Bilder Upload

RE: Werksanlagen...

#76 von modellbahner , 01.12.2009 09:37

Zitat von Jerry
Und ich wollte Dich nicht belehren oder gar persönlich angreifen. <--- Friedenspfeiffe


Hallo Jerry,
so habe ich das nicht aufgefasst.
Wir brauchen keine Friedenspfeife, weil Unfrieden nie bestanden hat.

Gruss
Oswin


 
modellbahner
Beiträge: 1.604
Registriert am: 04.06.2007


RE: Werksanlagen...

#77 von Jerry ( gelöscht ) , 01.12.2009 11:54

Hallo Oswin,

Zitat von modellbahner
Wir brauchen keine Friedenspfeife, weil Unfrieden nie bestanden hat.


schön!


Viele Grüße

Jerry

Jerry

RE: Werksanlagen...

#78 von Lorbass , 01.12.2009 17:06

Hallo,

Schaltgleis gewechselt,der Fahrspaß hat begonnen!!!!

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.235
Registriert am: 23.03.2009


RE: Werksanlagen...

#79 von 101 ( gelöscht ) , 01.12.2009 17:08

Zitat von Lorbass
Hallo,

Schaltgleis gewechselt,der Fahrspaß hat begonnen!!!!

Grüße
Frank



Super, wann sehen wir das Video bei Youtube?



Gruss
Jens

101

RE: Werksanlagen...

#80 von Lorbass , 01.12.2009 17:15

Jens,

gar nicht,ich besitze keine Videokamera.Gebe lieber das Geld für Spielzeug aus.

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.235
Registriert am: 23.03.2009


RE: Werksanlagen...

#81 von Jerry ( gelöscht ) , 01.12.2009 17:40

Zitat von Lorbass
Jens,

gar nicht,ich besitze keine Videokamera.Gebe lieber das Geld für Spielzeug aus.


Eine sehr vernünftige Einstellung!



Schönen Abend, am besten mit der "neuen" alten Anlage

Jerry

Jerry

RE: Werksanlagen...

#82 von 101 ( gelöscht ) , 01.12.2009 19:57

Zitat von Lorbass
Jens,

gar nicht,ich besitze keine Videokamera.Gebe lieber das Geld für Spielzeug aus.

Grüße
Frank



War auch nicht ernst gemeint, Du hast völlig recht mit dem Setzen der Prioritäten.

Gruss
Jens

101

Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#83 von nodawo , 06.02.2012 07:54

Hallo Interessierte,

Ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Thema Märklin Werks-, Schaufenster- und

Ausstellungsanlagen und merke, daß ich eigentlich "Nichts" darüber weiß!

Ich habe hier einmal die Artikel, die im Forum Alte Modellbahnen zu diesem Thema

erschienen sind, versucht zusammenzutragen:



Märklin Fertiganlage 800/216 - Nachbau

Jetzt wirds eng im Zimmer^^. Die Märklin Schaufensteranlage

Schaufensteranlage aus den 60er

"Nachbau" der Märklin-Werksanlage von 1939

Märklin Schaufenster- und Werksanlagen

Märklin Werksanlage mit K-Gleis ...

Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

Werksanlagen...

Frage zu Märklin Werksanlagen

Alte Platte aus einem Spielzeugladen

MÄRKLIN Retro Werksanlage der frühen 50er Jahre...

Tischeisenbahner Gaggenau 02/2009 (Jetzt mit BILDERLINK)

Abschied= Abbau einer großen Anlage

Märklin "Fertiganlage"

Die Sonne kann soooo grausamsein ;-)




Dies erscheint mir doch ein interessanter Teilaspekt der Märklin Geschichte!

Wer kann da mit seinem Wissen und Literatur weiterhelfen?

1. Seit wann gibt es solche Anlagen?

2. Wo wurden sie hergestellt - Auftragsarbeiten, bei Märklin direkt, eigene Abteilung?

3. Wie wurden sie vertrieben - nur Händler?

4. Waren sie für auch für Privatpersonen kauf- und/oder bestellbar?

5. Wie lange wurden sie hergestellt?

Wer weitere Forumsbeiträge zum Thema findet, bitte in diesem Thread mit link

melden. Ich werde sie dann der Liste anfügen.


Sammler-Umbauer-Spieler-Grüße

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/

 
nodawo
Beiträge: 956
Registriert am: 31.03.2010

zuletzt bearbeitet 02.03.2012 | Top

RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#84 von Punktkontakt , 07.02.2012 15:59

Hallo,

ich habs schon im "Verkaufen" Forum geschrieben, aber hier passt es auch:

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...e&v=q83nAugSbqg

Eine schöne Werksanlage. Ich glaub' das passt hier auch rein. Viel Vergnügen.


Viele Grüße,

Hans

.............................
Mich interessieren Eisenbahnen aus den Sechziger Jahren, besonders Märklin und Pocher.

 
Punktkontakt
Beiträge: 322
Registriert am: 29.08.2007


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#85 von nodawo , 07.02.2012 17:43

Hallo Hans, Hallo Zusammen,

Vielen Dank für Deinen Link.

3 Forumsmitglieder haben mir zwischenzeitlich per PN und mail weitergeholfen.

Dank dafür an Heinz-Dieter, Frank und Markus!

Allerdings scheint das Interesse allgemein nicht sehr groß zu sein, zur Beantwortung

der Fragen beizutragen.

Hier noch ein Link zum Tinplate Forum Batholomä - Vortrag 2006 - Vorführungsanlagen

Märklins als PDF Datei:

http://www.tinplatefan.ch/WWW/LIGONET/ku...25756c003889a0/


Grüße

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/

 
nodawo
Beiträge: 956
Registriert am: 31.03.2010

zuletzt bearbeitet 07.02.2012 | Top

RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#86 von czfrosch , 07.02.2012 19:47

Hallo Wolfgang,
Du hast zwar PNs bekommen, aber fuer eine Diskussion zu so einem (absolut interessanten) Nischenthema muss alles Bekannte hier rein, dann kommt die Diskussion schon.
LG
Wolfgang

 
czfrosch
Beiträge: 843
Registriert am: 25.02.2010


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#87 von Eugen & Karl , 07.02.2012 20:40

Hallo,

wo soll die Reise denn losgehen?
Das Thema ist äußerst umfangreich.

Je nach Auslegung beginnt es schon zu Zeiten der ersten Eisenbahnen der Lutz/Märklin Linie im Jahre 1866.
Die älteste bisher im Firmenarchiv gefundene Sortimentsdarstellung der Firma "Engler und Lutz" aus dieser Zeit zeigt bereits mehrere Anlagen, die (folgt man Dr. Rinderknecht) schon zu den Vorläufern der Schauanlagen gezählt werden können. Leider ist das zu diesem von Prof. Benz gestalteten Blatt gehörige Textdokument bisher nicht aufgefunden worden, so dass uns heute weitergehende Informationen fehlen.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011

zuletzt bearbeitet 07.02.2012 | Top

RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#88 von nodawo , 07.02.2012 21:23

Hallo Bodo, Hallo Wolfgang, Hallo Zusammen,

Bodo, Du hast natürlich recht - umfangreiches Material der letzten120 Jahre.

Wo beginnen? Ich denke, dem Interessierten hilft der o.g. Vortrag aus dem

Tinplate Forum als PDF Datei zu Lesen um einen Überblick bis Anfang der

50er Jahre zu bekommen. Vielleicht sollte Schnittpunkt die Märklin Nachkriegszeit

sein.

Aber wie ging es dann weiter?

Also hier nochmals meine Fragen:

Zitat
Wer kann da mit seinem Wissen und Literatur weiterhelfen?

1. Seit wann gibt es solche Anlagen?

2. Wo wurden sie hergestellt - Auftragsarbeiten, bei Märklin direkt, eigene Abteilung?

3. Wie wurden sie vertrieben - nur Händler?

4. Waren sie für auch für Privatpersonen kauf- und/oder bestellbar?

5. Wie lange wurden sie hergestellt?




Infostand bis dato:

1. "Fertiganlagen von Märklin gab es schon seit 1900,aber natürlich in größeren Spurweiten,soweit bekannt wurden bis in die 70er Jahre die letzten klassischen Anlagen hergestellt.Man konnte als normaler Kunde diese Anlagen kaufen.Es gibt auch Prospekte davon."

2. "ab 1959 wurden diese Anlagen in den Verkaufsmodelle-Katalogen angeboten.(bis 1958 waren in diesen Katalogen nur Märklin-Metall-Bauten, teilweise auch mit Gleisen angeboten). Diese Kataloge gab es jährlich bis 1981. Ab 1982 gab es dann einen Ordner dafür. In all diesen Katalogen werden Märklin-Anlagen für die Händler angeboten. Auch noch in dem Ordner von 1982."

3. von Heinz-Dieter einen scan Händlerprospekt Märklin Schaufensteranlagen 1968 bekommen; darin auch Autorennbahn Sprint enthalten.

In diesem Katalog ist die Anlage 0462 enthalten, von der Hans weiter oben den You Tube Link eingefügt hat!


Also hat ein Wissender weitere, detailierte Information? zu meinem fragmentarischen Wissen. Die Unterteilung in Schaufenster- und Vorführ-Werbeanlagen

z.B. die berühmte Leipziger Messeanlage erscheint mir sinnvoll. Was ist mit den Anlagen in den Gleisanlagen Heften der Fa. Märklin. Unikate nur zu Werbezwecken?

Hatte Märklin eine eigene Fertigung. Spielen Namen wie Bernhard Stein bei der Konzeption der 60er/70er Jahre eine Rolle?


Ich hoffe, ich habe genug Diskussionsgrundlage und Fragen geliefert.



Unwissende Grüße

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/

 
nodawo
Beiträge: 956
Registriert am: 31.03.2010

zuletzt bearbeitet 07.02.2012 | Top

RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#89 von Eugen & Karl , 07.02.2012 22:05

Hallo,

als Einstieg in das Thema kann das Märklin Buch "Die schönsten H0 - Schauanlagen" von Thomas Rietig/Augustus Verlag/Augsburg 1996 (Märklin Artikelnummer 03375) empfohlen werden. Auf den Seiten 8 bis 13 werden viele der o.g. Fragestellungen gestreift.

Weiter ist das Märklin Magazin eine Pflichtlektüre zu diesem Thema, besonders der Bericht auf den Seiten 18 - 23 der Ausgabe 3/1984.

Das Märklin Werk 4 zeigt Kampmann auf Seite 37 (Joachim Kampmann/Märklin Chronik 125 Jahre/Mikado Verlag/Wetzlar 1984).
Ein (verdecktes) Forumsmitglied stellte die Frage in den Raum, warum das Luftbild durch die "Bez. Reg. Weser-Ems" freigegeben worden ist.


Viele Grüße


PS.: Bei der Modellanlage 0462 von 1968 werden Bogenweichen verwendet und das Stück ist 17 cm länger als die Anlage 0046 von 1960.

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011

zuletzt bearbeitet 08.02.2012 | Top

RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#90 von nodawo , 08.02.2012 08:47

Hallo Eugen & Karl,

Vielen Dank für die Tipps. Gestern Abend noch in meinen MM nachgeschaut und mit Interesse

den Artikel in Ausgabe 3/1984 gelesen.

Das Märklin Buch "Die schönsten H0 - Schauanlagen" befindet sich leider nicht in meinem Bücherfundus.



Grüße

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/

 
nodawo
Beiträge: 956
Registriert am: 31.03.2010


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#91 von nodawo , 08.02.2012 10:33

Hallo Zusammen,

Hans & Eugen hat mich auf einen Fehler aufmerksam gemacht:

Zitat
Bei der Modellanlage 0462 von 1968 werden Bogenweichen verwendet und das Stück ist 17 cm länger als die Anlage 0046 von 1960.



Ich danke für die Richtigstellung. Der You Tube Link von Hans zeigt die Anlage 0046 von 1960!


Danke und Grüße

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/

 
nodawo
Beiträge: 956
Registriert am: 31.03.2010


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#92 von Punktkontakt , 08.02.2012 12:24

Hallo Wolfgang,

nachfolgend ein weiterer Link. Ein neuseeländischer Märklin Freund beschreibt die Wiederinbetriebnahme seiner Werksanlage. Der neuseeländische Märklin Club hat scheinbar einige Werksanlagen im Fundus.

Hier bitte beachten das Foto von der Unterseite der Anlage mit der Anlagennummer.

Ein kleines weiteres Puzzleteil ...

http://www.marklin-users.net/cookee_nz/g.../0923/index.htm


Viele Grüße,

Hans

.............................
Mich interessieren Eisenbahnen aus den Sechziger Jahren, besonders Märklin und Pocher.

 
Punktkontakt
Beiträge: 322
Registriert am: 29.08.2007


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#93 von Rumpelbahner , 08.02.2012 12:31

Hallo Wolfgang,
mit dem Ende der Schauanlagenherstellung Ende der 70er gehe ich noch nicht ins Bett.
Die weißen Verkaufstreesen mit Glasabdeckung ab Mitte der 80er(?) würde ich auch noch dazu rechnen. Damit der Digital -Betrieb und die gesamte Verkabelung im Gegensatz zur analogen Anlage sichtbar ist, wurde nichts an Geländegestaltung hinzu gefügt. Nur weiße Spanplatte, K-Gleise und zwei Ovale mit den unterschiedlichen Anschlüssen. Die entsprechenden Triebfahrzeuge, bestenfalls Schnittmodelle, standen ebenso dabei.
Alles unter Glas.
Gruß . . . Thomas

 
Rumpelbahner
Beiträge: 1.267
Registriert am: 29.03.2010


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#94 von LMS , 08.02.2012 13:14

Hallo Wolfgang,
die Anlage 0923 (siehe Link von Hans) hatte ich im Febr 2010 hier bereits vorgestellt und zum Kauf angeboten. Anlage .
Die Anlage habe ich an ein Forum Mitglied in Berlin verkauft.
Viele Grüße
Wolf


Versuchungen sollte man nachgeben,
man weiß nie, ob sie wiederkommen.
[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png ( Oscar Wilde)

 
LMS
Beiträge: 1.021
Registriert am: 20.07.2009


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#95 von nodawo , 08.02.2012 13:41

Hallo Zusammen,

- Hallo Wolf - Vielen Dank für Deinen Hinweis. Link oben eingefügt.

- Hallo Hans - Danke für Deinen interessanten Link.

- Hallo Thomas - Du hast natürlich recht, mit den 70er noch nicht ins Bett zu gehen.
- aber eine zeitliche Begrenzung macht meiner Meinung nach schon Sinn.


Grüße

Wolfgang




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/

 
nodawo
Beiträge: 956
Registriert am: 31.03.2010

zuletzt bearbeitet 08.02.2012 | Top

RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#96 von V200Matze , 08.02.2012 16:15

Ein wirklich tolles Thema, zudem ich leider keine neuen Erkenntnisse beisteuern kann. Aber ich werde weiter fleißig mitlesen und mich bilden. Apropos Bild, in der Bucht werden, von Zeit zu Zeit, "orginale Märklinanlagen" verkauft. Vielleicht kommt die Tage ja mal eine weitere Anlage und man könnte den Besitzer befragen um ein weiteres Teilchen fes Rätsels zu lösen. Gruß Matze

V200Matze  
V200Matze
Beiträge: 32
Registriert am: 12.11.2011


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#97 von Eugen & Karl , 08.02.2012 20:46

Hallo,

anders als bei den Leihanlagen war der Weiterverkauf der Verkaufsanlagen durchaus vorgesehen.

Aus "MÄRKLIN VERKAUFS - MODELLE" ("M 06 50 r") von 1950:

"Haben die Reklame-Modelle ihren Zweck erfüllt, so können sie
entweder verkauft oder auseinandergenommen werden. Die
einzelnen Teile lassen sich bestimmt leicht verkaufen."

Aus "märklin Verkaufsförderung 1979" ("Ma 0279 - ru"):

"Mit allen Anlagen ist ein sehr interessanter Spielbetrieb möglich.
Auch deshalb haben unsere Schaustücke einen großen Wiederverkaufswert."

Aus "märklin Verkaufsförderung 1980" ("Ma 0280 - ru"):

"Der Käufer verpflichtet sich, diese subventionierten Schaustücke
frühestens nach abgeschlossenem Werbeeinsatz weiterzuverkaufen."


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011

zuletzt bearbeitet 09.02.2012 | Top

RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#98 von michi69 , 09.02.2012 11:40

Hi, ich suche auch noch immer Bilder der Märklin Minex Werks / Messeanlage. Außer den Bildern (ich glauche, es waren 2 Stück) in den Katalogen, ist nichts darüber zu finden. Auch die Nachfrage bei Märklin hat leider nichts ergeben. Gruß Michi


Sklave meiner Sammelwut

 
michi69
Beiträge: 271
Registriert am: 28.07.2009


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#99 von nodawo , 09.02.2012 13:58

Hallo Eugen & Karl,

Danke für die wertvollen Hinweise und Textauszüge. Somit ist die gestellte Frage 4

doch, belegt, beantwortbar.




Grüße

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/

 
nodawo
Beiträge: 956
Registriert am: 31.03.2010


RE: Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

#100 von ToJe , 09.02.2012 23:19

Hallo,

als sonst nur stiller Mitleser kann ich hier endlich auch mal etwas beitragen.

Zitat von Eugen & Karl

Das Märklin Werk 4 zeigt Kampmann auf Seite 37 (Joachim Kampmann/Märklin Chronik 125 Jahre/Mikado Verlag/Wetzlar 1984).
Ein (verdecktes) Forumsmitglied stellte die Frage in den Raum, warum das Luftbild durch die "Bez. Reg. Weser-Ems" freigegeben worden ist.



Für die (1991 abgeschaffte) Freigabe von Luftbildern war häufig (je nach Bundesland unterschiedlich) die Behörde zuständig, in deren Bezirk der Firmen- oder Wohnsitz des Aufnehmenden lag, und nicht die des Aufnahmeortes. Das Luftbild ist vermutlich von einer Firma erstellt worden, die von Emden oder Oldenburg aus bundesweit tätig war, damit war die Bezirksregierung Weser-Ems zuständig - obwohl Göppingen ganz und gar nicht in Niedersachsen liegt.

Beste Grüße aus Bad Cannstatt,

=ToJe=

 
ToJe
Beiträge: 143
Registriert am: 17.12.2011


   

Märklin Schaufensteranlage von 1981
Für die Fans der hellblauen Zugsets - Zugpackungen aus den Sechziger

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen