Bilder Upload

Weichenproblem - die Zweite -

#1 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 30.11.2011 16:52

guten Abend Zusammen,

reinige zur Zeit meine Modellbahnanlage - also auch die Weichen.

Das Thema "Weichenprobleme" hatten wir schon einmal im Oktober. Dort noch um die neuere Ausführung mit Messingweichen.

Jetzt haben auch die alten Weichenantriebe, bzw. die Weichenzungen den Dienst quittiert. Der Antrieb funktioniert problemlos. Lediglich die Weichenzunge geht nicht in die, bei Betätigung der Schaltung, dafür vorgesehene Stellung - bleibt alsi mittig hängen.
Lösung mittels Bleistiftminenkohle - brachte keinen Erfolg. Auch minimalste Verwendung von Modellbahnöl ergab nichts.
Liegt das vieleicht an den dünnen Federn, welche die Führung der Mechnik übernehmen ?
Was kann man tun ??

Gruß aus Schwetzingen
Thomas

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_1610.JPG 
Bahnler1951

RE: Weichenproblem - die Zweite -

#2 von Ochsenlok , 30.11.2011 19:17

Hallo Thomas,

wir hatten das Thema bei den 1700er Weichen schon mal Anfang des Jahres. Karsten (@adlerdampf) hat dazu einen hervorragenden Beitrag verfasst, siehe HIER (klick!)

Gleiche Erfahrungen habe ich auch gemacht. Die Weichen, die ca. 40 Jahre lang gut funktioniert haben, fingen auf einmal an zu klemmen.
Das hängt am Schwellenbett, das sich durch Schrumpfung um 1 bis 2 mm verkürzt und dann an der Pertinaxschwelle klemmt. Einfach von unten auftrennen, etwas nach außen schieben, mit Sekundenkleber an der Schiene fixieren, fertig. Bilder von Karsten erläutern das gut.

Viele Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010


RE: Weichenproblem - die Zweite -

#3 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 30.11.2011 19:41

Hallo Dennis,

danke für den Tip - werde dann mal den Vorschlag von Karsten nachvollziehen. Leider muß ich hierzu die kpl. Weiche aus der Anlage

ausbauen. Das muss ich jedoch erst einmal, mit einem guten Schluck Bahnleröl ( Bier ) durchdenken. Mal sehen, was bei rauskommt.

Noch einen schönen Abend.


Gruß aus Schwetzingen
Thomas

Bahnler1951

   

GFN-Weichen der 1600er-Serie
Weichen und deren Antriebe - Probleme...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen