Bilder Upload

Bing Kraftlok

#1 von caepsele , 17.02.2011 18:22

Hallo Zusammen,

hier meine neuste Erwerbung: Bing Kraftlok!
Kurz zum Verständnis für die Zeitgenossen die evtl. nicht so in der Echtdampferei involviert sind: letztlich um Kosten zu sparen, wurde schon sehr früh die einfachen Loks mit nur einem Dampfzylinder ausgestattet. Dieser ist bei ihr im Stehkessel und Führerhaus waagrecht liegend untergebracht und treibt über ein Kronrad-Winkelgetriebe die hintere Achse an.

Plank, Carette, Falk - und selbst Märklin - hatten solche "Einsteiger-Loks" im Programm (oft in den Anfangspackungen enthalten)!

Die beiden außen angebrachten Zylinder sind nur Attrape und von der Uhrwerk-Version übernommen. Sie ist damit schon eine etwas bessere Ausführung, denn es gab noch einfachere und kleinere Ausführungen. Wobei Bing die mechanische Ausführung recht aufwendig machte, denn es gab sogar noch einfachere Bauarten ohne Zahnräder und Reibrollenantrieb wie beim seligen Velosolex...
Erstaunlich ist der gleichmässige Lauf durch das Reduziergetriebe und wirklich gute Zugleistung und Laufzeiten von ca. 15 Minuten. Letztlich muss einfacher nicht schlechter sein!
Obwohl zigtausende davon produziert wurden, haben doch recht wenige von ihnen die Zeit und Bubenhände überlebt und im Gegensatz zu damals sind sie dann schon nicht mehr so billig...



Die gestauchten (16,5 cm!) und zierlichen 4-achsigen "Schnellzugwaggons" sind von Bing und Fandor und sind mir mal zugelaufen. Jetzt haben sie ihren Einsatzzweck gefunden...

Das hat schon seinen Reiz wenn die zierliche Lok mit ihren Waggons über die Gleise scheppert.

Am kommenden Samstag 19. Febr. könnt ihr sie in Gaggenau auf der Tischeisenbahner-Ausstellung im Unimog-Museum in Aktion sehen.

Gruß
Harry


caepsele  
caepsele
Beiträge: 709
Registriert am: 03.12.2009


RE: Bing Kraftlok

#2 von Jonas , 17.02.2011 21:06

Moin moin !

Sehr schöne Lok. Hab mal in der Bucht um eine baugleiche Maschine mitgeboten. Hatte aber nicht genug Geld. Ich mag die Technik auch sehr gern. Langsam, gleichmäßig und kraftvoll ist am besten für meine kurvenreichen Bodenbahnen ;). Schön mal wieder Bilder von der Maschine zu sehen. Gibts bald noch mehr Bilder ? Würde mich sehr drüber freuen.
Vielen dank nochmalmal fürs Uploaden des Beitrages.

Gruß
Jonas


Und er läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft......

 
Jonas
Beiträge: 257
Registriert am: 03.02.2009


RE: Bing Kraftlok

#3 von Knorgels , 18.02.2011 07:36

Schönes Bild - immer wieder ein Hingucker !!
Viel Spaß mit dem Teil/den Teilen :-)

Grüßle von nem blechinfizierten aus Obäfrangn :-)

 
Knorgels
Beiträge: 43
Registriert am: 26.01.2011


RE: Bing Kraftlok

#4 von Skimble , 18.02.2011 09:10

Moin Harry,

genau so ein Ding zieht bei mir auch seine Kreise.
Sie ist die einzige Echtdampflok, bei der man sich WIRKLICH zurücklehnen und den Lauf geniessen kann.
Der Zylinder im Führerhaus macht astronomische Drehzahlen aber die Lok läuft ruhig und gleichmäßig.
Bei den anderen Loks braucht es mehr Aufmerksamkeit.

Viele Grüße

Holger

 
Skimble
Beiträge: 1.048
Registriert am: 15.12.2009


RE: Bing Kraftlok

#5 von caepsele , 27.02.2011 15:37

So, nach vielfachen Wunsch - hier noch ein paar Bilder!

Unsere Anlage in Gaggenau. Ein paar von euch waren ja dort. In vollem Tempo den engl. Landbahnhof durchfahrend um die Rampe bezwingend. Passt zwar nicht so ganz zu meinem restlichen englischen Layout - aber was solls. Hauptsache nett und macht Spass! Das hatte uns auch ein netter Schweizer ("Swiss Tinplater"?) gesagt. Mal nicht nur immer MÄ...



Hier im Detail das winzige Triebwerk und eine 20 Cent Münze zum Vergleich


Die kleine Schüssel am hochgebogenen Rohr erleichtert das Abschmieren. Einfach ein paar Tropfen Öl und dann das Maschinchen rückwärts drehen um das Öl in den Zylinder zu saugen. Aber nicht zuviel - Öl im Kessel ist dann auch nicht gut.


Hier sieht man die zwei kleinen Spiritusflämmchen unter dem Kessel.

Das reicht dann trotz des kleinen Kesselchen für die 10-15min. Fahrt.
Bin mal gespannt wie die geplante Kraftlok (siehe auch die Beiträge "Projekt Kraftlok") mal laufen wird. Die dürfte bei dem riesigen Kessel gute 30-40 min. laufen.

Gruß
Harry


caepsele  
caepsele
Beiträge: 709
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 01.03.2011 | Top

RE: Bing Kraftlok

#6 von Stuff , 17.11.2011 19:37

Zitat von caepsele
Hallo Zusammen,

hier meine neuste Erwerbung: Bing Kraftlok!
Kurz zum Verständnis für die Zeitgenossen die evtl. nicht so in der Echtdampferei involviert sind: letztlich um Kosten zu sparen, wurde schon sehr früh die einfachen Loks mit nur einem Dampfzylinder ausgestattet. Dieser ist bei ihr im Stehkessel und Führerhaus waagrecht liegend untergebracht und treibt über ein Kronrad-Winkelgetriebe die hintere Achse an.

Plank, Carette, Falk - und selbst Märklin - hatten solche "Einsteiger-Loks" im Programm (oft in den Anfangspackungen enthalten)!

Die beiden außen angebrachten Zylinder sind nur Attrape und von der Uhrwerk-Version übernommen. Sie ist damit schon eine etwas bessere Ausführung, denn es gab noch einfachere und kleinere Ausführungen. Wobei Bing die mechanische Ausführung recht aufwendig machte, denn es gab sogar noch einfachere Bauarten ohne Zahnräder und Reibrollenantrieb wie beim seligen Velosolex...
Erstaunlich ist der gleichmässige Lauf durch das Reduziergetriebe und wirklich gute Zugleistung und Laufzeiten von ca. 15 Minuten. Letztlich muss einfacher nicht schlechter sein!
Obwohl zigtausende davon produziert wurden, haben doch recht wenige von ihnen die Zeit und Bubenhände überlebt und im Gegensatz zu damals sind sie dann schon nicht mehr so billig...

Gruß
Harry



Hallo Harry,

Bitte entschuldigen Sie mein Deutsch. Ich habe auch diese Lok. Können Sie mir sagen nichts über seine Geschichte?

Wenn es gemacht wurde? War es aus in Deutschland? Ich glaube, mir ist eine englische Version ...

Vielen Dank.

Dan








Stuff  
Stuff
Beiträge: 5
Registriert am: 16.11.2011


RE: Bing Kraftlok

#7 von Ypsilon , 17.11.2011 22:02

Bing Kraftlok Spur 1

Bing Kraftlok in Spur 1 im Einsatz. Man beachte die Dampffahne zur Seite!!!


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Bing Kraftlok

#8 von caepsele , 21.11.2011 14:55

Hello Dan,

is it your first live steamer?

As you allready may know, it's a "Kraft-Lok" (Superforced Loco) from Bing, Nuremberg (in German Nürnberg), Bavaria. With the geared motion this little locos running well, not to fast, and respectivly high load behind.
This model was made in two different versions:
with a flat smoke box, special for the english market
and with a cone-shaped smoke box, which was "fashioned" in aerodynamics at French and German "high speed" locos in the time of pre-WWI. The famous S2/5 and S3/6 of the Bavarian State Railways are fitted with such kind of windcutters.

On your loco is the funnel of the exhaust pipe missing. Lubricating are very simple: a drop of steam oil in the funnel and turn the engine backwards.

Hope my English was good enough...

Regards
Harry


caepsele  
caepsele
Beiträge: 709
Registriert am: 03.12.2009


RE: Bing Kraftlok

#9 von Stuff , 24.11.2011 00:37

Zitat von caepsele
Hello Dan,

is it your first live steamer?

As you allready may know, it's a "Kraft-Lok" (Superforced Loco) from Bing, Nuremberg (in German Nürnberg), Bavaria. With the geared motion this little locos running well, not to fast, and respectivly high load behind.
This model was made in two different versions:
with a flat smoke box, special for the english market
and with a cone-shaped smoke box, which was "fashioned" in aerodynamics at French and German "high speed" locos in the time of pre-WWI. The famous S2/5 and S3/6 of the Bavarian State Railways are fitted with such kind of windcutters.

On your loco is the funnel of the exhaust pipe missing. Lubricating are very simple: a drop of steam oil in the funnel and turn the engine backwards.

Hope my English was good enough...

Regards
Harry





Thank you Harry!

Yes this is my first steamer, I actually bought it because of it's tale in history, it's incredible to think it was made nearly 100 years ago!

Yes the funnel is missing - I actually don't even have a burner for it unfortunately. I intend to make a burner however, and I shall have it running again. :D

Many people have told me different dates for it's manufacture ranging from 1914 - 1923. I know it was definitely made in Germany.

Many thanks,

Dan

Stuff  
Stuff
Beiträge: 5
Registriert am: 16.11.2011


RE: Bing Kraftlok

#10 von caepsele , 24.11.2011 16:04

Hello Dan,

the burner is quite often missing! But it's a simple wick burner. If you like, I but some pics in here.
I used tin plate of 0,3mm, it's very easy to cut. Easy for soft soldering as well.

The tender is also missing? But there are enough in ebay for little money. Bing used the same kind of tender for the clockwork and electric locos.

The British market was a big buisiness for Bing! Bing also produced scale models for Bassett-Lowke since 1902.
This type of loco was produced till Bing stopped the toys production in 1931.

Regards
Harry


caepsele  
caepsele
Beiträge: 709
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 24.11.2011 | Top

   

Bing Güterwagen 10/562
Bing Frischdampf?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen