Bilder Upload

Triebwagen von Rivarossi

#1 von martin67 , 14.11.2011 14:04

Hallo,

den Threadtitel habe ich bewusst allgemein gehalten, damit man bei Bedarf weitere Rivarossi Triebwagen zeigen kann.

Gestern in Kaltenberg habe ich einen recht seltenen FS Elektrotriebzug der Baureihe ALe 803 gefunden, der leider auf 3-Leiter umgebaut ist. In Anbetracht der Tatsache, dass dieser Zug in einem hervorragenden optischen Zustand ist und sehr selten auftaucht, konnte ich bei einem Preis von 80€ nicht widerstehen. Zumal ich ein grosser Fan italienischer Eisenbahnen bin. Ich zeige einmal ein paar Bilder von diesem Schmuckstück.







Das Modell ist eine Pocher Entwicklung (1965), wird aber bei Rivarossi hergestellt und ab 1975 in RR-Verpackungen geliefert.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Triebwagen von Rivarossi

#2 von arokalex , 15.11.2011 00:49

Guten Abend Martin,

da stimme ich dir gerne zu, gefällt mir sehr und kommt meinem Faible
für besondere Fahrzeuge sehr entgegen.

Befindet sich auf der Packung die Art.Nr.?, wenn ja, könntest du diese
bitte nennen. Danke.

Viele Grüsse

Alex


arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008


RE: Triebwagen von Rivarossi

#3 von martin67 , 15.11.2011 09:04

Hallo,

der Triebzug hat die Katalognummer 1455. Er ist zwar einzeln in Schachteln verpackt, wurde aber nur als Set angeboten. Auf der Schachtel des Beiwagens is keine Nummer angegeben.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Triebwagen von Rivarossi

#4 von Django , 15.11.2011 10:31

Hatte nicht auch LIMA so was Ähnliches im Angebot?


Suche ein LIMA-Drehgestell französischer Bauart 24 (siehe "Suchen / Tauschen / Verschenken")


 
Django
Beiträge: 1.106
Registriert am: 13.03.2008


RE: Triebwagen von Rivarossi

#5 von martin67 , 15.11.2011 15:55

Hallo,

Lima hatte vage etwas ähnliches, den ALe601, einen Schnelltriebwagen in grün-grau, dessen Kopfform etwas an das Rivarossi-Modell erinnert. Das Bild ist aus dem Katalog von 1988 und zeigt das Vorserienmuster. Das Endprodukt war dann ein echtes Nova-Modell mit Kardanantrieb.



Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Triebwagen von Rivarossi

#6 von arokalex , 16.11.2011 00:40

Hallo, Guten Abend,

danke dir !
Vielleicht habe ich ja mal Glück bei der Suche.

Viele Grüsse

Alex


arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008


RE: Triebwagen von Rivarossi

#7 von hochiminh , 12.02.2012 14:21

Zitat von martin67
Hallo,
den Threadtitel habe ich bewusst allgemein gehalten, damit man bei Bedarf weitere Rivarossi Triebwagen zeigen kann. ...
Martin



Dann wollen wir mal noch einen vorstellen: Den FS TEE-Triebwagen ALn 442/448, Rivarossi Nummer 1773:

Hier die Übersicht:


der vordere Wagen steht leider ein bischen hoch. Dem Vorbesitzer ist er wohl mal runtergefallen, dabei hat es sogar die Gewichte aus dem Boden rausgerissen, aber von oben ist gottseidank nichts zu sehen. Ich vermute, daß dabei auch die Halterung des vorderen Triebgestells was abbekommen hat. Trotzdem hab ich mich gefreut, ihn einigermaßen günstig aus der Bucht vor Neapel zu fischen. Geldüberweisung nach Neapel, da war mir schon ein bischen mulmig, aber alles gut.



Deswegen hatte ich auch keine Hemmungen, den Triebwagen auf 3L~ umzubauen. War ziemlich wenig Bodenfreiheit, da musste ich ein neues unteres Abdeckblech am hinteren Drehgestell mit integrierter Schleiferhalterung bauen, aber ging schon.



Im hinteren Triebwagenteil sieht man, daß das Ding incl. "Hupe" kam. Auch der Schalter am Boden kann man ganz gut sehen. Die Hupe wird gespeist von einer einzubauenden 1,5 V Batterie Typ C, also ein ziemlicher Oschi. Damit "hupt" es auch im Stillstand! Falls jemand die Gebrauchsanleitung braucht, kam in italienisch mit. Für einen Versuch habe ich die Batterie eingebaut und den Ton aufgenommen. Aber wie lade ich eine MP3 Datei hoch? Im "Normalbetrieb" ist die Batterie aber schon ziemlich schwer, da lasse ich sie lieber mal raus.



Der ALn 442/448 ist auch nach Deutschland gekommen. Er war zu Anfang als TEE Mediolanum Mailand-München eingesetzt. Wurde später gegen den VT 11.5 ausgetauscht und dann nochmals später gegen lokbespannte Züge mit FS-Wagenmaterial in TEE Lackierung. Da gibt es was von Lima, aber ich glaube nicht alle Typen und auch von Rivarossi, aber im Maßstab 1:80. Das 4-teilige Riva-Set konnte ich kriegen (incl. Generatorwagen, Restaurant etc.) aber leider passt es massstabsmässig nicht so zum Lima-Wagen. Habe nur einen, aber mehr gab es bei Lima nicht, oder Martin? Weiteres "Problem": welche Loks dazu? Es fuhren wohl die FS 444 oder 646 bzw. die ÖBB 1044, aber auch ausnahmsweise 1042 und 1010. Was gibt es da in ca. 1:80? Auch die deutschen fuhren bis zum Brenner: BR 110, 112 oder 103. Müsste ich da eine Fleischmann besorgen? Aber eigentlich würden mir ÖBB oder FS (ab Brenner) besser gefallen.

Was mir auch noch aufgefallen ist: der Rivarossi-Antrieb ähnelt ziemlich dem Tesmo/Ortwein Antrieb des VT 11.5, den ich auch noch herrichten muss. Gab es da eine Verbindung?

Gruß aus dem sonnigen, aber kalten Allgäu

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Triebwagen von Rivarossi

#8 von martin67 , 12.02.2012 20:38

Hallo,

Planlok für den Mediolanum waren folgende:

FS E444 Milano C. - Verona SL
FS E656 Verona SL - Brenner (evtl. auch E633)
DB 111 Brenner - München

In einer Fahrplanperiode kamen auch ÖBB 1044 zum Einsatz. ÖBB 1010, 1110 und 1042 waren zu jener Zeit schon seltene Gäste in München. Fallweise kamen sicher auch andere Loks zum Einsatz, denkbar wäre z.B. DB 110. Für die Rivarossi-Wagen bedeutet dies, passend vom Maßstab wäre hier für den Bereich der ÖBB/DB nur die Fleischmann 110.3 in blau oder o/b. Die Bespannung der italienischen Seite ist von Rivarossi abgedeckelt. Das Wagenmaterial wurde aber auch in die Schweiz eingesetzt, da böten sich die Fleischmann Re4/4 an.

Von Lima gab es leider nur einen Abteilwagen der italienischen TEE. Leider wurden von vielen Herstellern bestimmte Wagenserien nicht konsequent umgesetzt.

Wer das ganze superdetailliert und exakt 1:87 braucht, der greife zu Roco (und bei den FS-Loks zu Hornby oder so).

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Triebwagen von Rivarossi

#9 von hochiminh , 12.02.2012 22:42

Hallo Martin,

vielen Dank für die Infos bei den lokbespannten Mediolanums, war ich wohl etwas zu voreilig z.B. mit der BR 103. Auch die ÖBB 1010 und 1042 sind wohl eher mal früher beim "blauen Enzian" zum Einsatz gekommen (schade wg. der Kleinbahn 1010, die mir schon gefallen hätte). Sorry, manchmal sind die Finger schneller als der Kopf. Zur BR 112 hätte ich noch ne Frage. Da hätte ich die blau/beige Rheingoldversion von Fleischmann (zu den Hornby Rheingold-Wagen, wie Bruno). Meinst Du, daß es im Jahr '72/'73 die noch in der Orginallackierung gegeben hat und beim Mediolanum zum Einsatz gekommen sein könnte? Sonst muß ich mir doch noch eine blaue 110 von Fleischmann holen (der Umbau auf 3L~ ist ja bei Fleischmann eher aufwendiger, wie mehrfach im Forum beschrieben. Ich hatte beim Rheingold die Lösung mit einem ModelTorque Motor gewählt + viel Feilarbeit wg. Schleifer). Wie sieht das eigentlich bei Rivarossi aus? Gab es eigentlich Tartaruga oder Caimano als 3L~?
Superdetailliert ist nicht so meins, die 60er und 70er sind mir lieber (M-Gleise Märklin!), wie auch am ALn 442/448 zu sehen. Ich hätte es mir ja auch einfach machen können und mir den Roco (eventl. auch dem ACME) besorgen können. Aber nein, ich hab ein Jahr lang nach dem alten Rivarossi Teil gesucht (das gleiche übrigens mit dem franz. TEE Triebwagen RGP 825 von LIMA, der gerade zum Umbau vor mir liegt).

Gruß

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Triebwagen von Rivarossi

#10 von pepinster , 17.02.2012 17:20

Zitat von martin67
... wäre z.B. DB 110. Für die Rivarossi-Wagen bedeutet dies, passend vom Maßstab wäre hier für den Bereich der ÖBB/DB nur die Fleischmann 110.3 in blau oder o/b. ...



Hallo zusammen,

auf der Seite bundesbahnzeit.de gibt es ein Foto von U. Budde mit blauer Bügelfalten 110, also da macht man sicher keinen Fehler.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.801
Registriert am: 30.05.2007


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#11 von hochiminh , 25.11.2012 21:19

jetzt möchte ich den älteren Thread nochmal hochholen.

Zitat von pepinster im Beitrag #10

Zitat von martin67
... wäre z.B. DB 110. Für die Rivarossi-Wagen bedeutet dies, passend vom Maßstab wäre hier für den Bereich der ÖBB/DB nur die Fleischmann 110.3 in blau oder o/b. ...

...auf der Seite bundesbahnzeit.de gibt es ein Foto von U. Budde mit blauer Bügelfalten 110, also da macht man sicher keinen Fehler.


In direkter Antwort auf Axel hier das Ergebnis mit der Fleischmann 110:

Zuerst die 110 und dann 2 Abteilwagen (da ist noch einer dazugekommen):

Dann der Generatorwagen incl. Gepäckabteil in der Mitte, damit es keinen zu großen Spannungsabfall bis zum letzten Wagen gibt:

Dann der Speisewagen mit dem höchsten Strombedarf:

Dann zum Schluß noch ein Großraum, der vom Speisewagen auch mit Essen am Platz versorgt werden kann:


So ungefähr müsste das in München angekommen sein, so Mitte der Siebziger...

Gruß

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#12 von martin67 , 25.11.2012 21:31

Hallo,

kleiner Tipp, der Generator lief ganz vorne oder hinten!

Vielen Dank für die Bilder, die 110.3 von GFN paßt ja ganz hervorragend!

Schöne Grüße,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#13 von hochiminh , 25.11.2012 21:47

Jetzt haben wir noch die Inlands-TEE Wagen Gran Conforto der FS:

da hab ich mal den "Caimano" vorgespannt, die 656 von Rivarossi, sehr schönes Modell:

Abteilwagen und Großraumwagen direkt dahinter:

dann den Speisewagen:

und noch ein Großraum, da können die Damen vom Grill in beide anschließende Wagen servieren:

und den Gepäckwagen (hier noch mit Generator, den es aber nicht braucht) zum Schluß. Bei den Gran Conforto wurde wohl jeder Wagen unabhängig per Achsgenerator mit Strom versorgt. Aber wg. Lieferschwierigkeiten bei den Gepäckwagen wurden wohl von den internationalen welche umlackiert und liefen eine Zeit lang als provisorische Gepäckwagen mit. Glück für Rivarossi, so konnten sie die Formen weiter verwenden. Das klärt auch die Diskussion mit einem Händler heute auf dem Modellbahnmarkt in Dietmannsried auf: Er hatte die gleiche Komposition angeboten, allerdings ohne Generatorwagen. Alle seine Wagen waren mit Märklinachsen und Mittelschleifer für eine nachträglich eingebaute Innenbeleuchtung versehen worden. Hat ziemlich gut ausgeschaut, hatte aber auch seinen Preis. Er sagte zu mir, daß die Kompositionen ohne Generator gelaufen seien... und hatte recht. Hab heute abend im Buch "Trans Europ Express" von Maurice Mertens nachgeschaut. Da steht "...Da diese Neubauten [2. Serie Gepäckwagen ohne Generator] erst ab 1976 zur Verfügung standen, verwendeten die FS in den TEE [im Inland] vorübergehend sieben andere Gepäckwagen [...], die für den internationalen Verkehr beschafft worden waren; in den Farben der Inlands-TEE lackiert, bildeten sie mit den Gran Conforto-Wagen zumindest optisch eine Einheit." Na also dann lief unserer vor '76:


Mich würde noch die 444 von Rivarossi interessieren (noch in 1:80, damit sie dazupasst). Die läuft ja lt. Martin auch vor dem Mediolanum. Hat die jemand oder kann mir Erfahrungen dazu geben? Ich würde sie gerne auch auf AC umbauen, geht das überhaupt?

Gruß

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#14 von hochiminh , 25.11.2012 22:02

Zitat von martin67 im Beitrag #12
Hallo,

kleiner Tipp, der Generator lief ganz vorne oder hinten!

Vielen Dank für die Bilder, die 110.3 von GFN paßt ja ganz hervorragend!

Schöne Grüße,

Martin


Hallo Martin, da möchte ich doch nochmals Mertens zitieren: "...Es hatte sich nämlich herausgestellt, daß eine Anlage für einen Zug von mehr als fünf Wagen nicht ausreichte und die Wagen im übrigen zur Vermeidung von Spannungsabfällen in der Zugmitte eingestellt werden mußten. Die ersten drei [gebauten] Wagen [mit einem Generator] wurden daher ebenfalls mit einem zweiten Aggregat nachgerüstet..."

Wir wollen doch nicht, daß unsere Modellpassagiere frieren oder schwitzen müssen ... Allerdings geben Dir zwei Bilder in der Eisenbahn Journal Sonderausgabe 1/2007 "Die TEE-Story" auf Seite 46 recht. Da ist ein Bild von 1980 und eins von 1981 (mit ÖBB 1044) des Mediolanum mit seinen 5 Wagen abgebildet und beide Male läuft der Generator vorne. Aber ich rangiere den jetzt nicht nochmals um, da ich ihn schon wieder weggeräumt habe.

Schönen Abend

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#15 von Oldtimerfan87 , 26.11.2012 00:32

Hallo, Fritz,
in Deinem Beitrag über den schönen RR- TEE- Triebwagen las ich, daß Du noch einen , wie Du schreibst, "Tesmo/Ortwein"-VT11.5
herrichten mußt . - Also, "Tesmo/Ortwein" gibt es so nicht, sondern entweder Tesmo , ( mit Kegelrad/Tellerrad- Antrieb, orange-
farbigem Marx-Motor und orangenen Stirnzahnrädchen) oder Ortwein, mit Bühlermotor, Schnecken-Antrieb, - was hast Du denn
nun ?? Eine Verbindung zwischen RR und Tesmo oder Ortwein gab es wohl meines Wissens nicht, aber diese Antriebskonstruktion
mit senkrecht stehendem Motor war in den 60er und 70er Jahren einfach eine gern benutzte Variante ("Stand der Technik").
Tesmo benutzte diese mit besagtem Kegelradgetriebe ab 1960 für die V80 und ab 1963 für den VT11.5, etwa zeitgleich auch die
Slowenische Firma Tempo (mit Schneckengetriebe ) für die alte V160 / Lollo, die in Deutschland erst unter der Marke "Haugh-Tempo"
und später unter Mehanotechnika vertrieben wurde, dann, Anfang der 70er , nahm Ortwein dieses Antriebssystem für die V80 / 280
und später für den VT11.5 sowie Rivarossi z.B. auch für die DB- BR232 und die BR119. Bei Tempo, Mehanotechnika und Rivarossi
war das Getriebe nach unten immer schön dicht verschlossen ( gegen Schmutz ).
Wenn Du einen Tesmo-TEE auf 3L~ umbauen willst, nimm möglichst einen anderen Antrieb ( von Märklin oder Roco ) ! Im Gegensatz
zur V80 ist der Original-Antrieb aus Resonanz- Gründen extrem laut ! - Auf Mä.- Blechgleisen fallen Dir die Ohren ab !!
Willst Du jedoch einen Ortwein -TEE umbauen, ( durchaus brauchbar !), dann schau Dir einmal meinen Bearbeitungsbericht für
zuverlässiges Fahren im Forum "Sonstiges" an ! ( Ist allerdings für 2L=, aber für die meisten Arbeitsschritte ist das egal ! ).
Ich hoffe, ich konnte Dir brauchbare Tips geben .
Schöne Grüße
Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !


 
Oldtimerfan87
Beiträge: 408
Registriert am: 29.08.2009


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#16 von hochiminh , 26.11.2012 21:54

Hallo Wolfgang,

zu den VT 11.5 hab ich nochmals nachgeschaut. Ich hab einen 5-teiligen, der ziemlich komplett ist. Dieser ist mit dem Schneckenantrieb ausgestattet, also wohl Ortwein. Zusätzlich hab ich noch einen 4-teiliegn, auch mit Schnecke, also auch Ortwein, bei dem fehlen aber einige Teile, z.B. die drei schwarzen "Übergänge" aus dem weicheren Plastik. Auch beim Antrieb gibt es da ein Problem, weil bei den angetriebenen 2 Achsen jeweils die kleinen Rastnasen am Rahmen, in die die Messinglager der Achsen eingeklemmt sind, abgebrochen sind. damit haben die Achsen keinen Halt mehr und fliegen bei der kleinsten Belastung raus. Da weiß ich noch nicht, wie ich das reparieren soll. Aber mit 2 Übergängen hätte ich schon einen 7-teiligen. Also, wenn Du 2 übrig hättest, oder weißt, wo ich sowas bekomme, immer her damit. Den Tesmo Kegelradantrieb kenn ich aus einer V80. Da hab ich auch 2, eine von Tesmo und eine von Ortwein. Die Kegelräder sind aber ziemlich abgenutzt und diese "schone" ich. Fahr eigentlich nicht wirklich damit. Alles ist auf 3-L AC mit den orginalen Relais. Deinen Bearbeitungsbericht kenn ich. Hab ihn schon mit Interesse gelesen. Sobald die VT11.5 dran sind, komme ich darauf zurück und stell mal ein paar Bilder (und/oder Fragen) ein.

Gruß aus dem Allgäu

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#17 von Oldtimerfan87 , 26.11.2012 23:05

Hallo Fritz,
möchte Dir noch einiges zum Thema Tesmo und Ortwein schreiben, b.z.w. auf Deinen letzten Beitrag antworten,
ich denke aber, es wäre spätestens jetzt sinnvoll , die Abteilung "Rivarossi" zu verlassen, und hinüber zum Forum
"Sonstiges" zu wechseln, Thema :" Tesmo - und Ortwein - Probleme" .
Also, bis gleich, Nebenan !
Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !


 
Oldtimerfan87
Beiträge: 408
Registriert am: 29.08.2009


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#18 von Mikka2013 , 24.05.2014 16:44

Hallo, ich habe auch den RV Triebwagen 1773 "TEE Mediolanum" und dabei eine Getriebeproblem: mir fehlt ein Zahnrad. ETeil Nummer ? Es handelt sicvh um das unterste im Getriebkasten welches dann das letzte Zahnrad mit der Antriebswelle antreibt. Meine Frage geht nun dahin, wer weiß, wo es das eventuell noch gibt ? oder wer kann mir eventuell die Abmessungen/Zähnezahl davon angeben. Für jede Hilfe sage ich im Voraus vielen Dank. Da die "Gummischläuche" des Kardanantriebs hart geworden sind, meine Frage, Kann man da Ventilgummi nehmen oder ähnliches? MfG. Mikka


Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 939
Registriert am: 26.03.2013


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#19 von martin67 , 24.05.2014 18:29

Hallo,

vielleicht mal Agomodel in Bologna anmailen, die haben einige Container Ersatzteile von Lima/Rivarossi rumstehen (wahrscheinlich sind's mittlerweile ein paar weniger...).

http://www.agomodel.it/template.php?pag=32867

Oder vielleicht hier:

http://www.rivarestore.com

http://www.ricambiriavarossi.com

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#20 von noppes , 24.05.2014 18:33

Hallo Mikka,

das Problem mit den Kardanschläuchen kenne ich noch von meiner Spur N Zeit. Arnold hatte auch diverse Loks so angetrieben und irgendwann haben die Schläuche aufgegeben. Ich hab über 96 Ecken noch was zu dem Thema gefunden:
Silikonschläuche Teil 1
Silkonschläuche Teil 2

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.641
Registriert am: 24.09.2011


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#21 von hochiminh , 26.05.2014 21:34

Hallo Mikka,

wieso hat Dein TEE Triebwagen einen Antrieb mit Schläuchen? Wie Du weiter oben in meinem älteren Beitrag in diesem Thema lesen kannst, ist bei mir ein senkrecht nach unten stehender Motor eingebaut, der über eine Schnecke das Antriebsdrehgestell direkt auf die Zahnräder antreibt, ohne Schläuche, ziemlich ähnlich zu dem Antrieb von Ortwein bei seiner V80 bzw. beim VT11.5. Gab es da eine Änderung im grundsätzlichen Antriebskonzept? Es ist bei mir auch nur ein Drehgestell angetrieben.

Grüsse aus dem Allgäu

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Triebwagen von Rivarossi ... und auch Wagen

#22 von Mikka2013 , 26.05.2014 23:49

Hallo Fritz, bei meinem Triebwagen ist ein Mittelmotor mitKardanwelle zum vorderen Drehgestell eingebaut. Die Kradanwelle hat zwei"Gummischlauchfixierte" Übergänge. MfG. Mikka


Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 939
Registriert am: 26.03.2013


   

FS E428
läuft diese Lok problemlos über die M-Weichen?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen