Bilder Upload

die Signale

#1 von adlerdampf , 16.04.2011 14:58

Hallo Leute,

wenn man sich unser (Fleischmann-)Forum so anschaut, stellt man fest, daß so ziemlich jedes Modell in der einen oder anderen Art und Weise behandelt wird bzw. wurde. Aber etwas wurde noch nicht mit einem eigenen Beitrag bedacht. Die Form- und Lichtsignale, welche Fleischmann im Laufe der Zeit herausgebracht hatte.
Lichtsignale:
Die ersten Signale, die Fleischmann herausbrachte waren Lichtsignale. Ein Haupt- (Block-) und ein Vorsignal. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Von links nach rechts: Lichtvorsignal, Lichthauptsignal, neues Lichthauptsignal. Ein neues Lichtvorsignal fehlt mir leider.


In der "Neuzeit" kam dann ein Licht-Abdrücksignal hinzu.


Die Formsignale:
Erst viele Jahre später brachte Fleischmann dann Formsignale heraus. Wobei es die Formabdrücksignale schon seid den 50er Jahren gab. Dies hier ist die aktuelle Version des Formabdrücksignals. Es wird rein mechanisch angetrieben. Elektromagnetisch ist nur der Antrieb für die Entkupplung, das Signal wird mitbewegt. Hier fehlt mir leider die Ursrungsausführung.




Die Formhaupt- und Vorsignale bestachen durch eine Detailtreue und Filigranität, wie es sie bei industriell gefertigten Modellen bis dato noch nicht gab.
das Formhauptsignal

Formvorsignal

Da die Formsignale aufgrund des recht schmalen Antriebs nicht gerne von alleine aufrecht stehen bleiben(ohne zu kleben oder zu schrauben), gab es eine Metallklammer mit dehren Hilfe das Signal am Gleis fest gemacht werden konnte. Sehr empfehlenswert für die Teppichbahn.
zweiflügelige Formhauptsignal an einem Gleisstück mit Metallklammer

hier die Metallklammer ohne Gleis. Diese Ausführung der Metallklammer gab es für das Modellgleis. Das dieses Gleissystem nicht mehr gebaut wird, gibt es diese Klammer nun auch nicht mehr.


Und dann noch zwei Bilder mit Anwendungsbeispielen:
Formvor- und Formhauptsignalkombination

ein- und zweiflügeliges Formhauptsignal


Im aktuellen Katalog sind jetzt nur noch das Lichthaupt- und Lichtvorsignal, sowie das Formvor-, Formhaupt- und das zweiflügelige Formhauptsignal vorhanden.
Das Formvorsignal für das zweiflügelige Hauptsignal und die Abdrücksignale (Form- und Lichtsignal) sind aus dem Katalog verschwunden.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.184
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 09.10.2015 | Top

RE: die Signale

#2 von Jerry ( gelöscht ) , 16.04.2011 20:52

Hallo Karsten,

Danke für diesen äußerst interessanten Bericht!

Was mich noch interesseren würde: Was ist bei welchem Signal aus Metall bzw. Blech oder Guss?



Grüße

Jerry

Jerry

RE: die Signale

#3 von adlerdampf , 16.04.2011 21:16

Hallo Jerry,

Lichtsignale:
aus Metallguß alles, außer:
bei den Alten der Fuß mit den Anschlußklemmen (Kunststoff zur Isolierung),
bei den Neuen das kleine Ersatzsignal (schwarzes Steckteil unter dem Signalschirm)
das Abdrücksignal ist komplett aus Kunststoff

Formsignale:
das Abdrücksignal ist bis auf den Stelldraht welcher den Balken oben bewegt aus Kunststoff
Vor- und Hauptsignale:
Mast aus Metallguß, Abdeckung des Antriebes aus Blech, alle beweglichen Teile (außer den Stelldrähten) und auch das Ersatzsignal (Steckteil unter dem unteren Signalflügel) aus Kunststoff


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.184
Registriert am: 10.03.2010


RE: die Signale

#4 von Jerry ( gelöscht ) , 16.04.2011 21:44

Hallo Karsten,

Danke für die schnelle und umfassende Antwort!

Und ich Metallbruder, Metal-Jünger , muss natürlich das eine haben, das komplett aus Kunststoff gefertigt ist ...



Ciao

Jerry

Jerry
zuletzt bearbeitet 16.04.2011 21:44 | Top

Abdrücksignal 1700/2MS bzw. 1573

#5 von Ochsenlok , 21.04.2011 11:23

Zitat von adlerdampf

Dies hier ist die aktuelle Version des Formabdrücksignals. Es wird rein mechanisch angetrieben. Elektromagnetisch ist nur der Antrieb für die Entkupplung, das Signal wird mitbewegt. Hier fehlt mir leider die Ursprungsausführung.

....die Abdrücksignale (Form- und Lichtsignal) sind aus dem Katalog verschwunden.



Hallo,
hier noch ein kurzer Nachtrag: nicht die Ursprungsausführung des Abdrücksignals, sondern die zweite Variante auf dem Modellgleis-Entkuppler 1700/2 EM, damals einzeln erhältlich unter der Artikelnummer 1573 "Rangiersignal", passend für die elektromechanischen Entkupplergleise beider Gleissysteme (1600/2 MS und 1700/2 EM).

1700/2 MS "El.-Magn. Entkupplungsgleis mit Rangiersignal"


Ansicht von unten: Ohne Signalmast hieß der Artikel "1700/2 EM"

Bei dieser Ausführung sind die Signalscheibe und die beiden Querbalken aus dünnem bedrucktem Blech; der Lagerzapfen ist von außen sichtbar. Mast und Wartungskörbe sind (zumindest bei allen mir vorliegenden Exemplaren) aus schwarzem Kunststoff, waren aber urspünglich (ich vermute vor 1960) ebenfalls aus Blech aufwändig gebogen und mit einer Schraube von oben befestigt, genau wie bei den alten Hauptsignalmasten.
Kann es sein, dass ein solcher alter einzelner Hauptsignalmast für das 1700er Modellgleis-System mit Blechkörben in der Aufstellung noch fehlt (fällt mir jetzt erst auf). Dann kommt eben noch ein Nachtrag...

Das Abdrücksignal finde ich zum letzten Mal im Katalog 2002/3 unter der Artikelnummer 6415 passend zu Entkuppler 6012 des Modellgleis-Sortiments. Definitiv verschwunden ist es im Katalog 2005/6. Leider liegen mir die Kataloge der Jahre 2003/4 nicht vor. Vielleicht kann jemand aushelfen und nachschauen? edit26.09.11: siehe Beitrag #9 ; danke an Michael (@zeppelin).

Danke und viele Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

Hauptsignal 1771, Nachtrag

#6 von Ochsenlok , 01.05.2011 14:58

Hallo zusammen,

wie versprochen, nun noch der Nachtrag mit dem Hauptsignal 1771 mit Blechkorb:


Im Gegensatz zu den von hinten ansteckbaren Plastikkörben wurde der (aufwendig abgekantete) Blechkorb mit einer Schraube im halbseitig offenen Langloch festgeklemmt.

Wie man am Stempel sieht: 27/1 für 1961 (ich weiß, dass mein Vater es in diesem Jahr gekauft hat). Es war das erste und einzige Signal auf meiner ersten Eisenbahn-Anlage

ganz rechts am Rand ist es gerade noch zu sehen. Und so wie es aufgestellt war (hinter der Weichenstraße), hatte es auch irgendwie keinen Sinn.

Viele Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 01.05.2011 | Top

RE: Hauptsignal 1771, Nachtrag

#7 von adlerdampf , 24.09.2011 21:38

Hallo Leute,

hier sind noch mal drei Abdrücksignale.



Bei dem linken und dem in der Mitte sind die Masten, die Mastkörbe und das eigendliche Signal aus Metall. Beim rechten ist der Mast und die Mastkörbe aus Kunststoff, das Signal aus Metall.
Und noch etwas was anders ist bei den Metallsignalen. Die Masten sind gespiegelt! Es sieht jedoch nicht danach aus, als wenn hier jemand Hand angelegt hätte.
Hat da jemand eine Erklärung dafür?


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.184
Registriert am: 10.03.2010


RE: Hauptsignal 1771, Nachtrag

#8 von hansi59 , 24.09.2011 22:32

Tja, das Hauptsignal 1771. Davon hatte ich auch drei Stück auf meiner Anlage. Ich habe mich immer gefragt, wieso die vom Design so schrecklich vorbildfrei waren, im Gegensatz zum Vorsignal, was ja noch halbwegs durchging. (außer, dass man "HP2 erwarten" nicht darstellen konnte, weil die Lampenpaare nicht getrennt ansteuerbar waren.) Ich habe heute noch einige Brawa-Lichtsignale herumliegen, die diese dann endlich ablösen sollten, aber leider ist das nix mehr geworden, ich trat damals in die Ausbildungs- und Mobapausenphase ein und die Anlage wurde eingemottet. Das Torso steht heute noch bei meiner Mutter im Keller.

 
hansi59
Beiträge: 176
Registriert am: 08.08.2011


RE: Abdrücksignal 1700/2MS bzw. 1573

#9 von zeppelin , 26.09.2011 14:33

Zitat von Ochsenlok

Das Abdrücksignal finde ich zum letzten Mal im Katalog 2002/3 unter der Artikelnummer 6415 passend zu Entkuppler 6012 des Modellgleis-Sortiments. Definitiv verschwunden ist es im Katalog 2005/6. Leider liegen mir die Kataloge der Jahre 2003/4 nicht vor. Vielleicht kann jemand aushelfen und nachschauen?



Hallo,
im Katalog 2003/04 ist das Signal noch enthalten, im Katalog 2004/05 nicht mehr.

Viele Grüße
Michael

zeppelin  
zeppelin
Beiträge: 51
Registriert am: 10.07.2009


die Signale

#10 von adlerdampf , 09.10.2011 10:34

Hallo Leute,

hier noch eine Ergänzung zum Thema Signale.
Die Lichtsignale waren ursprünglich fest mit einen Gleisstück verbunden. Erst später gab es die Lichtsignale ohne Gleis.





Und wenn man es genau nimmt, dann ist ja die Weichenlaterne auch ein Signal. Diese ist sogar beleuchtet.
Alles auf diesem Bild ist mir am Samstag in An-und-Verkaufläden zugelaufen.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.184
Registriert am: 10.03.2010


RE: die Signale

#11 von volvospeed , 09.10.2011 13:10

Hallo Leute,

das ist mal ein sehr interessanter Beitrag. Von den alten Lichtsignalen habe ich auch ein paar in meiner Vitrine stehen, nur die Abdrücksignale fehlen mir gänzlich. Dafür hab ich von den Formsignalen einige auf meiner Anlage verbaut. Interessant wäre überhaupt auch mal ein Beitrag mit dem ganzen Zubehör, wie Klemmplatten, Trafos etc. Leider habe ich da noch nicht genügend Exemplare, aber so wie ich Euch kenne..... ;-)


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.403
Registriert am: 10.01.2011


RE: die Signale

#12 von eisenbahnseiten.de , 04.08.2013 21:58

Auch wenn es hier eigentlich um H0-Signale von Fleischmann geht, stelle ich folgende Frage zur Spur N:

Von Fleischmann gab es ein Form-Abdrücksignal in H0 unter der Art.-Nr. 6415 siehe Beitrag Nr. 7.

Weiß jemand zufällig, ob es ein solches Form-Abdrücksignal von Fleischmann auch in Spur N gab?

Wenn ja, würde mich auch die Art.-Nr. interessieren!

Danke vorab.


Grüße aus dem Odenwald
Andreas
Meine Spur N-Modellbahnseite

eisenbahnseiten.de  
eisenbahnseiten.de
Beiträge: 54
Registriert am: 05.07.2012

zuletzt bearbeitet 04.08.2013 | Top

RE: die Signale

#13 von BW-Werner , 05.08.2013 10:07

Hallo,

da ich kein N-Bahner bin, verfüge ich nur über Katalogwissen. In den gemeinsamen H0 und N Katalögen gibt es sowas nicht, auch nicht im N-Katalog 1994/95, den ich auch noch aus der Zeit der getrennten Kataloge habe. Da in dem ziemlich furchtbaren aktuellen Katalog, der wieder H0 und N beinhaltet, auch nichts entsprechendes verzeichnet ist, läßt sich die Frage schon ziemlich sicher verneinen. Fleischmann hatte bei den Gleis-ArtNr ja ein in der Regel recht einfach übertragbares Nummernsystem das durch Austausch der voranstehenden 6 bei H0 durch eine 9 für N zum entsprechenden Artikel führte, in diesem Fall müßte das also statt 6113 die 9113 sein. Die Internetsuchmaschinen spucken dafür aber kein entsprechendes Ergebnis aus, also gab es das wohl wirklich nie.

Gruß Werner

Edit: Damit keine Verwirrung auftritt, 6013/6113 war das Entkupplungsgleis inklusive Formabdrücksignal 6415, ändert am obigen Befund aber nichts.

BW-Werner  
BW-Werner
Beiträge: 288
Registriert am: 11.07.2011

zuletzt bearbeitet 05.08.2013 | Top

   

Fleischmann Messinggleis ("Modellgleis") - Gleisgeometrie
Lichtsignale

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen