Bilder Upload

Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#1 von sulka , 05.02.2008 19:08

moin kollegen,

ich habe eine praktische werkstattfrage.
1993 brachte märklin eine überarbeitet BR 03 (z.b. 3085) heraus. ich hab jetzt leider nur überarbeitete hier und keine alte version um es selbst auszuprobieren:

paßt das gehäuse der überarbeiteten version auf das fahrwerk der alten ?
oder gibt es da z.b. einen gehäuseklaffer an der feuerbüchse über dem nachlaufgestell oder hakt sonst etwas gröber ?
vielleicht hat ja einer beide varianten und kann mal in einer museminute versuchen die gehäuse zu vertauschen.

zur differenzierung:
die alte hat vernickelte räder und keine nachbildung des gelochten längsträgers unterhalb der feuerkiste. und ich denke, anders aufgebaute vor- und nachlaufgestelle. der rest, absehen von den stirnlampen sollte relativ ident sein.
die neue hat geschwärzte räder etc.

danke & gruß

klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#2 von 410 NG , 05.02.2008 19:20

Klaus,

...also das Teil hab ich in 73 gekauft, und hat seinerzeit was um die 112 DM gekostet ? wenn mich mein Filter hier nicht im Stich läßt, aber ob das Dingens passen tut ?


Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#3 von sulka , 05.02.2008 19:28

hallo NG,

zur not kauf ich einfach mal eine auf verdacht in der bucht, fürn 70er sollte ich eine altbrauchbare bekommen ...
wenn es denn aber so einigermaßen paßt bräuchte ich aber lediglich das fahrgestell und den umlauf mit den lampen und bügeln. allerdings nicht die steuerung mit dem draht, sondern schon die version mit der richtigen stange.

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#4 von ET426 , 05.02.2008 19:43

Ich habe beide hier, die 160-9 und die 131-?, aber Hütchentausch hab ich noch nicht getestet - mache ich die Tage mal...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#5 von sulka , 05.02.2008 19:58

hallo florian,

prima, das wäre nett.
auf photos verglichen meine ich, bei der alten wäre die guß feuerbüchse weiter nach unten gezogen. dort sitzt bei der aktualisierten ein plastiksteckteil mit dem gelochten längsträger.

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#6 von Thilo , 05.02.2008 20:20

Hallo Klaus,

die 03 und die 41 von Märklin haben das gleiche Gehäuse (soweit nichts neues ). An der Gehäusebefestigung hat Märklin nie etwas geändert. Der größere Aschkasten der alten Version paßt problemlos über die Plastikabdeckungen der neuen Fahrgestelle. Übrigens habe ich die Plastikabdeckungen auch bei meiner alten 41 nachgerüstet, allerdings geklebt und nicht gesteckt (Das Photo habe ich aber gestern von Flickr gelöscht. ).

EDIT sagt, daß ich das Bild auch auf Imageshack habe :

D. h. ich kann munter Hütchentausch zwischen meiner alten 41, meiner neuen 41 und meiner neu/alten 03 (Fahrwerk von blauer Startpackungs-03, Gehäuse von der aktuellen Startpackungs-03, ein Bekannter wollte eine blaue 03 mit Sound haben ) machen.

Alle Klarheiten beseitigt?

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#7 von sulka , 05.02.2008 21:11

hallo thilo,

danke, das hört sich doch schon mal richtig gut an.

ich will ein neueres gehäuse auf ein älteres fahrwerk verpflanzen.
vermutlich muß ich den kürzeren achkasten dann "irgendwie" verlängern.

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#8 von sulka , 05.02.2008 21:23

und weil gerade die 41 in wort & bild ins spiel kam ...

ich hab noch eine 41er aus der 60-jahre-jubelpackung. eigentlich zu jung aber sie gefällt mit ihrem "danebenen" märklin-signet auf den zylindern. und für'n apple & 1 ei in der bucht ist sie schlicht zu schade ...

aber, im 36er radius tut sie sich echt schwer eine konstante geschwindigkeit zu halten, eigentlich nichts gescheites für meine art der fahrerei ...
läuft das alte "vernickelte fahrgestell" der frühen varianten da besser ?
oder sollte ich dem vorschlag eines freundes folgen und mir den teufel ins haus holen, in form eines lastgeregelten dekoders der ja auch im analogbetrieb gewisse wirkungen zeigt ??

die getriebe der 03 und 41 erscheinen mir als ziemlich simple, eher lidschäftige geschichte ... die 03er rennen wie blöd ...

einer SNCF Y50 (3146 ?)(V36 halt) hab ich mal nen 5-pol-trommelkollektor verabreicht mit dem ergegnis eines butterweichen untersetzten fahrverhaltens, ein super rangierhobel ...

gestern gleiches mit einer 03 (3097.10) versucht : anfahren bei 120 auf dem 280er trafo, super höchstgeschwindigkeit auf der geraden, in der großen blechkurve mit ein paar wägelchen selbstständiges anhalten bei 130 ...
ergo: taugt nichts

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#9 von Thilo , 06.02.2008 13:09

Hallo Klaus,

im Fahrverhalten meiner beiden 41er ist kein großer Unterschied. Unter anderen entgleisen sie beide in Rückwärtsfahrt immer an den gleichen Stellen (als einzige!). :

Ich habe auch schon öfters gehört, daß Märklin beim Fahrwerk und Getriebe der 41 kein ganz glückliches Händchen hatte.

Ein lastgeregelter Dekoder würde bei dir überhaupt nichts bringen, wenn du analog fährst. Die Lastregelung funktioniert nur im Digitalbetrieb (wenn der Strom abgeschaltet wird ist er weg, und kann vom Dekoder nicht langsam für den Motor reduziert werden).

Allenfalls der fünfpoliger Motor aus dem Hochleistungsantrieb-Sets von Märklin (60921, 60903 oder (mit grottenschlechten Dekoder) 60760) könnte sich bei dir den analogen Fahrbetrieb bemerkbar machen.

Ich selber fahre digital, behalte aber die alten dreipoligen Motoren mit Feldspule. Ich bin mit dem Fahrverhalten zu frieden.

Viele Grüße

Thilo

PS: Zurück zur 03: der vergrößerte Aschkasten der alten Gehäuse sollte hauptsächlich die Zahnräder verdecken. Bei den neueren Gehäusen war das nicht mehr nötig, da ja die Plastikblenden dazugekommen sind. Ich wollte jetzt aber nicht die nachgerüsteten Blenden bei meiner 41 334 abrupfen um zu gucken, wie es ohne Blenden und neuen Gehäuse aussieht. Sorry.


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#10 von sulka , 06.02.2008 13:47

hallo thilo,

danke. die kosmetische frage wird sich klären wenn ich ein altes fahrwerk hier habe. die plastik ansteckteile gebieten immer vorsicht, zu schnell ist mal eine nase ab.

meine früheren geregelten hiochleistungsantriebe habe ich über die potis immer auf maximale verzögerung und minimale höchstgeschwindigkeit geregelt. das hat sich auch analog deutlich bemerkbar gemacht. bei der 41 geht es um den durchzug, also daß nachgeregelt wird wenn der motor sich plagt. ob das nun geht ? aber das ist eigentlich eine andere baustelle ...

ich werd mich erstmal nach einer 3085 bzw teilen davon umsehen und dann auch mal zeigen was dabei herum gekommen sein wird.

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#11 von sulka , 24.02.2008 15:08

hallo thilo,

nun liefen die ersten tests ...
das alte gehäuse paßt im prinzip genau auf das neue fahrgestell inklusive aschkasten/längsträgeranbauteil, aaber im bereich der frontlampe, luftkessel baut das neue fahrgestell weiter nach hinten, weswegen der kasten unter dem langkessel beim neueren gehäuse nach hinten offen ist. entfernt man diese seite, was von außen nicht sichtbar ist, paßt die chose.
aber auch sonst ist bei genauer betrachtung doch einiges geändert.
das neue gehäuse ab 93 hat eine andere anzahl und anordnung von waschluken am stehkessel, ein anders sicherheitsventil um mal das erste zu nennen. interessant ist auch, daß das unsägliche läutewerk erst ab 93 an dem geänderten gehäuse ist. um so unsäglicher als es ab diesem datum auch eine DR-variante gibt und die blaue pseudo-03.10, damit zwei "vorbilder" welche definitiv niemals eine glocke besaßen. mit glocke ausgerüstet waren nur einzelne loks des bw ulm die am ende ihrer karriere auch auf nebenstrecken verkehren mußten auf denen noch gebimmelt wurde, mithin ein gebiet auf dem die 03en sonst nie heimisch waren. auch die spätere großohrige DRG 03 trägt die glocke ....
das bauteil umlauf mit kesselunterseite ist auch verändert, die lampen gehäuse scheinen mit angegossen und insgesamt deutlich niedriger, daher kommt auch ein anderer lichtleiter zur verwendung. die lglühbirne selbst ist im neueren fahrwerk eingelötet und nicht mehr gesteckt/geschraubt.
neben den augenfälligen neukonstruktionen der laufgestelle ist das geänderte achsgetriebe die wesentliche änderung am fahrwerk. beim alten haben alle treibachsen einseitig zahnkränze, beim neuen wird der vortrieb über die kuppelstangen bewältigt. am tender ist eine NEM-aufnaufnahme verbaut anstelle der geschraubten relex.

alles in allem keine hinderungsgründe den karren an den guß und das plastik zu rücken ))

noch am rande. die alte 3085-03 hab ich mit einem ebay-klassiker der anderen art ersteigert )
anstatt einer beschreibung und aussagefähiger bilder beinhaltete die offerte nur drohungen an die potentiellen käufer, bis hin zur anwaltlichen regelung. der verweis auf witere informationen auf der mich-seite führte nur zu weiteren horrorszenarien in den selbstgestrickten AGB) entweder man ist anwalt und sucht sich etwas zerstreuung ) man läßt solche auktionen einfach laufen oder man sucht sie sich gezielt heraus, genügend verprellte interessenten versprechen gute preise. letzteres hatte ich dann gemacht, schließlich wollte ich kein großes geld ausgeben. auf anfrage bekam ich sogar recht zeitnah verwertbare informationen zum objekt, das war aufgrund der kommentare der einigermaßen zahlreichen negativen und neutralen bewertungen nicht unbedingt zu erwarten. letztlich habe ich zu einem sparbrennerpreis ca. 30% unter den 3085 preisen des wochenendes eine ordentliche, knochentrockene und einigermaßen verstaubte lok im okt und mit allen dokus bekommen. liderlich verpackt, aber das war zu erwarten nach all den bewertungen ....
ein bischen B52 ein bischen warmlaufen und nochmal B52 und die katze schnurrt ...
demnächst an anderer stelle mehr )

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


RE: Mä 3085 - BR 03 mit verschiedenen Fahrwerken

#12 von Thilo , 24.02.2008 18:00

Hallo Klaus,

freut mich, daß es soweit paßt. Bei Gelegenheit kann ich auch einmal Bilder von meinen 41er und meiner 03 machen.

Übrigens befuhr bereits in den 30er Jahren die fabrikneuen 03er regelmäßig mit Personenzügen Nebenbahnen. Carl Bellingrodt hat sie anscheinend genauso oft auf Nebenbahnen photographiert wie mit Schnellzügen auf den Hauptbahnen.

Eine Glocke kann ich auf den Bildern leider nicht erkennen (auch dort wo die Lok richtig steht nicht).

Freut mich, daß du dein Schätzchen bei Ehey? günstig erwischt hast.

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum

 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


   

TT 800 mit mangelnder Zugkraft
GS 800 / 3019

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen