Bilder Upload

Frage zu alten Formen

#1 von EBTom , 15.07.2008 00:39

Hallo liebe Forumsgemeinde !

Mein Name ist Thomas und ich lese Euer Forum schon seit einiger Zeit sehr gerne mit. Da auch ich ein Modellbahnfan mit nostalgischer Ader bin auch hier gleich meine erste Frage:

Was passiert bzw passierte mit den alten Formen von Märklin ? Werden die gelagert oder irgendwann mal ausgesondert ? Oder sogar wiederverwertet ? Ich denke da z.B. an die Gussform der guten alten V200, werden die aufgehoben ? Leider war es mir bis jetzt noch nicht möglich an einer Werksführung teilzunehmen, wäre sicher sehr interessant gewesen !

Bilder muss ich ja auch mal machen, habe zwar eine kleine aber feine Sammlung an Blech aber noch keine Bilder dazu aber das kommt noch ...


lg

Thomas


EBTom  
EBTom
Beiträge: 3
Registriert am: 15.07.2008


RE: Frage zu alten Formen

#2 von Jerry ( gelöscht ) , 15.07.2008 09:35

Nachdem Mitte der 1990er Jahre das alte Märklin H0-Krokodil (welches etwa zwanzig Jahre vorher von einem Nachfolgemodell ersetzt worden war) in einer Sonderserie wieder aufgelegt wurde gehe ich davon aus, dass die Formen archiviert werden. Nehmen ja nicht viel Platz weg!

Jerry

RE: Frage zu alten Formen

#3 von Thilo , 15.07.2008 10:19

Hallo,

ich vermute auch, daß die meisten Formen eingelagert wurden. Es gibt ja gerade von Märklin einige Replikas mit den alten Formen (0050-Zugpackung, 44 (310, die LKWs und in gewisser Weise damals auch Primex).

Die Frage ist nur, wie weit diese Formen noch verwendungsfähig sind. Die leben ja auch nicht ewig, wie man ja an der alten 86 (TT800) sieht, deren Formen bereits sehr früh unbrauchbar waren.

Ich würde mich sehr über ein paar weitere (eindeutig gekennzeichnete) H0-Replikas freuen. Eine SK800 wäre großartig!

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Frage zu alten Formen

#4 von ccs800 , 15.07.2008 19:09

Hallo!

Ich denke auch, dass die Formen wohl eingelagert werden. Ich würde aber mal schätzen, die ganz alten ST800 etc. existieren nicht mehr oder sind unbrauchbar.

Zitat
0050-Zugpackung



Die ist gerade ein schlechtes Beispiel. Wenn du die Fahrzeuge mit den Originalen vergleichst wirst du feststellen, dass alle Fahrzeuge aus der Packung Neukonstruktionen sind.
auch bei den Blechgüterwagen sieht man es. Zum Beispiel sind die Bretter beim gedeckten Güterwagen im original schmaler geprägt, als beim Replika, auch die Verlaschung ist anders.

Gruß Christopher



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!
http://www.dampfradioforum.de/

 
ccs800
Beiträge: 196
Registriert am: 28.06.2007


RE: Frage zu alten Formen

#5 von EBTom , 15.07.2008 23:29

Hallo Jerry !

Du meinst sicher das Insider-Krokodil ? Wurden da nicht extra neue Formen gemacht ? Zumindest vom Mittelteil ? Und gleich dauerhaft als Replika gekennzeichnet ?

Angeblich sind die Formen vom 3015 kaputt ... wird's wohl nichts mehr werden mit einer Replika. Wahrscheinlich war das Insider-Kroko auch die allerletzte Auflage dieses legendären Modells.

Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt

lg

Thomas


EBTom  
EBTom
Beiträge: 3
Registriert am: 15.07.2008


RE: Frage zu alten Formen

#6 von CCS , 15.07.2008 23:36

Hallo Thomas,

die Vorstellung, das es die V200 Form gibt oder gab ist falsch. Denn Spritzgußwerkzeuge haben nur eine beschränkte Lebensdauer. In den fetten Jahren hat Märklin sicher jedes oder zumindest jedes zweite Jahr ein neues Werkzeug für die V 200 gebaut. Denn die typische Lebensdauer eines Zamak-Werkzeugs liegt irgendwo zwischen 50.000 und 150.000 Schuß, je nachdem wieviel händische Nacharbeit des Gußrohlings noch wirtschaftlich ist, wie gut das Werkzeug konstruiert ist (gleichmäßige Kühlung) und wie gut die Härtung ist.

Hergestellt wurden diese Werkzeug-Replikate über Kopierfräsen. Ein positives Urmuster wurde mit dieser Maschine abgetastet und in der Form negativ abgebildet.

Auch wenn Märklin beim Krokodil-Replikat 30159 behauptet "hergestellt aus Original-Werkzeugen" so ist das schlichtweg falsch oder zumindest gewollt mißverständlich. Denn natürlich ist jedes von Märklin hergestelltes Werkzeug ein "Original-Märklin-Werkzeug". Die Gehäuse der Replikate aus den 1990er sind auf alle Fälle aus nagelneuen Werkzeugen abgespritzt. Jeder der ein 1975er 3015 Krokodil dem Replikat gegenüberstellt sieht die Unterschiede in der Schärfe der Kanten und anderen Details. Dafür muss man keine tieferen Kenntnisse haben.

Es gibt und gab auch keine wirtschaftliche Berechtigung dafür alte Werkzeuge bis zum St. Nimmerleinstag zu horten. Denn auch das relative simple V 200 (3021) Gehäuse-Werkzeug kann wohl niemand aus diesem Forum einfach wegtragen. Der Schrottwert eines solchen Werkzeugs ist und war erheblich.

Das man die TT800 wegen eines Werkzeugschadens nicht mehr liefern konnte steht in einem Händlerrundschreiben zu lesen. Das man nicht mehr liefern wollte, nicht. Denn die TT war sicher in der Herstellung teurer als eine SK oder HR aber nur zu einem Preis unter den Schlepptenderloks marktfähig. Denn im Vergleich zur HR oder SK war die Montage einer TT nicht nur aufwendiger, sie benötigte auch mehr Einzelteile.

mfg

CCS

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: Frage zu alten Formen

#7 von Jerry ( gelöscht ) , 16.07.2008 11:22

Hi CCS,

danke für Deinen ausführlichen und aufschlussreichen Beitrag! Da war ich wohl etwas naiv .......

Jerry

RE: Frage zu alten Formen

#8 von ccs800 , 16.07.2008 18:16

Hallo!

Bei der alten V200 kann man die jeweilige Erstellung einer neuen Form wohl recht gut nachverfolgen. Diese Lok hat ja zahlreiche Formänderungen und Betriebsnummern mitgemacht.
Da dürfte bei jeder großen Änderung wohl eine neue Form erstellt worden sein.
Z.B. Änderung der Zierleiste von 3 auf 2 Nuten: neue Form
Andere Betriebsnummer: neue Form gemacht

Bei der 3000 (BR89) konnte man ja auch einige Zeit mitverfolgen, dass 2 Formen gleichzeitig benutzt wurden. Es gab in den 50ern ja 2 unterschiedliche Betriebsnummern.

Bei den 4400er Güterwagen sind an einer Form wohl immer 4 Wagen. Deswegen gibt es Kühlwagen mit spiegelverkehrten Lüftern.

Gruß Christopher



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!
http://www.dampfradioforum.de/

 
ccs800
Beiträge: 196
Registriert am: 28.06.2007


RE: Frage zu alten Formen

#9 von EBTom , 16.07.2008 20:39

Hallo !

Und sollte doch in absehbarer Zeit wieder eine Replik auf den Markt kommen, sie würde sicher fast unbezahlbar werden. Neue Formen erstellen, alte Formen auf Vordermann bringen. Gut zu sehen beim neuen Insider-Tanklastzug, da haben Sie's in den NEWS gezeigt mit Bildern.

Aber sollte dennoch ein alter Leckerbissen neu aufgelegt werden, ich fange schon mal an zu sparen


Grüße Thomas


EBTom  
EBTom
Beiträge: 3
Registriert am: 15.07.2008


   

Seltsame Weiche ähnlich Märklin 00
Modulanlage für alt und neu

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen