Bilder Upload

Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#1 von Ochsenlok , 05.03.2012 12:16

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen fand ich beim "Gebrauchtwagenhändler" einen schönen Zug von Liliput samt Schachtel. Diese hat die Nummer 830 und enthält fünf Schürzenwagen, und zwar einen Bahnpostwagen, einen Speisewagen (mit Minden-Deutz-Dgst. u. Wulstübergg.), einen 1.-, einen 1./2.- und einen 2.-Klasse-Abteilwagen mit Faltenbälgen.
Alle Fahrzeuge (außer der V200 von Roco) sind mit Bügelkupplungen bestückt, die ich gerade in meinem Fuhrpark dachte ausgemerzt zu haben.





Ich bin nur sporadischer Liliput-Fan (habe nur einen alten Rheingoldzug); daher bitte ich um die Hilfe der Liliput-Kenner:
Meine Fragen:
1.) Wann wurde die Zugpackung 830 etwa hergestellt?
2.) Gibt es Umrüstmöglichkeiten auf Fleischmann-Kupplungssystem? Am besten wäre ein tauschbarer NEM-Einsatz, für mich brauchbar aber auch wenigstens zwei Fallhaken- oder zwei Fleischmann-Profi-Tauschkupplungen. Dann könnte ich den Zug wenigstens im Verband an meine Triebfahrzeuge hängen.
Der Zug hat noch keine Kurzkupplungskinematiken, sondern die Trittstufen schieben bei Kurvenfahrt seitlich etwas aus. (anders als bei meinen Rheingoldwagen, die schwenken die Pufferbohlen samt Trittstufen aus).

Wer kann mir weiterhelfen?

Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 05.03.2012 | Top

RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#2 von dieKatze , 05.03.2012 17:43

Hallo Dennis,


im 75er Katalog wars noch nicht drin, im 77er steht nichts von "Neuheit" und der 76er fehlt mir. Also: Neuheit 1976 wahrscheinlich...



Und bezüglich der Kupplungen. Bau Dir ein paar Übergangswagen, einen D-Zug Gepäckwagen o.ä. und ein, zwei nicht mehr so gute Güterwagen mit je einer Kupplung pro Seite. Besser als alles umzubauen. (Soll nur davon ablenken, daß ich keinen Schimmer habe ob es Tauschkupplungen gibt*)


Schönen Gruß,
Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#3 von Oldtimerfan87 , 05.03.2012 23:10

Hallo Dennis,
zu Frage 1.) kann ich leider nichts beitragen, aber bei Frage 2.) kann ich Dir vielleicht etwas weiter
helfen : Von Liliput / Wien gab es unter der Art.-Nr. 544 die Flm. - Fallhaken - Tauschkupplung mit
Ringfeder, also passend für die Schürzenwagen der alten Serie ! - Frag mal nach beim "Hofer Lokschuppen"
oder bei der Fa. Möllinger ( von beiden erscheinen regelmäßige Anzeigen im "Modelleisenbahner" !).
Beide Firmen haben noch ein größeres Ersatzteillager aus alter, Wiener Produktion, und vielleicht hast Du
dort Glück ?
Ich gebe Dir noch einen Tip bezüglich der seitlich gleitenden "Treppenbrücken", die von den Deichseln
und von den Drehgestellen bewegt werden : Achte unbedingt darauf, daß diese Brücken in ihren Führungs-
schlitzen im Chassis leicht gleiten, sonst mußt Du nacharbeiten ! Bei vielen Schürzenwagen bewegten sich
die Teile zu schwergängig und die Wagen entgleisten unweigerlich in Kurven oder Weichenstraßen - das
brachte diese Wagen aus Wiener Produktion in Verruf ! - Aber keine Angst, Abhilfe ist einfach : Gehäuse
abklipsen , dann kann man von innen die Halteklipse der Treppen-Gleitstücke lösen und die Schlitze können
nun mit einer flachen Nadelfeile entgratet und geglättet werden. Das war es schon ! Es lohnt sich auf jeden
Fall ! Den ersten Zug ( Rheingold der 50er Jahre ) habe ich schon auf Kurzkupplung und lange Faltenbälge
umgebaut- Ein Superzug !! In die Bucht schmeißen und teuren MäTrix- Kram kaufen, das kann ja jeder !
Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinen Schürzenwagen .
Schöne Grüße
Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !

 
Oldtimerfan87
Beiträge: 406
Registriert am: 29.08.2009


RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#4 von martin67 , 06.03.2012 06:04

Hallo,

und die Bauzeit von Deinem Set war 77 - 87, zumindest steht es so im Buch von E-R Claus (http://www.liliputmuseum.de/)

Schönen Gruss,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#5 von Ochsenlok , 06.03.2012 21:11

Hallo Wolfgang, Ralf und Martin,

vielen Dank für Eure Informationen.

Zitat von Oldtimerfan87
....und die Wagen entgleisten unweigerlich in Kurven oder Weichenstraßen -


Das ist mir direkt bei der ersten enthusiastischen Rundfahrt auch passiert, Zug entgleist und in voller Fahrt auf einen im Nachbargleis wartenden Kohlenzug aufgefahren.
Glücklicherweise ist nichts beschädigt worden. Das Problem ließ sich aber schon durch leichtes Lösen der Drehgestell-Halteschraube in den Griff kriegen. Auf Deinen Tipp hin suche ich noch nach den weiteren üblichen Verdächtigen (Treppen).

Zitat von Oldtimerfan87

In die Bucht schmeißen und teuren MäTrix- Kram kaufen, das kann ja jeder !
Wolfgang aus dem Sauerland



Hierzu kann ich nur sagen: ich bin begeistert von den Rolleigenschaften (und auch der Detaillierung) der Liliputaner, weil ich vorher zwei recht teure Schürzenwagen der Mä-Konkurrenz gekauft hatte (mit Rabatt). Ich bin nun froh, dass ich beide zum halben Kaufpreis wieder losgeworden bin!! Beim ersten Auf-die-Gleise-setzen der Mä-Schürzen fiel mir direkt auf, dass die recht schlecht rollen und nach 10 cm von selbst stehenblieben. Naja, dachte ich, vielleicht sitzt eine Achse nicht richtig im Drehgestell. Ich drehe die Wagen auf den Kopf, und was sehe ich: die Achsen der Mä´s waren nicht mal spitzengelagert, sondern als "Stummelachsen" nur in Kunststoff-Klammern eingeklipst, die zwischen den Rädern liegen !!! Das ist primitivste Technik für viel Geld. Die beiden Wagen waren teurer als der ganze Liliput-Zug!
Ich war so sauer, dass ich beide Wagen ohne Umbauversuch direkt weiterverscherbelt habe, mit hohem Verlust , unbespielt und im Originalkarton.
Ich hab mich nicht mal guten Gewissens getraut, diese Vitrinen-Produkte hier im Forum anzubieten .

Mit den Liliputs habe ich dagegen keinen schlechten Kauf getätigt. Und eine Tauschkupplung werde ich mit den obenstehenden Adressen bestimmt auch noch beschaffen können.

Vielen Dank
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 06.03.2012 | Top

RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#6 von Thilo , 08.04.2012 16:02

Hallo,

mich überrascht etwas, daß bei den blauen F-Zugwagen-Set statt eines Speisewagens ein eigentlich unpassender Postwagen beilag.

Nun, bei meinen eigenen, gebrauchten Set lag stattdessen ein weiterer Sitzwagen bei (zwei A4üe, ein AB4üe und zwei B4üe).



Ergänzt habe ich den Zug mit einen Speisewagen der 28er Bauart und den passenden Packwagen.









Meine grünen Schürzenwagen in Ausführung der Epoche IV sind hingegen Stück für Stück dazu gekommen. Den zweiten, schlechteren B4üe mußte ich ausschlachten um die anderen Wagen wieder betriebsbereit und vollständig (Dachlüfter ) zu kriegen.



Den gleichen Speisewagen wie Dennis habe ich zwar auch, aber stattdessen läuft in den Schürzenwagenzug ein zum Schlafwagen passendes Exemplar der Epoche III mit (mit inzwischen vervollständigten und neu lackierten Dach).





Der Packwagen hingegen ist ein exRheingold-Packwagen.



Und beide Züge zusammen.





Und ja, ich weiß, daß die 05 vor F-Zügen der DB keine Stromlinienverkleidung mehr besaß.

LIebe Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#7 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 08.04.2012 16:19

Hallo Jungs,

wenn die Treppenbrücken schlecht gleiten -ein echtes Manko !- dann hilft Graphit-Pulver vom Sclüsseldienst.

Gruß

Volker

PS Die Schürzenwagen sind klasse!

Volker Stuckenholz

RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#8 von Oldtimerfan87 , 09.04.2012 00:01

Hallo Volker, Hallo Liliput-Fans,
der Tip mit dem Graphit- Pulver ist im Prinzip nicht schlecht, das Zeug hilft aber leider nur wenig, wenn
a) In dem Führungsschlitz feine Spritzgrate vorhanden sind, oder
b) Negativ-Toleranzen beim Schlitz mit Positiv-Toleranzen bei den Führungs-Stiften / b.z.w. Klipsen der
Treppenbrücken zusammentreffen . - Dann hilft nur die weiter oben erwähnte flache Feile ! Danach
ist Grafit durchaus hilfreich.
Wenn wiederum zuviel Spiel in diesem Bereich ist, dann hängen die Treppen deutlich sichtbar etwas schräg!
Bei den Wagen, die ich bereits auf Kurzkupplung umgebaut habe, bekommen die Treppenbrücken nach und
nach, wie es meine knappe Freizeit zuläßt, eine total andere Aufhängung und absolut gerade Führung.
Bei Gelegenheit werde ich mal Fotos davon machen ! Für diese schönen Wagen lohnt sich dieser kleine
Arbeitsaufwand durchaus !
Frohe Ostergrüße

Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !

 
Oldtimerfan87
Beiträge: 406
Registriert am: 29.08.2009


RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#9 von Oldtimerfan87 , 15.04.2012 01:29

Hallo, liebe Liliput-Gemeinde,
ich möchte noch ein paar Bilder meiner Schürzenwagen-Züge von Liliput / Wien nachreichen !
(Ich hoffe, ich habe beim Hochladen die Bild-Reihenfolge nicht durcheinander gebracht !) -
Anders als Thilo es bei seinen Bildern gezeigt hat, setze ich bei meinem EP.4 - Schürzenwagenzug
nicht den Ex.-Rheingold-Packwagen ein, sondern den "Düe" ( 938) ohne Kanzel , Katalog-
Nr. 289 00, weil dieser durch seine flache, geduckte Bauart nach meinem Geschmack im Schürzen-
wagenzug "stimmiger" wirkt . Seht selbst :


Und hier im Verband- passt doch gut, oder?


Doch schauen wir uns mal den Übergangsbereich an:

Igitt, das geht ja für meinen Geschmack garnicht !! Ich störe mich nicht an ausschwenkenden Puffer-
bohlen und Treppen, oder an relief-artig angespritzten Griffstangen, (solange es nicht solche Balken
sind wie bei diversen Jouef-Eloks ), aber solche Wagenabstände.... nee, ab ins AW und unters Messer !!
Wie es danach aussehen kann, zeigt der Ex-Rheingold-Packwagen, der bei mir nur mit den Eilzugwagen
von Liliput eingesetzt wird - das wirkt doch gleich ganz anders ! ( Umbau nach einem alten Miba-
beitrag, also hier im Forum passend !).


Doch nun kommen einige Wagen des blauen Rheingoldzuges von Liliput, alle umgebaut mit der kleinen,
eckigen KK-Nachrüstkulisse von Symoba, und aufgerüstet mit langen Liliput-Faltenbalgen.
Zunächst der Gepäckwagen:


Hier im Verband, es sind noch nicht alle Treppen wieder dran, aber der Wagenabstand.... ein Gedicht !
Funktioniert bis hinunter zum Gleisradius 360 mm !


Und hier noch mal ein Wagen mit neu gelagerter Treppe :


Ich hoffe, es hat Euch gefallen, auch wenn nicht alle Bilder "superscharf" waren !
Schöne Grüße

Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !

 
Oldtimerfan87
Beiträge: 406
Registriert am: 29.08.2009


RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#10 von volvospeed , 27.07.2012 18:59

Hallo Leute,

die Schürzenwagen hab ich auch, ebenfalls noch ohne KK und seitenverschiebbare Stufen. Gibts sowas irgendwo als Ersatzteil zu beziehen, den leider sind bei 2 von 5 Wagen die Teile abgebrochen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: Liliput-Schürzenwagenzug Ep III

#11 von Oldtimerfan87 , 15.08.2012 21:04

Hallo Manuel,
es tut mir leid, daß ich erst jetzt auf Deinen Beitrag bezüglich der abgebrochenen , verschiebbaren Treppenstufen bei
den alten Liliput- Schürzenwagen reagieren kann - erst ein tagelanger Rechner-Ausfall, dann die Urlaubszeit, nun denn :
Falls Dir noch niemand weiterhelfen konnte, schau mal weiter oben in diesem Thread unter Beitrag #3, ( von mir ).
Dort hatte ich zwei Lieferanten genannt, vielleicht haben sie noch diese verschiebbaren Stufen. Als ich vor einigen Jahren
in Hof für meine Wagen Ersatzteile bestellt hatte, waren in der betreffenden Ersatzteil-Liste auch noch solche Stufen aus
Wiener Produktion für die Schürzenwagen als lieferbar aufgeführt ! Ich glaube, die Artikel-Nr. ist 8310.
Falls Du da kein Glück haben solltest : Wenn von diesen Schiebe-Dingern nicht die Stufen selbst, sondern "nur" die senkrechten
Halteklipse, die auch die Führung in dem Schlitz übernehmen sollen, abgebrochen sind, kannst Du mit dünnen Kunststoff-
Profilen ( "Plastruct" oder ähnliches) neue Führungsschienen unters Chassis kleben. - Das habe ich auch gemacht, da beim Um-
rüsten auf Kurzkupplung ( Symoba) die alte Führung sowieso flöten geht ! Wie auch immer , ich wünsche Dir viel Erfolg bei der
Bastelei und viel Spaß mit den Wagen !
Schöne Grüße

Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !

 
Oldtimerfan87
Beiträge: 406
Registriert am: 29.08.2009


   

Mecanic
Liliput Güterwagen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen