Bilder Upload

Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#1 von Bahnler1951 , 12.09.2010 18:58

guten Abend in die Runde,

kann mir jemand Auskunft darüber geben, von wann bis wann obiger Modellbahnhersteller bestand.
Sitz der Firma war Lausanne/Schweiz.

Ich habe eine Ae 6/8 vor einiger Zeit in Ebay ersteigern können.

Danke

Bahnler 1951

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG 0599.ä.JPG 
 
Bahnler1951
Beiträge: 380
Registriert am: 22.08.2010


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#2 von talentschmied , 12.09.2010 20:08

Hallo !

Also das älteste Modell ist die Ae 6/8 (Nummer 205 ) und wurde 1985 erstmals gefertigt - kostete damals 488,- Sfr.
Dazu sollte das Modell auf dem Bild gehören. Genaue Stückzahl ist nicht bekannt.

In den Anfang der 90er Jahre hat die Firma noch existiert .

Grüße vom Talentschmied


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 504
Registriert am: 22.11.2009


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#3 von Bahnler1951 , 13.09.2010 09:27

Hallo Talentschmied,

vielen Dank für Deine Antwort -

Ich freue mich, solch eine schöne Lok "ergattert" zu haben. Die Fahreigenschaften sind, nachdem ich diese Maschine fast
komplett zerlegen und reinigen musste, jetzt wieder ganz hervorragend. - Eben eine Handarbeitsanfertigung aus Messing -

Habe in Ebay schon die unterschiedlichsten Preise für Modell aus dem Hause "Roxy" gesehen. Mal schauen, vielleicht kann ich nochmals ein Modell dieses Herstellers ersteigern.

Einen schönen Tag


Gruß aus Schwetzingen

Bahnler 1951

 
Bahnler1951
Beiträge: 380
Registriert am: 22.08.2010


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#4 von Albulafan , 13.09.2010 12:33

Hallo

Habe diese Bilder im alten Forum schon mal gezeigt, sind aber offenbar nicht migriert worden:
Wechselstromausführung aus 1985.



mit Grüess, Ueli

 
Albulafan
Beiträge: 53
Registriert am: 23.06.2007


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#5 von Bahnler1951 , 13.09.2010 16:20

guten Tag in die Schweiz,

unterschiedliche Best.Nr. - gleiches Modell.

Bilder meiner Ae 6/8 anbei.

Derzeitiger Wert müsste bei ca. 850 Euro liegen - wenn ich micht nicht irre.


Gruß aus Schwetzingen

Bahnler1951

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_0657-ä.JPG   IMG_0658-ä.JPG   IMG_0660-ä.JPG 
 
Bahnler1951
Beiträge: 380
Registriert am: 22.08.2010


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#6 von talentschmied , 13.09.2010 17:22

Ohje ..... 850,- € ........

Die Preise liegen sicherlich weit darunter- zumal die Loks nicht wirklich vergleichbar sind mit den Modellen von Metrop / Fulgurex.

Die sind halt doch um Einiges gröber gefertigt - liegt sicherlich an der Gußtechnologie für die Gehäuse und auch die Radblenden.

Aber natürlich immer noch um Welten besser als so manches ander Modell der Kunststofffraktion ........

Ich habe übrigens Anfang August schon mal darüber berichtet :

" Die Preise liegen bei Ebay für die beiden 6/8en ( Ae bzw Be) selten höher wie 200..250,- Euro -

Ich hab schon eine leicht bespielte ersteigert - für 80 ,- € .....................".

In meiner Sammlung befinden sich von dieser Lokomotivtype mehrere Loks - unter anderem auch von Metrop und Fulgurex -also "richtige" Messingmodelle.

Selbst für Diese erreicht man kaum mehr als 700,- ... 800,- € - was vermutlich auch daran liegt, daß ROCO solch ein Modell als Großserienmodell im Programm hat.

Übrigens : Falls jemand eine dieser Messingloks haben möchte - Ich würde eine abgeben - jedoch nicht unter 750,- €

Derweil Grüße vom

Talentschmied


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 504
Registriert am: 22.11.2009


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#7 von Limafan , 13.09.2010 19:32

Hallo zusammen

Hier das Original,aufgenommen am 22 August 2010 in Lyss / Schweiz:


...und hier ein durchaus gelungenes Modell der Kunststofffraktion (Roco):


Die Roxypreise schwanken z.T. stark,mit etwas Geduld sind Modelle ab 100 Franken zu haben,allerdings sind solche Messingmodelle nicht so mein Ding.(Meine grösste Enttäuschung war ein Fulgurex-Krokodil,der Antrieb war kaum zu gebrauchen)

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!

 
Limafan
Beiträge: 1.126
Registriert am: 07.01.2010


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#8 von Bahnler1951 , 14.09.2010 12:34

hallo,

die Preise für Ae 6/8 bewegen sich, sofern man dieses Modell überhaupt noch bekommt -wie folgt:

Ae 6/8 203 - 869,00 Euro

Ae 6/8 206 - 490,00 Euro anstatt 698,00 Euro

Ae 6/8 205 - 399,00 Euro ( Ausführung mit zwei Motoren )

Ae 6/8 205 - 864,00 Euro ( nicht mehr lieferbares Modell ) - und genau über dieses Modell reden wir hier.



Fulgurex Ae 6/8 - 1290,00 Euro

Roco Ae 6/8 - 148,80 Euro



Gruss Bahnler 1951

 
Bahnler1951
Beiträge: 380
Registriert am: 22.08.2010


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#9 von Chlauspi , 29.09.2010 16:23

Die Erklärung wegen der beiden verschiedenen Bestell - Nummern ist ganz einfach:

10'010 in der unteren rechten Ecke der Etikette = C.C. (Courant continu) = Gleichstrom
10'011 in der unteren rechten Ecke der Etikette = C.A. (Courant alternatif) = Wechselstrom

Viel Vergnügen mit den schönen Messing - Modellen.

Gruss: Chlauspi

Chlauspi  
Chlauspi
Beiträge: 1
Registriert am: 29.09.2010


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#10 von BR E-69 , 24.01.2015 15:58

Hallo
habe jetzt auch eine E-LOK Ae 6/8 BRAUN der BLS von Roxy in Gleichstrom erworben.
Hat jemand mal Bilder vom Innenleben, ich glaube nämlich das meine keinen Originalmotor mehr hat.


Gruß Frank

BR E-69  
BR E-69
Beiträge: 35
Registriert am: 05.05.2013


RE: Schweizer Hersteller - ROXY-Metrop

#11 von ginne2 , 30.07.2016 19:20

Die 3 Loks in AC zierten bisher schon meine kleine ROXY-Sammlung:



nun kam diese noch dazu:


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther

 
ginne2
Beiträge: 967
Registriert am: 19.05.2010


Zu ROXY-Metrop :

#12 von Charles , 31.07.2016 14:05

Hallo,

Roxy war ein Ableger von Metrop. Herr Engelhard(t) ? von Metrop sagte mir damals, dass man hier hochwertige aber etwas robustere Modelle anbieten wolle, die für den dauernden Anlagenbetrieb geeignet sind. Man zielte dabei vorrangig auf die Wechselstromfahrer.

Mein Kommentar, Roxy sei für Metrop also das was Primex für Märklin sei brachte mir einen blauen Fleck am Oberarm ein :). Ich würde Roxy auf etwa 1985-1990 einschätzen, das Konzept wurde nicht richtig kommuniziert und hat sich leider nicht durchgesetzt. Aber auch Metrop bzw. Metropolitan S.A., deren Geschäftsmodell sich ja an Fulgurex orientierte, gab es ja keine 30 Jahre. Alles Geschichte.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.368
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 31.07.2016 | Top

RE: Zu ROXY-Metrop :

#13 von SET800 , 12.10.2016 14:07

Hallo,
mögliche Märkte für teure Spielsachen sind zeitlich und stückzahlsmäßig stark schwankend.

Vor 30 - 40 Jahren waren mögliche Käufer für 1000.-DM/SFR sehr rar. jetzt gibt es diese mehr.

Derzeit sind die geburtenstarken Jahrgänge von 1945 - 1960 auch von der Kaufkraft her vermögend und könne sich die Träume aus der Kindheit erfüllen. In 25 Jahren ist das Marktfenster sehr sehr klein, es kommen sehr wenige Modelleisenbanhnärrische nach. Und vieles wird an die wenigen Nachfolger vererbt...

SET800  
SET800
Beiträge: 417
Registriert am: 28.12.2011


   

BUCO 51-11 Ae 3/5
Hag 225 (RE 4/4 I)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen