Bilder Upload

RE: Umbau einer TT800 mit geregeltem Decoder

#26 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 15.01.2008 07:44

Zitat von h.-h.kiltz
Dann habe ich der Lok einen ESU Lopi 3 verpasst und sauber einjustiert.
Die 53 Jahre alte Lok fährt jetzt seidenweich und ganz leise. Es ist eine wahre Freude. Da kann sich manche moderne Lok etwas abschneiden



hi h.h.,
klingt gut. ich bin auch jemand, der die alten loks liebt, sie aber auch gerade deshalb mit den vorteilen der heutigen technik vereint.
sound wäre mir allerdings auch zuviel

Epoche IV UIC

RE: Umbau einer TT800 mit geregeltem Decoder

#27 von Haennie , 15.01.2008 11:47

Hallo,
bin sehr erfreut, dass auch andere Modellbahner sich trauen, alte Modelle zu digitalisieren. Wie schon gesagt, habe ich auch alte Schätze umgerüstet. SK800 und TM800, Bullaugenloks fahren jetzt noch besser und werden jetzt nicht nur in der Vitrine bewundert. Ein Rückbau, ist jederzeit möglich. Nur warum eigendlich? Ich erfreue mich, dass ich die alten Loks besitze und jederzeit zur vollen Begeisterung einsetzen kann.
Ich werde sie nicht verkaufen, und falls ich ablebe, haben höchstens meine Nachfolger Probleme. ... Aber an sowas möchte ich noch nicht Denken....
Gruß Hans

 
Haennie
Beiträge: 505
Registriert am: 10.09.2007


RE: Umbau einer TT800 mit geregeltem Decoder

#28 von sulka , 15.01.2008 14:33

moin kollegen,

letztlich kommt es auf das persönliche einsatzkonzept an wie man alten loks etwas gutes tun kann.
wie es h.h. kilitz und hans schön geschrieben haben, lieber ein paar (rückrüstbare) moderne applikationen als den rest des lebens in der vitrine dahin dämmern.
bei vorhandenen loks ist es keine frage und der gebrauchtmarkt bietet immer wieder optisch tadellose aber technisch manipulierte modelle welche dazu prädestiniert sind.
wer einen sehr hohen betrag für 1a material im originalzustand erwirbt wird seinen grund dafür haben und das wird eher selten die absicht des umbaus sein.
wie es schon gesagt wurde, auch seltene teile entstammen letztlich einer industriellen fertigung und somit kann von einer gewissen stückzahl ausgegangen werden.
wenn ich mir betrachte was an alten fahrzeugen, sprich 50er,60er jahre angeboten wird, habe ich den eindruck es wären mehr geworden und die preise hätten sich stabiliert bzw. wandern auch nach unten.
ich halte es dadurch erklärbar, da einerseits die erstbesitzer weniger werden (wer sagen wir mal im alter von ca. 30 jahren in den 50/60rn neue loks gekauft hat ist jetzt 70-80 jahre alt. andereseits kommt hinzu, daß in den 50/60rn die eisenbahn DAS spielzeug war, es geburtenstarke jahrgänge gab und die wirtschaft allgemein prosperierte. heute hingegen läuft modellbahn (wie in einem anderen thread erörtet) unter 'ferner liefen' bei den spielsachen für geburtenschwache jahrgänge wirtschaftlich stärker gebeutelter eltern. ein gewisser überhang trotz schwund wäre also folgerichtig.

ich erinnere mich an eine auktion vor jahren bei der ein ganz frühes und perfektes CCS 800 für einen wahnsinnsbetrag den besitzer wechselte. das modell konnte vor gebotsabgabe auf absprache im tresorraum einer bank begutachtet werden .... nun, jeder sollte mit dem hobby nach seiner façon selig werden.

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 550
Registriert am: 19.11.2007


RE: Umbau einer TT800 mit geregeltem Decoder

#29 von Thilo , 15.01.2008 17:11

Hallo,

auch bei mir fahren die alten Schätzchen digital. Wobei ich (leider oder zum Glück) keine richtigen Sammlerstücke habe. Die ältesten dürften meine CM800 (89 02, 3021 (V200 056) und die 3048 (01 005) sein. Während 3108 (44) und 0050 (30er Jahre "Modelle") "nur" Replikas sind.

Anders als meine "neuen" Modelle (70er Jahre aufwärts) haben meine Oldies als Dekoder den ungeregelten Uhlenbrock AnDi erhalten. Die Fahreigenschaften verändern sich gegenüber dem analogen Originalzustandes wenig oder gar nicht und ich muß nur den Umschalter gegen den Dekoder tauschen ohne Veränderungen am Motor vornehmen zu müssen.

Die 3048 (01 005) habe ich in den letzten Tagen anläßlich einer Fahrgestell- und Motorreingigung noch einmal etwas verändert (als sie in mein Kinderzimmer kam, war sie bereits nun ja ... sehr stark bespielt). Eine Photositzung folgt in den nächsten Tagen und dann würde ich sie euch gerne noch einmal richtig vorstellen (wenn ich darf).

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Umbau einer TT800 mit geregeltem Decoder

#30 von sulka , 15.01.2008 17:19

hallo thilo,

auf eine genauere präsentation deine BuBa 01 005 freue ich mich.

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 550
Registriert am: 19.11.2007


   

Hilfe !!! wer kennt diese Märklin V 200 ???
ein paar fotos von meiner Märklin 50er Jahre Anl

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen