Bilder Upload

Die Hunsrückbahn: Führerstandsmitfahrt einmal anders...

#1 von Musseler , 14.02.2011 12:42

Liebe Leute,

das folgende Video aus meiner Region hat es in sich: 6,1 % Steigung (da rede noch einer von vorbildgerechten Steigungen bei der Modellbahn), das Hubertusviadukt und alles im Formel 1-Tempo mit einem Uerdinger, der dank "Biturbo und Breitreifen" die Strecke in einem unglaublichen Tempo meistert. Das Video ist einfach mal was anderes. Aber seht selbst:



Leider ist die Strecke nur noch ein Torso. Sie führte früher von Boppard über Kastellaun nach Simmern. Derzeit haben die neuen Triebzüge, die eingesetzt werden sollen, Probleme mit der Steilstreckenzulassung. es fahren also immer noch die 218er der DB im Auftrag des privaten Unternehmens.


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!

 
Musseler
Beiträge: 2.096
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 14.02.2011 | Top

RE: Die Hunsrückbahn: Führerstandsmitfahrt einmal anders...

#2 von Ochsenlok , 14.02.2011 13:14

Hallo zusammen,

nicht nur für Einheimische ein wirklich interessantes Video. Bin schon tausendmal unter der Bahnstrecke auf der A61 durchgefahren und hab´schon etwa ein Dutzend mal dabei die 218 mit ihren zwei Silberlingen in mäßiger Geschwindigkeit auf der Brücke kreuzend gesehen und mich oft gefragt, ob sie auch heil "die Böschung" runterkommt nach Boppard, denn wenn man mit dem Auto auf der "parallel"*) verlaufenden Landstraße fährt, muss man ganz schön in die Eisen gehen. Ürsprünglich war die Steilstrecke als Zahnradbahn ausgebaut, und es verkehrten z.B. preußische T26-Lokomotiven. Nach dem Abbau der Zahnstange kamen später dann 94er mit Riggenbach-Gegendruckbremse und Zylinder-Wasserkühlung zum Einsatz. Man kann auf dem Film erahnen, welche Kraftanstrengung auch die Bergfahrt für die Maschinen (und Personale in den Tunnels!) bedeutete.

Danke für den Link
Dennis

*) tatsächlich kann man die Bahnstrecke von der Straße aus überhaupt nicht sehen, weil sie einen ganz anderen Verlauf nimmt; deshalb ist das Video ja auch so interessant!

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.394
Registriert am: 03.04.2010


RE: Die Hunsrückbahn: Führerstandsmitfahrt einmal anders...

#3 von Musseler , 14.02.2011 13:19

Hallo Dennis,

als Ortskundiger hats Du sicher auch die Peinlichkeit der Steilstreckenzulassung der St..er-Fahrzeuge verfolgt. Wie kann man nur ein Fahrzeug bestellen, ohne die Anforderugen genau zu definieren....Bin mal gespannt, wann es soweit ist...

hier noch ei wenig Lektüre:Mainzer Rhein-Zeitung


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!

 
Musseler
Beiträge: 2.096
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 14.02.2011 | Top

   

VEB Waggonbau Görlitz
Alter Trickfilm

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen