Bilder Upload

Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#1 von Jerry ( gelöscht ) , 01.06.2011 22:54

Hallo Fleischmänner,

ist das normal, dass die alte GFN Blech-Drehscheibe für soooo wenig Geld weg geht?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...em=180672435833

Ich meine in einem soooooo schlechten Zustand war die doch gar nicht?? Oder ist die Instandsetzung der vorhandenen Mängel sehr aufwändig?

Ist die Bühnenoberfläche eigentlich aus Kunststoff?



Grüße

Jerry

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Jerry

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#2 von aus_usa , 02.06.2011 00:06

Die Preis hängt ab von die general Zustand, die Gleisanschlüsse, Rost, OVP, u.s.w.
Und man hat nur 6 Abstellgleisen.

Digitalisieren: natürlich ist es möglich aber wie schwer ist es und was kostet das.....

Ja, die Bühnenoberfläche ist aus Kunststoff.












 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#3 von Ochsenlok , 02.06.2011 10:18

Zitat von Jerry


Ist die Bühnenoberfläche eigentlich aus Kunststoff?

Grüße

Jerry



Hallo Jerry,

Bart hat Recht, die Bühne ist aus Kunststoff, genauer gesagt Pertinax, gestanzt und gefräst (Bretterfugen).

Besonders bei dem Angebot war auch der alte Drehschalter, der heute so gut wie nicht zu bekommen ist (ich suche schon lange einen...)

Die Scheibe hat neun Gleisabgänge incl. Zufahrt, davon sechs nebeneinander mit jeweils 15° Teilung. Die Stromversorgung der Bühnenschienen erfolgt über die Zufahrt.
Immer ein Kindheitstraum gewesen, dank meines Opas irgendwann zu Weihnachten wahr geworden.

(Bild stammt aus meinem Beitrag über die inzwischen leider abgebaute Anlage aus den Siebzigern).

Viele Grüße
Dennis

P.S.: wie man auf dem Bild sieht, waren mir die vorhanden Gleisabgänge auch zu wenig, daher hatte ich noch ein paar zusätzliche installiert, indem normale Schwellenprofile um ca. 1mm flacher gefeilt wurden und dann seitlich auf die Drehscheibengrube gelegt und auf der Holzgrundplatte verschraubt wurden.

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 04.06.2012 | Top

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#4 von aus_usa , 02.06.2011 18:52

Der alte Drehschalter, aus Metall, lebensgefährlich


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


RE: Fleischmann Drehscheibe 1780

#5 von Ochsenlok , 04.06.2012 12:39

Hallo zusammen,

ich traue mich ja fast gar nicht das Folgende zu fragen, weil es vermutlich ganz einfach ist:

Ich habe beim Sommerfest in Lützel einen solchen Drehscheibenschalter, der ja anscheinend nicht einzeln erhältlich war, für 3 1/2 Euro ergattert, Stempel 11/2 (1962). Aber wie funktioniert er und wie wird er an die Drehscheibe 1780 angeklemmt?
Es gibt an der Vorderseite vier Klemmen: gelb, rot, schwarz und blau markiert. Meine Drehscheibe 1780 bzw. Nachfolgemodell 6380 hat aber nur drei Klemmen (von denen aus drei Kabel zum Gleisbildstellpultschalter führen).

Die Wechselstrom-Versorgung des Schalters funktioniert wie üblich seitlich links über die Klemme sowie Masse übers Bodenblech und die beiden Laschen rechts, vermute ich.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 04.06.2012 | Top

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#6 von Dieter Weißbach , 04.06.2012 13:26

Zitat von aus_usa
Der alte Drehschalter, aus Metall, lebensgefährlich





Hallo aus _USA,

warum ist denn dieser Schalter lebensgefährlich ?

Das ist ein reiner Schalter, der vom Sekundärausgang des Trafos mit 12 oder 14V versorgt wird.

Wenn der Trafo in Ordnung ist und nicht am Sekundärausgang die volle Netzspannung liefert (was nur bei böswilliger bzw. laienhafter Manipulation des Trafos oder bei schwersten Trafo-Schäden möglich wäre), ist die Verwendung von Blech-Schaltern oder auch reinen Blech-Fahrreglern ohne Netzspannungsversorgung unkritisch.

Allenfalls wäre zu prüfen, ob eine elektrisch leitende Verbindung zwischen dem Blechgehäuse des Trafos und dem Blechgehäuse des Reglers hergestellt wird. Hier könnte ein Risiko bestehen, wenn im Trafo ein Schaden besteht und das Blechgehäuse des Trafos mit der Netzspannung oder einer fehlerhaften Erdung in Kontakt steht.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 04.06.2012 | Top

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#7 von Charles , 04.06.2012 16:00

Zitat von Dieter Weißbach
warum ist denn dieser Schalter lebensgefährlich ?



Hallo Dieter,

Dein Ironiedetektor ist abgestürzt, bitte neu booten.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.678
Registriert am: 31.03.2009


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#8 von aus_usa , 04.06.2012 17:25

Zitat von Charles
Dein Ironiedetektor ist abgestürzt, bitte neu booten.



Stimmt

Anschliesen wie abgebildet, drücken um die Bühne zu entriegeln, links/rechts drehen um die Bühne zu drehen.




 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008

zuletzt bearbeitet 04.06.2012 | Top

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#9 von Ochsenlok , 04.06.2012 19:23

Hallo Bart,

vielen Dank für das Schaltbeispiel aus dem Gleisplanheft (M3?) . Die Farben grau, gelb und rot entsprechen meinem (neueren) Anschlusskabel für die Drehscheibe, damit komme ich also klar.
Interessant ist, dass die graue X-Klemme an meinem Schalter blau markiert ist, während die "weiße" Klemme (Zufuhr "Phase"?) in Deinem Bildausschnitt bei mir einen schwarzen Punkt trägt. Rot und gelb (Z , Y) stimmen überein, so dass ich nach der Position der Klemmen alle Kabel zuordnen kann.

Wenn ich Deine Beschreibung richtig verstanden habe, hat die Drehung des Schalters auf den Zwischenstellungen nichts mit der Anfahrt der jeweiligen Gleisstummel zu tun (wie man auf Grund der Symbole auf der Grundplatte unter dem Drehknopf vielleicht meinen könnte), sondern funktioniert nur in den Endpositionen rechts und links als Richtungsvorwahl.
Nach diesem Schalter habe ich nun also ca. 10 Jahre lang gesucht...um endlich mein maschinengrünes Stellpult in Angriff nehmen zu können!

Gruß und danke
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 04.06.2012 | Top

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#10 von aus_usa , 04.06.2012 19:40

Zitat von Ochsenlok
sondern funktioniert nur in den Endpositionen rechts und links als Richtungsvorwahl.




Stimmt !!!


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#11 von prinz_7 , 20.06.2012 20:32

Hi,

ich suche nun auch schon länger diesen Schalter, kann mir hier jemand weiterhelfen?

Vielleicht zumindest die alte Bestellnummer oder sowas.

Liebe Grüße und Danke

Holger

prinz_7  
prinz_7
Beiträge: 51
Registriert am: 16.11.2007


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#12 von aus_usa , 21.06.2012 15:19

Alte Bestellnummer: 521


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#13 von prinz_7 , 22.06.2012 18:35

Hi,


... erledigt ...

Danke Euch ;-)

prinz_7  
prinz_7
Beiträge: 51
Registriert am: 16.11.2007


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#14 von JensB , 20.06.2013 11:14

Hallo zusammen,

auch wenn der letzte Post schon knapp ein Jahr her ist, passt das heutige Ereignis am besten in diesen Thread:

Heute ist meine langersehnte Drehscheibe eingetroffen:





Die konnte ich in Ebay für rund 52 Euro ersteigern. Gut, es kamen nochmal 18 Euro Versandkosten dazu, weil in Spanien angeboten. Trotzdem in dem Zustand sicherlich noch ein guter Preis, ich habe schon schlechtere Exemplare für über 100 Euro weggehen sehen. Originalverpackung, Schalter und Kabel sind dabei. Lediglich eine Schiene eines Anschlussgleises ist aus der Befestigung gerutscht, kein wirkliches Problem.
Der erste Eindruck ist wirklich gut, keine Abbrüche oder Kratzer und nur geringe Gebrauchsspuren.
Wenn Sie jetzt noch den Funktionstest daheim besteht, bin ich happy! Der Schaltplan wurde von aus_usa hier ja bereits gepostet.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013

zuletzt bearbeitet 20.06.2013 | Top

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#15 von Ochsenlok , 20.06.2013 14:28

Hallo Jens,

als ich eben Deine neue Drehscheibe gesehen habe, ist mir fast das Wasser in die Augen gestiegen. Die ist ja wunderschön und gut erhalten und hat mich an Weihnachten ca. 1970 erinnert, als ich von meinem lieben Opa diese heißersehnte Drehscheibe geschenkt bekam, genau wie zwei Jahre zuvor die schöne BR65 alias 1324, die auf dem Karton abgebildet ist (vom gleichen Opa, dessen Lieblingsenkel ich wohl gewesen sein muss. Beides war damals ladenneu nur teuer zu bekommen, so teuer, dass meine Eltern sich das nicht leisten konnten).

Genaugenommen hat mein Opa bei mir eigentlich sogar den Moba- und auch Eisenbahnvirus ausgelöst, weil er mit mir ab und zu am nahen Betriebswerk vorbeispazierte und mir vieles erklärt hat. Damals waren dort noch ein Dutzend 50er stationiert waren und wurden auf der Drehscheibe in den Schuppen sortiert . Direkt nebenan wurden auf den Gleisen die Güterwaggons der Übergabezüge durch Abstoßen eben mit diesen 50ern rangiert. Da konnte ich stundenlang zuschauen.

Ich wünsche Dir viel Spass mit dem neuen Teil und viel Glück bei der Inbetriebnahme!

Liebe Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#16 von JensB , 20.06.2013 20:58

So liebe Leute,
eine erste Inaugenscheinnahme ergabe einen sehr guten Zustand der Bühne mit nur geringen Abnutzungsspuren.

Ich hab das Ding dann verdrahtet. Erstes positive Erlebnis: aus "freier Stellung" dreht die Bühne und auch in beide Richtungen. So weit nicht schlecht.

Allerding hat das Ding auch einen Haken und der nennt sich Rastbolzen.
Laut obiger Beschreibung sollte durch das drücken des Schalters die Bühne entriegeln. Tat sie aber nicht. Ich habe dann die Abdeckung der Bühne abgenommen und Spannung direkt an die Spule gelegt: funktioniert!
Also habe ich den Fehler im Schalter vermutet: den komplett zerlegt, herumprobiert und wieder zusammengefrickelt. Mittlerweile funktioniert auch das Drücken, die Spule zieht an.
Allerding bewegt sich der Rastbolzen nicht weit genug zrück und die Bühne fährt demzufolge aus eingerasteter Stellung auch nicht los.

Fazit: Motor und Entrastspule funktionieren im Prinzip, möglicherweise zickt die Mechanik. Ich fürchte, da muss ich mal ran. Oder kennt jemand von euch das Phänomen und weiß Abhilfe?


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#17 von Ochsenlok , 21.06.2013 18:34

Hallo Jens,

dass die Drehbühne nicht losfährt, kann an verschiedensten Dingen liegen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
1. Der Verriegelungsbolzen fährt nicht weit genug aus
(kann an zu hoher Federvorspannung der Rückholfeder liegen(unwahrscheinlich), oder mechanischem Klemmen im E-Magnet oder der Führung oder Klemmen in der Drehscheibenwanne (außen). Hier würde ich zunächst bei abgenommener Abdeckplatte dem Bolzen etwas nachhelfen und schauen, ob es dann funktioniert. Ggf. mit etwas vorsichtiger dünnflüssiger Schmierung nachhelfen

2. Der von der schwarzen Scheibe auf dem Rastbolzen betätigte Kontakt schließt nicht richtig oder erst bei zu viel Hub des Rastbolzens (den der E-Magnet dann nicht packt). Hier kann man vorsichtig nachbiegen. Aber aufpassen, nicht dass nachher der Motor zu früh Strom kriegt, wenn der Rastbolzen noch gar nicht frei ist!

3. Der Motor läuft nicht los, weil er nicht funktioniert (hast Du bestimmt schon probiert und ausgeschlossen)

4. Der Motor funktioniert zwar theoretisch, kriegt aber von den Schleifkontakten unterhalb der Drehbühne keinen Strom (das passiert häufig und ist irgendwie schwer abzustellen, weil sich die Kontakte schlecht richten lassen. Mein zweithäufigstes Problem, nach dem "NIcht-Losfahren" der auf der Bühne befindlichen Lok aus ähnlichem Grund. Leider habe ich meine gute Drehscheibe als Kind zu oft unsachgemäß "instandgesetzt" )

Viele Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 21.06.2013 | Top

RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#18 von pepinster , 27.06.2013 00:28

Hallo zusammen,

von der Fleischmann Drehscheibe mit Blechgrube habe ich hier noch ein äusserlich (Bühne, Bühnengeländer) ganz gut erhaltenes Exemplar rumliegen.
Zur Elektrik und Mechanik kann ich nichts sagen, das Teil ist mir einfach so zugeflogen...





Da ich die Scheibe eher doch nicht verwenden werde, wollte ich mal fragen, ob sowas noch begehrt ist. Soll ich die mal in den Verkaufsthread stellen?

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.794
Registriert am: 30.05.2007


RE: Preissituation Fleischmann Drehscheibe 1780

#19 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 27.06.2013 09:41

auf meiner Anlage ist eben solch eine alte Drehscheibe eingebaut. Diese versieht bis heute ihren Dienst recht zuverkässig. Wird allerdings auch nicht übermäßig viel beansprucht. Als Bedienelement habe ich den runden Plastikschalter.

Aber nun eine andere Frage. Die Haftringe für die Rädchen der Rangierbühne sollten erneuert werden. Was nehme ich da am Besten - Bitte teilt mir eure Erfahrung darüber mit. Vielen Dank.


Gruß aus Schwetzingen
Thomas

Bahnler1951

   

Lichtsignale
Wagenbeleuchtung

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen