Bilder Upload

rivarossi 428

#1 von gorx4 , 31.08.2011 23:31

Hallo miteinander!

Eine Rivarossi 428 013 hat den Weg zu mir gefunden. (Fotos mache ich noch, denn SCHÖN ist sie)

Meine Frage: optisch und soundmäßig ist das Ding ja eine Wucht, jedoch: eiern alle 428er dermaßen? Der Motor läuft wie Butter, alles leichtgängig, beinahe wie neu - kippeliges Fahrverhalten, wie ein betrunkener Seemann. Auch der Zustand ist bis auf weitaus schönere Stromabnehmer, original. Gehört das so? Kriegt man das weg? Ich habe mir schon ein paar Fahrwerksfederungsvarianten überlegt, finde es aber schade um den Originalzustand....


GORX4net

FroschBASE

 
gorx4
Beiträge: 251
Registriert am: 20.11.2009


RE: rivarossi 428

#2 von gorx4 , 01.09.2011 23:28


GORX4net

FroschBASE

 
gorx4
Beiträge: 251
Registriert am: 20.11.2009


RE: rivarossi 428

#3 von Georg , 02.09.2011 00:02

Gorx4,

an dem wackeligen Lauf wirst Du nicht viel machen können. Bedenke, daß die Lokomotive sich nur auf die beiden mittleren Drehgestelle mit den großen Treibrädern abstützt. D.h. die geführte Länge der Lok reicht gerade vom Drehpunkt des einen Drehgestells (senkrecht stehende Motorachse) bis zum Drehpunkt des anderen Drehgestells. Das sind etwa 6 cm. Aber die Lok ist fast 22 cm lang. D. h. der Überstand beträgt nach jedem Lokende zu etwa 8 cm. Dadurch führen schon kleine Gleisunebenheiten zu einem großen Nicken der Lokomotive. Die beiden Drehgestelle mit den kleinen Vorlauf- bzw. Nachlaufrädern tragen und führen die Lokomotive nicht wirklich. Wenn Du versuchst mit zusätzlichen Federn das Spiel der Lok im Gleis einzuschränken, wird sie vermutlich sehr entgleisungsfreudig

Viele Grüße Georg

Georg  
Georg
Beiträge: 793
Registriert am: 08.08.2007

zuletzt bearbeitet 02.09.2011 | Top

RE: rivarossi 428

#4 von herribert73 , 02.09.2011 09:56

Hallo Gorx,

Ja, meine wackelt auch! Wie Georg ja so eindrucksvoll beschrieb, ist es keine Massenmässig ausgeglichene Konstruktion. Aber: eingesetzt mit dem Triebgestell achteraus und mit einem mittelschweren, oder eben nicht gerade leichtlaufenden, Pocherzug am Haken und genug, gleichmässig appliziertem "Speed", giebt sich das, solange man nicht auf das Durchfahren unmittelbarer Gegenbögen und extremes Weichenspagetti besteht. Der Motor dreht wirklich cremig, und es ist eine genial gestaltete lok.

MFG
Fred

herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.192
Registriert am: 26.11.2009


RE: rivarossi 428

#5 von gorx4 , 07.09.2011 16:54

;) ich habe den Kabeln im Bereich des beweglichen Motors etwas mehr "Spielraum" gegeben, jetzt geht es einigermaßen. Falls ich noch was taugliches (und reversibles) zusammenfriemle, stelle ich es natürlich ein!

cheers und danke für die Infos!


GORX4net

FroschBASE

 
gorx4
Beiträge: 251
Registriert am: 20.11.2009

zuletzt bearbeitet 07.09.2011 | Top

   

Film vom Rivarossi-Museum
BR 39 RIVAROSSI -FOTOGRAU --welche Ral Farbe ??

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen