Bilder Upload

Kleinbahn - Anfangszeit

#1 von musiker , 07.06.2011 17:12

Hallo zusammen,

ich möchte hier nach und nach einiges Interessante aus Kleinbahns Anfangszeit "anbringen";

heut: die 1. Serie der vierachsigen Schnellzugwagen (1947 . 1949)
Diese Waggons waren aus Holz (Aufbau) mit Papier beklebt; die Serie 1949 war aus Blech, ebenfalls mit Papier beklebt, aber schon mit durchbrochenen Fenstern.
Die Klischees für diese Waggons wurden von einem gewissen Ing. Gerhard Streit gezeichnet, damals eine führende Persönlichkeit auf Österreichs Modellbahn - Sektor.

Immer wieder bestätigen mir Museumsbesucher, selbst akademische Maler, dass diese Waggons "treffend gezeichnet" sind.

Nun zu den einzelnen Wagen:

Gepäckwagen (Nummer 360)

Personenwaggon (362)


Speisewagen Mitropa rot (364)


Speisewagen und Schlafwagen ISTG, blau (375 und 376)




wird fortgesetzt

lg
Johannes Reittinger


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#2 von arokalex , 07.06.2011 18:43

Hallo Johannes,

ein sehr interessanter Bericht, das werde ich gerne weiterverfolgen.
Ich habe inzwischen auch ein paar Kleinbahn-Fahrzeuge in meiner
Sammlung, natürlich wesentlich neueren Herstellungsdatums,
aber auf die Ursprünge dieser Firma bin ich neugierig.

Viele Grüsse

Alex


arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008


RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#3 von Jerry ( gelöscht ) , 07.06.2011 19:45

Zitat von musiker
wird fortgesetzt


Bitte unbedingt!


Jerry

RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#4 von Blech , 08.06.2011 08:28

Johannes,
ja, bitte fortsetzten!
Du zeigst uns hier ein schönes Stück Modellbahn-Historie aus Österreich, das wir Piefkes kaum kennen.
Danke!
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.081
Registriert am: 28.04.2010


RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#5 von Pico 62 ( gelöscht ) , 08.06.2011 09:09

Hi Johannes
also auch ich hab als DDR - Sammler einige KLEINBAHN Fahrzeuge ,
sowohl Loks und Wagen .
Die Reparatur von Loks ist zwar gewöhnungsbedürftig aber machbar .
Also ich bin auch gespannt was du alles an schönen Fahrzeugen hast

mfg Jörg -Pico 62


Pico 62

RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#6 von musiker , 08.06.2011 12:05

Hallo - freut mich, dass es euch gefällt;

als nächstes ein paar Prototypen: das Fahrgestell (Rahmen und Drehgestelle) ist schon typisch Klein (Drehgestellblenden Bleiguss), der Aufbau sind Waggon - Bausätze von Gerhard Streit, hier auf einem Holzklotz aufgezogen und dick mit Schellack überzogen; vielleicht sind deshalb die Farben so gut erhalten geblieben;
die Puffer sind hier Alu lackiert, die Kupplungen sind aus Draht gebogen

lg
Johannes Reittinger

Gepäckwagen


Personenwagen


Speisewagen


lg
Johannes Reittinger

wird fortgesetzt


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#7 von gorx4 , 10.06.2011 00:08

wie immer ein großer hochgenuß


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009


RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#8 von arokalex , 10.06.2011 01:32

Hallo zusammen,

die Wagen sind trotz einfacher Mittel ansprechend gestaltet,
die Lithografie sehr detailgetreu nachempfunden.
Durchaus vorstellbar, so etwas für eine Nostalgiebahn nachzubauen.

Viele Grüsse

Alex


arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008

zuletzt bearbeitet 10.06.2011 | Top

RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#9 von Ralf , 10.06.2011 12:40

Hallo zusammen,

vielen Dank an den Johannes, es macht immer wieder einen gewaltigen Spaß sowas anzusehen
(wie auch ERGA, Hoffmann ? und Co). Was mich zu den Wagen noch interessieren würde: woraus
sind denn die Dächer. Bei den Vorserienwagen sieht es aus als wären sie aus Holz, sind sie bei
den Serienmodellen aus Blech ?

Viele Grüße
Ralf


Ralf  
Ralf
Beiträge: 363
Registriert am: 04.03.2009


RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#10 von musiker , 10.06.2011 14:42

für Ralf:

Die Dächer der Vorserienwagen sind aus Holz, lackiert; die Dächer der Serienwagen sind aus Blech - es wurde damals offensichtlich der Farbton verwendet, der gerade vorhanden war, da gibt es eine Menge Unterschiede von hellgrau über dunkelgrau bis schwarz, von hellbraun bis mittelbraun ...

Weiter geht's mit den zugehörigen Personenwagen:

Postwagen (Nummer 327) - dieser konnte auch als Güterzug - Begleitwagen eingestellt werden, es gab keinen eigenen Güterzug - Begleitwagen


Personenwagen mit geschlossener Plattform (371) - wieder die Holz- und die Blechausführung


Personenwagen mit offener Plattform (372) - hier in Holzausführung sowie die erste Kunststoff - Ausführung: deutlich zu sehen ist der Längenunterschied! Während der Holzwaggon über 14cm lang ist, hat der Plastikwagen nur noch eine LüP von 10,cm


lg
Johannes Reittinger

wird fortgesetzt


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#11 von Jerry ( gelöscht ) , 10.06.2011 15:27

Hallo Johannes,

kannst Du bitte noch ein paar Worte darüber verlieren, auf welchen Gleisen die Wagen jeweils stehen?


Danke und schöne Pfingsten!

Jerry


Jerry
zuletzt bearbeitet 10.06.2011 15:28 | Top

RE: Kleinbahn - Anfangszeit

#12 von Igel , 10.06.2011 23:37

Die Schienen mit weissem Schotterbett sind von Kleinbahn, ebenso wie die Schienen mit braunem Schwellen.
Die Schienen mit Metall-"Schotterbett" müssten Märklin sein und die mit der grüneingefärbten Böschung sind mit einem Holzschotterbett und ebenfalls von Kleinbahn, wobei die weitaus älter sind als die mit weissen Bett. Die neuesten sind die mit braunen Schwellen und ohne Schotterbett, den gibt es aber extra bei Kleinbahn zu kaufen.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 367
Registriert am: 13.08.2010


   

Die Kleinbahn 1042 Story
Wiederaufbau eines Kleinbahn-Triebwagens…..

Xobor Ein eigenes Forum erstellen