde mir etwas Zeit nehmen.

Gruß
Michael

Lesabendio

RE: Neuer Trixer im Forum.

#4 von Lesabendio ( gelöscht ) , 01.04.2012 19:10

Hallo !

Wie sieht es mit dem Trix 5599 Trafo aus. Kann man dieses Teil noch einsetzen, oder ist der schon zu alt. Könnte einen in OVP mit Papieren bekommen im Top Zustand.


Gruß
Michael

Lesabendio

RE: Neuer Trixer im Forum.

#5 von SimonT. ( gelöscht ) , 01.04.2012 19:32

Hallo Michael,

hier scheiden sich die Geister. Es gibt viele Stimmen die sagen, dass man davon die Finger lassen sollte. Ich selbst habe auch so ein Teil noch in Betrieb und bisher keinerlei Probleme damit gehabt. Wenn das Teil nicht all zu teuer ist, kauf ihn und probier ihn aus.

Gruß Peter

SimonT.

RE: Neuer Trixer im Forum.

#6 von 101 ( gelöscht ) , 01.04.2012 20:02

Hallo Michael,

wenn Du Dich für Bakelit entscheiden solltest, sag Bescheid, es ist noch was da.

Beste Grüsse
Jens

101

RE: Neuer Trixer im Forum.

#7 von Dieter Weißbach , 01.04.2012 20:26

Hallo Michael,

na dann viel Spaß mit TRIX.

Wir hatten hier ja bereits über Mischanlagen gesprochen. Wenn Du ein Oval mit TE-Schienen (Bakelit oder Pappe) komplett ohne Weichen baust, kannst Du sogar alles drauf fahren lassen. Das klingt erstmal merkwürdig, auf Weichen zu verzichten, dafür hast Du dann die volle Freiheit für alle Systeme.

Der Trafo 5599 wird noch relativ oft eingesetzt. Bei den älteren mit Blechgehäuse kann es passieren, das irgendwann der gewickelte Kondensator durchschlägt, wenn er schlecht (im Keller) gelagert wurde. Die neueren mit vernietetem Plastikgehäuse sind problemlos. Wichtig ist, dass das Anschlusskabel vernünftig aussieht und nicht rumgebastelt wurde.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Neuer Trixer im Forum.

#8 von raily , 01.04.2012 21:23

Moin Dieter,

Zitat von Dieter Weißbach
Wir hatten hier ja bereits über Mischanlagen gesprochen. Wenn Du ein Oval mit TE-Schienen (Bakelit oder Pappe) komplett ohne Weichen baust, kannst Du sogar alles drauf fahren lassen.



hier ist genau der Punkt:
Ich habe gehört oder gelesen, ich weiß nicht mehr genau wo das war, daß es Bestrebungen und Versuche von Kollegen geben soll, die TE-Weichen durch Umbau so anzupassen, daß die AC- und die DC-Radsätze auch problemlos drüber fahren,
weißt du da genaueres?



Viele Grüße,
Dieter


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.

 
raily
Beiträge: 2.943
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 01.04.2012 | Top

RE: Neuer Trixer im Forum.

#9 von Dieter Weißbach , 01.04.2012 21:46

Hallo,

einige Kollegen lassen auch Fahrzeuge anderer Hersteller durch TRIX-Weichen laufen und hatten dabei wenig Probleme. Wenn man nicht spitz in die Weiche fährt passiert meist nichts, in Gegenrichtung hingegen ist es ein Glücksspiel.

Andere Kollegen verwenden Einsätze an den Radlenkern und Herzstücken, die müssen aber wieder entfernt werden, wenn TRIX gefahren werden soll.

Und dann gibt es die englischen Universalweichen mit über das Herzstück drehbaren Zungen für Pappschienen, die sind aber sehr schwer zu bekommen.

Meine Erfahrung war, dass wir mit unserer mobilen Stammtischanlage nach dem Ausbau einiger Weichen drei unabhängige Ovale haben und dadurch noch mehr Spaß als vorher haben.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Neuer Trixer im Forum.

#10 von Dietmar , 01.04.2012 21:54

Zitat von Dornberger
Hallo Michael
Aber Vorsicht , Reparaturen sind bei Trix immer etwas aufwändiger als bei Märklin !
Gruß vom Allstromer Det



Das verstehe ich jetzt aber nicht, wo ist denn eine Reparatur aufwendiger?
Grüße
Dietmar


Dietmar  
Dietmar
Beiträge: 1.565
Registriert am: 17.02.2008


RE: Neuer Trixer im Forum.

#11 von Dornberger , 01.04.2012 22:00

Hallo Dietmar
mit aufwändiger meine ich solche Sachen wie Schleifer ausbauen , Kontakplatten ausschieben um z.B. an die
Motorschraube zu kommen , da ist das bei Tante M schon einfacher !
Außerdem so eine SchleiferMontage kostet mich mit meinen Wurstfingern schon jedesmal Nerven !
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !

Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.712
Registriert am: 22.08.2010


RE: Neuer Trixer im Forum.

#12 von pete , 01.04.2012 22:03

Hallo Det,

einfacher ist immer das, was man gewohnt ist. Im Endeffekt ist das subjektiv, denn die Wurstfinger werden bei Märklin ja auch nicht schlanker.

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 8.612
Registriert am: 09.11.2007


RE: Neuer Trixer im Forum.

#13 von Dornberger , 01.04.2012 22:10

Hallo Peter
ist aber einfacher 1 Schraube für den Schleifer reinzufummeln , als derer 4 , und dabei noch 1 loses Mittelblech und 4 Schleiferteile mit allem möglichen
festzuhalten !
damit wir uns richtig verstehen , ich möchte Trix nicht schlecht machen ( sonst hätte ich mir nicht mittlerweile 7 Loks angeschafft ) sondern
möchte nur einem Märkliner darauf hinweisen das es kniffeliger ist eine Trix-Lok zum laufen zu bringen !
Gruß vom Allstromer Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !

Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.712
Registriert am: 22.08.2010


RE: Neuer Trixer im Forum.

#14 von Dietmar , 01.04.2012 22:28

Hallo Det

Das ist aber von Lok zu Lok unterschiedlich. Bei den meisten ist alles aber sehr einfach, zumal du ja das ganze Umschaltdingen ja bei Trix nicht hast.
Ich hatte ja Weihnachten die leidvolle Erfahrung mit Märklinloks gemacht. Da hatte ich ja eine Märklin und eine Trix Express Anlage im Dauerbetrieb in einem Schaufenster. Also ich hatte nachher eine regelrechte Wut auf Märklinloks. Nach jeder Woche die Motordemontage mit Reinigung, das hatte ich bei Trix noch nie. Trix ist robuster im Dauerbetrieb und deshalb in der Wartung einfacher. Schleiferwechsel sind ja nur sehr selten nötig, alles andere ist viel übersichtlicher als in einer Märklinlok.
Schau dir mal eine Trix und eine Märklinlok von innen an, besonders den Motor mit den schönen Lagern, da kann eine Märklinlok gleichen alters nicht mithalten.
Grüße
Dietmar


Dietmar  
Dietmar
Beiträge: 1.565
Registriert am: 17.02.2008


RE: Neuer Trixer im Forum.

#15 von frank bertram , 02.04.2012 15:07

Hallo Raily Dieter!

as mit em Weichenumbau ist gar kein Geheimnis. Wenn man nicht die TTR- Universalweichen oder die Umbausätze von Peter Hess verwenden möchte, muß man nur die Radlenker in den Weichen beidseitig um ca. 1 cm verlängern, indem man Plastik oder Federstahl (0,3 mm stark) auf die den Schienen zugewandte Seite er adlenker klebt. Das geht sogar mit Pappe!

Ausprobieren hilft meistens.

Der Tipp ist uealt und stand schon mal in er Miba (ca. 1954).

Gruß

Frank

 
frank bertram
Beiträge: 59
Registriert am: 06.07.2008


RE: Neuer Trixer im Forum.

#16 von Dieter Weißbach , 02.04.2012 16:31

Hallo Frank,

das Problem ist ja gerade, dass einige Kollegen flexibel fahren möchten, ohne ständig umbauen zu müssen.

Wenn die Radlenker durch aufgeklebte Kunststoffstreifen angepasst werden, kann man nicht mehr mit TRIX EXPRESS-Räder fahren. Aber genau darum geht es ja, sonst könnte man bei den Weichen von Märklin bleiben.

Die volle Freiheit hat man tatsächlich nur bei einem Gleisoval mit TRIX EXPRESS-Bakelit- oder Pappschwellengleis ohne Weichen bzw. mit den Universalweichen. Hier kann man alle Stromsysteme, alle Spurkranzbreiten und auch alle Spurkranzhöhen (ohne Problem mit den Nachbildungen der Kleineisen) betreiben.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Neuer Trixer im Forum.

#17 von pepinster , 03.04.2012 01:52

Hallo Dieter,

Du kannst es Frank ruhig glauben, wenn die aufgeklebten Kunststoffstreifen die richtige Dicke / Dünne haben, werden die Weichen wirklich "universal" und es laufen sowohl Trix Express als auch andere Fahrzeuge ohne Entgleisung. Ich habe selbst so eine Weiche in der Erprobung. Da muss man nicht ständig umrüsten.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage in Bau, Neuaufbau Märklin C-Gleis Anlage geplant, digital mit 6021; SNCB, CFL, SNCF; vorwiegend 1960...1995 - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.720
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neuer Trixer im Forum.

#18 von Dornberger , 03.04.2012 21:20

Hallo Axel kannst du da nochmal ein Foto von machen ?
So ganz ohne Weichen ist mir auch ein bischen Langweilig , möchte noch ein paar Abstellgleise für Loks legen .
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !

Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.712
Registriert am: 22.08.2010


RE: Neuer Trixer im Forum.

#19 von Dieter Weißbach , 03.04.2012 21:37

Hallo Axel,

dann nenne doch bitte mal die exakten Maße Deiner veränderten Weiche (verbliebener Radlenker-Spalt, Spurkranzinnenmaß auf Seite der Weiche etc.), am besten in ein Bild der Weiche eingetragen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Abweichungen des Spurkranzinnenmaßes der TE-Radsätze von mehr als 0,5 mm (durch verschobene Radscheiben) bei TE-Bakelit-Weichen bereits zu Problemen führen. Zum Beispiel klettern Vorläufer mit geringem Anpressdruck dann häufig auf und entgleisen. Verschobene Treibräder der B-Loks kommen zwar durch, Rumpeln aber heftig durch die Weichen.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 03.04.2012 | Top

RE: Universal

#20 von pepinster , 04.04.2012 02:42

Hallo zusammen,

sorry, hatte Besuch, und musste dann erstmal ein paar Nahaufnahmen machen. Deshalb meine Antwort jetzt tief in der Nacht.

Verwendet habe ich einen Kunststoffstreifen, den ich aus dem Boden einer Schnittkäse-Verpackung gewonnen habe. Dicke kaum 0,3mm. Er wird an zwei Stellen leicht abgewinkelt und mit Sekundenkleber gemäss folgendem Foto eingeklebt. Die Klebung erfolgt nur am Radlenker, die langen Enden können sich elastisch bewegen. Das Weichenherzstück wird mit einer scharfen Klinge minimal angeschrägt.





Hoffe, das reicht als Erläuterung.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage in Bau, Neuaufbau Märklin C-Gleis Anlage geplant, digital mit 6021; SNCB, CFL, SNCF; vorwiegend 1960...1995 - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.720
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 04.04.2012 | Top

RE: Universal

#21 von Lesabendio ( gelöscht ) , 04.04.2012 21:05

Hallo,

hier mal ein Bild der E10 die Bj.58 sein soll. Es ist schon eine sehr bemerkenswerte Konstruktion. Braucht etwas Arbeit. Aber für mein erstes hineinschnuppern bei alten Trix Modellen reicht sie. Komme halt aus der Märklin Ecke. Aber das Teil hat was. Besonderst das Innenleben sieht sehr Interessant aus. Muß mich über Ostern etwas näher damit beschäftigen. Habe sie mal auf ein Puko gestellt für das Foto. Habe noch kein Trix Gleis. Aber Det wird da Abhilfe leisten bis Ostern.




So grob die Lok vom Gehäuse her aussieht für mich, um so filligraner sind die Pantos und die Verkabelung bzw. die Chassisführung und die Motor/Getriebeeinheit. Auch die Kupplungen sehen sehr filligran aus. Mal sehen wie die späteren Modelle so ab Anfang bis Mitte 60 sind. Habe übrigens 35,- Euro incl. Versand bezahlt.


Gruß
Michael

Lesabendio

RE: Universalweiche

#22 von Dieter Weißbach , 04.04.2012 21:55

Hallo Axel,

danke für Deine Erläuterung. Ich wiederhole Dein Bild nochmal hier:



Die Idee mit dem schmalen Plastikstreifen 0,3 mm stark habe ich mir eben nochmal angeschaut und mit verschiedenen Radsätzen und Weichen geprüft.

- Tatsächlich würde das Seitenspiel eines korrekt eingestellten TRIX-EXPRESS-Radsatzes (Spurkranzinnenmaß 11,6 - 11,8 mm) zwischen den Radlenkern ausreichen, damit er auch mit den 0,3 mm Plastikstreifen klar kommen würde. Er kann sauber durch die Weiche geschoben werden, ohne zu klemmen. Wie das beim rollenden Rad aussieht, habe ich nicht geprüft.

- Ein Märklin-Radsatz (Spurkranzinnenmaß 13,9 - 14,0 mm) würde mit dem 0,3 mm Plastikstreifen auch noch am Herzstück der TRIX EXPRESS-Weiche vorbeigeführt werden.

- Ein International-Radsatz (Spurkranzinnenmaß 14,3 - 14,4 mm) würde hingegen gegen die Herzstückspitze laufen. Hier müsste entweder das Herzstück sehr stark abgeschrägt werden (was andere Probleme erzeugen würde) oder bei etwas stärkeren Plastikstreifen (0,5 mm) würden die TRIX EXPRESS-Radsätze beim Durchfahren der Weiche klemmen.

Zusammengefasst ist das schon eine sehr interessante Idee, und es scheint auch für Märklin_Radsätze zu funktionieren. Allerdings stoßen wir bei den International-Radsätzen an die Grenzen des von der Weichen- und Radsatzgeometrie Machbaren.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Universalweiche

#23 von pepinster , 04.04.2012 22:30

Hallo Dieter,

teste es nicht mit einzelnen Radsätzen (und theoretischen Maßen), sondern mit Fahrzeugen, und Du wirst sehen, wie gut es funktioniert.

Meine Fleischmann FS E428 (2'B)(B 2') fährt zum Beispiel anstandslos spitz abzweigend durch die Weiche.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage in Bau, Neuaufbau Märklin C-Gleis Anlage geplant, digital mit 6021; SNCB, CFL, SNCF; vorwiegend 1960...1995 - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.720
Registriert am: 30.05.2007


RE: Universalweiche

#24 von Dieter Weißbach , 04.04.2012 22:45

Hallo Axel,

klar, probieren kann man das natürlich auch auf praktischem Wege. Aber dennoch sollte man in solchen Fällen auch nachmessen, um zu wissen, wo die Grenzen sind. Nach einer Maschinenbauer-Ausbildung steckt das Messen gewissermaßen "drin" und das hat sich auch bewährt. Mein Ziel ist es, die Fahrzeuge optimal auf die Gleisanlagen abzustimmen, damit sie sicher im Dauerbetrieb auf Ausstellungen laufen. Das konnte ich damit auch sehr gut erreichen.

Es gibt ja auch innerhalb eines Systems (TRIX EXPRESS Weichen und Radsätze) gelegentlich Probleme - die sich aber meist auf Abweichungen zu den Soll-Maßen zurückführen lassen. Und die Erfahrung zeigt, dass man bei Einhaltung der Soll-Maße am besten "fährt".

Ich hätte erhebliche Bedenken, die wertvolle Fleischmann FS E428 im Dauerbetrieb durch eine entsprechend umgebaute TRIX EXPRESS Weiche fahren zu lassen, vor allem wenn die Weiche am Anlagenrand liegt und es dann 75 cm tiefer auf den Fußboden geht. Das geht 20 oder 30 Mal gut, aber dann läuft der Vorläufer doch einmal gegen das Herzstück ....

Wie "international" sind denn eigentlich die alten Fleischmann-Radsätze ?
Kannst Du bitte mal das Spurkranzinnenmaß der Lauf- und Treibachsen der FS E428 durchgeben?


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Universalweiche

#25 von pepinster , 05.04.2012 00:22

Hallo Dieter,

meine E 428 (Fleischmann Nr. 1339) hat bei Innenmaß ziemliche Toleranzen, zwischen 13,1 und 13,35mm ist alles dabei.

Märklin-Loks machen bislang keine Probleme auf der Weiche, meine Trix international Bügelfalten 110 packt es häufiger nicht, aber die springt bei unsauberen Gleisstössen im R1 auch sonst gerne aus dem Gleis.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage in Bau, Neuaufbau Märklin C-Gleis Anlage geplant, digital mit 6021; SNCB, CFL, SNCF; vorwiegend 1960...1995 - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.720
Registriert am: 30.05.2007


   

Farbkonventionen bei Trix Express Verdrahtung
(Oster-)eierkopf ;-)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen