Bilder Upload

Hornby - MÄRKLIN

#1 von hellwigm , 12.01.2012 15:18

Hallo ins Forum!

- welche HORNBY Loks laufen auf MÄRKLIN ANALOG H0 ?


MÄRKLIN Analog H0 - http://maerklin.lars4u.de
- ein Block - ein Trafo

 
hellwigm
Beiträge: 280
Registriert am: 08.09.2009


RE: Hornby - MÄRKLIN

#2 von Sebastian Büttner , 12.01.2012 15:22

Ich kann dir aus egener ERfahrung sagen, dass der Hogwarts Express (also der Zug von Harry Potter) auf meinen M-Gleisen analog läuft. Wurde von Hornby produziert und von Märklin vertrieben.

MfG
Sebastian

 
Sebastian Büttner
Beiträge: 135
Registriert am: 21.11.2010


RE: Hornby - MÄRKLIN

#3 von martin67 , 12.01.2012 23:42

Hallo,

Hornby ist eine Firmengruppe, zu der die folgenden Modellbahnhersteller gehören: Hornby GB, Rivarossi, Lima, Jouef, Electrotren, Arnold. Arnold ist Spur N, fällt also aus. HornbyGB hat Modelle nach britischem Vorbild, gebaut nach dem internationalen 2L Gleichstomsystem. Serienmässig wurden hier keine 3L AC-Modelle angeboten, ausser die, die unter dem Label Märklin erschienen (Hogwarts Express, Thomas Modelle). Von Lima werden derzeit ebenfalls keine AC-Versionen angeboten (Lima gibt es eh nur noch in Italien), über die Modelle von Jouef (vorwiegend französisch), Electrotren (spanisch) und Rivarossi (italienische Modelle) gibt deren Homepage Auskunft.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Hornby - MÄRKLIN

#4 von Charles , 13.01.2012 14:43

Zitat von hellwigm
Hallo ins Forum!

- welche HORNBY Loks laufen auf MÄRKLIN ANALOG H0 ?



Hallo,

ohne elektrischen und mechanischen Umbau ist keine Hornby Lok für Märklinsysteme geeignet.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.610
Registriert am: 31.03.2009


RE: Hornby - MÄRKLIN

#5 von pepinster , 20.01.2012 02:08

Hallo zusammen,

meine Hornby Diesellok habe ich mit einem Skischleifer ausgerüstet, die fährt mit Gleichstrom auf Märklin M- und anderen Mittelleiter-Gleisen.



Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


RE: Hornby - MÄRKLIN

#6 von hellwigm , 20.01.2012 09:00

Zitat von pepinster
Hallo zusammen,

meine Hornby Diesellok habe ich mit einem Skischleifer ausgerüstet, die fährt mit Gleichstrom auf Märklin M- und anderen Mittelleiter-Gleisen.



Gruss von
Axel



.... und wie funktioniert der Richtungswechsel? - doch wohl nicht mit Halbwelle?


MÄRKLIN Analog H0 - http://maerklin.lars4u.de
- ein Block - ein Trafo

 
hellwigm
Beiträge: 280
Registriert am: 08.09.2009


RE: Hornby - MÄRKLIN

#7 von ElwoodJayBlues , 20.01.2012 09:23

Umpolen?!?


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.884
Registriert am: 10.07.2011


RE: Hornby - MÄRKLIN

#8 von hellwigm , 20.01.2012 09:55

Zitat von ElwoodJayBlues
Umpolen?!?



Hallo ins Forum,

ich hoffe in den kommenden Tagen erhalte ich aus Britannien eine HORNBY 00 "Duchess of Montrose". Sie wird auf MÄRKLIN ANALOG H0 Gleisen laufen und zwar nach Märklin Manier. Dazu erhält sie im Innern einen Einfach-Schaltautomaten mit Unterbrecherkontakt. Mit Knopfdruck auf den Trafo wird mit Überspannung umgeschaltet und die Wechselspannung auf 2 Gleichrichter geleitet. Die jeweiligen Gleichstromausgänge werden in umgekherter +/- bzw. -/+ Polung bei Fahrstromspannung auf den Gleichstrommotor gegeben. - Ich hoffe so funktionierts -
Dann steht einem Teilabschnitt - Orientexpress - nichts mehr im Wege.

... und so hätten wir einen Anlass zur Einrichtung eines HORNBY Unterforums!? oder sollte es HORKLIN - heißen?


MÄRKLIN Analog H0 - http://maerklin.lars4u.de
- ein Block - ein Trafo

 
hellwigm
Beiträge: 280
Registriert am: 08.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.01.2012 | Top

RE: Hornby - MÄRKLIN

#9 von Ralf , 20.01.2012 16:57

Zitat von pepinster
Hallo zusammen,

meine Hornby Diesellok habe ich mit einem Skischleifer ausgerüstet, die fährt mit Gleichstrom auf Märklin M- und anderen Mittelleiter-Gleisen.



Gruss von
Axel



Hallo Axel,

die ist toll, und ... kann es sein, daß die einen Trix Wagen zieht ?

Viele Grüße
Ralf

Ralf  
Ralf
Beiträge: 363
Registriert am: 04.03.2009


RE: Hornby - MÄRKLIN

#10 von martin67 , 20.01.2012 17:23

Hallo,

die Duchess of Montrose ist eine ehemalige Pacific-Lok der LMS (London-Midland-Scotch Railway) und war wohl Zeit ihres Lebens zwischen London und Edinburgh unterwegs. Der englische Wagons-Lits Vorlauf "Golden Arrow" von London nach Dover oblag der Southern Railway, der vermutlich mit "Battle of Britain / West Country Class"-Lokomotiven gefahren wurde. Das nur als historische Information, Deine Duchess möchte ich Dir nicht madig machen!

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007

zuletzt bearbeitet 20.01.2012 | Top

RE: Hornby - MÄRKLIN

#11 von Dieter Weißbach , 20.01.2012 19:55

Hi Martin,

die LMS hatte ihre Paradestrecke auf der West Coast Main Line zwischen London Euston und Glasgow.
Nur einzelne LMS-Züge liefen mit neuen Lokomotiven bis Edinburgh weiter.

Die LNER fuhr ab London Kings Cross u.a. mit dem Flying Scotsman über die East Coast Main Line nach Edinburgh.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 20.01.2012 | Top

RE: Hornby - MÄRKLIN

#12 von martin67 , 20.01.2012 20:18

Hallo dieter,

danke für die Berichtigung. Wobei es hier nicht um die North Eastern oder die LMS geht, sondern den CIWL Vorlaufverkehr (Boat Train), der als "Golden Arrow / Flèche d'Or" die Reisenden für die "Orient Expresse" von London nach Dover brachte, mit Anschluss ans Schiff auf den Kontinent und weiter nach Paris.

Viel später gab es dann den "Night Ferry", einen Schlafwagenzug der CIWL, der mit Trajektierung bis Paris fuhr. Eingesetzt waren hier die legendären Schlafwagen Typ F mit britischem Lichtraumprofil.

Jetzt habe ich gerade eine englische Seite zu diesem Thema gefunden. Schöne, historische Bilder, die meine vermutete Bespannung zumindest des "Night Ferry" mit West Country / Merchant Navy / Battles of Britain Classes belegen. Ach so, hier der Link.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Hornby - MÄRKLIN

#13 von pepinster , 22.01.2012 23:27

Hallo zusammen,

meine Hornby Lok hat ihren Gleichstrommotor bislang behalten und ich fahre sie mit Gleichstrom, so dass zum Richtungswechsel umgepolt werden muss. Zum Digitalisieren müsste man den Motor komplett vom Gleispotenzial trennen, was zumindest nicht ganz trivial ist. Die Lok habe ich deshalb nicht auf 3-Leiter Gleichstrom-System umgebaut, weil sie mit zusammengeschalteten Rädern eine viel bessere Stromabnahme hat.

Befördern soll sie meine britischen Blechgüterwagen (vornehmlich TTR), siehe auch hier im letzten Drittel ungefähr:



Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


RE: Hornby - MÄRKLIN

#14 von hellwigm , 24.01.2012 14:20

Zitat von hellwigm
Hallo ins Forum!

- welche HORNBY Loks laufen auf MÄRKLIN ANALOG H0 ?



Hallo ins Forum,

welche HORNBY Loks laufen auf MÄRKLIN ANALOG H0? Meine!
Hier ist sie: DUCHESSE OF MONTROSE - frisch aus Britannien importiert, ein MÄRKLIN Schleifer drunter und schon gehts los - mit TRIX Gleichstrom Trafo natürlich...
Umbau auf Wechselstrom habe ich noch vor, hatte ich ja schon beschrieben...


MÄRKLIN Analog H0 - http://maerklin.lars4u.de
- ein Block - ein Trafo

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P1030677.JPG   P1030673.JPG 
 
hellwigm
Beiträge: 280
Registriert am: 08.09.2009


Hornby - MÄRKLIN

#15 von hellwigm , 28.03.2012 21:08

Hallo ins Forum - und so gehts weiter mit HORNBY auf MÄRKLIN ANALOG H0... und dem Orientexpress.

Ihr seht die Projektierung des Fährbahnhofs von Dover, dort halten der Fernzug aus Montrose mit der DUCHESS OF MONTROSE als auch der Orientexpress mit der SIR NIGEL GRESLEY als Zugloks von HORNBY.
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jdq5-7-8f14.jpg
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jdq5-8-c9f0.jpg

hier kommt Dover mit Fährhafen hin:
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jdq5-9-45c4.jpg

... und über die Brücke gehts in Hochland von Schotland nach Montrose...


MÄRKLIN Analog H0 - http://maerklin.lars4u.de
- ein Block - ein Trafo

 
hellwigm
Beiträge: 280
Registriert am: 08.09.2009

zuletzt bearbeitet 28.03.2012 | Top

RE: Hornby - MÄRKLIN

#16 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 29.03.2012 11:27

Hallo,

die Möglichkeit, Fremdprodukte (aus Sicht eines Märkliners: Nicht in Göppingen hergestellte Loks) auf Märklin-Schienen fahren zu lassen, hat schon früher manchen zu Mittelleiter-Gleichstrom gebracht. Vor 30 Jahren war das ziemlich verbreitet. Allerdings hat man damals nicht die 2 oder 3 Fremdprodukte mit DC fahren lassen, sondern konsequent alle Loks. Also auch die Märklin-Fahrzeuge. "Misch-Betrieb" war stets die Ausnahme. Und wenn, dann Unter- und Oberleitung jeweils in unterschiedlichen Systemen.

M-Loks hat man das Bocksprung-Relais entnommen und stattdessen 2 gegenläufige Dioden an die Feldspule gelötet. Oder auch gleich den Hamo-Magneten eingesetzt, das war jedoch kostspieliger. Mit 2 weiteren Dioden zu 10 Pfennig hat man auch noch einen Lichtwechsel gehabt. Zusätzlich musste man in Gleichrichter und Polwendeschalter investieren, dann konnten sogar M-Trafos weiter verwendet werden.

Übrigens wird auch heute noch gerne mit Gleichstrom in der Oberleitung gefahren. Das geht auch dann, wenn unten AC-analog oder gar digital gefahren wird.

Seit der Einführung und der konsequenten Weiterentwicklung der Digitalsysteme hat das Fahren mit Mittelleiter-DC stetig abgenommen. Viele sind zum Digital-Betrieb -ich auch- gewechselt.

Gruß

Volker

Volker Stuckenholz

Hornby - MÄRKLIN Schaltplan, Isolierung

#17 von hellwigm , 06.04.2012 07:35

Zitat von ElwoodJayBlues
Umpolen?!?



richtig!

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jdq5-h-70ef.jpg

... aber vorher Messinghülse mit Feder und Kohlebürste am hinteren Chassisteil ausbauen, Spalt der Hülse so weit möglich zudrücken, mit Schleifpapier vorsichtig soweit abschleifen, dass ein Tesabandabschnitt - den man zur Isolierung auf die Hülse klebt - noch Platz hat. Dann isolierte Hülse mit Feder und Kohlebürste zurück ins Chassis schieben.


MÄRKLIN Analog H0 - http://maerklin.lars4u.de
- ein Block - ein Trafo

 
hellwigm
Beiträge: 280
Registriert am: 08.09.2009


   

HORNBY DUCHESSE OF MONTROSE auf MÄRKLIN
Tolle neue Hornby-Stammtischanlage

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen