Bilder Upload

Schienenzeppelin 3077

#1 von plattenwechsler , 06.04.2008 16:15

Moin,
auf dem Flohmarkt heute habe ich mal wieder mehr Geld gelassen, als ich vorhatte Ein Kruckenberg-Schienenzeppelin (3077) und ein Akkutriebwagen samt Steuerwagen (3028 + 402, alles neuwertig, aber ohne Verpackung, sorgten dafür, daß nur noch Kleingeld im Portemonnaie verblieb. Eigentlich wollte ich heute abend Essen gehen, jetzt gibt's Tiefkühlpizza (natürlich vorher warm gemacht ).
Der Propeller des Zeppelins beginnt sich schon bei niedriger Spannung wie Hulle zu drehen, wenn der Wagen noch steht, das ist glaube ich richtig so, oder? Bei Rückwärtsfahrt dreht sich der Propeller nur ganz langsam und ruckartig, das wundert mich schon eher. Und der Propellermotor macht bei Vorwärtsfahrt einen Höllenlärm, rückwärts klingt es viel gesünder. Er ist auch anders konstruiert als die "normalen" Motoren - ich konnte keine Schmierstelle entdecken. Ist das alles so vorgesehen und normal, oder muß ich da nochmal bei?
Danke im Voraus
Marc


plattenwechsler  
plattenwechsler
Beiträge: 204
Registriert am: 20.09.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#2 von tischbahn , 06.04.2008 17:07

Hallo Marc,

...also was mich immer mehr wundert. Hier im Forum scheint es einige Leute zu geben, die immer wieder was vom Flohmarkt heimtragen. Du gehörst ja auch dazu !!
Gehst du des Frühen Morgens schon, wenns noch dunkel ist : ??

Auf unseren Flohmärkten kannst du vielleicht einen Hausstand gründen, oder deinen Kleiderschrank auffüllen. Wenn du Glück hast findest du ja noch ein paar Bergromane, aber Modellbahn : ???
Und wenn doch mal dann ist alles alt,.... da hat dann der 20jährige Besitzer schon in den 50er Jahren damit gespielt,.... so alt ist das

Viel Spaß mit deinen Neuanschaffungen...

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.137
Registriert am: 23.11.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#3 von plattenwechsler , 06.04.2008 17:39

Hallo Horst,
vorm Aufstehen bin ich nicht gerade losgezogen, aber gegen 8.45. Die Zeit ist günstig, ab 10 gibt es nur noch Plünn. Der Flohmarkt fand außerdem in einer geheizten Halle statt - nicht gerade von Nachteil für Modellbahn
Wieso ist der Propeller nur so komisch orange? Kann mir nicht vorstellen, daß das beim Original auch so war
Gruß
Marc


plattenwechsler  
plattenwechsler
Beiträge: 204
Registriert am: 20.09.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#4 von Pete , 06.04.2008 18:45

Hallo Marc,

denk bei dem Teil lieber nicht über das Original nach! Das hatte nämlich auch keine Drehgestelle sondern ein 2-achsiges Fahrgestell ... :

Wenn er dir trotzdem gefällt, freu dich einfach dran und laß ihn wie er ist !

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.072
Registriert am: 09.11.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#5 von plattenwechsler , 06.04.2008 22:17

Hallo,
klar bleibt alles, wie es ist
Trotzdem: Muß der Propellermotor so einen Krach machen?
Schöne Woche!
Marc


plattenwechsler  
plattenwechsler
Beiträge: 204
Registriert am: 20.09.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#6 von CCS , 06.04.2008 22:31

Zitat von plattenwechsler

Trotzdem: Muß der Propellermotor so einen Krach machen?



Hallo Marc,

theoretisch nicht. Aber praktisch ist das Modell genauso konstruiert wie Du es beschreibst. Mit ein wenig Fett auf dem Zahnradpaar zum Propeller kann man das dämpfen, man kann auch Dämmaterial unter das Dach kleben. Aber so wie Du es beschreibst kam der Zug von Märklin.

Darüber hinaus gab es Exemplare in der Erstauslieferung bei denen das Zahnrad des Propellers am Gehäuse schleift. Die sind dann nochmal lauter, aber der Propeller kommt auch nicht wirklich auf Touren.

Das der Propeller bei Rückwärtsfahrt nur "im Standgas" läuft ist ebenfalls so richtig und beabsichtigt. Das Original konnte mit Propellertrieb nämlich nur Vorwärts fahren, rückwärts kam ein Hilfsantrieb zum Einsatz.

Das das Original die meiste Zeit nur zwei Achsen hatte ist auch richtig. Aber das Original hatte auch ein Lenkrad. Denn der Achsabstand war so groß, das man bei engeren Radien lenken musste.


mfg

CCS

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#7 von sulka , 06.04.2008 23:31

hallo marc,

wie ccs schon schreibt, - das iss so

die sirene sind die beiden metallzahnräder des hochtourigen flügelantriebes, 'prinzip kreissäge'.
fett drauf tun hilft nicht lange, die zentrifugalkraft ist zu groß. ein versuch wäre vielleicht ein haftendes fahrrad- oder motorsägen-kettenöl wert.

bei den ersten, dem 3077, war der flügel knalle-orange. spätere ausführungen hatten auch andere farben und, ich meine, auch mal nen zweiflügligen prop.

das fahren mit dem teil ist schon etwas speziell. der losrennende prop und das verzögerte anfahren vermittelt einem das gefühl er würde tatsächlich vom propeller getrieben. ich finde das ist ein gelungenes feature und alles ohne elektronik !

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 550
Registriert am: 19.11.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#8 von Heinz-Dieter Papenberg , 07.04.2008 12:22

Hallo Leute,

gehen wir doch einnal in der Zeit zurück und zwar in das Jahr 1931. Der Kruckebberg Schienenzeppelin befindet sich auf seiner Werbetour durch Deutschland und erreichte dabei auch den kleinen Bahnhof "Heinhausen".

Hier der Augenzeugen Bericht von unserem Reporter Flinke Feder.

Es ist noch früher Morgen und der kleine Bahnhof ist noch Menschen leer. Im angeschlossenen BW warten die DRG Loks auf ihre Einsätze. Es war sogar eine Belgische S 3/6 über Nacht in dem Schuppen.

Plötzlich gibt es ein noch nie dagewesenes Geräusch, es ist wie ein lautes Brummen und Summen das man da hören kann. Der Krach wird ohrenbetäubend als plötzlich eine silberne Zigarre durch den Bahnhof schießt und zum stehen kommt. So was habe ich noch nie gesehen. eine silberne Zigarre auf Rädern mit einem Flugzeugpropeller am Heck. Ich lasse doch glatt meine spitze Feder fallen als ich das gesehen habe.

Die Stille ist fast erdrückend als dieser Propeller zur Ruhe kam, aber das dauerte nicht lange und er wurde wieder angeworfen. diese silberne Zigarre stand immer noch reglos auf den Schienen, erst als der Propeller schneller wurde fuhr diese Zigarre langsam an und schoß anschließend aus dem dem kleinen Bahnhof "Heinhausen".

Von diesem Ereignis wird man wohl auch noch in 100 Jahren voller Erfurcht sprechen.

hier nun die Bilder des Tages.




















einen kleinen Film gibt es auch noch zu sehen

http://www.myvideo.de/watch/3883445

Viel Spaß wünscht Eure

Flinke Feder, Reporter der Heinhausener Nachrichten


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 19.861
Registriert am: 28.05.2007


RE: Schienenzeppelin 3077

#9 von Pete , 07.04.2008 12:37

Hallo Heinz-Dieter,

flotte Schreibe hat dein Reporter! Und du hast sogar die Rückwärtsrekordfahrt (mit den dafür gefertigten Spezialdrehgestellen ) dargestellt!

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.072
Registriert am: 09.11.2007


   

meine neue 3032 BR 81
Schwedische Baureihe F von Märklin

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen