Bilder Upload

der Touropa-Wagen 1509 (5115)

#1 von adlerdampf , 16.07.2011 11:19

Hallo Leute,

mittlerweile habe ich vier Touropa-Wagen welche sich in Details jeweils von einander unterscheiden.
Der hauptsächliche Unterschied liegt bei den Zuglaufschildern. Nur beim letzten Wagen wurden dann die Treppen als Kunststoffteil gefertigt.





Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


 
adlerdampf
Beiträge: 2.208
Registriert am: 10.03.2010


RE: der Touropa-Wagen 1509 (5115)

#2 von Ochsenlok , 20.07.2011 09:30

Hallo zusammen,

betrifft das zweite Bild von oben mit dem "schraffierten" Zuglaufschild:

Ich habe diese Version des Wagens auch; zuerst dachte ich, da hätte jemand "Hand angelegt" weil der Schraffurabstand (auch bei Karsten´s Foto) nicht so ganz gleichmäßig aussieht, eher "gepinselt" als "gedruckt", und im Mikado-Katalog 88/89 so nicht erwähnt wird. Das gleiche gibt´s auch beim 1.-Klasse-Wagen 1501.

Weiß jemand die Bedeutung dieses Anstrichs?

Viele Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.395
Registriert am: 03.04.2010


RE: der Touropa-Wagen 1509 (5115)

#3 von vwlucas , 23.06.2013 19:42

Zitat von Ochsenlok im Beitrag #2
Hallo zusammen,

betrifft das zweite Bild von oben mit dem "schraffierten" Zuglaufschild:

Das gleiche gibt´s auch beim 1.-Klasse-Wagen 1501.

Weiß jemand die Bedeutung dieses Anstrichs?



Hallo!

Das gleiche gibt´s auch beim Speisewagen 1503. (control 25/2)



Gruß!


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


 
vwlucas
Beiträge: 309
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 23.06.2013 | Top

RE: der Touropa-Wagen 1509 (5115)

#4 von *3029* , 23.06.2013 22:20

Guten Abend zusammen,

könnte es sein, dass die schraffierte Bedruckung ursprünglich für die Bausatzwagen gedacht war
um damit den Platz anzuzeigen der für das Zuglaufschild-"Abziehbild" vorgesehen ist? -
und überzählige bereits bedruckte Gehäuse für die Fertigwagen verwendet hat?

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: der Touropa-Wagen 1509 (5115)

#5 von Ralf-Michael , 23.06.2013 22:50

Hallo Hermann,ich glaube nicht.Bausatzwagen waren eigentlich immer unbedruckt,die Beschriftung war erhaben im Gehäuse mit eingespritzt.Im Gleisplanbuch M 3 ist eine Anleitung,wie man die Wagenkästen selbst mit zurechtgeschnittenen Radiergummistückchen und Humbrolfarbe beschriftet.Ich habe selbst einige dieser Bausatzwagen,teilweise von mir vor 45 Jahren selbst "bedruckt",sowie unmontierte Bausätze,alle ohne jede Bedruckung.Die Wagen mit schrafierten Zuglaufschildern müßten
Fertigmodelle sein;die Schrafur diente vieleicht zur Kennzeichnung der richtigen Stelle für die auch bei Fertigmodellen beigelegten Zuglaufschilder(haftetiketten).
Gruß
Ralf



Ralf-Michael  
Ralf-Michael
Beiträge: 245
Registriert am: 26.01.2013


Touropa-Wagen 1509 (5115)

#6 von Skl , 26.06.2013 16:22

Hallo, allerseits,

wie setzt man Touropa-Wagen (und Scharnow...)eigentlich vorbildgerecht ein? Fuhren die immer im eigenen Zug oder als Kurswagengruppe an normalen Schnellzügen? Kommen da Speisewagen mit dran?
War nicht so meine Zeit.

Liebe Grüße

Wolfgang


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 543
Registriert am: 09.07.2010

zuletzt bearbeitet 11.12.2013 | Top

RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#7 von martin67 , 26.06.2013 18:23

Hallo,

hier ein Link:

http://germanrail.fr.yuku.com/topic/4016...87#.UcsUevXwBzM

Beim Runterscrollen kommen einige aussagekräftige Bilder. Ich habe diese Zeit auch nicht miterlebt, aber für mich sieht es so aus, daß in den 60ern komplette Züge mit diesen Liegewagen gefahren wurden (mit WR). Fallweise waren wohl DB-Liegewagen mit eingestellt und ich kann mich auch an gemischte Scharnow/Touropa-Züge auf Bildern erinnern.

Einzelwagenverkehre (an regulären D-Zügen) halte ich für relativ unwahrscheinlich, wobei mich Ausnahmen nicht überraschen würden.

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#8 von Fliwatüt , 26.06.2013 22:47

Hallo Wolfgang

Ganzzüge mit Touropa oder Scharnow- Wagen mit beigestelltem roten Speisewagen sind optimal.

Aber wie schon Martin schreibt, sind auch Züge mit Wagen beider Unternehmen gelaufen.

Ich erinnere mich aber auch an 3-4 Touropa-, Hummel-,Scharnow-Wagen als Kurswagen in regulären Fernzügen.
Kurswagen waren damals das normalste von der Welt!

Grüße aus Duisburg

Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 522
Registriert am: 30.12.2011


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#9 von vwlucas , 16.07.2013 16:09

hallo,

Die erste Version von der 1509 hatte die "Kupplung 2" (mit Horn für Handkupplung), und die Drehstellen waren ein ehemaliges Model.


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


 
vwlucas
Beiträge: 309
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 27.11.2015 | Top

RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#10 von adlerdampf , 26.11.2015 21:02

Hallo Leute,

nun hohle ich diesen Beitrag noch einmal vor, weil...





Eingendlich war ich auf der Suche nach einem Ersatzteilspender und auf den ebay Bildern sah der auch recht vielversprechend aus, aber bei genauerer Betrachtung...
Es sollte ein 1509 (5115) sein, aber wieso ist da ein gestempeltes Zuglaufschild "München", wieso ist da eine "1" gestempelt, die Schürze fehlt, es sieht jedoch nicht nach abgesägt aus.
Der Schriftzug "Deutsche Bundesbahn" ist ein Wasserschiebebild, die Bodenplatte hat einen Stempel 6/0. Der 1.Klasse Kennstreifen ist aus Papier und aufgeklebt und der Zustand der Fenster lässt auf Bausatz schließen.
Also was ist das?


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


 
adlerdampf
Beiträge: 2.208
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 27.11.2015 | Top

RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#11 von vwlucas , 27.11.2015 09:12

Hallo,

Ich glaube, die Basis ist ein 1502/5110 B4ümg (keine Italienisch 5142).
Keine erhabenen Beschriftungen, kein „Rock“. Dies ist kein Bc4üm.

Der 1502 war produziert von 1962. Nach Stempel, wäre ihre Wagen daher 1970 sein?

Aber im Jahr 1970 (ab 1967), die Puffers und Treppeneinsätze sind aus Kunststoff.

Haben Sie den Wagen geöffnet? Der Kunststoffe ist blau?

Was für ein Geheimnis!


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


 
vwlucas
Beiträge: 309
Registriert am: 05.01.2013


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#12 von adlerdampf , 27.11.2015 13:12

Hallo Lucas,

es ist kein 1502, den die erhabene Wagennummer auf der linken Seite passt zum 1509, und der Kunststoff ist innen blau.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


 
adlerdampf
Beiträge: 2.208
Registriert am: 10.03.2010


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#13 von vwlucas , 05.12.2015 09:27

Hallo, Adlerdampf,

Vielleicht ein Prototype von Fleischmann?
Die Aufkleber stammt aus Trix ?
Ein einzigartiges Stück!


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


 
vwlucas
Beiträge: 309
Registriert am: 05.01.2013


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#14 von adlerdampf , 05.12.2015 13:28

Hallo Lucas,

vieles ist möglich. Von einer (Auftrags-)Werksarbeit oder in einer privaten Werkstatt oder nur von einem Einzelnen gebaut oder, oder, oder...
Auf jedenfall als (geplanter) Ersatzteilspender nun zu Schade.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


 
adlerdampf
Beiträge: 2.208
Registriert am: 10.03.2010


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#15 von raga , 28.01.2016 16:00

Hallo, ich möchte gerne meine Erkenntnisse zu den frühen Serien der Touropa-Wagen hier in die Diskussion einbringen.
Die Touropa-Wagen Nr. 1509 wurden in den Jahren 1957 bis 1960 zumindest in 2 Varianten hergestellt. Ich habe 3 Wagen aus dieser Zeit. Ein älteres Modell sehr wahrscheinlich 1959 gekauft und 2 neuere Wagen von 1960 oder 1961. Beiden Serien ist gemeinsam: durchgefärbte blaue Wagenkästen, Boden sowie Fahrgestelle aus Kunststoff, Wagenbalg an den Durchgangstüren als Hohlbalg nachgebildet, vorbereitet für Innenbeleuchtung oder mit eingebauter Beleuchtung bestellbar.
Das ältere Modell hat aber noch andere Drehgestelle als die neueren, bei den neueren ist jeweils an einer Seite des Drehgestells eine Lichtmaschine mit einer langen Welle zu erkennen ist, die zu der am Wagenende liegenden Radnabe führt - oder was könnte das sonst sein, was da nachgebildet ist?
Die neueren Wagen haben auch am Wagenboden an einer Seite neben der Verschlussschraube eine dritte Einprägung als Vorgabe für eine Lochung, was bei dem älteren Wagen nicht zu finden ist.
Beim älteren Exemplar von 1959 sind die Türschlösser ganz in silber bei den neueren sind nur noch die Türklinken silbrig gefärbt. Die Zuglaufschilder sind bei der älteren Serie schon beschriftet mit „Hamburg - Pesaro“. Bei den neueren Wagen sind die Zuglaufschilder zwar erhaben geprägt aber nicht weiß gefärbt. Es liegen dafür Aufklebeschildchen bei für Touropa-Express jeweils doppelt für die folgenden Strecken:
Hamburg-Altona-Port Bou und zurück,
Hamburg-Altona-Pesaro und zurück,
Dortmund-Rijeka und zurück,
Dortmund-Ruhpolding und zurück sowie für 2 weitere Strecken, von denen mir aber keine Schildchen mehr vorliegen.
Die neuere Serie wurde auch mit brünierten Rädern versehen.
Wer kennt sich mit dem Unterschied der beiden Serien weiter aus?
Ich füge noch entsprechende Bilder an.

Drehgestell der älteren Serie


Drehgestell der neueren Serie


die verschiedenen Unteransichten, das neuere Modell ist oben


und eine Auswahl der der neueren Serie beiliegenden Zuglaufschildchen


Gruß
Rainer


raga  
raga
Beiträge: 31
Registriert am: 27.01.2016

zuletzt bearbeitet 28.01.2016 | Top

RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#16 von BW-Werner , 28.01.2016 17:57

Hallo,

ein paar kleine Anmerkungen zu Deinen Touropa Wagen. Der Bc4üm mit der Artikelnr 1509 war eine Neuheit des Jahres 1959. 1957 greift also ein wenig zu früh aus. Auf dem neueren Wagen auf Bild 3 sieht man gut den Stempel 25/4, dabei steht 25 für einen Prüfer bei der Endkontrolle bei Fleischmann (sowas gab es damals noch, selige Zeiten...), die 4 steht für die Jahreszahl innerhalb eines Jahrzehnts, also theoretisch 1954, 1964, 1974.... 1954 gabs den 1509 noch nicht, 1974 wurde er schon nicht mehr produziert, daher ist Dein neuerer Wagen 1964 aus den Werkshallen von Fleischmann entlassen worden. Vielleicht kannst Du ja auch bei den anderen Exemplaren den Stempel erkennen und sie vom Alter dann besser bestimmen.

Gruß Werner


BW-Werner  
BW-Werner
Beiträge: 292
Registriert am: 11.07.2011


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#17 von raga , 28.01.2016 23:26

Hallo Werner,
danke für deinen aufschlussreichen Hinweis. Werde dem nachgehen.
Gruß
Rainer


raga  
raga
Beiträge: 31
Registriert am: 27.01.2016


RE: Touropa-Wagen 1509 (5115)

#18 von raga , 29.01.2016 17:53

Zitat von BW-Werner im Beitrag #16

1957 greift also ein wenig zu früh...... Dein neuerer Wagen [ist] 1964 aus den Werkshallen von Fleischmann entlassen worden.



Du hast recht, Werner, da hat mich meine Erinnerung an die Kinder- und Jugendzeit etwas getäuscht. Die neueren Wagen 1509 sind wie du sagst aus dem Jahr 1964, der ältere von der Serie davor stammt dem Stempel 5/1 demnach aus dem Jahr 1961.
Durch deinen Beitrag ist nun also dies zu den Touropa Wagen GFN Nr.1509 geklärt.
Gruß
Rainer


raga  
raga
Beiträge: 31
Registriert am: 27.01.2016

zuletzt bearbeitet 29.01.2016 | Top

   

GFN Fleischmann 1160 DSG Speisewagen Rohling
Bausatz 1446 FS-Packwagen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen