Bilder Upload

Kindheit ausgepackt mignon EK 1001

#1 von secundos , 31.03.2008 12:21

Hallo
als Rentner kommt man dazu aufzuräumen, auszupacken u.v.m. Aus meiner Kindheit ist noch vieles vorhanden, so auch die alte mignon-bahn im Originalkarton. Dazu ist noch da die Lok, Tender, 3 Wagen viele Schienen und der Transformator. Beim Betrachten der migon-Seite viel mir auf, dass auch noch der Bahnhof (der später bei Fleischmann benutzt wurde) mit dem roten Dach und Tunnel als mignon-Teile da sind.
Tja, einerseits habe ich mich gefreut diese Dinge wieder zu sehen, anderseits ein Problem, der Trafo wurde seinerzeit zweckentfremdet und scheint nicht mehr zu funktionieren. Ob die Lok noch geht, weiss ich nicht.
Als Mensch mit wenig feinmechanischer Geduld frage ich mich, wo kann man Trafo und Lok durchschauen lassen, um dann zu entscheiden, was gechieht mit der Bahn.
Daher mein Einstieg bei Euch und auch die Frage was Ihr mir dazu empfehlen könnt im Raum Freiburg.
Gruss secundos


secundos  
secundos
Beiträge: 3
Registriert am: 31.03.2008


RE: Kindheit ausgepackt mignon EK 1001

#2 von Pete , 31.03.2008 16:56

Hallo,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

In der Freiburger Ecke kenne ich mich leider nicht aus, aber ich denke einen Trafo durchzumessen sollte jeder Elektriker schaffen.
Aber solltest du Bilder von deiner Bahn haben, dafür sind wir Bilderjunkies( ) hier immer zu haben!

Gruß aus München,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.361
Registriert am: 09.11.2007


RE: Kindheit ausgepackt mignon EK 1001

#3 von secundos , 31.03.2008 21:13

Zitat von Pete
Hallo,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

In der Freiburger Ecke kenne ich mich leider nicht aus, aber ich denke einen Trafo durchzumessen sollte jeder Elektriker schaffen.
Aber solltest du Bilder von deiner Bahn haben, dafür sind wir Bilderjunkies( ) hier immer zu haben!

Gruß aus München,
Peter



Grüße nach München aus Freiburg,

Peter, vielen Dank für Deine und auch weitere direkte andere Antworten auf meinen Einstieg. War doch überrascht über die schnelle Ressonanz. Werde erst mal ganz trivial mit einem Fleischmann-Trafo bei Gelegenheit testen, ob die Bahn damit läuft. Meine Kinder hatten sich seinerzeit den mignon-Trafo ausgeliehen (Fleischmann-Nutzer) mag sein, daß daher das Problem stammt. Aus der Fleischmann-Spielzeit gibt es auch noch ältere und jüngere Schienen, da ist Platzgründen sicher auch noch Handlungsbedarf. Dies trifft auch auf viele Faller-Häuschen, von gutem Zustand bis zu Schrottzustand zu.

Herzliche Grüsse aus Freiburg

secundos


secundos  
secundos
Beiträge: 3
Registriert am: 31.03.2008


RE: Kindheit ausgepackt mignon EK 1001

#4 von CCS , 31.03.2008 21:44

Hallo secundos,

Lasse niemand an die Lok der noch nie eine MIGNON-Lok zerlegt hat. Auch niemanden der sich "sonst gut mit alten Modellbahnen auskennt". Der Umschaltmechanismus mit der Dampffahne verlangt beim zerlegen und beim zusammenbau eine kundige Hand die weiss wie es geht, ohne die Kontakte zu beschädigen.

mfg

CCS

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: Kindheit ausgepackt mignon EK 1001

#5 von tischbahn , 31.03.2008 23:05

Hallo secundos,


Zitat von ccs
Lasse niemand an die Lok der noch nie eine MIGNON-Lok zerlegt hat. Auch niemanden der sich "sonst gut mit alten Modellbahnen auskennt".



....dem kann ich nur voll zustimmen.

Zitat von ccs
Der Umschaltmechanismus mit der Dampffahne verlangt beim zerlegen und beim zusammenbau eine kundige Hand die weiss wie es geht, ohne die Kontakte zu beschädigen.



Das Zerlegen geht noch relativ flott von der Hand, aber dann..... :

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.238
Registriert am: 23.11.2007


RE: Kindheit ausgepackt mignon EK 1001

#6 von secundos , 06.04.2008 18:14

Hallo Mignon-Fans,

habe sowohl direkt im Forum als auch per E-Mails sehr aufschlussreiche Infos bekommen. Daß der Mignon-Trafo anscheinend nicht funktioniert und die Mignon nicht läuft liegt wahrscheinlich daran, daß früher sicher mal mit falscher Spannung dran gegangen wurde. Sehr bedauerlich!
Vielleicht sogar der Anstoß für mich, die Mignon-Bahn, wenn auch die Mignon-Zusatzteile Tunnel und Bahnhof aus den Garagenkartons ausgegraben sind, sie anschliessend in fachkundige Sammlerhände zugeben. Das würde ich aber hier dann nochmal ansprechen.
Für diesmal recht herzlichen Dank für die Infos und vielen Anregungen.

Grüße secundos


secundos  
secundos
Beiträge: 3
Registriert am: 31.03.2008


RE: Kindheit ausgepackt mignon EK 1001

#7 von elaphos , 21.04.2009 00:03

Falsche Spannung wäre das letzte, an das ich denken würde. Eher an unkundig zerlegte und wieder zusammengesetzte Lok - eine Schraube gelöst und zwei linke Hände und alles ist im Eimer. Auch der Trafo mit zerbröselnden Kunststoffteilen und alten abgebrochenen Drähten ist ein bekanntes Problem, natürlich auch der Kunststoffklotz, der die Umschaltkontakte in der Lok hält, hat die 60 Jahre seit Herstellung oft auch ohne Zugriff nicht überstanden.


 
elaphos
Beiträge: 1.631
Registriert am: 20.04.2009


   

einige Links zur Mignon Bahn
Kleine Lok sucht.....

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen