Bilder Upload

RE: Werksanlagen...

#51 von 101 ( gelöscht ) , 28.11.2009 16:26

Hallo Frank,

sieht gut aus ohne den Staub, die Farben kommen gleich besser rüber.

Gruss
Jens

101

RE: Werksanlagen...

#52 von Jerry ( gelöscht ) , 28.11.2009 17:30

Zitat von Omm33
Ansonsten danke der Nachfrage nach weiteren Fotos.
Bin momentan etwas eingespannt... werde aber versuchen, in den nächsten Tagen hier mal ein paar Bilder meiner Anlage einzustellen.


Da sage ich schon mal Danke im Voraus!


Grüße

Jerry

Jerry

RE: Werksanlagen...

#53 von Claus , 28.11.2009 19:39

Zitat von Lorbass
Hallo

hier einige neue Bilder von der Anlage nachdem ich sie etwas gereinigt habe.Ich hoffe euch gefallen die Bilder.

Grüße
Frank



Hallo Frank,

danke für die tollen Fotos ( auch die Flo schon eingestellt hatte ) und auch von meiner Seite nochmals " Herzlichen Glückwunsch " zu dieser wunderbaren Anlage, die nun in neuem Glanz erstrahlt.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du dich fühlst, wenn du davor stehst...
Hast du zwischenzeitlich schon einen Zug probefahren lassen?
Ich nehme mal an, dass die Anlage auf Rollen steht, denn so wie sie derzeit an der Wand aufgebaut ist, wirst du wohl nur mit Turnübungen an die Trafos kommen...oder aber du bist noch sehr jung..(?)
Ganz viel Freude weiterhin damit und das Wochenende ist sicherlich mehr als gerettet.


Viele Grüsse,

Claus

 
Claus
Beiträge: 13.664
Registriert am: 30.05.2007


RE: Werksanlagen...

#54 von Lorbass , 28.11.2009 20:17

Hallo,

Claus,nein ich habe noch keine ganze Runde geschafft.

Die Anlage steht nicht auf Rollen.Die Perspektive täuscht,man kommt bequem an die Stellpulte.

Es sind noch ein paar Unzulänglichkeiten zu beheben.Eine Weiche schaltet nicht richtig und was mir derzeit das größte Kopfzerbrechen bereitet sind die Signale wovon momentan keins funktioniert.

Ansonsten bereitet mir die Anlage unheimlich viel Spaß.

Viele Grüße
Frank






 
Lorbass
Beiträge: 2.169
Registriert am: 23.03.2009


RE: Werksanlagen...

#55 von DL 800 ( gelöscht ) , 28.11.2009 20:41

Hallo Frank,

Sieht echt schon Klasse aus ,das Weihnachts Geschenk

DL 800

RE: Werksanlagen...

#56 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 28.11.2009 21:12

noch mal glückwunsch, schöne anlage.
aber das wurmt natürlich, wenn der fehlerteufel unterwegs ist.
man möchte dann doch auch mal ein paar runden drehen

Epoche IV UIC

RE: Werksanlagen...

#57 von Lorbass , 28.11.2009 22:00

Hallo,

nochmal vielen Dank für Eure Glückwünsche.

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.169
Registriert am: 23.03.2009


RE: Werksanlagen...

#58 von 410 NG , 28.11.2009 22:40

Hallo Frank,

Die Signale sind ja nun wirklich insgesamt betrachtet nicht das Thema, und zudem für kleines Geld zu erledigen, unter'm Strich - klasse Sache !

Gruß 410 NG.

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Werksanlagen...

#59 von raily , 29.11.2009 22:27

Hallo Frank,

da hast du ein wirklich sehr schönes Stück erworben, zudem man dich nur beglückwünschen kann:[list] CONGRATULATIONS[/list:u] Ich wünsche dir auch weiterhin viel Spaß damit und freue mich auf weiter bebilderte (!) Dokumentation, die kleinen Fehlerchen lassen sich bestimmt ohne imensen Aufwand beheben, selbst wenn du den einen oder aneren Antrieb tauschen mußt.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.

 
raily
Beiträge: 3.541
Registriert am: 30.05.2007


RE: Werksanlagen...

#60 von vivien1504 , 30.11.2009 00:23

sehr schöne Anlage und ein wunderbares Andenken, an bessere Märklin-Zeiten

Was mir aufgefallen ist:

Bei den Brücken sind zwei aus Kunstoff verbaut, ist das so original?

gruß Heiko

vivien1504  
vivien1504
Beiträge: 931
Registriert am: 05.05.2009


RE: Werksanlagen...

#61 von arokalex , 30.11.2009 02:52

... die Kunststoff"brücke"... ist nicht von Märklin sondern Vollmer, ebenso die darunter befindlichen Stützpfeiler... weil die Märklin-Brücken, eigentlich sind das ja Auffahrten, durch ihre nach unten gerichteten Verstrebungen die Durchfahrthöhe der unten fahrenden Züge eingeschränkt oder unmöglich gemacht hätten...

Grüsse und Gute Nacht

arokalex

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008


RE: Werksanlagen...

#62 von Jerry ( gelöscht ) , 30.11.2009 08:02

Bei geraden Rampenstücken (716 hätte man das Problem mit der Vollträgerbrücke (7161) oder der Gitterbrücke (7162) umgehen können, nicht aber bei gebogenen Rampen (7167). 7161 und 7162 haben unten herum nämlich keine Verstrebungen, anders als eben die Rampenteile.


Gruß

Jerry

Jerry

RE: Werksanlagen...

#63 von Lorbass , 30.11.2009 11:03

Hallo,

die Verwendung der Vollmer Brücken hat einen 2.Grund.Hier ist ein Schaltgleis für den automatischen Zugbetrieb installiert worden.

Die Signale denke ich sind nicht defekt,mein Vorbesitzer hat das 2 flügelige Signal ersetzt und bei der Verkabelung ein Fehler begangen hat. Ich werde über den Fortgang der Arbeiten weiter berichten.

Hier ein Bild von der Brücke mit dem Schaltgleis.



Viele Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.169
Registriert am: 23.03.2009


RE: Werksanlagen...

#64 von Gleis_3600 , 30.11.2009 11:30

Hallo Frank,

das von Dir gezeigte Schaltgleis scheint zu hängen, vielleicht kommen deine Probleme u.a. auch daher...


Gruß
Volker

Gleis_3600  
Gleis_3600
Beiträge: 848
Registriert am: 26.05.2009


RE: Werksanlagen...

#65 von Lorbass , 30.11.2009 11:49

Hallo Volker,

vielen Dank für Dein Hinweis,ich werde es heute Abend austauschen.

Viele Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.169
Registriert am: 23.03.2009


RE: Werksanlagen...

#66 von arokalex , 30.11.2009 17:44

Es ist vom Gleisplan und der Motivgestaltung wirklich eine sehr schöne Anlage... was mich an den Märklin-Werksanlagen jener Jahre irgendwie schon "etwas stört"... ist die leider ein wenig unsaubere Gipsbauweise mit den "Farbkleckereien". Das soll jetzt nicht die Freude verderben... hat mir aber früher als die Anlagen in den Schaufensterauslagen anzuschauen waren schon nicht so gefallen... die ersten dieser Bauweise erschienen so ab ca. 1957/58. Diese Art der Ausgestaltung änderte sich ab Mitte der 1960er Jahre. Märklin bespannte die Platte mit grünen Grasmatten, montierte die Gleise usw. darauf. Strassen, Plätze und Wege wurden mit Hilfe von Schablonen aufgesprüht...
Vielleicht erinnert ihr euch?

Grüsse

arokalex

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008


RE: Werksanlagen...

#67 von arokalex , 30.11.2009 17:48

... ich wollte natürlich sagen:

Vielleicht erinnern sich "einige" von euch... denn das ist ja nun auch schon gut vierzig Jahre her...

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008


RE: Werksanlagen...

#68 von Gleis_3600 , 30.11.2009 18:37

Hallo,

Zitat von arokalex
was mich an den Märklin-Werksanlagen jener Jahre irgendwie schon "etwas stört"... ist die leider ein wenig unsaubere Gipsbauweise mit den "Farbkleckereien".



... siehste und genau das ist das was mir (und bestimmt auch einigen anderen) gerade so an diesen Anlagen gefällt.

Eine Modellbahn mit Grasmatten und sauberer Beflockung mit Grasfasern ist dagegen richtig steril und v.a. so 0815 wie jede andere Anlage.


Gruß
Volker

Gleis_3600  
Gleis_3600
Beiträge: 848
Registriert am: 26.05.2009


RE: Werksanlagen...

#69 von DL 800 ( gelöscht ) , 30.11.2009 19:17

Hallo Volker,

da "hau"ich mal in die selbe Kerbe! --genau das macht nähmlich jede dieser Anlagen zum Unikat!-auch wenn es mit diesem Gleisplan 30 gleiche Werksanlagen gab,sieht jede min.anders aus,weil die Gipsstruktur nie gleich hinzu bekommen ist.

Wir 2 haben ja schon einige in "echt" gesehen z.B. in Gaggenau--auch ich finde diese Anlagen Klasse

Aber zum Glück haben nicht alle den selben Geschmack

DL 800

RE: Werksanlagen...

#70 von arokalex , 30.11.2009 21:13

Guten Abend,

ich habe jetzt nicht gesagt, dass ich darauf stehe wenn der Anlagenuntergrund ausschliesslich aus beflockten Grasteppichen besteht...
dann wohl schon eher die früheren Geländematten die mit "richtigem" Streumaterial beklebt waren... wohl zuerst von der damaligen Firma Sander aus Wuppertal auf den Markt gebracht. Deshalb hiessen die in den 50/60er Jahren auch im Sprachgebrauch "Sandermatten".

Unikat hin und her... ist auch nichts gegen zu sagen, aber mich - und sicherlich bin ich da nicht der einzige - stört eben, dass z.B. die Gleiseböschungen, Weichen- u. Signalantriebe teilweise mit "Gipsfarbe" eingeschmiert sind, oder die Brückenpfeiler usw.
Ich denke einfach mal, dass beim Werksanlagenbau auch der Faktor Zeit = Arbeitslohn nicht ganz unwesentlich war... und man deshalb nicht so pingelig war.
Also, wie gesagt, die Gipslandschaft lehne ich nicht generell ab...

Grüsse

arokalex

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008


RE: Werksanlagen...

#71 von modellbahner , 30.11.2009 22:08

Hallo Leute,
man kann zu den vergipsten Gleisen stehen wie man will. Ich finde das auch nicht schön.
Unikat hin oder her.
Würdet Ihr eine CCS auch mit Farbe beschmieren (altern) und dann sagen, dass das ein Unikat ist

Ich glaube die Meisten von uns sehen lieber unbespielte und saubere alte Modellfahrzeuge. Warum soll man es mit den Gleisen nicht genauso halten

Gruss
Oswin


 
modellbahner
Beiträge: 1.602
Registriert am: 04.06.2007


RE: Werksanlagen...

#72 von Jerry ( gelöscht ) , 30.11.2009 22:17

Hallo Oswin,

also ich persönlich halte es mit meinen M-Gleisen zwar genau so wie von Dir vorgeschlagen - je neuwertiger desto besser! -, aber Du darfst nicht vergessen, dass man diese Artikel damals noch nicht als "Sammlergegenstände" betrachtet hat, gab es sie doch in jedem gut sortierten Spielwarenladen noch neu zu kaufen.

Zudem sind solche Anlagen eben Zeugnisse des historischen Anlagenbaus. Letztlich handelt es sich dann auch noch um eine originale Märklin-Werksanlage. Was schlägst Du vor? Sie zu demontieren, und die Gleise anschließend zu reinigen? Nein, das kann es nicht sein! Man muss diese Anlagen nicht mögen, sie müssen einem nicht gefallen, aber man sollte sie respektieren.



Schönen Abend

Jerry

Jerry

RE: Werksanlagen...

#73 von Gleis_3600 , 30.11.2009 23:13

Hallo Oswin,

Zitat von modellbahner
Würdet Ihr eine CCS auch mit Farbe beschmieren (altern) und dann sagen, dass das ein Unikat ist



nein, würde ich nicht.

Wenn allerdings Märklin früher eine CCS selbst z.B. für eine Messeanlage derartig gealtert hätte und diese Lok den Weg zu mir finden würde, dann würde ich sie so lassen und nicht in Verdünnung einlegen und neu lackieren.

Die Anlagen sind von Märklin so gebaut worden und daher ein Märklin Produkt wie jedes andere - aber ich akzeptiere, dass sie nicht jedem gefallen.


Gruß
Volker

Gleis_3600  
Gleis_3600
Beiträge: 848
Registriert am: 26.05.2009


RE: Werksanlagen...

#74 von modellbahner , 30.11.2009 23:54

Zitat von Jerry
Was schlägst Du vor? Sie zu demontieren, und die Gleise anschließend zu reinigen? Nein, das kann es nicht sein! Man muss diese Anlagen nicht mögen, sie müssen einem nicht gefallen, aber man sollte sie respektieren.


Hallo Jerry,
es geht doch nicht darum, dass man diese Anlage verändern soll.
Arokalex und ich finden die beschmierten Gleise einfach nicht schön.
Es handelt sich hier lediglich um die Äusserung unserer persönlichen Meinungen. Mehr nicht.
Abgesehen davon finde ich es ganz gut, dass solche Anlagen hier gezeigt werden. Auf diese Weise kann man die original Anlagen studieren und gegebenenfalls nachbauen. Sozusagen eine schlechte Kopie des Originals erstellen.

Gruss
Oswin


 
modellbahner
Beiträge: 1.602
Registriert am: 04.06.2007


RE: Werksanlagen...

#75 von Jerry ( gelöscht ) , 01.12.2009 00:15

Zitat von modellbahner
Hallo Jerry,
es geht doch nicht darum, dass man diese Anlage verändern soll.


So hatte ich Dich letztlich zwar auch nicht verstanden, aber so richtig was anfangen konnte ich mit Deiner Kritik trotzdem nicht.

Zitat von modellbahner
Arokalex und ich finden die beschmierten Gleise einfach nicht schön.
Es handelt sich hier lediglich um die Äusserung unserer persönlichen Meinungen. Mehr nicht.

Gut. Und ich wollte Dich nicht belehren oder gar persönlich angreifen. <--- Friedenspfeiffe!





Eine gute Nacht mit allerseits schönen Märklin-Träumen wünscht

Jerry

Jerry

   

Nachtbilder aus Heinhausen
Donnerbüchsen im Betrieb

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen