Bilder Upload

RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#26 von aus_Kurhessen , 04.01.2016 23:56

Zitat von Erich-Ludwig im Beitrag #24

Mir ist allerdings aufgefallen, dass die Rokal-Fahrzeuge auch auf dem Zeuke-Standardgleis laufen, auch über die Weichen (dies wurde auch noch unter Tillig hergestellt) - es ist halt doch "nur" ein Hohlprofilgleis.



Hallo Erich,

ich musste damals bei den Berliner-TT-Bahn-Hohlprofilweichen die Radlenker dünner feilen damit die Rokalfahrzeuge mit ihren dicken Spurkränzen drüber fahren konnten. Ich erinnere mich aber auch an damalige Berichte von TT-Bahnern, die die Spurkränze ihrer Rokalfahzeuge abgedreht haben, um keine Probleme mit den Weichen zu haben.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.399
Registriert am: 10.01.2014


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#27 von Erich-Ludwig ( gelöscht ) , 06.01.2016 16:44

Hallo Jürgen

vielen Dank für den Hinweis auf das Abfeilen der Radlenker. Dabei wird klar, dass man um gewisse Arbeiten nicht herumkommt, wenn man kein Original-Rokalgleis (oder nicht genügend Gleisstücke) zur Verfügung hat. Auch das Abdrehen der Räder ist eine Lösung - für mich gehören halt die klobigen Räder genauso zu Rokal wie in H0 zu Trix Express.

Gruß
Erich

Erich-Ludwig

RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#28 von Flanders , 09.06.2017 15:14

Hallo Rokal-Spezis,

was hat es mit diesem roten Streifen auf sich???



Gab es so eine Lackierung beim Vorbild? Ich habe jetzt einige Tenderloks von Zeuke in Spur Null mit genau dieser Lackierung gesehen. Stutzig machte mich vor einigen Tagen auch eine Auktion im englischen ebay. Da wurde eine deutlich bespielte BR 71 von Rokal mit dem roten Streifen versteigert. Ich habe in meiner Sammlung mehrere BR 71 von Rokal. Keine hat den roten Streifen. Kann es sein, dass der rote Streifen nur bei Loks für den Export angebracht wurde? Bitte klärt mich auf...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.186
Registriert am: 02.02.2010


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#29 von Le Rokal , 09.06.2017 18:50

Hallo Frank
Eine rotstreifige BR 71 habe ich auch in meiner Sammlung. Ähnlich wie die in eBay UK vor paar Tagen zu sehen war. Aus welcher Herkunft stammte sie, kann ich leider nicht mehr sagen. Dennoch glaube ich, dass die rotstreifige BR 71 entspricht den Standard von der ersten Serie, die mit Schleifern ausgestattet Variante. Diese sind wohl wie die B1003 gefertigt worden, also mit rotem Streif.
Dann wurde wohl bei Rokal, mit den späteren Varianten ohne Schleifer, optimiert und auf eine zusätzliche Handwerker Vorbereitungsminute verzichtet.

Le Rokal  
Le Rokal
Beiträge: 20
Registriert am: 22.03.2017


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#30 von Flanders , 10.06.2017 14:15

Hallo Pascal,

das könnte stimmen. Alle meine BR 71 sind die späteren Versionen, also ohne Schienenschleifer. Folglich auch ohne roten Streifen. Ich werde demnächst mal darauf achten, ob Loks mit Schienenschleifer den roten Streifen haben.
Gab es den roten Streifen auch beim Vorbild? Oder war das nur eine Rokal-Phantasie?

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.186
Registriert am: 02.02.2010


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#31 von aus_Kurhessen , 11.06.2017 22:38

Zitat von Flanders im Beitrag #30
...Gab es den roten Streifen auch beim Vorbild? ....


Hallo Frank,

das kann ich mir ganz und gar nicht vorstellen.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.399
Registriert am: 10.01.2014


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#32 von mobafan2210 , 12.06.2017 10:07

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #31
Zitat von Flanders im Beitrag #30
...Gab es den roten Streifen auch beim Vorbild? ....


Hallo Frank,

das kann ich mir ganz und gar nicht vorstellen.

Gruß
Jürgen



Hallo Rokalisten.
Habe gerade mal meine 71er Loks angesehen.Ob mit oder ohne Schleifer,alle haben diesen roten
Streifen.Ob die 71er mit roten Streifen für den Export bestimmt sein solten,ist mir neu.
Eines weis ich mit Gewissheit,bei Rokal wurde oft gehuddelt.Alleine die Vielfalt von Schrauben die in
den Lok's verwendet wurden.Es wurde genommen,was gerade vorrätig war.Man darf die damalige Zeit
nicht vergessen.Heute wäre dies undenkbar.

Gruß vom Lok-Dok aus Nettetal

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 141
Registriert am: 25.03.2013


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#33 von Flanders , 12.06.2017 13:36

Hallo Wolfgang,

oooops... das wundert mich! Die Google Bildersuche zeigt nur Fotos von 71'ern OHNE roten Streifen. Im ebay wurden im letzten Jahr auch nur 71'er OHNE roten Streifen gehandelt. Ausnahme: Vor ein paar Wochen wurde in England eine MIT roten Streifen verkauft. Ich besitze sieben 71'er OHNE roten Streifen. Meine Loks sind die spätere Version ohne Schienenschleifer. Dem Beitrag von Pascal nach, scheint die Version MIT rotem Streifen sehr selten zu sein. Jetzt würde mich natürlich mal interessieren, wer aus unserem kleinen Rokal-Universum sonst noch rotstreifige 71'er besitzt. Was sagen die anderen "alten Rokaler" zu diesem Thema? Auch ein Belegfoto für den Index wäre sinnvoll.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.186
Registriert am: 02.02.2010


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#34 von Klein_Elektro_Bahn , 12.06.2017 17:37

Jungs, ihr schreibt wohl gerade "aneinander vorbei"! Jede BR 71 hat einen roten Streifen auf der Seite, aber anscheinend nur einige ganz wenige alte Exemplare darüber einen zweiten roten Streifen auf dem Wasserkasten!

Ich vermute, dass das gezeigte Katalog- oder Deckelbild mit viel "künstlerischer Freiheit" koloriert wurde und ein solcher "zweiter roter Streifen" nie serienmäßig auflackiert wurde. Die aufgefundenen Exemplare mit dieser "Besonderheit" waren dann vielleicht "Werks-Bemalungsmuster" oder wurden einfach von ihren Besitzern angemalt, die ihre Lok genau so haben wollten, wie das Bild sie zeigte ...

Gestern noch hielt ich eine BR 03 mit sauber auflackierten silbernen Kesselringen in der Hand ... Originale Werksarbeit? Wer weiß das schon?

Im kleinen ROKAL-Universum sind nicht alle Auffälligkeiten oder Abweichungen von einem nicht existenten "Standard" erklärbar! Ich kann damit leben ...

K_E_B

PS. @ Frank, Pascal: Habt Ihr Fotos von einer "Zwei-rote-Streifen-71er" oder den Link zur erwähnten UK-ebay-Auktion?


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 943
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 13.06.2017 | Top

RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#35 von Flanders , 12.06.2017 19:03

Hallo Ralf,

da kann ich auch gut mit leben! Meine Frage bezieht sich aber auch auf einen möglichen Grund für den zweiten roten Streifen. Die sehr frühen Loks von Zeuke bzw. Liebmann in Spur-0 haben ebenfalls diesen auffälligen zweiten roten Streifen. (Zeuke T55) War das nur ein Mode-Gag? Vorbildgerecht war das ja laut Jürgens Auskunft wohl nicht.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.186
Registriert am: 02.02.2010


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#36 von *3029* , 13.06.2017 00:59

Hallo zusammen,

interessantes Thema ...,
die BR 71 kenne ich eigentlich nur so wie hier eines meiner Exemplare:



Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.005
Registriert am: 24.04.2012


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#37 von dieKatze , 13.06.2017 19:07

Nun,

meine hat einen roten Streifen auf den Wasserkästen und Schienenschleifer:










Wenn identische Modelle einer zweifelhaften Version unabhängig voneinander an unterschiedlichen Orten aus verschiedenen Quellen auftauchen würde ich von einer Serie ausgehen. Rein aus statistischer Wahrscheinlichkeit. Selten werden verschiedene Besitzer in verschiedenen Städten zufällig exakt dieselben privaten Verbesserungen an ihren Modellen vornehmen. Noch unwahrscheinlicher, daß von diesen zufällig absolut gleichartig veränderten Loks auch noch mehrere sechzig Jahre später überlebt haben. Vielleicht bekommen wir ja noch ein paar zusammen. Meine ist aus Deutschland.



Schönen Gruß,
Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#38 von Flanders , 13.06.2017 19:27

Hallo Ralf,
ich sehe das auch so! Deiner Argumentation kann ich gut folgen! Danke für das Foto!
VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.186
Registriert am: 02.02.2010


RE: die erste modellmäßige Rokal Lok mit Vorbild BR 71

#39 von Le Rokal , 15.06.2017 16:30

Hallo Ralf.
Hier der Link zur eBay Seite der, vor paar Wochen, in UK verkaufte BR71. Beide roten Streifen auf der oberen Fläche des Wassertanken sind in der Fünften Aufnahme sehr gut zu erkennen.
Hier
Besten Gruß an allen.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Le Rokal  
Le Rokal
Beiträge: 20
Registriert am: 22.03.2017


   

ROKAL-Reisezugwagen mit Dachentkuppler
ROKAL ist nicht einfach nur 'ne Modelleisenbahn ...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen