Bilder Upload

meine P8 der DB und SNCB

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 17.08.2008 23:56

Hallo Leute,

ich bin gerade dabei meine ganze Märklin Sammlung zu fotografieren und möchte Euch gerne von Zeit zu Zeit einige Stücke zeigen.

Anfangen möchte ich mit der BR 38, der P8, in DB und SNCB Ausführung.

die PRIMEX 3010



Märklin 3098



Märklin 3099



Märklin 3086 mit 3 achsigem Tender



Märklin 3086 mit 4 achsigem Tender



Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 19.744
Registriert am: 28.05.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#2 von pepinster , 18.08.2008 00:35

Hallo zusammen,

zeitlich wird die Entwicklung der "alten" P8-Familie bei Märklin abgeschlossen mit der Startpackungsversion für die belgische Packung 29527, ich habe versucht, die Lok in ähnlicher Perspektive aufzunehmen:



Wichtige Unterschiede zu den übrigen Loks sind die brünierten Räder und der belgische Kamin. Elektrisch ist die Lok mit einem Deltadecoder ausgestattet.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.771
Registriert am: 30.05.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#3 von abit , 18.08.2008 20:36

Hallo,

was mir gerade so beim Betrachten der Bilder aufgefallen ist:

Manchmal finde ich es recht willkürlich, wie Märklin seine Modelle vereinfacht hat, um sie ins Primex-Sortiment zu bringen. An der P8 sieht man das recht gut. Ich kann nachvollziehen, dass man die Beschriftung vollständig wegläßt, um Kosten in der Produktion einzusparen. Merkwürdig mutet es aber an, dass die Lok eine praktisch vollständige Beschriftung hat, der Tender aber keine (oder trägt er hinten vielleicht sogar die Betriebsnummer?). Den weggelassenen roten Streifen an der Lok kann ich da schon eher verstehen.

Anderes Thema: Mir war gar nich bewusst, dass es die belgische P8 auch mit 3-Achs-Tender gab.

Gruß
Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#4 von ET426 , 18.08.2008 21:03

Vielleicht liegt das daran, dass die Serien P8 und die Primex P8 ihre Gehäuse aus derselben Produktion haben? Die Nummer ist zumindest dieselbe...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#5 von Pete , 18.08.2008 21:06

Zitat von abit
... Anderes Thema: Mir war gar nich bewusst, dass es die belgische P8 auch mit 3-Achs-Tender gab ...



und dann noch den von der 24er! Gab es sowas in Belgien wirklich?

zweifelnde Grüße,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 9.985
Registriert am: 09.11.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#6 von pepinster , 18.08.2008 21:50

Zitat von Pete

Zitat von abit
... Anderes Thema: Mir war gar nich bewusst, dass es die belgische P8 auch mit 3-Achs-Tender gab ...



und dann noch den von der 24er! Gab es sowas in Belgien wirklich?

zweifelnde Grüße,
Peter




Hallo Andreas und Peter,

den Zweifeln schliesse ich mich an. Als Quelle dient mir das (ausgerechnet von Trix und Märklin herausgegebene) Buch "Types 60, 62, 64, 81 (B)", von Delie, Moulin und Van Ussel. In diesem werden nur 4-achsige Tender zur SNCB 64 aufgeführt, insgesamt 5 verschiedene Typen, teils mit den "amerikanischen" Drehgestellen, teilweise mit klassischen genieteten. Mit dabei ist auch der Typ Wannentender, mit dem 2 Loks in Belgien zeitweise verkehrten. Aber weit und breit kein 3-achsiger Tender, das scheint eine Kreation von Märklin gewesen zu sein, vielleicht um die 64 stärker von den deutschen P8/38er Varianten absetzen zu können. (Marketing war damals noch ein Fremdwort, aber ich könnte mir das als Grund vorstellen). Nach 5 Jahren hat man dann bei Märklin zu einem vierachsigen Tender gewechselt.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.771
Registriert am: 30.05.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#7 von CCS , 18.08.2008 22:13

Zitat von pepinster
Mit dabei ist auch der Typ Wannentender, mit dem 2 Loks in Belgien zeitweise verkehrten. Aber weit und breit kein 3-achsiger Tender, das scheint eine Kreation von Märklin gewesen zu sein, vielleicht um die 64 stärker von den deutschen P8/38er Varianten absetzen zu können.



Hallo Axel,

der Grund dürfte einfacher gewesen sein. Man hatte 1973 keinen passenden Tender. Der vierachsige Tender preussischer Bauart erscheint erst 1977. Und die Episode mit den Wannentendern in Belgien dürfte Märklin unbekannt gewesen sein. Denn diese Kombination gab es nach dem von Dir angegebenen Buch ja auch nur ein rundes Jahr 1957/58 an gerade mal zwei Loks.

mfg

CCS

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#8 von ReelToReel , 19.08.2008 12:37

Hallo,
eigentlich gehört ja auch noch die braune SNCF 230 F 270 (Primex Orient Express) in die Reihe der P8. Oder?



Grüße
Manfred


 
ReelToReel
Beiträge: 206
Registriert am: 25.10.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#9 von Thilo , 20.08.2008 16:00

Hallo,

meine (noch) einzige Märklin-P8 kommt aus der Startpackung 29525. Da mich die Computer-Nummer "038 302-8" störte, erhielt sie die neue Nummer "38 3650" mittels Kreye-Beschriftungsbögen.

Von der Bauausführung entspricht sie mit preußischen Kastentender und großen Windleitblechen der DRG-Variante 3099.

Bilder kann ich euch z. Zt. leider nicht liefern, da die Digitalkamera mitsamt Eigentümerin wieder einmal in Dänemark ist (ohne mich).

In den 30er Jahren erhielten eine ganze Reihe preußischer Güterzugloks (G8.1, G10 usw.) die Tender von ausgemusterten bayerischen Lokomotiven. Zumindest eine P8 erhielt auch einen vierachsigen bayerischen Tender (ähnlich wie ihn S3/6 und P3/5 besaßen). Während des zweiten Weltkrieges wurde sie an der Ostfront photographiert (nur im Hintergrund des Bildes). Das Bild hatte ich vor einiger Zeit im Internet entdeckt, aber leider nicht abgespeichert (und ich finde es auch nicht mehr wieder ).

Das wäre auch noch eine interessante Variante. Bei 3-2-1-Hey? findet man ja öfters Solo-Tender der Märklin-18.4. Nur an der Kupplungsdeichsel und an der Beschriftung müsste man noch etwas basteln.

Grübelnde Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#10 von ReelToReel , 20.08.2008 21:34

Hallo Thilo,
da ich die Märklin P8 aus der Startpackung 29525 auch habe, hier noch schnell ein Foto dazu.



Das ist ja eigentlich eine 3099, nur mit andere Betriebsnummer, als DB-Version. Betriebsnummer 038 382-8 [nicht 038 302-8].
Grüße
Manfred


 
ReelToReel
Beiträge: 206
Registriert am: 25.10.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#11 von ET426 , 20.08.2008 21:58

Ist das die mit der beleuchteten Feuerbüchse? Wenn ja, dann hab ich die auch.....

Und die 038 772 fehlt hier auch noch... - die hätte ich auch im Schrank stehen...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#12 von Thilo , 20.08.2008 22:04

Danke Manfred,

die "alte" Betriebsnummer hatte ich aus dem Koll abgeschrieben, da sie bei meiner ja nicht mehr vorhanden ist. Da bin ich wohl etwas verrutscht.

Hallo Flo,

ja, es ist die Lok mit der rot leuchtenden Feuerbüchse und Delta-Dekoder. Für eine Delta-Lok hat sie auch im Digitalbetrieb erstaunlich gute Fahreigenschaften (während man bei den Delta-41ern doch häufiger in die Tischkante biß .

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#13 von Heinz-Dieter Papenberg , 20.08.2008 22:10

Hallo Thilo,

das kann ich nur bestätigen denn die Delta P 8 habe ich auch noch. Leider fehlte die bei meinen Bildern, weil die in einer Kiste war wo nur digitale / Delta Loks drin sind und die habe ich heute erst abgelichtet

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 19.744
Registriert am: 28.05.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#14 von ET426 , 20.08.2008 22:25

Ich weiß nicht, wie die Fahreigenschaften sind, ich fahre das Ding nur analog... - mit digitalen Fahreigenschaften habe ich fast keine Erfahrungen...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#15 von ReelToReel , 20.08.2008 22:30

Hallo,
ich habe die Startpackung 29525 mit Märklin P8 (BR3 damals bei 1-2-3 ersteigert, weil ich neben meinen M-Gleisen günstig ein paar C-Gleise + neuen Trafo haben wollte. Nach der Probefahrt (analog) ist die kleine hübsche Lok dann sofort in meinen Eisenbahnschrank gewandert. Der eigentlich geplante spätere Verkauf wurde schnell gestrichen.

@Flo - die fährt analog ganz prima!
http://de.youtube.com/watch?v=VS0iV1epxdY

Grüße
Manfred


 
ReelToReel
Beiträge: 206
Registriert am: 25.10.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#16 von nordbach , 18.11.2008 12:30

hallo miteinander,
ich bin neu hier.Seit ca 2 Jahren begeister ich mich wieder für die
Märklin H0 Modelle meiner Jugend ( 60 er Jahre) und bin daher Fan von Guss - Loks und Blechwagen.
Vor einem Jahr habe ich eine 3098 erworben, die ich eigentlich zerlegen
wollte. Dabei habe ich zu Beginn festgestellt, daß die Steuerungen mit Sprengringen statt Muttern gesichert sind. Auch die Tenderverbindung
ist durch einen Sprengring gesichert.Dergleichen habe ich bisher noch an keiner anderen BR 38 von Märklin oder Primex gesehen. Hat jemand von euch hier Infos dazu?

viele Grüße

Arndt


nordbach  
nordbach
Beiträge: 3
Registriert am: 18.11.2008


RE: meine P8 der DB und SNCB

#17 von Jerry ( gelöscht ) , 18.11.2008 14:29

Zitat von nordbach
hallo miteinander,
ich bin neu hier.Seit ca 2 Jahren begeister ich mich wieder für die
Märklin H0 Modelle meiner Jugend ( 60 er Jahre) und bin daher Fan von Guss - Loks und Blechwagen.


Sehr löblich!

Zitat von nordbach
Vor einem Jahr habe ich eine 3098 erworben, die ich eigentlich zerlegen
wollte. Dabei habe ich zu Beginn festgestellt, daß die Steuerungen mit Sprengringen statt Muttern gesichert sind. Auch die Tenderverbindung
ist durch einen Sprengring gesichert.Dergleichen habe ich bisher noch an keiner anderen BR 38 von Märklin oder Primex gesehen. Hat jemand von euch hier Infos dazu?

viele Grüße

Arndt


Kann ich lieder nix zu sagen ... :

Jerry

RE: meine P8 der DB und SNCB

#18 von tischbahn , 18.11.2008 15:22

Hallo Andreas,
ich habe zwar keine Primex P8 mehr, glaube aber mich erinnern zu können, dass damals an der Rauchkammertür vorne auch keine Nummer angebracht war (sah etwas komisch aus). Also nur das Schild im Guß aber ohne Aufdruck. Es dürften also demnach nur die beiden Seitenaufdrucke auf der Lok drauf sein.
Ich glaube auch, dass ausgerechnet die P8 eine der am meisten vereinfachten Loks von Primex waren.

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.095
Registriert am: 23.11.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#19 von ReelToReel , 18.11.2008 16:28

Hallo,
Mitte der 80er Jahre habe ich mir mal eine P8 von Primex = 3010 gekauft. Da mich die unvollständige Steuerung störte, habe ich die Steuerung gegen eine Originalsteuerung einer Märklin 3098/3099 getauscht. Diese P8 habe ich schon lange nicht mehr, aber die alte Steuerung hat bis vor 6 Monaten in meiner Ersatzteilkiste gelegen. Ich bin sicher, bei der Primex Lok war alles ganz normal mit Muttern und Schrauben befestigt. Keine Sprengringe. Auch der Tender war nicht fest verbunden!

@Horst
Das mit der fehlenden Nummer vorne, kann ich bestätigen.

Grüße,
Manfred


 
ReelToReel
Beiträge: 206
Registriert am: 25.10.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#20 von nordbach , 18.11.2008 16:45

hallo,
bei der Lok mit den Sprengringen, die ich meine, handelt es sich nicht um eine Primex, sondern um eine Märklin 3098 mit kompletter Steuerung, voller Bedruckung und
38 1807 auf der Rauchkammertür.

viele Grüße
Arndt


nordbach  
nordbach
Beiträge: 3
Registriert am: 18.11.2008


RE: meine P8 der DB und SNCB

#21 von dieKatze , 18.11.2008 17:56

Hallo Arndt,

schau einmal nach ob die Kurbelzapfen auf einer Lokseite eventuell aus Kunststoff bestehen und die Radsätze gegeneinander isoliert sind. Dann ist es eine umgebaute Hamo, die hatten nämlich Sprengringe an der Steuerung und einen ebenfalls mittels Sprengringen befestigten Tender.



Schönen Gruß,

Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.256
Registriert am: 30.06.2007


RE: meine P8 der DB und SNCB

#22 von nordbach , 18.11.2008 21:21

hallo Ralf,
vielen Dank für die zutreffende Erklärung meines Problems.Da habe ich wieder etwas dazu gelernt.

schöne Grüße vom Niederrhein

Arndt


nordbach  
nordbach
Beiträge: 3
Registriert am: 18.11.2008


   

.
Märklin-Datenbank im "Netz" entdeckt!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen